Grönland
Grönland
Grönland's Eisschollen
Grönland's Eisschollen
grönländische Kinder
grönländische Kinder
Treibeis
Treibeis
Sonnenuntergang über Treibeis
Sonnenuntergang über Treibeis
Weltweit wandern › Europa › Grönland

Zwischen Eisberg und Gletscher

Auf unserer Wanderreise durch Westgrönland erfahren Sie ein Natur- und Wandererlebnis der ganz besonderen Art: kristallklare Seen, Gletscherzungen und gewaltige Abbruchkanten, Inlandeis und üppige Flora und Fauna, Eisberge und arktische Blumen.

Wir unternehmen abwechslungsreiche Wanderungen, Bootsfahrten und Besichtigungen. Reisen in Grönland bedeutet noch immer Verzicht auf Komfort und eine offene Einstellung zur Lebensart der Inuit und den klimatischen Bedingungen des arktischen Gastlandes. Die Gruppe kocht gemeinsam, so dass Teamgeist und Mithilfe selbstverständlich sein sollten.

Besuchen Sie Ilulissat, ein Ort, an dem sich das alte und das neue Grönland in harmonischer Ausgewogenheit begegnen. Hier finden Sie einen der produktivsten Gletscher der Welt, die größten Eisberge in Grönland, Schlittenhunde, Mitternachtssonne, und nicht zuletzt die freundliche Bevölkerung.

Programmablauf

1. Tag - Anreise
Linienflug mit Icelandair nach Keflavik. Transfer zum Hotel Keflavik.

2. Tag - Ilulissat
Vormittags Transfer zum Flughafen in Reykjavik und Flug nach Ilulissat. Am frühen Nachmittag erreichen wir Ilulissat. Wir besichtigen den pulsierenden Ort mit seinem traditionellen Fischereihafen und den zahlreichen kleinen Fischerbooten. 2 Übernachtungen in der Wanderherberge in Ilulissat.

3. Tag – Ilulissat Eisfjord
Wir wandern entlang des Ilulissat Eisfjordes Richtung Osten (ca. 4 Std.). Nach kurzer Zeit liegt uns der eisgefüllte Fjord zu Füßen und wir überblicken die riesigen Eismassen des ca. 45km langen und 6-8km breiten Fjordes. Entlang einsamer Buchten mit angelandetem Eis und immer neuen Ausblicken auf die unvorstellbare Vielfalt der Eisberge ersteigen wir einen Höhenzug (ca. 230m), von dem wir bei idealer Witterung bis zur Abbruchkante des Eisfjordes sehen können. Unterwegs besichtigen wir Sermermiut, eine ehemals bedeutende Inuit Siedlung der alten Saqqaq Kultur. Am Abend fakultativ Gelegenheit zu einer Bootstour in der Mitternachtssonne zum Eisfjord.

4. Tag - Disko Insel
Früh morgens bringt und ein kleines Küstenschiff auf die Disko Insel in den alten Walfänger Ort Qeqertarsuaq. Die Fahrt durch die Disko Bucht, an zahlreichen Eisbergen vorbei, dauert ca. 4 - 5 Stunden und bereits von weitem sind die schnee- und eisbedeckten Bergrücken der Disko Insel zu erkennen. Diese riesige Insel in der Disko Bucht ist vulkanischen Ursprungs, hier gedeiht eine üppige arktische Pflanzenwelt. Vor der Südküste der Insel, vorbei an Qeqertarsuaq, treiben die großen Eisberge hinaus ins offene Polarmeer. Wir machen einen Rundgang durch die schön gelegene Siedlung mit ihren bunten Holzhäusern. Übernachtung in der Wanderherberge.

5. – 6. Tag - Gletscher Lyngmarksbraen
Wir beginnen unseren Aufstieg (ca. 3-4 Std.) zum Gletscher Lyngmarksbraen der unweit von Qeqertarsuaq auf ca. 710-955m Höhe liegt und bereits nach kurzer Zeit erstreckt sich vor unseren Augen die Gletscherzunge. Es ist der einzige Gletscher Westgrönlands, der auch im Sommer die Möglichkeit bietet eine kurze Fahrt auf einem grönländischen Hundeschlitten (Wetterbedingte Änderung möglich) zu unternehmen. Beim Aufstieg zum Gletscher (ca. 3-4 Std.) haben wir eine herrliche Aussicht auf die Disko Bucht und die unzähligen im Meer treibenden Eisberge. Auf dem Lyngmark Gletscher warten bereits heulend die Schlittenhunde auf den Start - los geht’s zu einer etwa einstündigen Hundeschlittenfahrt.
Für eine Nacht richten wir unser Lager in einer einfachen Hütte auf dem Felsplateau am Rande des Gletschers ein. Am nächsten Tag wandern wir zurück in die Bucht und weiter nach Qeqertarsuaq. Übernachtung in der Wanderherberge.

7. Tag – Wanderung und zurück nach Ilulissat
Wir wandern (ca. 3 - 4 Std.) am Strand entlang zu den Basaltfelsen und Wasserfällen. In diesem geschützten Hochtal findet eine für arktische Verhältnisse üppige Flora den nötigen Schutz vor Wind und Wetter. Am späten Nachmittag bringt uns das Linienschiff von Qeqertarsuaq aus, durch die Disko Bucht wieder zurück nach Ilulissat, anschließend Transfer zur Unterkunft

8. Tag – Eqip Sermia Gletscher
Morgens werden wir zum Hafen gebracht, unsere Bootsfahrt geht nach Norden. Mit etwas Glück können wir Robben, Wale und einige arktische Vogelarten beobachten. Wir legen in der Bucht des Eqip Sermia Gletschers, einem der atemberaubendsten Plätze der gesamten Disko Bucht an. Wir wandern auf der Randmoräne des Gletschers zu einem Aussichtspunkt, von dem wir die Lagune und die gewaltige Gletscherzunge einsehen können. Am Nachmittag holt uns das Boot wieder ab und bringt uns nach Ataa, einer Ferienhüttensiedlung die in den Sommermonaten auch von den Inuit als Quartier und Ausgangspunkt für Jagd und Fischfang genützt wird. Die wenigen Häuser von Ataa stehen verstreut in der geschützten Bucht des Ataa Sundes, nahe dem glasklaren Gebirgssee Tasersuaq. An diesem Ort wurden einige Szenen des Films „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ gedreht. Von hier aus haben wir einen guten Blick auf den Ataa Sund mit seinen südwärts treibenden Eisbergen. 3 Hüttenübernachtungen.

9. – 10. Tag - Arve Prinsens Insel
Unser Ziel ist eine der höchsten Erhebungen der Arve Prinsens Insel (ca. 640m, ca. 8 Std.). Auf den kargen Hochflächen überqueren wir auch kleinere Schneefelder. Ein unbeschreibliches Panorama zeigt sich vom Gipfel aus. Wir können auf die Abbruchkanten des Inlandeises im Osten sowie auf vergletscherte Teile der Disko Insel und Nussuaq Halbinsel im Westen blicken. Wir erkennen mit dem Fernglas auch die kleine Inuit Siedlung Saqqaq. Wir unternehmen eine längere Wanderung entlang des Tasersuaq Sees in die nördliche Region der Insel. Wer möchte, kann hier auch sein Glück beim Angeln versuchen oder die sehr vegetationsreiche Umgebung erkunden. Es besteht auch die Möglichkeit ein Kajak zu mieten und damit die Küste der Insel zu erkunden.

11. Tag – Rodebay
Wir nehmen Abschied von Ataa. Nach ca. 3 Stunden Bootsfahrt erreichen wir Oqaatsut (dän. Rodebay), eine kleine Inuit Siedlung im Norden von Ilulissat, die von ca. 40 Inuit bewohnt wird. Für 2 Nächte beziehen wir hier unsere gemütliche Hütte.

12. Tag – Dorfrundgang
Wir machen einen Rundgang durch das Dorf, in dem vorwiegend Jäger und Fischer leben, deren Häuser von Trockenfischgestängen, Geweihen und Schlittenhunden umgeben sind. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wer sich gerne etwas Ruhe und Zeit nehmen möchte, hat vom Ufer aus gute Chancen Wale zu beobachten.

Hinweis: Während des Aufenthaltes in Ilulissat können durch unsere örtliche Agentur, fakultativ zusätzlich interessante Ausflüge unternommen werden, die auch bereits mit Ihrer Reisebuchung vorab bei uns gebucht werden können.
*Bootstour in der Mitternachtssonne zum Eisfjord. Ein faszinierendes Erlebnis - mit dem Boot in sicherem Abstand entlang der gigantischen Eisberge zu fahren.
Preis (Stand 09/13): € 82,-
* Hundeschlittenfahrt, fakultativ. Preis ca. € 135,- (Stand 09/13)
* Kajakausflug entlang der Küste. Miete für Kajak und Trockenanzug pro Std.: Preis ca. € 20,-

13. Tag – Wanderung zurück nach Ilulissat
Vormittags beginnen wir unsere Wanderung zurück nach Ilulissat, während unser Hauptgepäck mit dem Boot nach Ilulissat gebracht wird. Zunächst folgen wir der alten Hundeschlittenroute und wandern dann entlang der Hügelkette mit schönem Blick auf die Brede Bucht. Nach ca. 7-8 Stunden und ohne große Höhenunterschiede erreichen wir Ilulissat. Übernachtung in der Wanderherberge.

14. Tag - Rückflug
Transfer zum Flughafen. Mittags Abflug ab Ilulissat, Ankunft in Reykjavik gegen Abend. Transfer zum Hotel Keflavik.

15. Tag – Ankunft in Deutschland
Transfer zum Flughafen Keflavik. Heimflug.

Hinweise

Tageswanderungen mit ca. 4-8 Std. in weglosem Gelände nur mit Tagesrucksack. Ausdauer und Trittsicherheit sind Voraussetzung. Höhenunterschiede von max. ca. 900m. Komfortverzicht in den einfachen Hütten, Wanderherbergen und Schlafsackunterkünften (Mehrbettzimmer, Waschgelegenheit). Die Gruppe kocht an 5-6 Tagen gemeinsam, an den restlichen Tagen Frühstück und Abendessen durch die Unterkünfte.
Generell ist eine Reise in Grönland vom Wetter sehr stark beeinflusst und daher der Reiseablauf Änderungen unterworfen.

Termine und Preise

VonBisMehrbett-Zimmer
03.07.201417.07.2014€ 4.297,-
17.07.201431.07.2014€ 4.297,-
31.07.201414.08.2014€ 4.297,-

Preise pro Person in Euro auf Basis des Fluges ab/bis Frankfurt

Flughafenzuschläge

AbflughafenPreis pro Person
Düsseldorf, Berlin, Hannover*+ € 230,-
Wien**+ € 350,-
Zürich*+ € 290,-

*mit SAS/Icelandair via Kopenhagen
**mit Austrian/Icelandair via Kopenhagen

Preise aus 2013, Änderungen vorbehalten!

Leistungen

  • Linienflüge mit Icelandair in der Economy-Klasse nach Keflavik und zurück
  • Linienflüge mit Air Iceland Reykjavik - Ilulissat – Reykjavik
  • Transfers in Island
  • 2 Nächte im Hotel Keflavik im 2-Bettzimmer mit DU/WC/F
  • Gepäcktransporte in Ilulissat und Qeqertarsuaq
  • Linienschiff- und Bootstransfers laut Programm
  • 12 Nächte mit eigenem Schlafsack in Wanderherbergen und einfachen Hütten
  • Halbpension ab Abendessen 2.Tag bis Frühstück 14.Tag
  • erfahrene deutschsprachige Reiseleitung in Grönland
  • Dumont Reiseführer Grönland
  • alle Flugsteuern

Nicht inbegriffen

  • Mittagessen und Getränke
  • Abendessen in Island
  • Fakultative Ausflüge und Aktivitäten (z.B.: Hundeschlittenfahrt)
  • Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen
  • Reiseversicherungen

Gruppengröße

8 - 12 Teilnehmer

Anforderungen/Voraussetzung

Mit normaler Kondition ist diese Reise problemlos machbar, die Bereitschaft zu den Aktivitäten während der Tageswanderungen und Ausflüge sollte vorhanden sein. Mitarbeit bei den täglich anfallenden Arbeiten bei einer Zeltreise.

Klima

Arktisch, durch die Größe des Landes bedingt ist das Wetter jedoch sehr unterschiedlich. Die Winter können extrem kalt sein und die Sommer in windgeschützten Regionen recht mild. Höchste Niederschlagsrate an den Küsten. Im Norden und im Landesinneren herrscht arktisches Klima, die Temperaturen steigen auch im Sommer nur knapp über den Gefrierpunkt, kaum Niederschläge.

Ausrüstungsliste

  • 1 Tagesrucksack ca. 30 - 40 Liter Volumen
  • Personalausweis
  • Bargeld und Kreditkarte
  • 1 Paar Wanderschuhe mit guter Profilsohle (die Schuhe müssen über die Knöchel hinausreichen)
  • 2 Paar Wandersocken
  • Paar Sport- oder Turnschuhe oder Sandalen
  • 1 Anorak, wind- und wasserdicht mit Kapuze (am besten aus Goretex)
  • 1 Regenüberhose
  • 1 Pullover/Jacke
  • 1 lange Hose
  • 1 kurze Hose zum Wandern
  • 1-2 Hemden, T-Shirts
  • 1 Wasserflasche mit mindestens 1 l Fassungsvermögen
  • Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnencreme
  • Fotoausrüstung, Fernglas (denken Sie daran, dass Sie diese auch tragen müssen)
  • Taschenmesser, Taschenlampe, Batterien
  • persönliche Medikamente, Insektenschutz
  • Teleskopskistöcke als Gehhilfe (Empfehlung)
  • Waschbeutel und Handtuch
  • Badehose/Anzug
  • Mütze, Handschuhe
Grönland
Motiv maske sommer
Wanderreisen Skireisen
Anforderung
Termin Juli - August
Gruppengröße 8 - 12 Teilnehmer
Preis € 4.197,-
  • 15 Tage Wanderreise mit Hütten-Übernachtungen
  • Wanderungen nur mit Tagesrucksack
  • Ilulissat, Qeqertarsuaq, Rodebay und Ataa
  • Höhepunkte: Ilulissat Eisfjord, Eqip Sermia Gletscher, Arve Prinsens & Disko Insel
  • Möglichkeit einer Hundeschlittenfahrt
Reiseziel
Name
Email
Personen
Reise Buchen

Katalog bestellen

Europa

Frankreich Griechenland Grönland Italien Irland Island Kanaren Korsika Kroatien Norwegen Portugal Rumänien Spanien Türkei Zypern

Fernreisen

Alaska Ecuador USA Hawaii Kanada / Yukon Marokko Neuseeland Nepal Peru Südafrika Tansania Russland Argentinien Chile

Alpen

Alpenüberquerung Allgäu Hohe Tauern Dolomiten Lechtal Wandern mit Komfort Wandern mit Kindern Ötztal Schneeschuhwandern Schweiz Südtirol Walserweg Zillertal