Trekking in den Rocky Mountains und Grand Canyon

Die Rocky Mountains gelten wegen ihrer herausragenden Tierwelt und Landschaft allgemein als erstklassiges Wanderziel. Erleben Sie einige der berühmten Nationalparks wie z.B. Yellowstone, Grand Teton und Grand Canyon aber auch weniger bekannten Gegenden der Rockies.

Preisab € 3.140,-
Termine15.06. - 28.09.2019
Gruppengröße4-14 Teilnehmer

Wandern Sie auf Wanderwegen in der Nähe von Aspen, Steamboat Springs und Ouray, die nur Ortsansässigen und Insidern bekannt sind und bei denen es sich um wahre Juwelen im Herzen der Colorado Rocky Mountains handelt. Im Grand Teton wandern Sie unter hoch aufragenden Berggipfeln von See zu See. Im Yellowstone erkunden Sie das weltweit größte geothermische Gebiet mit seinen zahlreichen Geysiren und Thermalquellen. Im Mesa Verde Nationalpark erkunden Sie die uralten Ruinen, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Berühmt sind die 1000 Jahre alten „Klippen Behausungen“, die in Felswandnischen über steilen Schluchten liegen. Anschließend ziehen Sie weiter ins Monument Valley und übernachten dort unter den Sternen bei den Navajo Indianern. Zu guter Letzt werden Sie Ihr Trekking Abenteuer mit Wanderungen im und um den Grand Canyon krönen. Innerhalb des Nationalparks werden Sie am Canyon-Rand entlang wandern und schließlich in den Canyon zu den Havasupai, einem alten Indianerstamm, der in einer versteckt liegenden Seitenschlucht lebt, hinabsteigen. Dort werden Sie zwei Nächte direkt im Grand Canyon verbringen.

mehrlesen

Programmablauf

1. Tag: Ankunft in Jackson
Eigenständiger Transfer vom Flughafen zum Hotel in der Innenstadt.

Hotel: Quality Inn 49er Motel

2. Tag: Grand Teton Nationalpark
Begrüßungstreffen um 8 Uhr. Nach dem Frühstück treffen Sie sich mit der Gruppe in der Hotel Lobby. Bitte lassen Sie Ihr gepacktes Gepäck auf dem Zimmer. Genießen Sie anschließend Jackson, die Westernstadt, umgeben von den gewaltigen Grand Tetons, einen durch geologische Verwerfung steil aufragenden Gebirgszugs. Begeben Sie sich auf einer belebenden Wanderung zum String und Leigh Lake, am Fuß dieser Berge. Grandiose Aussichten bieten sich hier im Überfluss. Auf der Weiterfahrt nach Tower Junction im Yellowstone Nationalpark, einem weitab von den Touristenströmen gelegenen Teil des Parks, machen Sie Halt für eine Wildtierbeobachtung, für die diese Gegend besonders bekannt ist.

Gehzeit: 4 - 5 Stunden
Weglänge: 12 km
Höhenunterschied: ↑ / ↓ 200 m
Fahrzeit: 3 - 4 Stunden
Hotel: Alpine Inn Cooke City

3. Tag: Yellowstone Nationalpark
Yellowstone Nationalpark ist der älteste Nationalpark der Welt. Er schützt das weltweit größte geothermische Gebiet und eines der größten Mega-Fauna Vorkommen: Bisons, Wölfe, Wapitis, Elche und natürlich Bären. Sie wandern zum Gipfel des Mount Washburn, wo man oft Wildziegen sehen kann. Anschließend wandern Sie am Rande des Grand Canyon des Yellowstone entlang, von dem aus sich erstaunenswerte Ausblicke bieten.

Gehzeit: 5 - 6 Stunden
Weglänge: 10 - 15 km
Höhenunterschied: ↑ / ↓ 500 m
Fahrzeit: 2 Stunden
Hotel: Alpine Inn Cooke City

4. Tag: Yellowstone Nationalpark
Sie erkunden die Gegend um Old Faithful auf gesicherten Wegen und Stegen, vorbei an vielfarbigen geothermischen Becken und Herden wilder Bisons. Selbstverständlich haben Sie genug Zeit, um die Fontäne von Old Faithful zu sehen. Anschließend setzen Sie Ihre Erkundung in der Gegend von Grand Prismatic Spring, Norris Geysir Basin und Mammoth Hot Springs fort. Am Abend halten Sie dann Ausschau nach Wölfen in Lamar Valley, in der Nähe Ihres Hotels.

Gehzeit: 5 - 6 Stunden
Weglänge: 12 - 15 km
Höhenunterschied: ↑ / ↓ 100 m
Hotel: Alpine Inn Cooke City

5. Tag: Durch die Hochwüsten nach Colorado
Im Regenschatten der Berge fahren Sie nach Süden, ins Herz der Colorado Rockies. Sie durchqueren die unermessliche Weite der „Großen amerikanischen Wüste“, die viele Einwanderer auf ihrem Weg in den Westen herausgefordert hat und fahren ein Stück auf dem alten Oregon Trail durch die dürre Prairie, bevor Sie die grünen Anhöhen der Rocky Mountains in Colorado erreichen. Nach einem langen Tag auf der Straße ist jetzt Erholung angesagt. Ihr gemütliches Motel liegt in Steamboat, einem berühmten, historischen Skiort. Dort haben Sie genug Zeit für ein langes Bad in den örtlichen Thermalquellen (fakultativ).

Fahrzeit: 8 Stunden
Hotel: Quality Inn

6. Tag: Colorado Rockies bis nach Aspen
Am Morgen wandern Sie auf dem schönen Hot Spring Trail zu den erstaunlichen Strawberry Hot Springs (selbstgeführt). Sie haben Zeit in den Pools zu entspannen. Nach dem Mittagessen setzen Sie Ihre Reise fort und fahren Richtung Süden nach Aspen, dem nächsten Etappenziel Ihrer Abenteuerreise. Ihr komfortables Hotel liegt ganz in der Nähe von Aspen, im Ort Snowmass. Das Hotel bietet einen kostenlosen Shuttle nach Aspen an.

Gehzeit: 2 Stunden
Weglänge: 5 km
Höhenunterschied: ↑ / ↓ 200 m
Fahrzeit: 3 Stunden
Hotel: Stonebridge Snowmass

7. Tag: Aspen
Aspen muss eine der malerischsten Städte in den USA sein. In der Zeit des Gold Rush gegründet, stehen hier heute die Häuser einiger der Reichsten des Landes. Die Wandermöglichkeiten, obwohl meist unbekannt, sind Weltklasse. Sie gehen heute einen anspruchsvollen Rundweg auf dem Lost Man Loop, über einen steilen Pass oberhalb der Baumgrenze, vorbei an Hanging Lakes und durch dichte Wälder. Das ist sicher eine der landschaftlich reizvollsten Wanderungen in den Colorado Rockies.

Gehzeit: ca. 7 Stunden
Weglänge: ca. 15 km
Höhenunterschied: ↑ 450 m / ↓ 700 m
(Diese Wanderung wird von einer lokalen Firma geleitet um Ihrem Reiseleiter einen Tag Pause zu geben.)
Hotel: Stonebridge Snowmass

8. Tag: Maroon Bells
Maroon Bells schmücken viele Postkarte - und das zu Recht. Diese wunderschönen Gipfel spiegeln sich in stillen, alpinen Seen. Eine Wanderung führt durch dichte Espen-Wälder hin zu diesen stolzen Bergspitzen. (Für diese Tour kann keine Führung angeboten werden.) Am Nachmittag haben Sie Zeit, Ihren Aufenthalt in Aspen zu genießen. Schauen Sie sich die berühmten Boutiquen an oder fahren Sie mit der Gondelbahn hinauf auf den Aspen Peak (ca. $20, fakultativ) und erfreuen sich an der fantastischen Aussicht oberhalb der Baumgrenze.

Gehzeit: ca. 3 - 4 Stunden
Weglänge: ca. 10 km
Höhenunterschied: ↑ / ↓ 200 m
Hotel: Stonebridge Snowmass

9. Tag: Durango
Auf abgelegenen Bergstraßen geht es durch die Rockies südwärts zum Mesa Verde Nationalpark. Dabei fahren Sie auf dem berühmten Million Dollar Highway, für viele eine der malerischsten Bergstraßen Nordamerikas. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, mit der Durango-Silverton Narrow Gauge Eisenbahn, einer bekannten Schmalspurbahn, zu fahren (ca. $70, fakultativ). Sie übernachten am Eingang zum Mesa Verde Nationalpark in Cortez.

Fahrzeit: 5 - 6 Stunden
Hotel: Baymont Inn

10. Tag: Mesa Verde und Monument Valley
Heute steht die Erkundung von Mesa Verde, einer UNESCO-Welterbestätte, auf dem Plan. Sie können sich einer von Nationalpark Rangern geführten Tour durch die 1000 Jahre alten Ruinen anschließen oder über Felsgrade und Hochflächen zu eindrucksvollen Aussichtspunkten wandern. Anschließend fahren Sie weiter zu einem Tages Höhepunkt, dem Monument Valley. Hier haben Sie die Gelegenheit, mit den Indianern eine einmalige Jeep Tour zu machen (fakultativ, ca. $75). Ihr Hotel ist in der Nähe.

Fahrzeit: 3 - 4 Stunden
Hotel: San Juan Inn und Trading Post

11. Tag: Grand Canyon
Nach einer etwa dreistündigen Fahrt durch die Painted Desert erreichen Sie den Grand Canyon. Großartige Ausblicke öffnen sich in alle Richtungen! Sie wandern bequem am West-Rand entlang und genießen die unglaubliche Aussicht weit ab von den Massen (selbstgeführt). Sie haben auch Zeit für einen Helikopterflug (fakultativ).

Fahrzeit: 3 Stunden
Hotel: Red Feather Inn

12. Tag: Grand Canyon
Sehr früh am nächsten Morgen brechen Sie auf zu Ihrem nächsten Abenteuer, dem Abstieg zu den berühmten türkisfarbenen Wasserfällen des Havasupai Canyons. Das nötige Gepäck wird auf Maultiere gepackt, die Ihre Sachen in den Canyon hinunterbringen werden. (Jeder Teilnehmer kann nur eine begrenzte Menge Gepäck mitnehmen.) Anschließend steigen Sie auf einem gut gepflegten Pfad ab in den Canyon. Nach ungefähr fünf Stunden erreichen Sie das abgelegene Indianer Dorf Supai, wo bis heute noch 300 Indianer leben. Hier befindet sich Ihre rustikale Lodge.

Gehzeit: 5 - 6 Stunden
Weglänge: 16 km
Höhenunterschied: ↑ 0 m / ↓ 750 m
Fahrzeit: 3 Stunden
Hotel: Havasupai Lodge

13. Tag: Havasupai Wasserfälle
Sie haben einen ganzen Tag zur freien Verfügung, um die Landschaft und die Wasserfälle zu genießen. Sie wandern in den Canyons zu den erfrischenden Wasserfällen.

Hotel: Havasupai Lodge

14. Tag: Las Vegas
Um der Mittagshitze zu entgehen, steigen Sie sehr früh aus dem Canyon und sollten vor Mittag den Canyon Rand erreichen. Sie können sich auch per Hubschrauber oder Maultier aus dem Canyon bringen lassen (ca. $100, fakultativ). Anschließend fahren Sie weiter zu Ihrem Hotel in Las Vegas, wo Sie eine heiße Dusche und Hotelkomfort genießen können. Damit endet Ihre Trekking Tour.

Gehzeit: 5 - 6 Stunden
Weglänge: 16 km
Höhenunterschied: ↑ 750 m / ↓ 0 m
Fahrzeit: 3 - 4 Stunden
Hotel: La Quinta

15. Tag: Transfer zum Flughafen und Abreise in Eigenregie

Hinweis: Es kann jederzeit zu wetterbedingten Änderungen im Tourenverlauf sowie kurzfristigen Änderungen bei den Unterkünften kommen!

Termine und Preise

Von Bis DZ EZ
15.06.2019 29.06.2019 € 3.140,-  € 4.290,- 
Buchen
Buchen ×
31.08.2019 14.09.2019 € 3.140,-  € 4.290,- 
Buchen
Buchen ×
14.09.2019 28.09.2019 € 3.140,-  € 4.290,- 
Buchen
Buchen ×

Preise pro Person in Euro.

Hinweis: Alleinreisende, die bereit sind sich ein Zimmer zu teilen, zahlen nur den DZ Preis!

Leistungen

  • alle Transfers im privaten Kleinbus ab Hotel in Jackson bis Hotel in Las Vegas
  • 12 Übernachtungen in 3* Hotels
  • 2 Übernachtungen in der einfachen Havasupai Lodge
  • 14 x Frühstück (meist kontinental, manchmal amerikanisch)
  • 13 x selbstgemachtes Lunchpaket
  • Geführte Wanderungen laut Programm (einige Wanderungen erfolgen in Eigenregie)
  • Eintrittsgebühren in alle im Programm enthaltenen Nationalparks und Monument Valley
  • Eintrittsgebühren zum Havasupai Indian Reservation
  • Maultier zum Gepäcktransport für 2 Nächte im Havasupai Canyon
  • Deutsch – Englisch sprechender Fahrer und Wanderführer

Nicht inbegriffen

  • Anreise in Eigenregie (gerne buchen wir für Sie Flüge zu tagesaktuellen Preisen)
  • Flughafentransfers
  • Abendessen (rechnen Sie mit ca. $ 40,-/Abendessen), zusätzliche Snacks und Getränke
  • Alkoholische Getränke
  • Trinkgelder (18-20%) und private Ausgaben
  • Trinkgeld für den Reiseleiter ($105 – 150 pro Person )
  • Nicht angegebene Eintrittsgelder und fakultative Ausflüge
  • Helikopterflug oder Maultierritt aus dem Havasupai Canyon, sollten Sie nicht aus dem Canyon aufsteigen wollen oder können
  • Folgende Wanderungen sind aufgrund „Wilderness- oder National Forst“ Regularien selbstgeführt: ½ Tageswanderung Grand Canyon Nationalpark, ½ Tageswanderung Grand Teton Nationalpark, Maroon Bells bei Aspen, Steamboat National Forest

Unterkünfte

12 Nächte in landestypischen 3* Hotels
2 Nächte in der einfachen Havasupai Lodge

Gruppengröße

4 - 14 Teilnehmer

Anforderungen/Voraussetzung

Gute Kondition für mittelschwere Wanderungen. Maximale Wanderdauer pro Tag ca. 7 Stunden (reine Gehzeit). Maximaler Auf- oder Abstieg 750 m.

Klima

Das Wetter ist in dieser Region extrem stabil, insbesondere von April – Mai und von September – Oktober. Sonnentage sind die Regel. Sehr niedrige Luftfeuchtigkeit macht diese Region zu einem idealen Wandergebiet. Im Frühjahr und Herbst sind die Tagestemperaturen angenehm warm (15-25 Grad Celsius). Nachts können die Temperaturen auf 5-10 Grad, unter Umständen auch unter den Gefrierpunkt, fallen. In den Bergregionen der Sierra Nevada (Yosemite) sowie der Rocky Mountains (Rocky Mountain Nationalpark, Yellowstone) sind im Frühling und Herbst kühlere Temperaturen zu erwarten. Warme Kleidung, Mütze sowie Handschuhe gehören deshalb unbedingt ins Gepäck.
Juni – Mitte September sind die wärmsten Monate, hier liegen die Tagestemperaturen bei ca. 25-40 Grad Celsius. Von Juli bis September sind nachmittags Wärmegewitter möglich.
Da Las Vegas und das Death Valley etwas niedriger liegen, sind dort etwas höhere Tem-peraturen zu erwarten.

Gepäck

Jeder Teilnehmer darf 1 Hauptgepäckstück mit max. 23 kg sowie 1 Handgepäckstück mit max. 10 kg mitbringen. Weiche Gepäckstücke werden bevorzugt, da diese besser zu verstauen sind.

Weitere Informationen

Vor dem Tourenbeginn müssen Sie eine Teilnehmervereinbarung von Adventure Travel West (Partner vor Ort) unterschreiben. Auf Anfrage lassen wir Ihnen gerne ein Belegexemplar mit Details zukommen. Vor Tourenbeginn muss zudem eine Kopie der Auslandsreisekrankenversicherung vorgelegt werden.

Ausrüstungsliste

  • Reisekasse: Kreditkarte und Bargeld in US $
  • Reisedokumente: Reisepass (für deutsche Staatsangehörige der bordeauxfarbene), ESTA-Erklärung, Flugticket und Reisegutscheine
  • Koffer oder Reisetasche (leicht verstaubar)
  • 1 Tagesrucksack ca. 20-40 Liter Volumen (für den Flug als Handgepäck verwenden)
  • 1 Paar Wanderschuhe mit guter Profilsohle (die Schuhe müssen über die Knöchel hinausreichen)
  • 1 Paar Sport- oder Turnschuhe oder Sandalen
  • 2 Paar Wandersocken
  • 2 lange Hosen, davon 1 bequeme Trekkinghose
  • 2 kurze Hosen
  • Pullover oder Jacke
  • Anorak mit Kapuze und Regen-Überhose (am besten beides aus Gore-Tex)
  • 1-2 langärmelige Hemden, genügend T-Shirts
  • Thermounterwäsche (nicht auf Hochsaisonsterminen)
  • Mütze oder Stirnband, Handschuhe (abends/nachts kann es bis 0°C werden) (nicht auf Hochsaisonsterminen)
  • Kopfbedeckung gegen Sonne , Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz
  • Keine Wasserflasche; kaufen Sie vor Ort 2× 1 Liter Flaschen aus Plastik zum Wiederverwenden. 2 Liter sollten Sie mindestens für die Wanderungen einplanen!
  • Tourenverpflegung (Kraftriegel, Nüsse, etc.)
  • Kulturbeutel
  • persönliche Medikamente (Verbandsmaterial, Verdauungsstörungen, Kopfweh, Erkältung, Blasenpflaster)
  • Taschenlampe / Stirnlampe
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Wanderstöcke
  • Badebekleidung
  • Insektenschutz
  • Taschenmesser
Yellowstone
Grand Canyon
Maroon Bells
Grand Canyon des Yellowstone Rivers
Monument Valley
Las Vegas
Grand Teton
Mesa Verde