Wandertrilogie Allgäu mit Komfort

Von den vielen hundert Kilometern der Allgäuer Wandertrilogie haben wir hier das „Filetstück“ des Wandernetzes herausgesucht.

Sie sind meist in Höhen von 1.000 bis 2.000 m unterwegs und erleben die Vielfalt des Ostallgäus und des Oberallgäus. Aufstiege bis zu 1.000 Höhenmetern sollten Sie problemlos bewältigen. Die Tour richtet sich an den geübten Bergwanderer, sie ist nicht für völlige Anfänger geeignet. Belohnt werden Sie mit herrlichen Panoramen, authentischen landestypischen Gasthöfen und Hotels mit herzhafter bayrischer Küche.

Unser Büro, im zentral gelegenen Oy-Mittelberg, unterstützt Sie auf Ihrer individuellen Wanderreise und bietet Hilfe und Erreichbarkeit während Sie unterwegs sind. Wenn Sie unter der Woche anreisen, werden Sie von einem Mitarbeiter von Hagen Alpin Tours vor der Tour persönlich begrüßt und erhalten dabei ihre detaillierten Karten und Prospektmaterial. Am Wochenende bekommen Sie ihre Unterlagen vom Wirt des ersten Gasthauses. Wir versuchen, alle sommerlichen Events und Besonderheiten (Viehscheid, Musikfeste usw.) wenn möglich, in ihre Planung mit einzubeziehen.

Unsere Tour beginnt ganz geruhsam in einem komfortablen Dorfgasthaus in Oy-Mittelberg. Dort läßt es sich nach dem Trekking auch gut noch ein paar Tage aushalten. Sie schlafen bei dieser Variante immer in gemütlichen Gasthöfen im Tal mit privatem Bad/WC.

Das komplette Gepäck wird, von uns für Sie, von Unterkunft zu Unterkunft befördert, Sie gehen immer nur mit dem Tagesrucksack. Wenn Sie ankommen, ist Ihr Gepäck bereits im Gasthaus. Dennoch ist die Tour anspruchsvoll. Bei sehr schlechtem Wetter sind manche Etappen eventuell nicht begehbar. Es besteht dann die Möglichkeit, mit dem Gepäck mitzufahren und z.B. nur eine Tageswanderung vom Hotel aus zu unternehmen.

Tipp der Bergführer:
Haben Sie schon einmal eine Alpenüberquerung zu Fuß gemacht? Wir sind spezialisiert auf mehrtägige Gruppen-Wanderreisen mit hohem Erlebnisfaktor - Hagen Alpin Tours

Programmablauf

1.Tag: Ankunft in Oy-Mittelberg
Schon einige Tausend Gäste haben in Oy-Mittelberg ihre Wanderwoche begonnen oder waren dort eine Woche unterwegs. Die extrem idyllische Lage mit einem der schönsten Panoramen der Alpen, die heimeligen Dorfgasthäuser mit Gourmetküche, Kühe, die am Dorfbrunnen trinken, die Stille und Beschaulichkeit, die hier in Mittelberg Zuhause ist, garantiere Ruhe und Entschleunigung vom ersten Augenblick an. Wir von Hagen Alpin Tours haben das Privileg, hier zu wohnen. Gerne sind wir am Anfang Ihrer Wanderreise persönlich für Sie da. Wir sind auf über 1.000 m Höhe, 17 km südlich von Kempten in ländlicher Idylle. Achtung, bitte verwechseln Sie Oy-Mittelberg nicht mit dem Dorf Mittelberg im Kleinwalsertal! Der heilklimatische Kurort ist sowohl mit der Bahn, als auch mit dem eigenen Auto gut erreichbar. Mit dem Zug fahren Sie ca. 6,5 Stunden von Düsseldorf über Kempten zum Bahnhof Oy, mit dem Auto von Frankfurt ca. 3,5 Stunden (Autobahn A7 Ulm-Füssen Ausfahrt Oy-Mittelberg). Am Abend werden Sie im 3-Sterne-Gasthof Rose oder Krone von Hagen Alpin Tours begrüßt. Danach haben Sie die Möglichkeit noch offene Fragen zur bevorstehenden Wanderwoche zu klären.

2.Tag: Von Oy-Mittelberg nach Pfronten
Das herrliche Panorama der Ammergauer Alpen, Zugspitze, Schloss Neuschwanstein und Tannheimer Berge begleitet uns von Anfang an. Durch die idyllischen Dörfer Faistenoy und Haslach geht es zunächst leicht bergab bis zum Grüntensee. Dann steigen wir 750 Höhenmeter durch lichte Wälder bis auf die Alpspitze (1.575 m) und den Edelsberg (1.624 m). Brotzeit oder Einkehr im Sportheim Böck mit grandiosem Panorama auf Wetterstein, Königsschlösser oder auf der urigen Kappeler Alp (Sonntags Musik) möglich. Dann folgt der Abstieg nach Kappel. Von hier aus geht es weiter nach Pfronten im Ostallgäu. Übernachtung im Gasthof.

Gehzeit: ca. 5-6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 800 m / ↓ 850 m

3.Tag: Von Bayern nach Tirol
Von Pfronten Steinach mit der Gondel hinauf zur Bergstation (1.500 m). Dann führt ein felsiger Pfad, teilweise gesichert, zum Joch. Fakultativ für trittsichere und schwindelfreie Bergwanderer bietet sich der Panoramagipfel des Aggensteins (1.899 m) an. Dann hinunter zur Bad Kissinger Hütte zum Mittagessen. Weiter oberhalb der Baumgrenze mit herrlichen Aussichten zur Seben Alpe (1.730 m ) und zum Füssener Jöchle. Von dort Abstieg oder Abfahrt mit der Gondel nach Grän im Tannheimer Tal (Tirol). Mit dem Bus fahren wir bis zum Ort, wo wir die Nacht verbringen.

Gehzeit: ca. 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 650 m / ↓ 1.100 m

4.Tag: Tannheimer Tal - Iseler
Zurück nach Bayern! Von unserer Unterkunft aus geht es mit der Wannenjochbahn hinauf bis 1.600 m. Ein ehemaliger Schmugglersteig führt uns wieder zurück über die Grenze nach Bayern. Oberhalb der Skilifte wandern wir zur Iseler Platz Hütte. Von dort ist es eine knappe Stunde bis zum Gipfel des Iseler (1.886 m). Danach Abstieg in den höchsten und schneereichsten Ort Deutschlands nach Oberjoch (1.145 m) Fahrt mit dem Bus in das Bergsteigerdorf Bad Hindelang, wo wir im Gasthof Quartier beziehen. Unser Gepäck wartet, wie immer, bereits auf uns.

Gehzeit: ca. 5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 500 m / ↓ 900 m

5.Tag: Edmund Probst Haus – Oberstdorf - Sonthofen
Von Bad Hindelang mit dem öffentlichen Bus nur wenige Minuten in das Örtchen Hinterstein. Von hier aus beginnt unsere heutige Etappe hinauf zum Engeratsgundsee auf 1.876 m. Der kristallklare Gebirgssee lädt uns zu einem erfrischenden Fußbad ein. Mit einem herrlichen Panorama auf den 2.593 m hohen Hochvogel geht es weiter in Richtung Laufbichlsee und Koblatsee. Der Weg ist nun weniger anstrengend. Wir freuen uns über eine typische Allgäuer Brotzeit, die wir uns im Edmund Probst Haus munden lassen. Der aussichtsreiche Höhenweg endet an der Nebelhornbahn, die uns bequem in den südlichsten Ort der Republik, nach Oberstdorf, transportiert. Wir bummeln durch den Ort zum Bahnhof und fahren mit der Bahn nach Sonthofen, wo wir übernachten.

Gehzeit: ca. 5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 630 m / ↓ 400 m

6.Tag: Über den Grünten nach Rettenberg
Entlang des Starzlachtales über Almen und vorbei am Grüntenhaus bis zum Gipfel des Grünten (1.772 m). Atemberaubend ist der Blick in alle Richtungen von hier oben. Der Berg wird auch „Wächter des Allgäus“ genannt, weil er freistehend sehr markant die Landschaft prägt. Abstieg zur Kammereg Alpe, wo Sie die nächste Nacht verbringen (Montag Ruhetag!). Genießen Sie den Abend in Ruhe hier am Berghang bevor Sie zur letzten Etappe aufbrechen! (Es ist möglich gegen einen geringen Zuschlag in Rettenberg zu übernachten, fragen Sie uns einfach danach).

Gehzeit: ca. 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.080 m / ↓ 1.100 m

7.Tag: Rettenberg - Oy-Mittelberg
Zum Ausklang verläuft der Weg heute meist ohne große Steigungen entlang auf Höhenrücken (Moränen der letzten Eiszeit) über Vorderburg (Ruine) und dann hinab nach Petersthal. Dort am Rottachsee bietet sich ein Bad an. Die letzte Stunde führt über das Horn (1.130 m) mit nochmaliger fantastischer Aussicht auf Zugspitze und Schloss Neuschwanstein in alle Richtungen zurück nach Mittelberg. Hier im Biergarten der Gasthöfe endet der Weg der Wandertrilogie Allgäu.

Gehzeit: ca. 5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 300 m / ↓ 100 m

8.Tag: Heimreise
Frühstück und anschließende Rückreise mit dem PKW (Gratis Parkplatz in Mittelberg) oder der Bahn.

Wichtiger Hinweis: Es kann jederzeit zu wetterbedingten Änderungen im Tourenverlauf kommen!

Termine und Preise

TermineDZEZ
Mitte Juni bis Mitte Oktober frei wählbar€ 729,-€ 769,-

Preise pro Person in Euro.

Diese individuelle Wanderreise ohne Reiseleitung ist ab 2 Personen buchbar. Wir empfehlen die Anreise unter der Woche. Die Anreise ist täglich möglich! Die Unterkünfte sind auf Anfrage und müssen zum gewünschten Termin auf Verfügbarkeit geprüft werden!

Leistungen

  • 7 Nächte in guten, landestypischen Gasthöfen und Hotels mit privatem Bad/WC
  • Halbpension für die gesamte Reise. (3-4 Gänge Menüs)
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • kostenloses Parken in Oy-Mittelberg während der gesamten Wanderwoche
  • Detailliertes Kartenmaterial
  • Möglichkeit, Etappen auszulassen und mit dem Gepäck mitzufahren (schlechtes Wetter etc.)

Nicht inbegriffen

  • An- und Abreise nach/von Oy-Mittelberg
  • Getränke und nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Bergbahnen & Busfahren, falls nicht gewandert wird
  • Trinkgelder (auch Hotelangestellte freuen sich über eine kleine Aufmerksamkeit)
  • persönliche Ausgaben

Hinweis zur Anreise

Sie können bequem mit Auto oder Bahn nach Oy-Mittelberg anreisen.

Mit dem PKW über die A7, Ausfahrt Oy-Mittelberg, der Beschilderung nach Mittelberg folgend. Der Wagen kann in Mittelberg kostenlos geparkt werden.

Oder nutzen Sie für Ihre Bahnanreise unser Bahnspezial! Sie zahlen für Ihre Bahnfahrkarte den Spezialpreis ab Euro 62,- pro Person in der 2. Klasse mit ICE, EC/IC - Berechtigung. Das Ticket ist nicht zuggebunden. Wir holen Sie in Oy am Bahnhof ab, bitte Ankunftszeit durchgeben. Bitte geben Sie uns bei der Buchung bescheid, ob Sie das Bahnspezial buchen möchten. Bei einer späteren Bestellung fällt eine Servicegebühr in Höhe von Euro 15,- an.

Hin- und RückfahrtPreise 2. KlassePreise 1. Klasse
bis 350 km€ 62,-€ 92,-
ab 351 km€ 102,-€ 152,-

Kindern bis 14 in Begleitung Erwachsener frei.

Unser Büro, im zentral gelegenen Oy-Mittelberg, unterstützt Sie auf Ihrer individuellen Wanderreise und bietet Hilfe und Erreichbarkeit während Sie unterwegs sind. Wenn Sie unter der Woche anreisen, können Sie auf Wunsch eine Einweisung durch unsere Mitarbeiter in unserem Büro erhalten (Mo – Fr 9.00 – 17.00 Uhr) oder wir hinterlegen das Kartenmaterial und die detaillierte Wegbeschreibung an der Rezeption Ihres Gasthofs in Mittelberg. Am Wochenende bekommen Sie ihre Unterlagen direkt im Hotel

Anforderungen/Voraussetzungen

  • Gesunde körperliche Verfassung, gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Ausdauer für Tagesetappen zwischen 4 und 6 Stunden und Höhenunterschiede bis zu 1.200 m. Es gibt auch felsige Passagen, bei denen die Hände zu Hilfe genommen werden müssen. Die reine Gehzeit beträgt täglich zwischen 4 und 6 Stunden.
  • Klima: Bitte beachten Sie, dass im Gebirge immer mit Wetterextremen zu rechnen ist. Insbesondere Anfang Juni liegt oft noch Schnee oberhalb von 1700 m. Bitte beachten Sie daher unsere Ausrüstungstipps!

Klima

Das Klima der Alpen ist wechselhaft. Es kann in den begangenen Höhen bei Schlechtwettereinbruch in jedem Monat des Jahres schneien (jedoch bleibt der Schnee im Sommer natürlich nicht lange liegen). Rechnen Sie mit heißen, sonnigen Tagen ebenso wie mit frischem Wind und Regenschauern. Sonnen- und Regenschutz, Mütze und Handschuhe gehören auf alle Fälle mit ins Gepäck.

Ausrüstungsliste

  • Tagesrucksack ca. 25 Liter Volumen
  • Rucksackhülle bei Regen, Tipp: Rucksack mit einem großen Müllbeutel auskleiden, schützt den Inhalt vor Nässe
  • Bargeld, EC-Karte, Personalausweis
  • Gut eingelaufene, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle
  • 2 Paar Wandersocken
  • 2 bequeme Berghosen, am besten Zipp-Off-Hosen, ansonsten zusätzlich 1 x kurze Hose
  • Anorak mit Kapuze und Regen-Überziehhose (am besten beides aus Goretex, 2 Lagen)
  • Atmungsaktive Ober-und Unterbekleidung
  • Fleece-Jacke oder wärmender Pullover
  • T-Shirts und Hemden (Funktionskleidung aus dem Sportgeschäft)
  • Leichte Sportschuhe oder Sandalen
  • Empfehlung: Teleskop-Wanderstöcke
  • Trinkflasche oder Trinkblase (mindestens 1 Liter), Elektrolyt-, Magnesiumtabletten
  • Kopfbedeckung gegen Sonne, Sonnenbrille, Sonnencreme LSF 30, Lippenschutz
  • Handschuhe und Mütze (leichte Qualität)
  • Badesachen, kleines Handtuch (fürs Baden im Bergsee)
  • Tourenverpflegung (Trockenobst, Kraftriegel, Nüsse, etc.)
  • Waschbeutel inklusive persönlicher Medikamente
  • Erste Hilfe (Blasenpflaster, Pflaster, Tape, etc.)
  • Kleine Taschenlampe oder Stirnlampe
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Freizeitkleidung für den Abend
Blick auf Mittelberg
Blick auf Mittelberg
Kappler Alm
Kappler Alm
Jägerdenkmal am Grünten
Jägerdenkmal am Grünten
Bergsalamander
Bergsalamander
Löwenzahnblüte
Löwenzahnblüte
deftige Brotzeit
deftige Brotzeit
Steinbock
Steinbock