Gardasee-Umrundung mit Komfort

Der Gardasee zieht jedes Jahr zahlreiche Urlauber in seinen Bann. Eine Urlaubsregion mit zahlreichen sportlichen sowie kulturellen Möglichkeiten. Ein Eldorado für Surfer, Biker, Kletterer und Wanderer wie wir es sind.

Ein begnadeter Landstrich, an dem der Sommer länger dauert und das Klima unglaublich freundlich ist. Wohin das Auge blickt, Wasser und wunderbare Berglandschaft, fast wie ein Stück vom Paradies. Dazu kommen italienische Kultur und Gastreundschaft, alles ideale Voraussetzungen für einen perfekten Urlaub.

Auf unserer Route umrunden wir den nördlichen Teil des Gardasees, dort wo die Berge am schönsten sind und die Landschaft für Wanderfreunde äußerst reizvoll ist. Wir wandern auf einsamen und bekannten Pfaden, bewundern den malerischen Ledrosee, steigen auf der Alta Via del Monte Baldo zum gleichnamigen, berühmten Gipfel.

Unser Gepäck wird von Ort zu Ort transportiert.So können wir ganz entspannt mit leichtem Rucksack von Etappe zu Etappe wandern und abends den Komfort einer heißen Dusche und eines bequemen Betts genießen. Sicher werden auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz kommen! Freuen Sie sich auf gesellige Abende mit herzhaften italienischen Schmankerln.

Programmablauf

1. Tag: Ankunft in Riva
Anreise nach Riva in Eigenregie. Wir treffen unseren Wanderführer im Hotel. Nach einer kurzen Einweisung in den Ablauf der Wanderwoche gehen wir gemeinsam zum Abendessen.

2. Tag: Vom Ledrosee nach Limone
Von Riva aus fahren wir zum Ledrosee (638 m), der ganz anders anmutet als der große Gardasee. Tieftürkis und ruhig liegt das Gewässer eingebettet im Gebirge. Wir starten unsere Wanderung am Ostufer des Sees und wandern Richtung Val Cassarino. Auf unserem Weg überschreiten wir heute die Grenze vom Trentino in die Lombardei. Mit der Bocca di Frotini auf 1.245 m erreichen wir die höchste Höhe, alle umliegenden Gipfel sind nur wenig höher, die Aussicht ist vielversprechend. Nach einer Rast steigen wir ab nach Limone, dem beliebten Ferienort. Wir übernachten im Hotel und können den See mit all seinen Vorzügen genießen.

Gehzeit: 7 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 750 / ↓ 1.000 m

3. Tag: Monte Bestone
Unser heutiges Ziel ist der aussichtsreiche Monte Bestone, ein einfacher aber herrlich gelegener 670 m hoher Gipfel auf der Hochebene Tremosine. Wie eine riesige Aussichtsterrasse formt sich das Plateau hoch über dem See und lockt Wanderer in die Höhe. Den Abstieg nach Campione del Garda verkürzen wir uns mit einer Busfahrt von Voltino aus. Übernachtung im Bergdorf Tignale.

Gehzeit: 4 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 850 m / ↓ 350 m

4. Tag: Wallfahrtskirche Madonnina di Monte Castello
Ausgehend von Tignale bietet uns der Wanderweg immer wieder einmalige Blicke auf den See. Oben angekommen besichtigen wir die Kirche und können optional den Monte Castello besteigen. Von hier aus haben wir einen herrlichen Ausblick auf den südlichen Gardasee sowie auf die gegenüberliegende Bergkette des Monte Baldo. Zurück geht es oberhalb des steil abfallenden Hangbereichs des Monte Castello nach Gargnano. Mit Bus und Fähre überqueren wir heute noch den See vom West- zum Ostufer nach Torri del Benaco. Eine kurze Busfahrt bringt uns in das typisch italienische Dorf Lumini, wo wir heute übernachten.

Gehzeit: 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 250 m / ↓ 700 m

5. Tag: Crocetta de Monte Creta
Nach dem Frühstück starten wir heute Morgen direkt von unserer Unterkunft aus zur heutigen Wanderung. Ziel ist Crocetta de Monte Creta auf 1.023 m gelegen. Es ist eine schöne Rundwanderung auf dem südlichen Ausläufer des Monte Baldo. Mit herrlichem Blick auf den südlichen See und das Monte Baldo Massiv kommen wir am späten Nachmittag unten wieder an. Ein kurzer Transfer bringt uns nach Malcesine, wo wir die nächsten zwei Nächte bleiben.

Gehzeit: 4,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 860 m / ↓ 800 m

6. Tag: Alta Via del Monte Baldo
Mit der Seilbahn gelangen wir bequem zur Mittelstation San Michele der Monte Baldo Bahn. Wir wandern hoch auf das Monte Baldo Massiv mit tollen Ausblicken auf den See hinunter. Obern angekommen können wir uns im Café der Bergstation einen italienischen Cappuccino genehmigen. Ein spektakuläres Panorama erwartet uns. Rings um uns eine Berglandschaft, die jedes Bergsteigerherz höher schlagen lässt, ein Gefühl von wie „auf dem Dach der Welt stehen“ überkommt uns. Mit der Seilbahn fahren wir wieder hinunter nach Malcesine.

Gehzeit: 3,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.170 m / ↓ 0 m

7. Tag: Monte Altissimo
Wir brechen früh auf, um eine der ersten Gondeln auf den Monte Baldo zu nutzen, denn Wandern hoch über dem See ist ein besonderer Genuss. Heute wandern wir Richtung Norden zum Gipfel des Monte Altissimo auf 2.079 m; Einkehr in die gleichnamige Hütte. Ein letztes Mal genießen wir den sagenhaften Rundblick über die umliegenden Gebirgszüge hinein bis in die Dolomiten. Abstieg und Fahrt mit der Gondel zurück nach Malcesine. Transfer nach Riva und Hotelübernachtung.

Gehzeit: 5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.050 m / ↓ 1.050 m

8.Tag: Individuelle Verlängerung oder Heimreise
Nach dem Frühstück beginnt Ihre Heimreise in Eigenregie. Gerne können Sie auch noch ein paar Tage am schönen Gardasee verlängern. Wir buchen für Sie die Verlängerungsnächte, fragen Sie bei uns nach!

Unser Tipp:
Hängen Sie doch noch ein paar Tage am malerischen Gardasee dran! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot!

Wichtig:
Es kann jederzeit zu Änderungen im Tourenverlauf kommen.

Termine und Preise

VonBisDZEZ
15.05.201622.05.2016€ 1.120,-€ 1.320,-
05.06.201612.06.2016€ 1.120,-€ 1.320,-
28.08.201604.09.2016€ 1.120,-€ 1.320,-
18.09.201625.09.2016€ 1.120,-€ 1.320,-

Die Preise sind pro Person in Euro.

Zusatznacht in Riva:
DZ für Euro 60,- pro Person mit Frühstück
EZ für Euro 70,- pro Person mit Frühstück

Leistungen

  • 7 Übernachtungen in landestypischen Hotels und Pensionen im DZ mit Dusche/WC mit Halbpension
  • Geführte Wanderungen laut Programm
  • Personentransport laut Programm
  • Gepäcktransport laut Programm
  • Fährüberfahrt von Maderno nach Torri del Benaco
  • Kosten für Seilbahnfahrten (Tag 6 und 7)
  • Qualifizierter Wanderführer von Hagen Alpin Tours
  • Wanderurkunde

Nicht inbegriffen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder

Unterkunft

7 Nächte in landestypischen Hotels und Pensionen mit Dusche/WC am Gardasee

Gruppengröße

6 - 16 Teilnehmer

Anforderungen/Voraussetzung

Gesunde körperliche Verfassung, sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich für diese Wanderwoche am Gardasee. Die Tagesetappen sind zwischen 4 und 7 Stunden lang mit Höhenunterschieden bis zu 1.400 m im Aufstieg und Abstieg. Bei manchen felsigen Passagen müssen die Hände zur Hilfe genommen werden. Sie tragen nur den Tagesrucksack. Wetterfeste Kleidung und Trinkflasche dürfen im Tagesgepäck natürlich nicht fehlen. Bitte beachten Sie hierzu unsere Ausrüstungstipps.

Hinweis zur Anreise

Nutzen Sie für Ihre Bahnanreise das Europaspezial der deutschen Bahn!

Ab/bis jedem beliebigen Bahnhof in Deutschland bis Rovereto, inkl. Berechtigung zur Nutzung von ICE, EC/IC: 2. Klasse bereits ab 39,- Euro

Buchbar direkt bei der Dt. Bahn!

Klima

Am Gardasee herrscht ein mediterranes Klima. Der nördliche Teil des Sees liegt inmitten hoher Berge, der südliche Teil hingegen liegt am weitläufigen Beginn der Po-Ebene. Obwohl es sich beim Gardasee fast noch um einen Gebirgssee handelt ist der Einfluss des nur wenige Hundert Kilometer entfernten Mittelmeeres bereits deutlich zu spüren. Das Klima ist ausgewogen und warm, wie wir es als mediterranes Klima bezeichnen. Sie sollten für alle Eventualitäten ausgestattet sein – bitte beachten Sie unsere Ausrüstungstipps!

Ausrüstungsliste

  • Tagesrucksack 25-30 l inkl. Regenhülle (das Tagesgepäck mit Trinkflasche, Regenschutz, Proviant etc. tragen wir selbst, Gewicht ca. 5 kg)
  • Reisetasche oder Koffer (bitte nur 1 Gepäckstück, ca. 10 kg) für den Gepäcktransport
  • Personalausweis
  • Bargeld in Euro, EC-Karte
  • Auslandskrankenversicherung
  • Gut eingelaufene, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle
  • Regenjacke, Regen-Überhose (beides aus Goretex)
  • 2 bequeme Wanderhosen (am besten Zipp-off-Hose), kurze Hose
  • T-Shirts und Hemden (Funktionskleidung aus dem Sportgeschäft)
  • Pullover oder Jacke (Fleece oder Merinowolle)
  • 2 Paar Wandersocken
  • Leichte Sportschuhe oder Sandalen
  • Empfehlung: Teleskop-Wanderstöcke
  • Trinkflasche oder Trinkblase (mind. 1 Liter)
  • Kopfbedeckung gegen Sonne, Sonnenbrille, Sonnencreme LSF 30, Lippenschutz
  • Handschuhe und Mütze (leichte Qualität)
  • Badesachen, kl. Handtuch (fürs Baden im Bergsee)
  • Tourenverpflegung (Trockenobst, Kraftriegel, Nüsse, etc.)
  • Waschbeutel inkl. pers. Medikamente
  • Erste Hilfe (Blasenpflaster, Pflaster, Tape, etc.)
  • Kleine Taschenlampe oder Stirnlampe (mit Ersatzbatterien)
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Freizeitkleidung für abends
März 2012 Monte Stivo
März 2012 Monte Stivo
Primavera
Primavera
Frühlingswandern
Frühlingswandern
Frühlingswandern
Frühlingswandern