Kanada für Kenner

Diese Tour ist ideal für aktive Abenteurer, die bereits reichlich Fotos von den kanadischen Rockies gemacht haben und nun die Wildnis intensiv erleben möchten. Entdecken Sie Kanada in seiner ursprünglichsten Form fernab der Touristenströme.

Abseits der Touristenströme werden Sie wohl kaum Ihren Nachbarn treffen, jedoch zahlreiche typische Kanadier – Holzfäller, Bergleute und Indianer. Lassen Sie sich von den atemberaubenden Landschaften faszinieren, die man sonst nur auf Postkarten sieht.

Auf dem Weg durch die kanadische Wildnis können Sie den Alaska Highway und die Rocky Mountains bestaunen. Dabei haben Sie gute Chancen das örtliche Wildleben zu Gesicht zu bekommen. Die unbewohnten Weiten Kanadas sind der perfekte Lebensraum für Bären, Schneeziegen, Elche und Bisons.

Lernen Sie die Kultur der ansässigen Indianerstämme kennen und genießen Sie gemeinsam mit anderen Naturfreunden eine erlebnisreiche Zeit im Westen Kanadas!

Programmablauf

1. Tag – Flug nach Edmonton
Flug von Deutschland nach Edmonton. Sie treffen Ihren Reiseführer am Flughafen. Transfer zum „Quality Hotel West Edmonton“. Abendessen in Eigenregie.

2.Tag – Grande Cache
Vorbei an Ranches, Farmen und Wäldern geht es in die Berge Richtung Westen. Angrenzend an den Jasper Nationalpark befindet sich die Willmore Wilderness, ein riesiges Naturschutzgebiet, dass ein beliebtes Ziel Abseits des Trubels um den Jasper Nationalpark ist. In dem Dorf Grande Cache findet jeden August das „Death Race“ statt, ein unwahrscheinlich hartes 120 km Rennen über 3 Gipfel mit Athleten aus aller Welt. Hier checken wir für 2 Nächte im Acom Motel ein. Es bleibt noch Zeit für eine leichte Wanderung zu den Eaton Falls sowie auf einem alten Feuerschutzweg.

Gehzeit: 2 Stunden
Strecke: 7 km
Fahrstrecke: 430 km

3.Tag – Grande Cache
Der Blick in die Sulphur Gates ist beeindruckend. In einem tiefen Canyon fließen die verschieden farbigen Sulphur und Smoky River zusammen. Auf dem Programm steht eine ganztägige Wanderung durch unterschiedlichstes Terrain zum 1855 m Gipfel des Mount Louie. Von hier aus hat man eine hervorragende Panoramaaussicht über Grande Cache und viele der 26 umliegenden Gipfel.

Gehzeit: 5 Stunden
Strecke: 11 km
Höhenunterschied: ↑ / ↓ 725 m

4.Tag – Tumbler Ridge
Weiter geht es in Richtung Norden, 440 km entlang der Ostflanke der Rockies, vorbei an Dawson Creek, der „Meile 0“ des Alaska Highways nach Tumbler Ridge. Dieses ursprünglich 1981 als Bergbausiedlung errichtete Dorf wurde nach Schließung der Bergwerke zur Heimat von Künstlern, Naturfreunden und Wissenschaftlern. Im örtlichen Naturschutzgebiet wurden zudem Dinosaurierfossilien entdeckt. Ein optionaler Museumsbesuch steht zur Wahl. Die nächsten 3 Nächte übernachten wir in der Trend Mountain Lodge.

Fahrstrecke: 440 km

5. Tag – Windfall Lake
Heute fahren wir nach dem Frühstück 35 km bis zu unserem heutigen Ausgangspunkt. Von hier aus gibt es mehrere Wege zum Windfall Lake je nach Vorliebe der Tourteilnehmer und Wetterbedingungen. Wir wandern über Bäche, Lawinenschluchten oder Kämme. Anstatt abzusteigen kann man den Mount Crum (2101 m), den höchsten Berg der Gegen erklimmen. Auch der Tunnel Mountain steht zur Auswahl.

Gehzeit: 5 Stunden
Strecke: ca. 10 km
Höhenunterschied: ↑ / ↓ 370 m
Fahrstrecke: 70 km

6. Tag – Tumbler Ridge
Zu den Kinuseo Falls sind es 60 km auf einsamer Schotterstraße in den Monkman Park. Von vier verschiedenen Aussichtspunkten lässt sich der spektakuläre 60 m hohe Wasserfall bestaunen. Von hier aus kann man noch zum Lake Jean weiter wandern. Auch der Stone Corral, ein erst 1999 entdeckter Bergsee, umgeben von vertikalen Kalkstein Klippen mit mehreren Höhlen, ist eine Option.

Gehzeit: 5,5 Stunden
Strecke: 9 km
Höhenunterschied: ↑ 500 / ↓ 520 m
Fahrstrecke: 120 km

7. Tag – Prince George
Über den Pine Pass Highway fahren wir nach Süden Richtung Prince George. Auf der Strecke machen wir einen Stopp für die Wanderung auf den Mount Murray. In der von der Eisenbahn und der Holzindstrie geprägten Stadt Prince George mischen wir uns abends beim Billard im Saloon unter die Einheimischen. Wir übernachten im Ramada Hotel in Prince George.

Gehzeit: 6 Stunden
Strecke: 8 km
Höhenunterschied: ↑ 500 / ↓ 910 m
Fahrstrecke: 400 km

8. Tag – Clinton
Wir ziehen weiter in den Süden auf den Cariboo Highway. Die Ortsnamen der Umgebung wie „ 150 Mile House“ oder „70 Mile House“ stammen von alten Herbergen und geben die Entfernung zur Stadt Lillooet an. Wir machen einen kurzen Abstecher zu einem Feuerturm mit einem atemberaubenden Panorama. In Clinton übernachten wir für 2 Nächten in der Cariboo Lodge.

Fahrstrecke: 370 km

9. Tag – Marble Range
Tageswanderung in der Marble Range mit ungewöhnlichen Kalkstein- und Karstformationen. Je nach Gruppenwunsch geht es zur Wild Horse Ridge (2010 m) oder zum Mount Kerr (2280 m).

Gehzeit: 6 oder 9 Stunden
Strecke: 14 oder 22 km
Höhenunterschied: ↑ 610 / ↓ 880 m

10.Tag – Chase
Hier im „Ranch Country“, wo riesige Rinderherden verstreut über kahle Hügel und weite Täler grasen, ist Cowboy ein ganzjähriger Beruf. Die Stadt Kamloops ist Zentrale dieser Gegend. Nicht weit von hier ist eine Wanderung zu den Cinnamon Ridge Hoodoos geplant – exotische Sandsteingebilde in einem Canyon, den man nach einem kurzen aber steilen Anstieg erreicht. Anschließend geht es durch ein ausgetrocknetes Flussbett zu den Hoodoos. Unsere heutige Unterkunft, die Ouaaout Lodge, ist im Talking Rock In-dianer Reservat. Am Abend wird ein Einheimischer der Shuswap First Nations uns die Geschichte und die Traditionen seines Stammes erzählen und uns vielleicht zur „Sweat Lodge“ Zeremonie einladen.

Gehzeit: 3 Stunden
Strecke: 10 km
Fahrstrecke: 190 km

11.Tag – Rogers Pass
In der Bergkette der Columbia Mountains liegt der Glacier Nationalpark mit seinen tiefen, engen Tälern und 130 Gletschern. Die Wanderung führt zum Perley Rock, der Gipfel liegt auf 2112 m. Wir fahren weiter nach Golden auf dem Rogers Pass, berüchtigt wegen den tödlichen Lawinen und Bergrutsche beim Bau der Eisenbahn in den Westen vor 130 Jahren. Übernachtung für 2 Nächte in Golden.

Gehzeit: 4 bis 5 Stunden
Strecke: 11 km
Höhenunterschied: ↑ / ↓ 897 m
Fahrstrecke: 305 km

12.Tag – Golden
Die Gegend um Golden ist ein wahres Paradies für Outdoor Enthusiasten mit Gelegenheiten zum Rafting, Reiten, Quad-Fahren, Zip-Linen, Mountainbiken und sogar Parasegeln. Der Reiseleiter arrangiert gerne diese fakultativen Ausflüge. Die Wanderung führt heute in den Yoho Nationalpark auf den Iceline Trail. Man bewegt sich oberhalb der Baumgrenze.

Gehzeit: 5 bis 7 Stunden
Strecke: 22 km
Höhenunterschied: ↑ / ↓ 685 m

13.Tag – Edmonton
Früher Aufbruch zum letzten Highlight der Reise: bei Saskatchewan Crossing geht es im Tal des Saskatchewan Rivers in die östlichen Ketten der Rockies. Ein Hubschrauber bringt uns auf ein alpines Plateau (2285 m), von wo aus wir ins Tal absteigen. Wir übernachten im Quality Hotel West Edmonton.

Gehzeit: 5 bis 6 Stunden
Strecke: 20 km
Höhenunterschied: ↑ / ↓ 915 m
Fahrstrecke: 550 km

14. Tag – Heimflug
Vor dem Heimflug am Nachmittag ist noch Zeit für einen Abstecher in die West Edmonton Mall, dem gigantischen Einkaufs- und Vergnügungszentrum mit mehr als 800 Läden, Restaurants, Erlebnisschwimmbad, Eislauffläche, Achterbahnen und vielem mehr.

15. Tag – Ankunft in Deutschland

Hinweis: Es kann jederzeit zu wetterbedingten Änderungen im Tourenverlauf kommen!

Termine und Preise

Von Bis DZ EZ Info
14.08.2017 28.08.2017 € 3.190,-  € 3.890,- 
29.08.2017 12.09.2017 € 2.990,-  € 3.690,- 

Leistungen

  • Flug ab/bis Deutschland mit Icelandair (keine Mahlzeiten) oder gegen Aufpreis auch mit Lufthansa/Air Canada (inkl. Mahlzeiten) inkl. Flughafensteuern und Kerosinzuschlag (Stand: Jan. 2017, Änderungen vorbehalten)
  • Alle Transfers
  • Transport im klimatisierten Minibus
  • 13 Übernachtungen im Hotel
  • Frühstück vom 2.-7. Tag sowie am 14. Tag
  • Willkommensgeschenk
  • Eintritt zu den Nationalparks
  • Abend mit First Nations Guide
  • Hubschrauber Flug (eine Richtung)
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Nicht inbegriffen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben etc.

Gruppengröße

8* bis 12 Teilnehmer

*Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl kann die Tour gegen Aufpreis durchgeführt werden

Anforderungen/Voraussetzungen

Gesunde körperliche Verfassung, sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Ausdauer für Tagesetappen zwischen 5 und 8 Stunden und Höhenunterschiede bis zu 1.510 m im Aufstieg und bis zu 1.600 m im Abstieg. Es gibt auch felsige Passagen und seilversicherte Strecken, bei denen die Hände zu Hilfe genommen werden müssen und alpine Erfahrung notwendig ist. Der Rucksack sollte nicht mehr als 8-10 kg wiegen.

Klima

Das Klima in den Rockies ist vergleichbar mit der Alpen. Es kann sehr heiß werden, aber auch jederzeit ein Wintereinbruch bis 2.000 m Höhe eintreten. Bei Touren bis 3.000 m Höhe ist neben Sonnenschein auch mit Altschnee und mit Minustemperaturen sowie starkem Wind zu rechnen. Sie sollten für jedes Wetter ausgerüstet sein, d.h. Sonnenschutz und Regenschutz, warme und leichte Kleidung gehören ins Gepäck. Wichtig sind knöchelhohe Wanderschuhe mit guter Profilgummisohle, zudem empfehlen wir den Gebrauch von Wanderstöcken.

Wichtige Information

Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann es sein, dass manche Wanderwege und Bergstrassen gesperrt sind.
In diesen Fällen kann das Programm auf Grund höherer Gewalt unter Umständen nicht in allen Punkten durchgeführt werden. Der Veranstalter haftet hierfür nicht.

Ausrüstungsliste

  • 1 Koffer oder besser Reisetasche
  • 1 Tagesrucksack ca. 30 – 40 Liter Volumen, für Flug als Handgepäck verwenden
  • Reisepass, muss mindestens über die Reisedauer hinaus gültig sein
  • Flugticket
  • Reiseschecks, Kreditkarte, Bargeld in $ CAN
  • 1 Paar Bergschuhe mit guter Profilsohle, knöchelhoch
  • 2 Paar Wandersocken
  • 1 Paar Sport- oder Turnschuhe oder Sandalen
  • 1 Anorak, wind- und wasserdicht mit Kapuze (am besten aus Goretex)
  • 1 Überhose, wind- und wasserdicht (am besten aus Goretex)
  • 1 Pullover/Jacke (Wolle oder Faserpelz)
  • 2 lange Hosen, davon 1 Trekkinghose
  • 1-2 langärmelige Hemden, T-Shirts
  • Thermounterwäsche (2 Garnituren, 1 x langarm, 1 x kurzarm)
  • Warme Mütze und Handschuhe (beides sehr wichtig!)
  • 1 Stirnlampe oder Taschenlampe
  • Badeanzug/-Hose
  • 1 Wasserflasche mit mindestens 1 l Fassungsvermögen
  • Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnencreme
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • persönliche Medikamente (Verbandsmaterial, Verdauungsstörungen, Kopfweh, Erkältung)
  • Teleskopskistöcke bzw. Wanderstöcke als Gehhilfe (Empfehlung)
Edmonton
Edmonton
Yoho Nationalpark
Yoho Nationalpark
Wanderer im Yoho Nationalpark
Wanderer im Yoho Nationalpark
Indianer
Indianer
Yoho Nationalpark
Yoho Nationalpark
Cariboo Region
Cariboo Region
Idylle Kanadas
Idylle Kanadas
Tipis
Tipis
Wanderer im Yoho Nationalpark
Wanderer im Yoho Nationalpark