Alpenüberquerung Garmisch-Brixen entspannt

Die Alpen überqueren mit leichtem Gepäck von Garmisch nach Brixen, vom Karwendel übers Zilltertal ins Ahrntal in Südtirol.

Eine ganz neue und spannende Routenführung von Nord nach Süd haben wir uns für Sie einfallen lassen.

Sie treffen sich in Garmisch, im Herzen Oberbayerns. Uns lockt das Karwendel, genauer gesagt, der einsame Ort Hinterriß und das Naturschutzgebiet Ahornboden. Die erste Hüttenübernachtung steht gleich mal auf dem Programm, jetzt fängt der Wanderurlaub so richtig an! Eine weitere Tagesetappe und wir befinden uns auch schon am Achensee in Österreich. Noch eine Etappe durch die östlichen Ausläufer des Karwendel Gebirges und wir erreichen Schwaz im Inntal, ein Ort mit viel Geschichte, hier wurde viele Jahrhunderte Bergbau betrieben. Es geht weiter Richtung Zillertal. Die Bergbahn hilft uns schnell hinauf, wir genießen eine prachtvolle Panoramatour, im Norden das Karwendel, im Süden die vergletscherten Zillertaler. Hier verweilen wir für zwei Nächte, eine Nacht im Gasthof und eine weitere auf einer Hütte. Dann geht es unaufhaltsam Richtung Südtirol: über das Heilig Geist-Jöchl erreichen wir das Ahrntal. Hier wimmelt es nur so von 3.000 m hohen Bergen. Wir wandern zur Kasseler Hütte und übernachten dort, bevor wir über ein Joch hinunter ins Antholzer Tal absteigen. Unsere letzte Tour erreichen wir über das Würzjoch Richtung Plose. Unser Wanderweg beschert uns grandiose Ausblicke in die Dolomiten. Ausklingen lassen wir unsere Tour im wunderschönen, historischen Städtchen Brixen, bevor uns der Bus wieder zurück nach Garmisch bringt.

Wie bei allen unseren Alpenüberquerungen „Entspannt“ ist auch diese Tour mit modera-ten Tagesetappen geplant. Es bleibt neben den Wanderetappen genügend Zeit zum Fo-tografieren und Verweilen.

Bei dieser Alpenüberquerung sind gute Kondition und Trittsicherheit unbedingt erforder-lich. Die Route führt zudem bis an die 3.000-Meter-Grenze hinauf. Hochwertige Ausrüs-tung, die Schutz vor Wind und Kälte bietet, sowie knöchelhohe Bergschuhe mit griffiger Profilgummisohle sind ein Muss.

Wer möchte, kann ein paar Tage vorher anreisen und die Zugspitze besuchen und den Kurort Garmisch erkunden.

mehrlesen

Programmablauf

1. Tag: Ankunft in Garmisch
Eigene Anreise nach Garmisch (bequem mit der Bahn über München – Garmisch erreichbar, oder mit dem PKW). Treffpunkt um 19.00 Uhr mit dem Wanderführer. Nach der Begrüßung und Einweisung in die bevorstehende Tour gehen wir gemeinsam zum Abendessen.

2. Tag: Hinterriß, Ahornboden zum Achensee
Mit dem Bus geht es nach Hinterriß, dem idyllischen Ort im östlichen Karwendel, dann weiter nach Eng, wir befinden uns mitten im Karwendel Gebirge. Berühmt sind der Kleine und Große Ahornboden: auf einer malerischen Hochebene wachsen mehr als 2.000 Ahornbäume, die 300 bis 600 Jahre alt sind. Wir unternehmen eine Wanderung durch dieses einzigartige Naturdenkmal und gelangen schließlich zu unserer Übernachtungshütte, der Binsalm (1.500 m). Vielleicht bleibt noch Zeit, einen der nahen Gipfel, das Gramaijoch (2.016 m) zu erklimmen.

Gehzeit: 3 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 300 / ↓ 0 m (ohne Gipfel)

3. Tag: Auf zum Achensee
Heute lockt uns der tiefblaue Achensee! Wir steigen zu-nächst auf und dann durch das Falzthurntal bergab, bis wir in Pertisau am See ankommen. Nun wird es Zeit für ein erfrischendes Bad! Übernachtung im Gasthof in Pertisau.

Gehzeit: 5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 400 m / ↓ 980 m

4. Tag: Durch das Karwendel nach Schwaz
Die Karwendelbahn hilft uns rasch, etwas an Höhe zu gewinnen und eine prächtige Aussicht auf das Karwendelgebirge zu genießen. Ein wenig auf und ab führt unser Weg Richtung Inntal, bis wir dann den Abstieg nach Schwaz angehen können.

Gehzeit: 5,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 750 m / ↓ 1.690 m

5. Tag: Panoramatour Karwendel - Zillertal
Heute ist ein Genusstag angesagt! Mit der Kellerjochbahn geht es munter hinauf. Dann genießen wir eine Tour, die uns grandiose Ausblicke beschert, einmal ins Inntal und das Karwendel und südlich in die Zillertaler Alpen. Eine gemütliche Hütteneinkehr ist natürlich genauso wichtig! Ins Zillertal hinunter geht es mit der Spieljochbahn. Eine kurze Busfahrt und wir erreichen unseren Gasthof in Hippach im Zillertal.

Gehzeit: 4,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 700 m / ↓ 1.100 m

6. Tag: Zillertal - Plauener Hütte
Die Tourenmöglichkeiten im Zillertal sind fast unendlich, darum wollen wir noch einen Tag verweilen und die großartige Bergwelt bei einer schönen Wanderung und einer Hüttenübernachtung auskosten. Vom Speichersee steigen wir auf zur Hütte. Nach weiteren 700 Höhenmetern stehen wir auf einem 3.000er, der Richterspitze. Übernachtung auf der Plauener Hütte (2.364 m).

Gehzeit: 2 Stunden (mit Gipfel + 3 Std.)
Höhenunterschied: ↑ 560 m (mit Gipfel ↑ 700 m / ↓ 50 m

7. Tag: Auf nach Südtirol
Wenn wir früh genug aufstehen, erleben wir hier oben einen herrlichen Sonnenaufgang mit Blick auf den glitzernden Stausee unter uns. Wir lassen uns das Hüttenfrühstück schmecken und machen uns auf den Weg nach Südtirol. Einem Höhenweg folgend erreichen wir in ca. 2 Stunden Aufstieg das Heilig Geist-Jöchl mit stolzen 2.656 m Höhe. Großartige Aussicht auf zahlreiche 3.000er Gipfel. Wir steigen ab ins Ahrntal nach Südtirol nach Kasern, Gasthofübernachtung.

Gehzeit: 4 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 374 m / ↓ 1.150 m

8.Tag: Ahrntal - Kasseler Hütte
Wir genießen eine kurze Fahrt durch das Ahrntal in ein malerisches Seitental, das Reintal. Im Dorf Rein in Taufers starten wir unseren Aufstieg zur Kasseler Hütte (2.276 m). Hier gibt es zwei Varianten für den Aufstieg, je nach Wetter und Kondition wählen wir die passende Variante. Hüttenübernachtung.

Gehzeit: 2-4 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 740 m / ↓ 250 m

9.Tag: Kasseler Hütte - Antholzer Tal
Unser erstes Ziel ist die Antholzer Scharte (2.811 m), gute 500 Höhenmeter Aufstieg sind zu bewältigen. Kurze Rast und Rundumblick. Dann geht es auf gut gesichertem Steig hinunter ins Antholzer Tal auf 1.200 m. Übernachtung im Gasthof.

Gehzeit: 5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 500 m / ↓ 1.600 m

10.Tag: Antholzer Tal - Plose - Brixen
Fahrt ins Pustertal über das Würzjoch zum Start unserer Tour zum Plose (2.486 m), dem Hausberg der Stadt Brixen. Wir genießen auf unserem Weg einen phantastischen Blick in die Dolomiten. Auch unseren Weg von Norden nach Süden können wir gut nachvollziehen. Wir haben eine großartige Tour geschafft und können uns gegenseitig beglückwünschen! Fahrt mit der Gondel nach St. Andre und dann weiter mit dem Bus nach Brixen. Hotelübernachtung.

Gehzeit: 5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 600 m / ↓ 200 m

11.Tag: Individuelle Verlängerung oder Heimreise
Nach dem Frühstück Rückreise mit privatem Bus nach Garmisch oder individuelle Verlängerung in Südtirol in Eigenregie.

Wichtig:
Es kann jederzeit zu Änderungen im Tourenverlauf kommen.

Termine und Preise

Von Bis DZ EZ
10.07.2019 20.07.2019 € 1.490,-  € 1.640,- 
Buchen
Buchen ×
24.07.2019 03.08.2019 € 1.490,-  € 1.640,- 
Buchen
Buchen ×
21.08.2019 31.08.2019 € 1.490,-  € 1.640,- 
Buchen
Buchen ×

Die Preise sind pro Person in Euro.

Leistungen

  • 7 Nächte in Hotels/ Gasthöfen mit privatem Bad/WC, teilweise mit Sauna
  • 3 Nächte auf verschiedenen Hütten im Lager/ Mehrbettzimmer
  • Halbpension während der gesamten Reise
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft (Sie wandern nur mit Tagesrucksack)
  • Transfers und Busfahrten ab/bis Garmisch lt. Programm
  • Seilbahn-/Bergbahnfahrten lt. Programm
  • Qualifizierter Wanderführer von HAGEN ALPIN TOURS
  • Wanderurkunde

Nicht inbegriffen

  • An- und Abreise nach/ von Garmisch
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke (täglich Einkehrmöglichkeit unterwegs in Hütten oder Restaurants)
  • Persönliche Ausgaben (Eintrittsgelder, ect.)
  • Trinkgelder (auch Guide und Busfahrer freuen sich über eine kleine Aufmerksamkeit)
Binsalm

Unterkunft

Beispiel: Binsalm im Karwendel

7 Übernachtungen
in Hotels und Gasthöfen
mit privatem Bad/WC
und Halbpension.
3 Übernachtungen in Berghütten im Lager/ Mehrbettzimmer

Gruppengröße

8 - 16 Teilnehmer

Anforderungen/Voraussetzung

Gesunde körperliche Verfassung, sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, auch Gruppenfähigkeit. Ausdauer für Tagesetappen zwischen 4 und 7 Stunden und Höhenunterschiede von bis zu 750 m im Auf- und 1.690 m im Abstieg. Es gibt felsige Passagen, bei denen die Hände zu Hilfe genommen werden müssen.

Klima

 Das Klima der Alpen ist wechselhaft. Es kann in den begangenen Höhen bei Schlechtwettereinbruch in jedem Monat des Jahres schneien (jedoch bleibt der Schnee im Sommer natürlich nicht lange liegen). Rechnen Sie mit heißen, sonnigen Tagen ebenso wie mit frischem Wind und Regenschauern. Sonnen- und Regenschutz, Mütze und Handschuhe gehören auf alle Fälle mit ins Gepäck! Bitte packen Sie entsprechend der Ausrüstungsliste!

Ausrüstungsliste

  • Personalausweis, Bargeld in Euro (ca. € 250,- pro Person), EC-Karte, Krankenkassenkarte, Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittskostenversicherung
  • Reisetasche od. kleiner Koffer für das Hauptgepäck (pro Person 1 Gepäckstück, max. 10-15 kg)
  • Tagesrucksack ca. 30 Liter inkl. Rucksackhülle
  • knöchelhohe Bergschuhe mit griffiger Profilgummisohle (Vibram), Klasse B oder B/C
  • 3 Paar Wandersocken
  • 2 Trekkinghosen (Zipp-Hosen) oder 1 x kurze Hose + 1 x lange Hose
  • T-Shirts und/oder Hemden (Funktionsmaterial)
  • Wärmende Jacke/ Pullover aus Fleece oder Merinowolle (Funktionskleidung)
  • Wasserdichte Regenjacke mit Kapuze, Regen-Überhose (am besten beides aus Gore-Tex, 2 Lagen)
  • Wechselwäsche
  • Mütze, Handschuhe, Halstuch (leichte Ausführung)
  • Sonnenschutz: Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz
  • Trinkflasche (mind. 1 Liter)
  • Tourenverpflegung (Kraftriegel, Nüsse, etc.)
  • Kulturbeutel
  • Erste-Hilfe-Set (Pflaster, Tape, etc., persönliche Medikamente)
  • Fotoausrüstung, evtl. Fernglas, Taschenmesser, Taschenlampe
  • Badebekleidung (wahlweise; für Baden im Bergsee, evtl. Freibad)
  • Freizeitbekleidung und Schuhe für abends
  • Kulturbeutel
  • Empfehlung: Teleskop-Wanderstöcke, kleiner Regenschirm
    Für die Hüttenübernachtungen:
  • Hüttenschlafsack
  • Badeschlappen, leichte Turnschuhe für die Hütte
  • sehr kleines Waschzeug, kleines Handtuch

Hinweis zur Anreise

Sie können bequem mit Auto oder Bahn nach Garmisch Partenkirchen anreisen.

Nutzen Sie für Ihre Bahnanreise unser Bahnspezial! Sie zahlen für Ihre Bahnfahrkarte den Spezialpreis ab Euro 63,- pro Person in der 2. Klasse mit ICE, EC/IC - Berechtigung. Das Ticket ist nicht zuggebunden. Bitte geben Sie uns bei der Buchung Bescheid, ob Sie das Bahnspezial buchen möchten.

Hin- und RückfahrtPreise 2. KlassePreise 1. Klasse
bis 350 km€ 63-€ 94,-
ab 351 km€ 104,-€ 156,-

Kinder bis 14 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen frei.

Informationen zur Buchung:
- Gewünschten Startbahnhof und die gewünschte Buchungsklasse.
- Keine Ermäßigung für Bahncard möglich.
- Bitte buchen Sie Ihr RIT Ticket zusammen mit der Reise. Bei nachträglicher Buchung fällt eine Servicegebühr in Höhe von € 15,- pro Person an.

Bergsee Zillertal
IMG 8919
Almhütte mit Bergsicht
Zillertaler Bergwelt
Kasseler Hütte
IMG 8930
IMG 7407
Plauener Hütte
Pertisau am Achensee
Garmisch Ort
Almhütte mit Bergsicht IMG 7355 Garmisch Ort