Schottland - Highlights der Highlands

Schottland ist eines der letzten großen Naturerlebnisse unseres Kontinents. Auf dieser Wanderreise bringen wir Sie in Regionen, die nicht sehr stark erschlossen sind, Regionen, in denen Sie die Seele baumeln lassen können.

Schottland ist eines der letzten großen Naturerlebnisse unseres Kontinents. Die nördlichen Highlands gehören zu seinen am dünnsten besiedelten Regionen. Auf dieser Reise bringen wir Sie in Gegenden, die nur wenig erschlossen sind.
Der Beginn der Reise in der Region um Glencoe ist aufgrund ihrer Schönheit und Geschichte ein Idealbild der Highlands geworden. Wir wohnen direkt am Loch Leven (Fjord), der umgeben ist von steil aufragenden Bergen, Mooren und Wäldern. Durch diese Gegend führt die letzte Etappe des West Highland Ways in Richtung Ben Nevis, Großbritanniens höchstem Berg.
Anschließend bringt uns die Reise an die Nordwestküste Schottlands. Der Planktonreichtum der Gewässer bildet die Lebensgrundlage für eine reiche Fauna im, auf und am Meer. Die umliegende Gebirgslandschaft ist eine Abfolge von Hochmooren mit Seen, canyonartigen Gebirgszügen und den tief eingeschnittenen Lochs.

Programmablauf

1.Tag: Anreise nach Edinburgh in Eigenregie
Anreise nach Edinburgh und auf in die Highlands. Bitte beachten Sie, dass Ihr Flug vormittags in Edinburgh ankommen sollte. Der Sammeltransfer startet um ca. 13:30 Uhr vom Flughafen in Richtung Highlands. Sie werden von unserer Reiseleitung empfangen. Die Fahrt ist mit knapp 5 Std. zwar lang, aber äußerst lohnend: Sie bekommen einen guten Eindruck von Schottland. Je weiter es in den Nordwesten geht, desto höher, einsamer, weiter und dramatischer wird das Land. Es macht Vorfreude auf die nächsten Tage. Wir haben auch schon etwas Zeit, uns kennen zu lernen.

2.Tag: Glencoe und Loch Leven
Vom Tal Glencoe aus, das nicht nur traurig berühmt ist für das Massaker am Clan der MacDonald´s, sondern auch Sinnbild der Schönheit der Highlands ist, wandern wir über die "Devil´s Staircase", einem gut zu gehenden Serpentinenweg und Teil des West Highland Way über die Höhenzüge, die uns in das Tal des Loch Leven führen. Wir werden mit einem fantastischen Panorama belohnt: Die Berge wirken deutlich höher als sie sind, menschliche Siedlungen sind rar, und tief eingeschnitten in die schroffen Berge liegen die Lochs.
Die Landschaft scheint endlos weit. Dies sind die Bilder für die die Highlands berühmt sind. Angekommen in Kinlochleven drehen wir nach einer Pause noch eine Runde auf einsamen Pfaden durch urige Wälder entlang von Wildwasserläufen vor der Grandiosen Highlandkulisse. Wer aufhören möchte, kann mit dem öffentlichen Bus zurück zum Hotel fahren und dort z.B. das Schwimmbad nutzen.

Gehzeit: ca. 4Std.; Länge 14km
Höhenunterschied: +- 450m

3.Tag: Wildnis der Highlands
Neben dem zurückliegenden, von alten Bäumen verdeckten Landsitz Callert House steigen wir den hoch aufragenden Hang am Nordufer von Loch Leven auf. Durch Serpentinen wird der Aufstieg recht angenehm und der Blick mit dem recht schnellen Gewinn an Höhenmetern von Minute zu Minute spektakulärer. Der markante Pap of Glencoe steht wie ein Wächter über dem Fjord. Oben am Sattel angekommen, überblicken wir nicht nur Loch Leven, sondern schauen auf der anderen Seite in das einsame, karge Hochtal von Alt Nathracht, in dem wir hinter einem Ruinendorf auf den West Highland Way stoßen; hier steigen wir bis Kinlochleven ab, der West Highland Way zieht sich durch einen urigen Birkenwald, durchzogen von Wildbächen.

Gehzeit: ca. 5,5 Std.; Länge: 14km
Höhenunterschied: +- 800m

4.Tag: Zur freien Verfügung
Bei gutem Wetter bieten wir fakultativ die Besteigung des Ben Nevis an. Selbstkostenbeteiligung bei 6 Teilnehmern ca. 65,- €. Je höher die Beteiligung, desto geringer der Preis. (Gehzeit: 7 Std., Länge: 17 km, Höhenunterschied: +- 1.350 HM).
Alternativ bietet Fort William zahlreiche Möglichkeiten an. Besonders empfehlenswert ist die Fahrt mit dem Jacobite Train, dem „Harry-Potter-Zug“ durch die Higlands zum Atlantik (ca. 4 Std., ca. 55,- €)
Weiterhin bietet sich eine Bootsfahrt über Loch Linnhe und Lochaber an (90 Min., ca. 15,- €). Sie können aber auch auf eigene Faust im Tal des Loch Leven wandern.

5.Tag: Eilean Donan Castle & Cuillin Berge auf Skye
Wir fahren heute eine der schönsten Strecken Schottlands, einmal die Westküste hinauf und durch die westlichen Highlands. An besonders schönen Orten wie dem Eilean Donan Castle halten wir an und lockern die Fahrt mit kurzen Spaziergängen auf. Anschließend geht es weiter nach Skye, hier haben wir Zeit für eine kurze Wanderung von ca. 1,5 Std. in dem Cuillins. Wer nicht mitkommen möchte, kann im Pub ein kühles Getränk genießen. Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und majestätischer werden die Highlands. Auch die Straßen werden leer, selbst in der Hochsaison.

Gehzeit: ca. 1,5 Std.; Länge: 3-4 km
Höhenunterschied: +- 150m

6.Tag: Gairloch
Wir erkunden die Berge hinter Gairloch, die uns Ausblicke auf die zerklüftete Küste und bei klarem Wetter bis zur Isle of Skye und zu den Hebriden bieten. Wasserfälle und klare Bergseen bilden einen lieblichen Kontrast zu den kargen Berggipfeln. Auf Schritt und Tritt begleitet uns die Geschichte der Clans, die in der Region lebten. Zurück in Gairloch passieren wir den aktiven Fischerhafen und schlendern über den langen Sandstrand.

Gehzeit: ca. 4 Std.; Länge: 12 km
Höhenunterschied: +- 500m

7.Tag: Inverewe Garden
Heute steht eine geographische und botanische Besonderheit an, Inverewe Garden, einer der nördlichsten botanischen Gärten der Welt, in dem auf Grund des hier starken Golfstroms sogar subtropische Pflanzen gedeihen. Unsere Wanderung am Nachmittag startet direkt vom Garten. Der Blick auf die Torridon Mountains und die wilde Landschaft begleitet uns.

Gehzeit: ca. 3,5 Std.; Länge: 11 km
Höhenunterschied: +- 200m

8.Tag: Zur freien Verfügung
Wir bieten Ihnen eine geführte Wanderung auf einem archäologischen Pfad in die schöne Bergwelt von Gairloch an. Alternativ werden Bootstouren angeboten auf der man mit großer Wahrscheinlichkeit Delfine, Robben und zahlreiche Seevögel sehen kann, vielleicht sogar Seeadler und Wale. Am Nachmittag bleibt genug Zeit, z. B. für das charmante Heimatmuseum
oder einem Spaziergang an der Küste.

9.Tag: Beinn Eighe
Das Naturschutzgebiet des Beinn Eighe erstreckt sich vom Ufer des Loch Maree, entlang eines uralten Pinienwaldes in dem auch Birken, Wachholder und Stechpalmen wachsen, bis zu den grauen Quarzit-Geröllhalden des 1010 Meter hohen Beinn Eighe. Da auch die Tallandschaften hervorragende Wandermöglichkeiten bieten, kann Ihr Reisleiter die Route dem Wetter anpassen.

Gehzeit: ca. 5 Std.; Länge. 14km
Höhenunterschied: +- 650m

10.Tag: Heimreise
Slan leat – auf Wiedersehen! Noch einmal führt uns eine Fahrt quer durch die Highlands bis zum Flughafen Edinburgh. Bitte beachten Sie, dass erst Flüge ab 16:00 Uhr erreichbar sind. Wir bieten Ihnen auf anfrage die Verlängerung im Küstenstädtchen Dunbar an.

Bitte beachten: Änderungen des Reiseverlaufs aufgrund des Wetters oder unvorhergesehener Ereignisse bleiben dem Reiseleiter vorbehalten.

Termine und Preise

Von Bis DZ EZ Info
26.08.2017 04.09.2017 € 1.595,-  € 1.875,- 

Individuelle Verlängerung in Edinburgh möglich.
Gerne bieten wir Ihnen Hotelübernachtungen nach Ihren Vorstellungen an, z.B. Mercure Hotel City Centre*** ab €120,- pro Pers. / Nacht incl. Frühstück

Leistungen

  • 9 ÜN mit HP in 2 Unterkünften in den Highlands ( 4N in einem ehemaligen Bischofssitz, 5N in einer Lodge), vergleichbar mit 3-Sterne-Standard
  • Halbpension mit schottischem oder kontinentalem Frühstück, abends 3-Gänge-Menü mit vegetarischer Option
  • Eintritt Inverewe Garden
  • 6 geführte Tageswanderungen laut Programm
  • Optionales Angebot geführte Wanderung auf den Ben Nevis
    *alle Transfers an Tagen mit geführtem Programm
  • viele Tipps und Organisationshilfe an den Tagen zu freien Verfügung
  • deutschsprachige, ortskundige Reiseleitung
  • 1 Flughafensammeltransfer am An- und Abreisetag inkludiert
  • 1/2 Doppelzimmer unter Vorbehalt buchbar. Bei Einzelbelegung erfolgt die Nachberechnung des Einzelzimmerzuschlags

Nicht inbegriffen

  • Flug (Anreise in Eigenregie - gerne buchen wir für Sie Flüge zu tagesaktuellen Preisen)
  • Mittagessen (Picknick oder Restaurants), Getränke
  • Alle Ausgaben persönlicher Art
  • Trinkgelder
  • Fakultative Verlängerung

Unterkünfte

Glencoe: 4 Nächte im hübschen Weiler Ballachulish an der Mündung vom Loch Leven zum Loch Linnhe. Unser Haus ist ein ehemaliger Bischofssitz und bietet tolle Ausblicke auf Loch Leven und die dramatische Bergkulisse dahinter. Das Haus verfügt über Schwimmbad und Whirlpool. Direkt vom Haus aus gibt es zahlreiche gute Wandermöglichkeiten und das Dorfpub ist nur einen Spaziergang entfert.

Gairloch: 5 Nächte in einer Lodge im 3-Sterne-Standard. 200 m entfernt essen wir zu Abend in einem urigen Inn, das seit Jahrhunderten den Reisenden Kost und Logis bietet. Das Pub ist von Einheimischen gut besucht, die gerne ein Schwätzchen mit den Reisenden halten.

Gruppengröße

8 - 16 Teilnehmer

Anforderungen/Voraussetzung

Alle Wanderungen sind mit durchschnittlicher Kondition und Sportlichkeit zu bewältigen. Der Schwierigkeitsgrad reicht von leicht bis mittel. Bei einigen Touren ist Trittsicherheit erforderlich, da die Pfade streckenweise felsig und steinig und nach längerem Regen teilweise aufgeweicht sind. Das Genießen von Natur und Kultur steht im Vordergrund. Zur Besteigung des Ben Nevis ist eine gute bis sehr gute Kondition notwendig, im Aufstieg sind 1.320m zu bewältigen, was nicht zu unterschätzen ist!

Programmänderungen (wetterbedingt oder Kondition der Teilnehmer) durch den Wanderführer sind vor Ort möglich. Jeder Wanderer nimmt auf eigenes Risiko an den geführten Wanderungen teil.

Klima

Das Wetter in Schottland wird durch den atlantischen Ozean geprägt, so dass ein ganzjährig gemäßigtes Klima herrscht. Innerhalb des Jahres kommt es zu keinen extremen Temperaturschwankungen. Die Durchschnittstemperatur beträgt 9° C. Trotzdem muss mit jedem Wetter gerechnet werden. Gerade wenn man im Frühjahr oder Herbst zum Wandern kommt, sind Pullover und Regenjacke unbedingt notwendig. Vom berühmten englischen Nieselregen werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit nicht verschont bleiben. Doch keine Sorge, diese Witterung hält nie lange an.

Ausrüstungsliste

  • 1 Reisetasche oder Koffer
  • Personalausweis oder Reisepass
  • 1 Tagesrucksack (inkl. Regenhülle) ca. 30 – 40 Liter Volumen
  • EC-Karte, Bargeld; Kreditkarte
  • 1 Paar Wanderschuhe mit guter Profilsohle (die Schuhe müssen über die Knöchel hinausreichen)
  • Gamaschen (sehr wichtig)
  • 2 Paar Wandersocken
  • 1 Paar Sport- oder Turnschuhe oder Sandalen
  • 1 Anorak, wind- und wasserdicht mit Kapuze (am besten aus Gore-Tex)
  • 1 Überhose, wind- und wasserdicht (am besten aus Gore-Tex)
  • 1 Pullover/Jacke (Wolle oder Faserpelz)
  • 1 Trekkinghose
  • 1 kurze Hose
  • 1-2 langärmelige Hemden, T-Shirts
  • 1 Wasserflasche mit mindestens 1 l Fassungsvermögen
  • 1 Badeanzug/-Hose
  • Freizeitbekleidung für die Abende im Hotel
  • Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz
  • Fotoausrüstung, (Fernglas)
  • Taschenmesser
  • persönliche Medikamente (Verbandsmaterial, Verdauungsstörungen, Kopfweh, Erkältung)
  • Teleskopskistöcke als Gehhilfe (Empfehlung)
  • Adapter (Die Stromspannung beträgt 220 Volt). Benötigt wird ein Adapter, von 2 auf 3-polig, ein sog. „britischer Standardstecker 13a“, der vor Ort gekauft werden kann.
Gruinard Bay Gairloch
Gruinard Bay Gairloch
Ben Nevis Walk West View
Ben Nevis Walk West View
Flowerdale Falls Gairloch
Flowerdale Falls Gairloch
Gairloch Beach
Gairloch Beach
Gairloch-Wanderung
Gairloch-Wanderung
Glen Coe, Three Sisters 2
Glen Coe, Three Sisters 2
Gairloch Beach
Gairloch Beach
Beinn Eighe Wanderung
Beinn Eighe Wanderung
Loch Maree
Loch Maree
Sonnenuntergang Highlands Schottland
Sonnenuntergang Highlands Schottland
Ben Nevis Summit
Ben Nevis Summit