Mallorca - Inseldurchquerung

Entdecken und erleben Sie gemeinsam mit uns die vielfältige und faszinierende Natur der größten Baleareninsel. Die Wanderrouten an der Nordwestküste führen uns durch die kontrastreiche Inselbergwelt der Sierra de Tramuntana. Einsame Badebuchten, Steilküsten und teils alpine Gipfel bis 1.400 m wechseln sich ab. Wir blicken hinunter auf das milde Blau des Mittelmeers und streifen durch die über Jahrhunderte entwickelte Kulturlandschaft der Insel.

Auf einsamen, nur selten begangenen Wegen, erkunden wir die Sierra Levante. Die lieblich anmutende Hügellandschaft mit ihrer bunten und üppigen Pracht der maritimen Flora ist mehr ein Ort der Stille und Ruhe. Hoch interessante Kultur, die auch ein Spiegelbild der europäischen Mittelmeergeschichte ist, begegnet uns auf vielen Fahrten und Wanderungen auf der Insel.

Programmablauf

1.Tag – Anreise
Flug nach Palma de Mallorca, Transfer zu Ihrem gebuchten Hotel in Paguera. Das gewählte Hotel liegt ruhig und direkt am Strand. Sie können den Rest des Tages nutzen um im Meer zu baden oder einen Bummel durch den Ort zu unternehmen. Am Abend treffen wir uns mit unserem Wanderführer.

2.Tag – Der S´Esclop
Der S´Esclop 927 m, bereitet erstes Gipfelglück und bietet herrlichen Fernblick auf den Südwesten Mallorcas und zum benachbarten Berg Galatzó. Eine Kurze Busfahrt bringt uns nach Andratx im Südwesten. Von hier folgen Sie schmalen Pfaden zu den Ruinen des verlassenen Bauernhofes Ses Alquerioles, wo der steile Aufstieg zum Gipfel beginnt. Der Rückweg führt Sie zu Ihrem Hotel im kleinen Bergort Estellencs (drei Nächte).

Gehzeit: 6 Stunden
Höhenmeter: ↑ 920 m / ↓ 1000 m

3.Tag - Über Banyalbufar nach Esporles
Von unserem Hotel wandern wir auf dem alten Weg nach Banyalbufar. Im angenehmen Schatten der Olivenhaine können wir den Blick aufs Meer genießen. Terrassenkultur und künstliche Bewässerung sind in Serra de Tramuntana wertvolles Erbe der Mauren, die selbst karstige Hänge in fruchtbare Gärten verwandelt haben. Auf dem Weg nach Esporles haben wir die Möglichkeit das Museum La Granja zu besuchen, in dem wir die lebende Geschichte und das traditionelle Mallorca mit ihren Handwerksberufen besichtigen können. Der Bus bringt Sie zurück nach Estellencs.

Gehzeit: 6 Stunden
Höhenmeter: ↑ 500 m / ↓ 450 m

4.Tag – Port de Sóller – Künstlerdorf Deiá
Von Valldemossa steigen wir durch den schattigen Wald auf dem GR 221 zum 944 m hohen Berg Caragoli. Auf einem wunderschönen Weg, aus dem Fels geschlagen, steigen Sie ab zum berühmeten Küstendorf Deia´. Von dort geht es auf dem arabischen Weg oberhalb der Küste weiter bis zum Sóller-Tal, das dem Vergleich mit einem Garten Eden standhalten kann und mit zahlreichen Obstbäumen auftrumpft. Rückfahrt nach Estellencs zum Hotel.

Gehzeit: 8 Stunden
Höhenmeter: ↑ 800 m / ↓ 1.225 m

5.Tag – Sóller - Schlucht von Biniaraix - I´Ofre
Sie verlegen Ihr Standortquartier für 2 Nächte zum Kloster Lluc im Herzen der Tramuntana, allerdings erst nach dem Gipfelanstieg des L'Ofre, 1090 m. Der Bus bringt Sie nach Sóller, und zu Fuß und durch Zitronenplantagen geht es zum Dorf Binaraix. Sie queren die gleichnamige Schlucht und erreichen den Bauernhof Cases de l'Ofre. Ab hier folgen Sie einem der zahlreichen gepflasterten Pfade, die die umliegenden Dörfer und Gehöfte miteinander verbinden und vor tausend Jahren von den Arabern angelegt wurden. Durch hoch gelegene Dörfer und entlang eines Grats erreichen Sie den höchsten Punkt des Berges L'Ofre. Auch hier ist der Blick alle Mühen wert. Über den 963 m hohen Coll des Cards (Coll = Pass) steigen Sie ab zum Stausee Cúber, 750 m, wo der Bus für die Fahrt nach Lluc, 525 m, wartet. Hier werden Sie zwei Nächte Quartier nehmen.

Gehzeit: 6,5 Stunden
Höhenmeter: ↑ 1.250 m / ↓ 525 m

6.Tag – Auf den GR 221 zum Kloster Lluc
Die heutige Etappe beginnt am Endpunkt des vorigen Tages: am Stausee Cúber. Dann entlang einer Wasserrinne, vorbei an alten Köhlerplätzen und durch den Steineichenwald zur Quelle Font des Prat. Von hier aus geht es durch ein zauberhaftes Tal zum Fluß des Puig de Massanella. Hier genießen wir bei einer Rast, den Rundumblick und die Nordwand des Massanella. Vorbei an alten Schneehäusern steigen Sie ab bis zum Pilgerzentrum Lluc.

Gehzeit: 6 Stunden
Höhenmeter: ↑ 600 m / ↓ 875 m

7.Tag – Kulturhauptstadt des Nordens - Pollenca
Wir starten am Kloster Lluc und steigen auf dem GR 221 über zum Coll Pelat 686 m. Von hier durch geht es vorbei an Steinchenwälder und verlassenen Bauernhöfen. Sanft Bergab nähern wir uns Pollença. Im Anschluss besuchen Sie Pollença, die „Kulturhauptstadt des Nordens” mit Kalvarienberg und kleiner Kapelle. Kurze Fahrt zum Hotel in Port de Pollença . Geniessen Sie den letzten Abend am Meer und lassen Sie, bei einem leckeren Abendessen, die Eindrücke Ihrer Inselwanderung in der Serra de Tramuntana Revue passieren. .

Gehzeit: 5,5 Stunden
Höhenmeter: ↑ 225 m / ↓ 650 m

8.Tag - Abreise
Frühstück im Hotel, Transfer zum Flughafen und Abreise oder Anschlussprogramm.

Hinweis: Es kann jederzeit zu Änderungen im Tourenverlauf kommen.

Termine und Preise

Von Bis DZ EZ Info
24.09.2017 01.10.2017 € 1.650,-  € 1.850,- 
15.10.2017 22.10.2017 € 1.650,-  € 1.850,- 

Preise pro Person in Euro, zzgl. saisonaler Kerosin- und Flughafengebühren.

Leistungen

  • Charterflug ab/bis Deutschland – Palma de Mallorca
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • 7 Übernachtungen mit Halbpension (5 x Hotel und 2 x Klosterherberge)
  • Transfers zu den Wanderungen und zurück zur Unterkunft
  • Deutsch sprechender Wanderführer von HAGEN ALPIN TOURS
  • 6 geführte Wanderungen
  • Wanderurkunde

Nicht inbegriffen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke
  • Trinkgelder, persönliche Ausgaben
  • Mögliche Flugzuschläge

Gruppengröße

6-16 Teilnehmer

Anforderung / Voraussetzung

Technisch anspruchsvolle Bergwanderungen - manchmal weglos, steil und teils etwas ausgesetzt- Für trittsichere Wanderer mit Gehzeiten bis zu 7 Stunden.

Klima

Auf Mallorca können Sie im Allgemeinen mit sehr schönem Wetter und angenehmen Temperaturen rechnen, die ideal zum Wandern sind. Im Winter kann es in höheren Lagen (oberhalb von 800 m) manchmal auch empfindlich kalt werden und sogar Schnee ist nicht ausgeschlossen. Dieser schmilzt meist schnell und ist mit guter Ausrüstung kein Problem.
Die Tagestemperaturen liegen zwischen November und April zwischen 14 und 20 Grad, nachts bei etwa 10 Grad. Der Herbst bietet ideales Wanderwetter und hat den Vorteil, dass die noch warmen Wassertemperaturen zum Schwimmen einladen. Im Winter bis Mitte Februar muss auch mit kühlem Wetter und manchmal regnerischem Wetter gerechnet werden, die Besteigungen der Berge sind aber in der Regel immer möglich. Bereichernd für den Wanderer ist es im Frühling von Februar bis Mai, wenn Wiesen und Hänge sich in ein Blütenmeer verwandeln. Trotz des meist guten Wetters, dürfen die Berge nicht unterschätzt werden. Warmer Pullover, Regenschutz (Hose und Jacke), Mütze, Sonnenschutz und knöchelhohe Wanderschuhe mit gutem Profil sind nötig.

Ausrüstungsliste

  • 1 Reisetasche oder Koffer
  • 1 Tagesrucksack ca. 25 - 30 Liter Volumen, für Flug als Handgepäck verwenden
  • Reisepass, Flugticket
  • EC-Karte, Kreditkarte, Bargeld in Euro
  • 1 Paar Wanderschuhe mit guter Profilsohle (die Schuhe müssen über die Knöchel hinausreichen)
  • 2 Paar Wandersocken
  • 1 Paar Sport- oder Turnschuhe oder Sandalen
  • 1 Anorak, wind- und wasserdicht mit Kapuze (am besten aus Goretex)
  • 1 Regenüberhose (am besten aus Goretex)
  • 1 Pullover/Jacke
  • 1 Trekkinghose
  • 1 kurze Hose
  • 1-2 Hemden, T-Shirts
  • Mütze und Handschuhe
  • 1 Wasserflasche mit mindestens 1 l Fassungsvermögen
  • Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • persönliche Medikamente (Verbandsmaterial, Verdauungsstörungen, Kopfweh, Erkältung)
  • Wanderstöcke (Empfehlung)
Faszination Mallorca
Faszination Mallorca
Port Deyá
Port Deyá
Mallorca
Mallorca
Cova de Pont Calas de Mallorca
Cova de Pont Calas de Mallorca
Cala Modrago Süd-Ostküste
Cala Modrago Süd-Ostküste