Weltweit wandern › Europa › Italien ›  Abruzzen

Abruzzen - Auf wilden Wegen und durch stille Dörfer

Monti della Laga und Gran Sasso – Nationalpark der Superlative! Sie beherbergen mit dem Lago die Compotosto den einen der größten künstlichen Seen sowie den südlichsten Gletscher Europas, der Calderone Gletscher auf dem Gran Sasso.

Preisab € 1.300,-
Termine05.06. - 12.06.2021 und 18.09. - 25.09.2021
Gruppengröße5 - 14 Teilnehmer
  • Wandern auf der größten Hochebene Europas
  • Zwischen Gletscher und Meer
  • Wanderungen abseits der touristischen Pfade
  • Traumhafte Landschaften und kühlende Wasserfälle
  • Regionale Küche nach erlebnisreichen Wanderungen genießen

Das Gran Sasso-Massiv gehört zu den eindrucksvollsten Gebirgen Italiens. Der giganti-sche Felsblock des Corno Grande (2.912 m) ragt markant über der faszinierenden, fast 30 km langen, Hochfläche des Camp Imperatore empor. Auf der kargen Hochebene treten die Formen der klar gegliederten Landschaft deutlich hervor: Felswände, Mulden und fast endlos erscheinende Wiesen bestimmen das Bild. Ab und an trifft man auf eine Schafherde oder einige halbwild Pferde. Im Juni und Juli blühen hier Orchideen, Enziane, Narzissen, Veilchen und viele andere Bergblumen. Der Nationalpark Gran Sasso und die Bergkette Monti della Laga sind noch heute Heimat von Steinadlern, Bären und Wölfen.
Die Monti della Laga sind ein Wandergebiet für Abenteurer. Hier kann man tagelang wandern, ohne auf eine Ansiedlung oder auch nur einen Menschen zu treffen. Durch tropisch grüne Wälder, vorbei an zahlreichen Wasserfällen und über bunte Orchideenwiesen geht es auf die Bergkämme, mit traumhaften Panoramen bis zur Adriaküste und dem großen Stausee Lago di Campotosto.

Bei dieser Reise erleben Sie die Natur noch von ihrer ursprünglichen Seite. Kulturinteres-sierte kommen ebenso auf Ihre Kosten wie Naturliebhaber und Feinschmecker der kulina-rischen Genüsse und gehaltvollen Weine.

mehrlesen

Programmablauf

1. Tag: Anreise

Flug nach Rom. Am Flughafen werden wir von unserer Reiseleitung in Empfang genommen.
Mit dem Bus fahren wir in die Abruzzen.
Auf dem Weg zur Unterkunft besichtigen wir die Santa Maria di Collemaggio, Papst Cölestins Krönungskirche und zugleich wichtigste Sehenswürdigkeit der im Jahre 2009 leider durch ein Erdbeben schwer beschädigten Abruzzen-Hauptstadt L’Aquila. Unsere Unterkunft liegt am südlichen Ende der Hochebene. Rocca Calascio (1.460 m), eine romantische Stauferburg, die majestätisch über dem Campo Imperatore thront.
Unterkunft: Rocca Calascio (1.460 m)

Rocca Calascio Burg
2. Tag: Castel del Monte und Monte Camicia

Nach dem Frühstück haben wir eine kurze Busfahrt in das Bergdorf Castel del Monte auf 1.346 m. Nach einem Rundgang durch das Dorf fahren wir nun auf die einsamen Höhend durch die archaische Landschaft des „kleinen Tibet“ zu unserer nächsten Unterkunft am Bergfuß des Apenninen-Hauptkamms. Es folgt eine Bergtour auf den aussichtsreichen Monte Camicia (2.564 m), von dem wir den eindrucksvollen Campo Imperatore in seiner gesamten Länge überblicken können. Die Aussicht reicht vom Gran Sasso bis zur nahen Adriaküste.
Unterkunft: Rifugio Fonte Vetica

Gehzeit: ca. 4 Stunden
Höhenunterschied: ↑ ca. 960 m / ↓ ca. 960 m
M.Camicia Westgrad
3. Tag: Die Hochebene Campo Imeratore

Heute erleben wir eine einzigartige Überquerung der größten Hochebene Europas, zwischen 1.330 m und 2.135 m. Den ganzen Tag wandern wir durch die stille und erhabene Landschaft endloser Weiten von Hochweiden voller Wildblumen, auf denen halbwilde Pferde und Schafherden grasen. Man fühlt sich eher in die Anden oder die Hochebene Anatoliens versetzt, als in Italien.
Unterkunft: Hotel Campo Imeratore (2.200 m)

Gehzeit: ca. 7 Stunden
Höhenunterschied: ↑ ca. 900 m / ↓ 0 m
Campo Imperatore 3
4. Tag: Tag der Superlative

Wir wandern zum höchsten Berggipfel des Apennins, dem Corno Grande mit 2.912 m. Auf unserer Wanderung machen wir noch einen Abstecher zum Ghiacciaio del Calderone (2.600 m), dem südlichsten Gletscher Europas. Dann steigen wir ab zu einer wunderschönen Berghütte (Rifugio Franchetti), die mit atemberaubenden Adria-Blick besticht.
Unterkunft: Hotel Camp Imperatore (2.200 m)

Gehzeit: ca. 7 Stunden
Höhenunterschied: ↑ ca. 900 m / ↓ ca. 900 m
Calderone Gletscher
5. Tag: Traversate della Providenza - Ortolano

Auf unserer Königsetappe steigen wir heute über zwei Pässe (Sella del Cefalone 2.320 mm und Sella Venacquaro 2.336 m) hinab durch ein wunderschönes, einsames Hochtal zwischen den imposanten Felstürmen der nord-westlichen Ausläufer der Gran Sasso-Gruppe bis zum Lago del Chiarino (1.063 m), im Vomano Tal, am Fuße des großen Stausees Lago di Campotosto.
Nach fünf Tagen Berg-Einsamkeit kommen wir zum ersten Mal wieder an eine größere Straße und fahren zu unserer Unterkunft im Hotel Serena am Lago di Campotosto.
Unterkunft: Hotel Serena

Gehzeit: ca. 8 Stunden
Höhenunterschied: ↑ ca. 1.000 m / ↓ ca. 1.600 m
Abruzzen
6. Tag: Monti della Laga

Hoch über dem Campotoso-See erstreckt sich der Gipfelkamm der wilden Monti della Laga bis zu seiner höchsten Erhebung, dem Monte Gorzano mit 2.458 m. Im Gegensatz zum trockenen Dolomitencharakter des Kalksteingebirgsstocks Gran Sasso stehen die welligen Formen der Berge bis zu ihren Gipfel in üppigen Grün da. Unzählige Wasserfälle stürzen sich über die aus Sandgestein geschichteten Berge ins Tal hinab. Einige der schönsten passieren wir beim Abstieg unserer langen Kammwanderung bis hinunter in die Senke der leider ebenfalls durch ein Erdbeben 2016 völlig ausgelöschten mittelalterlichen Perle Amatrice (950 m). In unserer Unterkunft lassen wir uns dann von regionalen Gerichten und gutem Wein verwöhnen.
Unterkunft: Agriturismo Amatrice

Gehzeit: ca. 7 Stunden
Höhenunterschied: ↑ ca. 1.160 m / ↓ ca. 1.350 m
Laga Berge Wasserfall
7. Tag: Rundwanderung durch eine Schlucht

Zum Abschluss unserer Wanderwoche genießen wir nochmals eine Rundwanderung durch eine tropisch anmutende Schlucht entlang der grünen Berghänge der Laga-Berge. Immer wieder finden wir herrliche Gumpen mit Bademöglichkeit, bei tosenden Wasserfällen und über blühenden Orchideenwiesen.
Unterkunft; Agriturismo Amatrice

Gehzeit: ca. 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ ca. 500 m / ↓ ca. 500 m
Agriturismo Amatrice
8. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen Rom und Rückflug nach Deutschland oder individuelle Verlängerung – gerne sind wir dabei behilflich.

Abruzzen
Wichtiger Hinweis:
Es kann wetterbedingt jederzeit zu Änderungen im Tourenverlauf kommen!

Termine und Preise

Von Bis DZ Wanderführer  
05.06.2021 12.06.2021 € 1.300,-  Martin Falk
18.09.2021 25.09.2021 € 1.300,-  Martin Falk

Preise pro Person in Euro. Einzelzimmer begrenzt buchbar. Doppelzimmer in Einzelbelegung auf der Hütte.

Leistungen

  • Alle Transfers laut Programm
  • 7 Übernachtungen mit Halbpension in Hotels und Berghütten
  • Geführte Wanderungen laut Programm
  • Deutsch sprechender Wanderführer und Reiseleiter während der Reise
  • Wanderurkunde
Nicht inbegriffen:
  • Anreise in Eigenregie (gerne buchen wir für Sie Flüge zu tagesaktuellen Preisen)
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke
  • Trinkgelder, Persönliche Ausgaben
  • Fakultative Verlängerung

Gruppengröße

5 - 14 Teilnehmer

Wanderführer

Martin Falk

Die Reise wird von Martin Falk geleitet. Seit vielen Jahren ist Italien sein zweites Zuhause. Er stammt aus Wien und ist gelernter Fotograf und Kameramann. 2004 machte er seine zweite große Leidenschaft, das Bergwandern, zu seinem Beruf und gründete als Bergsportführer in Italien eine Agentur. Seinen Gästen möchte er durch nachhaltiges Reisen abseits überlaufener Regionen authentische Reiseerlebnisse fast wie aus Sicht Einheimischer ermöglichen. Getreu seinem Motto "Nur wo Du zu Fuß warst, bist Du wirklich gewesen“ vermittelt er seit 2020 auch Hagen Alpin Tours Reisenden die Schönheit der Natur sowie Kunst und Kultur. Er spricht fließend italienisch und kennt viele Geheimtipps auf den Inseln. Als gelernter Fotograf hat er den Blick für das Schöne. Mit ihm erwandern Sie Wege, die von den meisten Touristen unentdeckt bleiben. Auch nach den Wanderungen werden Sie von seinem Insider Wissen verwöhnt: Die Unterkünfte und Restaurant werden von Martin liebevoll ausgewählt, sodass Sie sich in einem traditionellen und familiären Umfeld wiederfinden.

Anforderung/Voraussetzung

Sehr gute Kondition für die mittelschweren bis anspruchsvollen Wanderungen bis zu 8 Stunden. An manchen Stellen am Gran Sasso ist noch mit kleinen Schneefeldern zu rechnen, es sind durchwegs normale Bergwege und teils ausgesetzte alpine Steige, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordern. Kondition auch für längere Auf- und Ab-stiege über 1.000 hm wird vorausgesetzt. Jeder kann sein eigenes Tempo gehen. Es bleibt immer viel Zeit, zum Schauen, Fotografieren und Rasten.

Klima

Obwohl zwischen Mai und Juni an der Küste bereits Badetemperaturen herrschen, sind im Gebirge Tagestemperaturen von 15 – 20°C üblich. Nachts oder bei Wettersturz kann es noch ziemlich kalt werden. In den Höhen muss man damit rechnen noch Altschneefelder bis in den Juli hinein zu finden. Im Herbst verhält es sich mit den Temperaturen ähnlich.

Ausrüstungsliste

  • 1 Reisetasche oder Koffer
  • 1 Rucksack ca. 35 Liter Volumen für 5-Tages-Wanderung
  • Kreditkarte, EC-Karte, Bargeld in Euro
  • 1 Paar Wanderschuhe mit guter Profilsohle (die Schuhe müssen über die Knöchel hinausreichen)
  • Hüttenschlafsack
  • 2 Paar Wandersocken
  • 1 Paar Sport- oder Turnschuhe oder Sandalen
  • 1 Anorak, wind- und wasserdicht mit Kapuze (am besten aus Goretex)
  • 1 Überhose, wind- und wasserdicht (am besten aus Goretex)
  • 1 Pullover/Jacke (Wolle oder Faserpelz)
  • 1 Trekkinghose
  • 1 kurze Hose
  • 1-2 langärmelige Hemden, T-Shirts
  • Mütze und leichte Handschuhe
  • 1 Wasserflasche mit mindestens 1 l Fassungsvermögen
  • 1 Badeanzug/-Hose
  • Freizeitbekleidung für die Abende im Hotel
  • Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnencreme
  • Fotoausrüstung
  • Taschenmesser (nicht im Handgepäck transportieren)
  • persönliche Medikamente (Verbandsmaterial, Verdauungsstörungen, Kopfweh, Erkäl-tung)
  • Empfehlung: Teleskop-Wanderstöcke als Gehhilfe
  • Stirnlampe

Gepäck

An den fünf Tagen auf der Hochebene genügt ein 35l Rucksack mit langer und kurzer Wanderhose und ein paar T-Shirts, Wechselunterwäsche, eine leichte Fleecejacke für abends und eine Wind-Regenjacke, leichte Hüttenschuhe (Crocs/Trekkingsandalen) und zusätzlich einen Hüttenschlafsack, sowie ein kleines Waschzeug mit Trekkinghandtuch für die eine Hüttenübernachtung am Gran Sasso. Bei allen übrigen Unterkünften gibt es Bettwäsche und Handtücher, inkl. Gelegenheit Wäsche zu waschen. Bergstöcke erleichtern die Abstiege und leichte, knöchelhohe Bergschuhe/Trekkingschuhe mit guter Profil-sohle sind notwendig. Dazu eine Wasserflasche und Sonnenschutz, ausreichend Proviant und Trinkwasser bekommen wir immer vor der Wanderung beim Frühstück.
Als Gepäckstücke für den Transport eignen sich eine Reisetasche oder Trolley mit Rädern, die nicht schwerer als 15 kg sein sollten.

Unterkunft

  • 6 Übernachtungen in Hotels– Einzelunterbringung je nach Verfügbarkeit.
  • 1 Übernachtung in Doppelzimmern in einer komfortablen Berghütte – nur begrenzt Doppelzimmer zur Einzelnutzung
Martin Falk
Martin Falk
Martin Falk stammt aus Wien und ist gelernter Fotograf und Kameramann. 2004 machte er seine zweite große Leidenschaft, das Bergsteigen, zu seinem Beruf. Als Bergsportführer bringt er seinen Gästen die Schönheit der Berge, aber auch die Gewohnheiten und Gepflogenheiten der Einheimischen nahe. Er besitzt ein Ferienhaus in den Ligurischen Alpen, seiner neuen zweiten Heimat. Seinen Gästen möchte er durch nachhaltiges Reisen abseits überlaufener Regionen authentische Reiseerlebnisse fast wie aus Sicht Einheimischer ermöglichen. Getreu seinem Motto "Nur wo Du zu Fuß warst“ vermittelt er ab 2020 auch Hagen Alpin Tours Reisenden die Schönheit der Natur sowie Kunst und Kultur.
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Welt-Weit-Wandern auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy