Kilimanjaro (5.895 m) - Sonderreise Neujahr 2017/2018

Kilimanjaro - über die landschaftlich besonders reizvolle Machame Route auf den höchsten freistehenden Berg der Erde. Mit einem Extra Akklimatisierungstag geht es zuerst von tropisch bis arktisch durch alle Klimazonen. Anschließend erwarten Sie die "big five" auf einer Safari im Ngorongoro Krater.

Fast 6.000 m ragt der schneebedeckte Gipfel des Kilimanjaro aus der Savanne. Beim Aufstieg erwarten Sie eindrucksvolle Terrassengletscher, tropische Pflanzen und atemberaubende Weitblicke.

Die Machame Route, kombiniert mit der Mweka Route im Abstieg, zählt zu den besten Routen, um sich am Kilimanjaro zu akklimatisieren. Wegen des langsamen Anstiegs ist diese Route der erfolgversprechendste Weg, um den Gipfel zu erreichen. Durch das wechselnde Landschaftsbild von Wald und Moor gilt die Route zudem als landschaftlich besonders reizvoll.

Nach dem Trekking erwartet Sie eine traumhaften Safari im Ngorongoro Krater. Wer weiß, vielleicht bekommen Sie sogar die "big five" zu Gesicht!

Programmablauf

1. Tag und 2. Tag: Anreise
Flug von Deutschland zum Kilimanjaro Airport. Am Flughafen werden Sie von unserer Reiseleitung empfangen und ins Hotel Sal Salinero in der Nähe des Machame Gates gebracht. (-/-/A)

3. Tag: Aufstieg zum Machame Camp (3.000 m)
Nach dem Frühstück fahren wir ca. 5 km zum Kilimanjaro Nationalpark. Am Machame Gate (1.850 m) beginnt unser Abenteuer. Durch dichten Regenwald steigen wir auf zum Machame Camp auf 3.000 m Höhe. Nach 6 bis 7 Stunden haben wir unser Ziel erreicht und lassen uns das Abendessen so richtig schmecken. Zeltübernachtung. (F,M,A)

Gehzeit: ca. 7 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.150 m

4. Tag: Über das Shira Plateau zum Shira Camp (3.800 m)
Wir folgen einem steilen Bergpfad durch Heide- und Moorlandschaft bis zum „Picnic Rock“ und weiter zum Shira Plateau. Wir erreichen das Shira Camp (3.800 m) nach 5 – 7 Stunden Wanderung. Zeltübernachtung. (F/M/A)

Gehzeit: ca. 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 800 m

5. Tag: Zum Barranco Camp
Unserem Weg immer in Richtung Kibo folgend queren wir ein breites Tal und klettern einen Bergkamm hinauf. Schritt für Schritt gelangen wir unserem Ziel immer ein bisschen näher. Nachdem wir ein breites Geröllfeld und ein Flusstal gequert haben, können wir uns auf ein stärkendes Abendessen im Barranco Camp (3.900 m) freuen, wo wir unser Zeltlager aufschlagen. (F/M/A)

Gehzeit: ca. 5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 300 m / ↓ 200 m

6. Tag: Aufstieg zum Barafu Camp (4.600 m)
Wir lassen das Kaanga Tal hinter uns, verlassen den „last water“ Punkt auf dieser Tour und steigen durch Moorlandschaften. In einem letzten steilen Anstieg über Steinplatten erreichen wir das Barafu Camp (4.600 m). Hier genießen wir einen traumhaften Ausblick. (F/M/A)

Gehzeit: ca. 7 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 700 m

7. Tag: Uhuru Peak (5.896 m)
Heute ist unser großer Tag! Nach einer kurzen Nacht und einer Tasse Tee verlassen wir gegen 01:00 Uhr früh das Camp, da uns heute ein anstrengender Tag erwartet. Mit jedem Tritt kommen wir unserem ersehnten Ziel ein Stückchen näher. Nach 5 bis 6 Stunden erreichen wir den Stella Point auf 5.700 m und genießen bei einer kurzen Rast den Sonnenaufgang und den Blick auf die beeindruckenden Eisfelder. Nun ist es nicht mehr so weit bis wir auf dem höchsten Berg Afrikas, dem Uhuru Peak (5.895 m) stehen. Wir sind überwältigt von dem phantastischen Weitblick und können uns gar nicht satt sehen an dieser grandiosen Landschaft. Nach dieser traumhaften Belohnung für den beschwerlichen Aufstieg, fällt es uns schwer, wieder an den Abstieg (5 – 7 Stunden) zu denken. In Richtung Barafu Camp, wo wir Mittagspause halten, steigen wir über einen Waldweg zum Mweka Camp (3.100 m) ab. Zeltübernachtung. (F/M/A)

Gehzeit: ca. 14-16 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.300 m / ↓ 2.800 m

8. Tag: Abstieg zum Mweka Wildlife College
Nach nur 3 bis 4 Stunden Abstieg durch den Wald, erreichen wir das Mweka Wildlife College am Parkeingang. Dort wartet schon der Bus auf uns und bringt uns nach Arusha. Bei einem leckeren Abendessen haben wir genug Gesprächsstoff, um von unserem tollen Abenteuer zu erzählen. (F/M/A)

Gehzeit: ca. 4 Stunden
Höhenunterschied: ↓ 1.300 m

9. Tag: Pirschfahrt im Lake-Manyara-Nationalpark
Wir fahren weiter über Makuyuni zur Pirschfahrt im Lake-Manyara-Nationalpark. Übernachten werden wir für die nächsten beiden Nächte in der Rift Valley Photographic Lodge. Hier können wir in die faszinierende Flora und Fauna des Landes eintauchen. (F,M,A)

10. Tag - Safari im Ngorongoro Krater
Heute besuchen wir eines der Weltwunder, den 20 km weiten Ngorongoro Krater! Zunächst fahren wir im Allradjeep den Kraterrand hinauf. Die Aussicht vom Kraterrand ist unbeschreiblich! Auf dem Kraterboden gibt es fast alle Tierarten zu entdecken, die man mit Ostafrika verbindet. Während der Pirschfahrt zum Kraterboden können wir Elefanten, Nashörner, Löwen und viele andere Tierarten aus nächster Nähe beobachten. Wir haben Lunchpakete dabei und viel Zeit für Fotos und die Tierbeobachtung. Der Wasserstand des Salzsee im Krater steigt und fällt mit den Regenfällen. Er wurde 1978 zum Weltkulturerbe ernannt. Abendessen und Übernachtung in der Lodge. (F,M,A)

11. Tag - Letzter Tag
Wir genießen unseren letzten Tag hier! An unserem letzten Abend können wir im Impala Hotel unsere tolle Reise noch einmal Revue passieren lassen und auf die Abreise am nächsten Morgen vorbereiten. (F)

12. Tag - Rückflug und Ankunft in Deutschland
Früh am Morgen geht es zum Flughafen und abends erreichen Sie Deutschland.
Gerne können Sie auch verlängern z.B. mit einer Safari oder einem Badeaufenthalt auf Zanzibar. Bitte fragen Sie bei uns nach, wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Termine und Preise

Sondertermin Weihnachten / Neujahr 2017/2018

VonBisDZ
25.12.201705.01.2018€ 4.330,-

Preise pro Person auf Basis der günstigsten Flugbuchungsklasse. Flugaufschläge möglich

Einzelzimmer auf Anfrage buchbar!

Gerne buchen wir für Sie auch andere Standardrouten des Kilimanjaros oder maßgeschneiderte Verlängerungsprogramme. Bitte fragen Sie an!

Leistungen

  • Linienflug ab/bis Deutschland - Kilimanjaro Airport
  • Alle Transfers
  • 1 Hotelübernachtung mit Halbpension
  • 2 Hotelübernachtungen mit Vollpension
  • 6 Übernachtungen in Camps am Kilimanjaro mit Vollpension
  • 2 Nächte im Kati Kati Zeltcamp mit Vollpension
  • Eintrittsgebühren in die Nationalparks, Gipfelgebühren
  • Englischsprechender, lokaler Bergführer und Begleitmannschaft (Träger, Koch)
  • Jeep-Safari in der Serengeti und im Ngorongoro Krater
  • Ausrüstung: Zelt, Matten,Kochausrüstung

Nicht inbegriffen

  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Beantragung und Kosten für das Einreisevisum
Ngorongoro Farmhouse

Unterkunft

  • 1 Nacht im Hotel Sal Salinero mit Halbpension
  • 1 Nacht im Machame Camp mit Vollpension
  • 1 Nacht im Shira Camp mit Vollpension
  • 1 Nacht im Barranco Camp mit Vollpension
  • 1 Nacht im Kaanga Camp mit Vollpension
  • 1 Nacht im Barafu Camp mit Vollpension
  • 1 Nacht im Mweka Camp mit Vollpension
  • 2 Nächte im Impala Hotel mit Frühstück
  • 2 Nächte in der Rift Valley Photographic Lodge mit Vollpension

Gruppengröße

garantiert - momentan 5 Teilnehmer

Anforderungen/Voraussetzung

Die Bergbesteigungen sind technisch gesehen zwar ohne Schwierigkeiten, eine ausgezeichnete Kondition und gute Höhenverträglichkeit sind dennoch Voraussetzungen für diese Tour. Die großen Höhenunterschiede sowie die schnellen Klimawechsel stellen eine große Belastung für den Körper dar. Ihr Herz und Ihr Kreislauf müssen daher völlig gesund sein und Sie sollten über eine gute Fitness, starken Willen und Durchhaltevermögen verfügen. Das Trekking ist als sehr anspruchsvoll zu bezeichnen.

Einreisebestimmungen

Ihr Reisepass muss sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein.

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Tansania ein Visum. Es sollte vor der Einreise bei der

Botschaft der Vereinigten Republik Tansania
Eschenallee 11
14050 Berlin-Charlottenburg
Tel.: +49 30 3030800
Fax: +49 30 30308020
E-Mail: info@tanzania-gov.de
Externer Link, öffnet in neuem Fensterwww.tanzania-gov.de

beantragt werden.

Das Visum kann auch bei der Einreise nach Tansania auf den internationalen Flughäfen des Landes, dem Seehafen Sansibar oder den großen Grenzübergängen erteilt werden. Die Gebühr hierfür beträgt zurzeit 50 US-Dollar oder 50 Euro und muss in einer der beiden Währungen entrichtet werden. In den letzten Monaten wurden jedoch vereinzelt Euroscheine nicht mehr akzeptiert.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist grundsätzlich jeder Reisende selbst verantwortlich. Daher empfehlen wir Ihnen dringend, sich auf der Internetseite der Visum Centrale mit den aktuellen Bestimmungen und Vorschriften rechtzeitig vertraut zu machen.

Klima

Das tropisch feucht heiße Klima beschränkt sich auf die Inseln und den Küstenstreifen, das übrige Festland liegt höher, auf der 900-1500 m hohen ostafrikanischen Hochebene und das Klima ist gemäßigter. Regen und Trockenzeiten wechseln einander ab. Die große Regenzeit geht von Ende März bis Ende Mai und die kleine von Mitte Oktober bis Mitte Dezember. Je nach Region schwankt die Dauer der Regenzeit.

Ausrüstungsliste

  • 1 Reisetasche oder Seesack
  • 1 Tagesrucksack ca. 35-50 Liter Volumen
  • Reisepass mit Visumstempel für Tanzania
  • Flugticket, Reiseunterlagen
  • Reiseschecks, Kreditkarte, Bargeld in US$
  • 1 Paar feste, gut eingelaufene Bergschuhe
  • Schlafsack, Komfortbereich bis - 10°C
  • Isomatte oder Thermarest-Matte
  • 2 Paar Wandersocken
  • 1 Paar Sport- oder Turnschuhe oder Sandalen
  • 1 3-Lagen-Goretex-Anorak, wind- und wasserdicht mit fester Kapuze
  • 1 3-Lagen-Goretex-Überhose
  • Regenschutz
  • 2 Trekkinghosen
  • 1 warmer Pullover
  • Thermounterwäsche, Langarm
  • 1 lange Hose und Pullover (Jogginganzug)
  • 1 kurze Hose zum Wandern
  • 2 Hemden, T-Shirts
  • Warme Mütze und Handschuhe
  • 1 Thermoskanne mit 1,5 l Fassungsvermögen
  • 1 Trinkflasche mit 1,5 l Fassungsvermögen
  • Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnencreme
  • Fotoausrüstung
  • Taschenmesser
  • persönliche Medikamente (Verbandsmaterial, Verdauungsstörungen, Kopfweh, Erkältung)
  • Teleskopwanderstöcke (Empfehlung)
  • Waschbeutel, kleines Handtuch
  • Badehose/Anzug
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • alte Ausrüstungsgegenstände als Geschenk für die Träger