Slowenien - Julische Alpen und Triglav

Slowenien gewinnt immer mehr an Bedeutung in der Bergsportszene – zu Recht, wie wir finden! Im Nordwesten liegen die Julischen Alpen und werden übermannt vom höchsten Berg des Landes, dem Triglav. Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit, einen der "Seven-Summits der Alpen" zu erklimmen!

Preisab € 990,-
Termine17.05. - 04.10.2019
Gruppengrößeab 4 Teilnehmern

Slowenien ist reich an wunderbarer, abwechslungsreicher Natur die es zu erwandern gilt. Tiefblaue, smaragdgrüne und beinahe schwarze Seen, hohe, felsige Gipfel und sprudelnde Gebirgsbäche formen ein atemberaubendes Landschaftsbild. Der alles überragende, höchste Berg des Landes ist ohne Frage auch ein beliebtes Ziel. Beeindruckend ist der Blick auf diesen 2.864 m hohen Berg aus Fels und oft Schnee. Sie wandern durch bezaubernde Almendörfer, über das für die Gegend typische Karstland und vorbei an einer Vielzahl an Seen in den verschiedensten Farben, Größen und Formen – u. a. den bekannten „Sieben Seen“. Die Touren sind zum Teil lange und fordern eine gute Kondition, bis auf den Gipfelanstieg zum Triglav aber ohne größere technische Schwierigkeiten. Wir genießen traumhafte Blicke auf die Julischen Alpen und die Karawanken. Übernachtet wird in Unterkünften der Mittelklasse oder auf Hütten. Das Hauptgepäck wir für Sie transportiert, während der Wanderungen ist also nur der leichte Tagesrucksack zu tragen. Ihr Guide ist internationaler Wanderführer und kennt die Gegend bestens – Sie erfahren alles Wissenswerte zur Bergwelt, aber auch Interessantes über Land, Geschichte und Leute. Auf Grund der eigenen Anreise sind Sie flexibel und können die Gelegenheit nutzen, im Anschluss noch ein paar Tage zu verlängern, z. B. im Soca Tal oder weiter südlich am Golf von Triest

mehrlesen

Programmablauf

Variante 1: ohne Triglav-Besteigung - Variante 2: mit Triglav-Besteigung

Tag 1 und 2 der Varianten 1 und 2:

1.Tag Anreise nach Slowenien
Die Anreise nach Slowenien, genauer nach Pokljuka, westlich von Bled gelegen erfolgt in Eigenregie. Wir nutzten den ersten Nachmittag, um anzukommen und die ersten Ausblicke auf die umliegenden Gipfel, Wälder und Seen zu genießen. Am Abend treffen wir unseren Wanderführer und stimmen uns bei einem gemütlichen und informativen Abendessen auf die bevorstehende Wanderwoche ein.

2.Tag – Wanderung auf den Visevnik (2.050 m)
Per Transfer geht es nach dem Frühstück nach Rudno Polje (1.342 m).
Der Weg ist abwechslungsreich und führt uns zunächst über sanfte Wiesen und durch lichten Wald. Bald schon wird der Blick in Richtung Julische Alpen frei! Den Gipfel im Blick wandern wir das letzte Stück durch Latschen und genießen von oben die herrliche Aussicht auf das unter uns liegende Pokijuka und den Wocheiner See. Markante Gipfel wie den des Vogel oder selbstverständlich den des alles überragenden Triglav sind zu bewundern.
Wir genießen unsere Brotzeit und lassen den Blick über die Karawanken schweifen, bevor wir uns an den Abstieg machen. Übernachtung im Hotel und Abendessen.

Gehzeit: 4 - 5 Stunden
Höhenmeter: ↑ 700 m / ↓ 700 m

Tag 3 – 5 der Variante 1 – ohne Triglav:

3.Tag – Gipfeltour auf den Ogradi (2.087 m)
Unser Wanderführer bringt uns nach dem Frühstück zum Startpunkt unserer heutigen Tour nach Planina Blato, einer Ansammlung von Hütten auf einer Höhe von 1.100 m gelegen. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 ½ Stunden. Das Ziel unserer Wanderung ist der 2.087 m hohe Ogradi. Über schöne Almwiesen vorbei an Bergseen führt uns die Tour zuerst nach Planina Laz, einem herrlich gelegenen Almdorf, in dem wir unsere Unterkunft für die nächsten drei Nächste in einer privaten Hütte beziehen. Wir legen eine kurze Pause ein, erleichtern unser Gepäck und machen uns auf zur Gipfelbesteigung. Der überwiegend grasbewachsene Gipfel des Ogradi stellt keine großen technischen Schwierigkeiten dar, ist aber dadurch in keinster Weise unattraktiv! Die wunderbare Sicht ist überwältigend! Wir lassen uns Zeit und erholen uns am Gipfelplateau vom Aufstieg. Zurück auf der Hütte Planina Laz freuen wir uns auf einen gemütlichen Abend in geselliger Runde!.

Gehzeit: 5 - 6 Stunden
Höhenmeter: ↑ 1.000 m / ↓ 520 m

4.Tag - Sieben-Seen-Tour
Von Planina Laz aus wandern wir heute die Sieben-Seen-Runde. Wie der Name schon sagt, steht heute anstelle einer Gipfel- eine der schönsten Höhenwanderungen Sloweniens auf dem Programm. Das Tal der Sieben Seen kennen die meisten aus den bekannten Winnetou-Filmen – in Natura sogar noch schöner als auf Leinwand! Unser Weg führt uns durch die bereits bekannte Karstlandschaft des Triglav-Nationalpark u. a. vorbei an den Seen Crno jezero (Schwarzer See), Dvojno jezero (Doppelsee) und Veliko jezero (Großer See). Smaragdgrün, tiefblau oder fast schwarz liegen die verschiedenen Seen vor uns und bieten beeindruckende Blicke. Die Tour ist von Anfang an abwechslungsreich und höchst lohnenswert. Am Abend haben wir genügend Zeit, die Eindrücke des Tages revue passieren zu lassen.

Gehzeit: 6 - 7 Stunden
Höhenmeter: ↑ 500 m / ↓ 500 m

5.Tag – Über Lazovski preval auf den Prevalski stog
Nach einem stärkenden Frühstück unternehmen wir heute nochmals eine etwas längere, technisch aber nicht schwierige Gipfeltour. Unser erstes Ziel ist der Lazovski preval mit 1.900 m Höhe. Wir genießen den Ausblick und wandern weiter zum Hauptgipfel der Tour, dem des Prevalski stog mit 2.075 m Höhe. Der Abstieg führt uns über Planina Krstenica, ein Almdorf auf 1.678 m zurück nach Planina Laz. Wir übernachten ein drittes und letztes mal in Planina Laz.

Gehzeit: 6 - 7 Stunden
Höhenmeter: ↑ 750 m / ↓ 500 m

Tag 3 – 5 der Variante 2 – inklusive Triglav:

3.Tag – Gipfeltour auf den Triglav
Heute steht uns das Highlight der Tour bevor! Wir fahren erneut nach Rudno Polje.und erklimmen von dort den mächtigen Triglav, einen der 7 Summits der Alpen! Mit 2.863 m überragt dieser die umliegenden Berge und stellt somit ein großartiges Ziel dar. Ein langer und anstrengender Tag liegt vor uns, Gipfelglück und Weitblick entlohnen uns aber vollkommen! Anfangs wandern wir durch Bergwald, auf abwechslungsreichen Wandersteigen und über. grasbewachsenes Almenland, bis es freier wird und wir uns auf offenerem Karstland bewegen. Der felsige Gipfel liegt vor uns und lässt schon vermuten, dass es technisch schwieriger wird. Die Gipfelpassage ist ausgesetzt – Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, sowie Erfahrung im felsigen Gelände sind absolut notwendig. Über Schotter, Geröll und Felsen erklimmen wir mit Hilfe von Drahtseilen Höhenmeter für Höhenmeter. Zu unserer eigenen Sicherheit ziehen wir Klettersteig-Set und Helm an (im Preis inkludiert) und überwinden die letzte Etappe. Überwältigt kommen wir am Gipfel an und genießen einen fantastischen Ausblick! Die Julischen Alpen liegen um uns, der Triglav Nationalpark erstreckt sich auf einer Fläche von 880 qm unter uns und die Karawanken beeindrucken im Hintergrund. Ein frischer Find weht in diesen Höhen fast immer, oft ziehen Wolken in großer Geschwindigkeit vorbei und ändern ständig unsere Aussicht. Nach ausgiebiger Rast machen wir uns an den nicht all zu langen Abstieg zur auf 2.491 m Höhe gelegenen Planika Hütte. Wir gönnen uns die wohlverdiente Pause und genießen den Abend.

Gehzeit: 7 - 9 Stunden
Höhenmeter: ↑ 1.500 m / ↓ 300 m

4.Tag – von der Planika Hütte zur Planina Laz
Nach dem Frühstück auf der Planika Hütte genießen wir noch einmal den beeindruckenden Blick und treten an-schließend den langen Abstieg zur Vodnikov Hütte und zum Gipfel des Velo Polje (1.680 m) an. Es geht wieder ein Stück hinauf und vorbei am Preval See auf 1.945 m zur Planina Krsteninca auf 1.670 m. Das heutige Ziel ist das Örtchen Planina Laz, in dem der wir übernachten.

Gehzeit: 5 - 7 Stunden
Höhenmeter: ↑ 1.250 m / ↓ 480 m

5.Tag - Sieben-Seen-Tour
Von Planina Laz aus wandern wir heute die Sieben-Seen-Runde. Wie der Name schon sagt, steht heute anstelle einer Gipfel- eine der schönsten Höhenwanderungen Sloweniens auf dem Programm. Das Tal der Sieben Seen kennen die meisten aus den bekannten Winnetou-Filmen – in Natura sogar noch schöner als auf Leinwand! Unser Weg führt uns durch die bereits bekannte Karstlandschaft des Triglav-Nationalpark u. a. vorbei an den Seen Crno jezero (Schwarzer See), Dvojno jezero (Doppelsee) und Veliko jezero (Großer See). Smaragdgrün, tiefblau oder fast schwarz liegen die verschiedenen Seen vor uns und bieten beeindruckende Blicke. Die Tour ist von Anfang an abwechslungsreich und höchst lohnenswert. Am Abend haben wir genügend Zeit, die Eindrücke des Tages revue passieren zu lassen. Übernachtung in Planina Laz.

Gehzeit: 6 - 7 Stunden
Höhenmeter: ↑ 500 m / ↓ 500 m

Tag 6 - 8 der Varianten 1 und 2:

6.Tag - Vogar - Bohinj See - Planina Jezero
Wir verlassen unser Quartier in Planina Laz und wandern von zunächst nach Planina Jezero. Von hier aus geht es weiter über Vogar zum Bohinj See. Die heutige Tour verspricht wieder ein paar schöne Ausblicke auf grün und blau schimmernde Bergseen, schroffe Gipfel im Hintergrund und malerisches Almenland. Am Nachmittag beziehen wir in Bohinj unser Quartier für die nächsten Nächte.

Gehzeit: 4 - 5 Stunden
Höhenmeter: ↑ 150 m / ↓ 1.200 m

7.Tag - auf den Vogel (1.922 m)
Nach dem Frühstück erleichtern wir uns den Aufstieg und fahren mit dem Skilift hinauf auf 1.548 m. Von hier aus nehmen wir unseren letzten Gipfel in Angriff, den 1.922 m hohen Hausberg von Bohinj, den Vogel. Schon beim Aus-stieg aus der Gondel ist der Blick auf den Bohinjer See beeindruckend. Sobald wir das Skigebiet hinter uns gelassen haben wird es ruhiger und das Gelände spannender und etwas anspruchsvoller. Der Triglav liegt vor uns und bietet zusammen mit vielen weiteren umliegenden Gipfeln einen faszinierenden Ausblick. Nach unserer Gipfelrast treten wir den Abstieg nach Bohinj an und freuen uns auf einen gemütlichen Abschlussabend.

Gehzeit: 3 Stunden
Höhenmeter: ↑ 320 m / ↓ 480 m

8.Tag - Rückreise oder Verlängerung
Nach dem Frühstück verabschieden wir uns voneinander und treten die Heimreise an. Eine Verlängerung in Slowenien bietet sich an!

Hinweis: Es kann jederzeit zu Änderungen im Tourenverlauf kommen.

Termine und Preise

Von Bis ab 8 Reisenden 6 - 7 Reisende 4 - 5 Reisende
17.05.2019 24.05.2019 € 990,-  € 1.090,-  € 1.190,-  ohne Triglav
Buchen
Buchen ×
26.07.2019 02.08.2019 € 1.090,-  € 1.190,-  € 1.290,-  mit Triglav
Buchen
Buchen ×
20.09.2019 27.09.2019 € 990,-  € 1.090,-  € 1.190,-  ohne Triglav
Buchen
Buchen ×
04.10.2019 11.10.2019 € 1.090,-  € 1.190,-  € 1.290,-  mit Triglav
Buchen
Buchen ×

Preise pro Person in Euro bei Unterbringung im Doppelzimmer.

Leistungen

  • 7 Nächte in familiären Landhotels oder gemütlichen Hütten (2x in Pokljuka, 3x in Planina Laz und 1x in Bohinj, bzw. bei Variante mit Triglav 2x in Planina Laz und 1x auf der Planika Hütte )
  • Täglich Halbpension inklusive
  • Alle Wanderungen geführt lt. Programm
  • Ausrüstung für die Besteigung des Triglav inklusive
  • Transfers zu und von den Wanderungen lt. Programm ab/bis Unterkunft
  • Transport des Hauptgepäcks von Unterkunft zu Unterkunft
  • Internationaler, englischsprachiger Wanderführer mit sehr guten Ortskenntnissen von Hagen Alpin Tours (auf Anfrage deutschsprachig möglich)
  • Wanderurkunde

Nicht inbegriffen

  • An-/ Abreise nach/ von Slowenien
  • Getränke und nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Kosten für Versicherungen (Auslandskrankenschutz, Reiserücktrittskostenversicherung)
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder (auch Guide und Busfahrer freuen sich über eine kleine Aufmerksamkeit)

Gruppengröße

ab 4 Teilnehmern buchbar

Anforderung / Voraussetzung

Gute Kondition, Trittsicherheit und guter Gesundheitszustand sind für die Varianten mit und ohne Triglav-Besteigung erforderlich. Sie tragen nur den Tagesrucksack, das Hauptgepäck wird bei Unterkunftswechsel für Sie weiter transportiert.
Ohne Triglav sind die Tagesetappen zwischen 3 und 7 Stunden lang mit Höhenunter-schieden von 1.000 m im Auf- und 1.200 m im Abstieg. Teilweise sind die Wege et-was ausgesetzt, technisch aber ohne große Schwierigkeiten.
Mit der Besteigung des Triglav erhöhen sich die Tagesetappen auf bis zu 9 Stunden, am Gipfeltag beträgt der Aufstieg 1.500 m. Technisch ist die Gipfelbesteigung deut-lich schwieriger - Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrungen im felsigen und ausgesetzten Gelände sind absolute Voraussetzung. Die letzte Etappe gehen Sie mit Kletterseig-Set (Ausrüstung wird gestellt)

Klima

In den Julischen Alpen ist das Klima der Höhenlage entsprechend alpin. Die Winter sind sehr kalt, die Sommer mäßig warm. Im Mai, Juni und September liegen die Temperaturen durchschnittlich bei 18 – 24° C mit mäßig hoher Niederschlagswahrscheinlichkeit, die Monate Juli und August sind trocken, die Temperaturen steigen auf bis zu 27°C, der Oktober hat mit ca. 15° C die niedrigsten Durchschnittstemperaturen und ebenfalls eine mäßige Niederschlagswahrscheinlichkeit. Die Temperaturen gelten selbstverständlich nicht unbedingt für die hohen Gipfelgegenden. Typischer-weise fällt in den Südalpen insgesamt weniger Niederschlag als in den Regionen nördlich des Hauptkamms. Auch im Sommer müssen Sie für alle Witterungsverhältnisse gewappnet sein.

Ausrüstungsliste

  • Reisepass oder Personalausweis, Bargeld in Euro, EC-Karte
  • Reisetasche/ Koffer für das Hauptgepäck (Fluggepäck)
  • Tagesrucksack ca. 30 Liter Volumen (Handgepäck)
  • Feste, gut eingelaufene, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle
  • 2 Paar Wandersocken
  • bequeme lange und kurze Wanderhose
  • wärmender Pullover oder Jacke
  • Anorak mit Kapuze und Regen-Überhose aus Gore-Tex
  • atmungsaktive Ober- und Unterbekleidung (Merinowolle)
  • Wechselwäsche
  • Kopfbedeckung gegen Sonne und Kälte (Stirnband oder Mütze), Sonnenbrille, Sonnencreme
  • Ggf. Handschuhe
    *Lippenschutz
  • Trinkflasche (mind. 1 Liter)
  • leichte Turnschuhe für die Abende im Hotel
  • Kulturbeutel, kleines Handtuch
  • Erste Hilfe (Pflaster, Tape, etc.)
  • Empfehlung: Teleskopwanderstöcke
  • Badebekleidung
  • Bequeme Freizeitbekleidung
Vogel
IMG 6393
IMG 6380
IMG 6364
IMG 6329
Planina krstenica
IMG 7712 IMG 6496 IMG 6488 IMG 6373 IMG 6367 IMG 6329
Triglav top
Triglav top
Planina laz1
Planina laz1
IMG 6443
IMG 6443
IMG 6411
IMG 6411
7lakes
7lakes
002-Large - Copy
002-Large - Copy