Marokko - Mt. Jebel Toubkal (4.147 m)

Abwechslungsreich, faszinierend, ein Erlebnis der ganz besonderen Art ist diese Komfort-Trekkingtour zum höchsten Berg Nordafrikas, dem Jebel Toubkal, welcher mit guter Kondition und Höhenverträglichkeit verhältnismäßig einfach gemeistert werden kann.

Die Landschaft rund um den Jebel Toubkal beeindruckt mit traumhaften Aussichten in unvergleichlicher Naturlandschaft. In dieser Gebirgslandschaft siedeln die Berber. Zu Fuß erreichen wir diese abgelegenen, malerischen Dörfer und nehmen für eine Weile Teil am bunten Geschehen. Abwechslungsreich, faszinierend, ein Erlebnis der ganz besonderen Art ist diese Trekkingtour zum höchsten Berg Nordafrikas, dem Jebel Toubkal, welcher mit guter Kondition und Höhenverträglichkeit verhältnismäßig einfach gemeistert werden kann.

Das Königreich Marokko liegt im äußersten Nordwesten Afrikas. Seine Küsten werden sowohl vom Mittelmeer als auch vom Atlantik umsäumt. Von Europa ist es lediglich durch die 14 km breite Straße von Gibraltar getrennt. Marokko hat unterschiedliche Klimazonen. Im Norden mediterranes, im Süden subtropisches Klima. Ideal ist das Klima im Herbst und Winter zum Wandern. Großartig ist dieses Land der Oasen und Wüsten, der Berge und des Naturvolkes der Berber.

Skibesteigung auf Anfrage möglich!

Programmablauf

1.Tag: Anreise
Flug nach Marrakech. Begrüßung durch die Reiseleitung am Flughafen und Transfer ins Hotel. Abendessen in Eigenregie.

2.Tag: Beginn des Trekkings
Nach unserem Frühstück verlassen wir Marrakesch in Richtung Gebirge. Hier treffen wir auf unser Team (Koch und Maultiertreiber). Unter herrlichen Walnussbäumen wird die Ausrüstung verstaut, es gibt noch einen frischen Pfefferminztee und dann kann die Bergtour beginnen. Ganz gemächlich gehen wir durch das Dorf Imioughlad auf rund 1400m Höhe. Der Pfad steigt durch einen Wald mit Wacholder und Eichen sanft an. Nach ca. zwei Stunden gelangen wir zum 2000m hohen Tachtpass. Bei einer Rast stärken wir uns mit getrockneten Früchten und genießen die traumhafte Aussicht ins Tal von Azaden. Beim Abstieg zum Mittagsrastplatz beim Dorf Id Aissa queren wir einen besonders farbenprächtigen Wegabschnitt. Wieder bergauf gelangen wir zum bedeutendsten Dorf dieser Region, Tizi Oussem, dann weiter bis zu unserem Lagerplatz auf 2250 m Höhe, ein herrlich ruhiger Ort mit einem fröhlich plätschernden Bach.

Gehzeit: 4 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 600 m / ↓ 300 m

3.Tag: Nach Tizgui n Tikkent
Heute wandern wir auf Eselspfaden und uralten Verbindungswegen zwischen den einsamen Berberdörfern entlang. Unser Weg ist abwechslungsreich, alter Lorbeerwald, dann wieder Terrassenfelder. Wir übernachten in einem Berberhaus.

Gehzeit: 5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 800 m / ↓ 500 m

4.Tag: Tasmoulte
Auf unserem Weg treffen wir immer wieder mit Lasten beladene Esel und geschäftige Bauern bei der Feldarbeit. Herrliche Aussicht auf den Hohen Atlas. Übernachtung im Berberhaus.

Gehzeit: 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 800 m / ↓ 500 m

5.Tag: Basislager des Toubkal (3.450 m)
Die heutige Etappe stimmt uns gut auf den bevorstehenden Gipfeltag ein. Steil bergauf, dann einen Pass überschreitend. Gegen Mittag sehen wir zum ersten Mal unser Ziel, den Mt. Toubkal. Wir verlieren etwas an Höhe und treffen auf den Normalweg zur Hütte und dem Mt. Toubkal.

Gehzeit: 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 800 m / ↓ 200 m

6.Tag: Der Gipfel des Jebel Toubkal
Wir gehen ohne Mulies und benötigen evtl. unsere Steigeisen (Februar bis April, nach schneereichen Wintern liegt auch im Juni noch Altschnee).
Um 5:30 Uhr brechen wir auf zum höchsten Berg Nordafrikas. Der Weg ist nicht schwierig, am Anfang manchmal etwas rutschig, ansonsten keine Kletterei, einfacher Aufstieg. Zwei bis drei Pausen brauchen wir beim Gipfelaufstieg. Oben angekommen, genießen wir die atemberaubende Aussicht auf die Landschaft Marokkos und die Berge des hohen Atlas. Wir haben viel Zeit zum Schauen und Fotografieren, auch unser mitgebrachtes Picknick lassen wir uns schmecken. Abstieg zur Hütte, hier machen wir eine Mittagsrast, im Anschluss steigen wir ab über Sidi Chemharouch nach Imlil auf 1.800 m, hier übernachten wir in einem weiteren Berberhaus.

Gehzeit: 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.000 m / ↓ 2.300 m

7.Tag: Marrakech
Heute fahren wir zurück nach Marrakech. Fakultativ haben wir danach noch die Möglichkeit die schönsten Plätze in Marrakesch zu erkunden.

8.Tag: Abreise
Anschlussprogramm oder Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Termine und Preise

Von Bis DZ EZ Info
10.09.2017 17.09.2017 € 1.095,-  € 1.145,- 
08.10.2017 15.10.2017 € 1.095,-  € 1.145,- 

Preise pro Person auf Basis der günstigsten Flugbuchungsklasse. Flugaufschläge möglich

Ab 2 Personen buchen wir Ihnen diese Reise auch gerne individuell zu Ihrem Wunschtermin!

TerminDZEZ
frei wählbar€ 1.275,-€ 1.325,-

Skibesteigung: Ab 2 Personen buchen wir Ihnen diese Reise auch gerne individuell zu Ihrem Wunschtermin!

TerminDZEZ
frei wählbar€ 1.295,-€ 1.345,-

Leistungen

  • Flug ab/bis Deutschland - Marrakesch
  • 2 Hotelübernachtungen mit Frühstück in Marrakesch
  • 5 Übernachtungen in Berberhäusern/ Hütten
    (je nach Wetterlage und Gruppengröße u.U. im Zwei-Mann-Zelt)
  • Volle Verpflegung während des Trekkings
  • Alle Transfers
  • Deutsch sprechender Bergführer von HAGEN ALPIN TOURS

Nicht inbegriffen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder, persönliche Ausgaben
  • fakultative Stadtbesichtigung in Marrakesch (ca. EUR 20,-)
Marokko Toubkal Zeltlager

Unterkunft

  • 2 Nächte im Mittelklassehotel in Marrakesch
  • 5 Übernachtungen in Berberhäusern/Hütten
  • je nach Wetterlage und Gruppengröße u.U. im Zwei-Mann-Zelt

Gruppengröße

2 - 16 Teilnehmer

Anforderungen/Voraussetzung

Die täglichen Marschzeiten liegen bei 5 bis 6 Std., wobei Höhendifferenzen bis zu 1.700 m zu überwinden sind. Sehr gute Kondition, Bergerfahrung und Trittsicherheit sind Voraussetzung für die technisch unschwere Besteigung des Mount Toubkal.

Klima

Im Winter liegen die durchschnittlichen Tagestemperaturen in Agadir um die 20°C , in der Nacht und im Gebirge kühlt es merklich ab. Die meisten Niederschläge fallen im Dezember, wobei es sich meist um heftige, kurze Regengüsse handelt. Das Klima im Winterhalbjahr ist ideal zum Wandern geeignet. Allerdings dürfen ein guter Regenschutz und warme Pullover, Mütze und Handschuhe im Reisegepäck nicht fehlen.

Ausrüstungsliste

  • Reisepass (bei Einreise noch mind. 6 Monate gültig)
  • Flugticket und Reiseunterlagen
  • 1 Seesack oder große Reisetasche
  • 1 Tourenrucksack ca. 30 bis 40 Liter Volumen
  • Kreditkarte (Visa oder Mastercard sind verbreitet), Bargeld in Euro (marokkanische Dirham dürfen nicht ein- und ausgeführt werden!), mit der EC-Karte kann am Automaten Geld abgehoben werden
  • 1 Paar feste, gut eingelaufene, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle (Steigeisen und Grödeln brauchen Sie nur im Frühjahr)
  • 2 Paar Wandersocken
  • 1 Schlafsack, Komfortbereich bis –10 °C
  • 1 Paar Sport- oder Turnschuhe oder Sandalen
  • 1 Anorak, wind- und wasserdicht mit Kapuze (am besten aus Goretex)
  • 1 Überhose, wind- und wasserdicht (am besten aus Goretex)
  • 1 Pullover/Jacke (Wolle oder Faserpelz)
  • 1 Trekkinghose, 1 kurze Hose
  • 1-2 langärmelige Hemden, T-Shirts
  • Thermounterwäsche
  • Warme Mütze und Handschuhe, Tuch, das vor Staub schützt
  • 1 Stirnlampe oder Taschenlampe mit Ersatzbatterien
  • 1 Wasserflasche mit mindestens 1 l Fassungsvermögen
  • Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme mit hohem LSF, Lippenschutz
  • Badehose / -anzug
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • persönliche Medikamente (Verbandsmaterial, Verdauungsstörungen, Kopfweh, Erkältung etc.)
  • Toilettenpapier
  • Empfehlung: Teleskop-Wanderstöcke

Alternative: Skibesteigung

Mittagsmahlzeit, Marokko
Markt in Marokko
Markt in Marokko
Marokko - Markt
Marokko - Markt
Auf dem Weg zum Mt. Toubkal
Auf dem Weg zum Mt. Toubkal