Korfu Juni 2009 - Klosterinsel Vlacherna
Korfu Juni 2009 - Klosterinsel Vlacherna
Karte Korfu
Karte Korfu
Korfu Juni 2009 - 060
Korfu Juni 2009 - 060
Korfustadt Esplanade
Korfustadt Esplanade
Ostküste, Strand Ag.Varvara
Ostküste, Strand Ag.Varvara
Weltweit wandern › Europa › Griechenland

Korfu - Garten Eden im Meer

Die griechische Insel Korfu ist die nördlichste und zweitgrößte (593 km²) der sieben großen Ionischen Inseln. Der griechische Name der Insel – Kerkyra - entstammt der griechischen Mythologie.

Der Sage nach erhielt die Insel ihren Namen von der Nymphe Gorgyra (auch Kerkyra), die vom Meeresgott Poseidon auf die Insel gebracht wurde. Korfu ist das ideale Ziel für abwechslungsreiche Wanderungen. Die Insel besticht durch üppige Vegetation gepaart mit dem ursprünglichen Charme ihrer Bewohner. Man nennt die Insel nicht umsonst „die grüne Insel“. Sanfte Hügel wechseln in schroffe Bergmassive, ausgedehnte Wälder in weite blühende Wiesen und in karge und einsame Landschaften.
Die geographische Lage der Insel Korfu am Nordrand des Ionischen Meeres, am Eingang der Adria an der Schnittstelle von Ost und West hat dafür gesorgt, dass sich schon immer verschiedene Kulturen Korfus bemächtigten – entsprechend vielseitig und kontrastreich ist die Geschichte der Insel, die Sie auf Ihren Wanderungen hautnah erleben.

Programmablauf

1.Tag: Anreise
Flug nach Korfu. Transfer ins Hotel Louis Kerkyra Golf. Abends begrüßt uns der Wanderführer von HAGEN ALPIN TOURS an der Rezeption und bespricht mit uns den Ablauf der bevorstehenden Wanderwoche. Abendessen im Hotel.

2.Tag: Wanderung unterhalb des Berges Pantokrator
Wir sind auf ruhigen einsamen Wegen unterwegs und erleben die Gegensätze der Strecke, die unterhalb des Pantokrators und direkt am Strand verläuft. Der Pantokrator ist mit 911 Meter der höchste Berg der Insel. Rastmöglichkeiten bieten sich auf der Höhe mit einem Panoramablick auf das Festland von Griechenland, Albanien und große Teile der Insel. Gegen Ende der Tour kann man sehr entspannt am Strand in eine der Tavernen einkehren.

Gehzeit: 3,5 Stunden
Weglänge: 12 km
Höhenunterschied: ↑ 525 m / ↓ 50 m
Badesachen mitbringen!

3.Tag: Von Nimfes zum Kloster Ag. Triada "Ipsili"
Wanderung im Norden der Insel bei der man immer wieder tolle Blicke auf die Nordküste und auf die Täler der Insel hat. Von dem, Tourismus verschont gebliebenen, kleinen Ort Nimfes wandern wir aufwärts durch Olivenhaine bis wir auf dem Gipfel das Kloster reichen. Einkehr halten wir je nach Lust und Laune entweder in einer Taverne in Nimfes oder wir machen ein Picknick am Kloster.

Gehzeit: 2,5 Stunden
Weglänge: 8 km
Höhenunterschied: ↑ 230 m / ↓ 230 m

4.Tag: Durch Olivenhaine rund um Marathias
Wanderung im Süden der Insel über Hügel und durch ursprüngliche Dörfer vorbei an kleinen beschaulichen Stränden und typischen Tavernen. Wir kommen in den beschaulichen und dennoch für die Gegend wichtigen Fischerhafen von Petriti. Hier trifft man vor allem am Wochenende die Einheimischen die den frisch gefangenen Fisch genießen. Einkehrmöglichkeit in einer der Strandtavernen, in der wir sicher frischen Fisch probieren können.

Gehzeit: 3 Stunden
Weglänge: 13,5 km
Höhenunterschied: ↑ 90 m / ↓ 90 m

5.Tag: Ruhetag
Nach drei Wandertagen genießen wir die Anlagen des Hotels, schwimmen im Pool oder im Meer und lassen unsere Füße ausruhen.

6.Tag: Panoramawanderung Messongi Petriti
Auf der Wanderung hat man einen schönen Eindruck von der Insel „Kerkyra“, wie die Griechen die Insel Korfu nennen. Außer den herrlichen Ausblicken bietet sich auch die Möglichkeit, in einer der Fischtavernen in Petriti einzukehren. Anfangs geht es bergauf bis Chlomos. Es gibt schöne Ausblicke auf die Ost- und Südküste, auf den Pantokrator und auf die Hauptstadt Kerkyra bis hin nach Lefkemi, Kavos und auf das griechische und albanische Festland.

Gehzeit: 4-5 Stunden
Länge: 16,5 km
Höhenunterschied: ↑ 260m / ↓ 260 m

7.Tag: Von Loutses zur Höhle Megali Grava
Einsame Wanderung mit Ausblicken in die Tiefe, auf die Höhle und weiten Blicken über die Machia und die Täler Korfus im Nordosten. Vermutet wird, dass die Höhle in prähistorischer Zeit bewohnt und auch das Bett eines unterirdischen Flusses war. Das Dorf Ano Perithia soll in byzantinischer Zeit entstanden sein. Erstmals erwähnt wurde der Ort 1347; er war einer der reichsten Dörfer der Insel. .

Gehzeit: 4 Stunden
Länge: 12,5 km
Höhenunterschied: ↑ 300 m / ↓ 300 m

8.Tag: Heimreise
Anschlussprogramm oder Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Die angegebenen Gehzeiten sind reine Gehzeiten ohne Pausen! Änderungen im Programmablauf je nach Wetterlage und Kondition der Teilnehmer vorbehalten!

Unterkunft

Kerkyra Golf

Hotel Louis Kerkyra Golf****

Ansprechendes Hotel am Strand gelegen, umgeben von 38 Hektar schöner Gartenlandschaften. Direkt am Kiesstrand gelegen. Ins Zentrum nach Korfu Stadt sind es ca. 3 km. Schöne Außenanlage mit Süßwasserpool, Liegen und Sonnenschirmen. Die Zimmer sind freundlich eingerichtet mit Dusche/WC, Föhn, Telefon, Safe, Sat-TV, Kühlschrank, Klimaanlage und Terrasse.

Termine und Preise

VonBisDZEZ
auf Anfrage!   

Preise pro Person in Euro, zzgl. saisonaler Flughafengebühren.

Leistungen

  • Charterflug ab/bis Deutschland - Korfu
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Halbpension im 4* Hotel Louis Kerkyra Golf
  • Transfers zu den Ausgangspunkten der Wanderungen im privaten Kleinbus
  • 5 geführte Wanderungen laut Programm
  • Deutschsprachiger Wanderführer von HAGEN ALPIN TOURS
  • Wanderurkunde

Nicht inbegriffen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten & Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Flughafen- und Kerosinzuschlag

Gruppengröße

Für private Gruppen ab 6 Personen.

Ausrüstungsliste

  • 1 Reisetasche oder Koffer
  • 1 Tagesrucksack ca. 30 – 40 Liter Volumen
  • Bargeld, Kreditkarte
  • 1 Paar Wanderschuhe mit guter Profilsohle (die Schuhe müssen über die Knöchel hinausreichen)
  • 2 Paar Wandersocken
  • 1 Paar Sport- oder Turnschuhe oder Sandalen
  • 1 Anorak, wind- und wasserdicht mit Kapuze (am besten aus Goretex)
  • 1 Regenüberhose
  • 1 Pullover/Jacke
  • 1 lange Hose
  • 1 kurze Hose zum Wandern
  • 1-2 Hemden, T-Shirt
  • 1 Wasserflasche mit mindestens 1 l Fassungsvermögen
  • Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnencreme
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • persönliche Medikamente (Verbandsmaterial, Verdauungsstörungen, Kopfweh, Erkältung)
  • Teleskopskistöcke als Gehhilfe (Empfehlung)
  • Waschbeutel
  • Badehose/Anzug

Anforderung/Voraussetzung

Sie sollten gute Kondition für Wanderungen bis zu 5 Stunden reiner Gehzeit mit Auf- und Abstiegen von bis zu 500 Höhenmeter mitbringen. Trittsicherheit erforderlich. Es bleibt genügend Zeit für Fotos und Rast. Wichtig in Ihrem Gepäck sind knöchelhohe Wanderschuhe, Trinkflasche, Pullover, Anorak, Sonnenschutz.

Klima

Auf Korfu herrscht mediterranes Klima mit warmen bis heißen Sommermonaten von Juni bis August in denen das Thermometer über 30°C klettert, vor allem im August. Die ideale Wandersaison herrscht im Frühjahr (April und Mai) und Herbst (Mitte September und Oktober) und bietet warme, angenehme Temperaturen von 20 – 25°C. Die Monate November bis Februar sind regenreich und verantwortlich für die üppige Vegetation der grünen Insel. Die Wassertemperatur schwankt zwischen 18°C im Mai und bis zu 23°C im September.

Korfu Juni 2009 - 060
Motiv maske sommer
Wanderreisen Skireisen
Anforderung
Termin Januar - Dezember
Gruppengröße private Gruppen ab 6 Personen
Preis DZ ab € 1.165,-
  • Ausgewählte Wanderungen auf der "grünen Insel"
  • Im Angesicht des Pantokrators (911m) - höchster Berg Korfus
  • Auf den Spuren der Antike wandeln
  • Durch Olivenhaine, kleine Buchten und zu Klöstern
  • Einkehr nach den Wanderungen in landestypischen Tavernen
Reiseziel
Name
Email
Personen
Reise Buchen

Katalog bestellen

Europa

Frankreich Griechenland Italien England Irland Island Kanaren Korsika Kroatien Portugal Rumänien Spanien Türkei Zypern

Fernreisen

Alaska Ecuador USA Hawaii Kanada / Yukon Marokko Neuseeland Nepal Peru Südafrika Tansania Russland Argentinien Chile

Alpen

Alpenüberquerung Allgäu Dolomiten Lechtal Wandern mit Komfort Wandern mit Kindern Ötztal Schneeschuhwandern Schweiz Südtirol Zillertal