Teneriffa - Der Norden mit Teidebesteigung

Eine Wanderwoche auf der Sonneninsel Teneriffa lockt mit attraktiven, abwechslungsreichen Tagestouren, immer im Blickfeld den 3.718 m hohen Pico del Teide. Nach den Wanderungen wird in Tavernen eingekehrt und der Wein schmeckt ausgezeichnet.

Das milde, ausgeglichene Klima der Kanaren eignet sich ausgezeichnet zum Wandern. Die Hauptinsel Teneriffa lockt zudem mit attraktiven, abwechslungsreichen Tagestouren, immer im Blickfeld den höchsten Berg Spaniens, den 3.718 m hohen Pico de Teide. Sie wandern einmal zum Meer hinunter, durch die malerische Masca-Schlucht, lernen verborgene Winkel im Anaga-Gebirge kennen, sind im Guanchendorf Chinamada der Geschichte auf der Spur und haben die Möglichkeit, den höchsten Berg Spaniens zugleich den 3. größten Inselvulkan der Welt an zwei Tagen mit Hüttenübernachtung zu besteigen. Den Sonnenaufgang vom Gipfel aus zu erleben, wenn der mächtige Vulkan gigantische Schatten ins Meer wirft, ist ein außergewöhnliches Erlebnis!

Ein erholsamer Urlaub voller Abwechslung und Aktivität. Nach den Wanderungen ist gelegentlich eine Einkehr in eine typisch kanarische Taverne möglich, wo es köstlichen Wein gibt. Am Nachmittag schwimmen Sie im Pool und genießen den Komfort des Hotels, am Abend sitzen Sie gemütlich zusammen. Inselwandern auf Teneriffa ist echte Erholung vom Alltag.

Ihre Unterkunft ist das modern und großzügig gestaltete Hotel**** Puerto Palace in Pu-erto de la Cruz, etwa 20 Gehminuten vom Zentrum entfernt. Werktags Hotelbus-Service inklusive!

Programmablauf

1.Tag: Anreise
Flug auf die Kanareninsel - Teneriffa. Bustransfer (ca. 1 Std.) ins Hotel Puerto Palace**** in Puerto de la Cruz. In-foabend im Hotel mit dem Wanderführer. Vorstellung der Wanderungen und wichtige Tipps für Ihren Aufenthalt, da-nach gemeinsames Abendessen im Hotel.

2.Tag: "Auf heißen Sohlen“ Wandern in einer anderen Welt
Unser erster Wandertag führt uns durch die faszinierend, fremd anmutende Landschaft der jüngsten Vulkanzone Teneriffas. Aufgrund der Vielfältigkeit ist für viele Wanderer gerade diese Tour mit die schönste Wanderung auf Teneriffa. Kohleschwarze Lava - Asche knirscht unter unseren Wanderstiefeln. Unser Weg führt uns vorbei an frischem Kieferngrün und Lavabrocken mit orange- farbenen Flechten. Genießen Sie mit uns diese grandiose, einzigartige Landschaft am Fuße des Vulkans Negro.

Gehzeit: ca. 3 Stunden, leichte Wanderung
Höhenunterschied: ↑ 350 m / ↓ 300 m

3.Tag: Tabaiba Pass
Nach einem stärkenden Frühstück in unserem Hotel kann es zur heutigen Wanderung losgehen. Wir starten am Ta-baiba Pass - der Kammweg des Cumbre de Baracan mit tollen Rundum Ausblicken auf das schroffe Tenogebirge und das liebliche El Palmar Tal führt uns auf die Teno – Hochebene. Wir genießen die Landschaftseindrücke sowie das Farbspiel der Felsen und deren Formationen. Vom ver-schlafenen Bergdorf Teno Alto wandern wir weiter auf der Hochfläche. Von hier bieten sich tolle Ausblicke auf La Palma und La Gomera. Wir durchwandern Erika- und Lor-beerwälder. Der Abstiegsweg führt uns nach El Palmar, einem kleinen Ort im Tenogebirge. Hier können wir Pause machen während einer kanarischen Einkehr oder besuchen das Örtchen Garachico.

Gehzeit: 3 Stunden, mittlere Wanderung
Höhenunterschied: ↑ 600 m / ↓ 600 m

4. & 5.Tag: El Pico del Teide
Das ultimative Gipfelerlebnis - die Teidebesteigung mit Übernachtung auf 3.200 m und Sonnenaufgang auf dem Pico del Teide 3.718 m.

Von Montana Blanca (2.350 Höhenmeter) im Nationalpark beginnt am Nachmittag der Aufstieg. An den Teide-Eiern (Huevos del Teide) vorbei bis auf 3.200 m. Hier befindet sich das „Refugio Altavista“. In dieser einfachen Berghütte werden wir heute übernachtet.

Wir beobachten den Sonnenuntergang, das Abendlicht taucht die Vulkanlandschaft in glühend, gelbrötliche Farben und träumen später unter glasklarem, grandiosen Sternen-himmel.
Früh am nächsten Tag, es ist noch stockfinster, wandern wir Richtung Teidegipfel. Stirnlampen beleuchten uns den Weg, über uns funkeln die Sterne am Nachthimmel. Nach ca. 2 Stündigem Aufstieg erreichen wir den Kraterrand. Aus der Dunkelheit der Nacht wird ein Morgenrot und wir haben die tolle Gelegenheit einen phantastischen Sonnenaufgang über den Wolken zu erleben. Die Insel Teneriffa erwacht. Ein Erlebnis, das wir nicht mehr vergessen werden. Nach dem einstündigen Abstieg bis zur Bergstation der Seil-bahn, fahren wir mit der Gondel hinunter auf 2.200 m und fahren von dort aus mit dem Bus zurück in unser Hotel nach Puerto de la Cruz an. Der übrige Tag steht zur freien Verfügung.

Gehzeit 1. Tag: 4 Stunden
Höhenunterschied 1. Tag: ↑ 1.000 m / ↓ 0 m

Gehzeit 2. Tag: 2 Stunden
Höhenunterschied 1. Tag: ↑ 500 m / ↓ 0 m

Hinweis: In seltenen Fällen führt starker Wind dazu, dass die Seilbahn nicht fährt. Dann muss auch der Abstieg zu Fuß erfolgen.

6.Tag: Imposante Masca Schlucht
Heute bringt uns der Bus in das traumhafte gelegene Dörfchen Masca im Teno-Gebirge. Hier ist unser Ausgangs-punkt und Startpunkt unserer Schluchtenwanderung. Mit dem Abstieg und den Berghang hinab wandernd, steigen wenig später beeindruckende Felsformationen empor und aufragende Steilwände auch Barranco genannt bis 600m lassen uns winzig erscheinen. Jede Minute und jeden Meter weiter bieten sich neue Eindrücke. Ob schwarz-glänzende Basaltstränge in der Felswand, ein grüner Dschungel mit spanischem Schilfrohr oder eine Wasserpfütze mit Wasserläufern und Libellen, diese Wanderung läßt den Entdecker-geist wach werden. Allmählich hören wir das Rauschen des Meeres. Vom schönen Naturstrand am Ende der Schlucht erwartet uns ein toller Blick auf die nahe Nachbarinsel La Gomera. Hier haben wir die Gelegenheit zum Baden. Von hier bringt uns ein Boot nach Los Gigantes, einem Küstenort im Südwesten von Teneriffa. Mit etwas Glück können wir bei der Bootsfahrt Delphine in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Badeanzug nicht vergessen!

Hinweis: Bei zu starkem Wind (sehr selten) kann das Boot wegen der Wellen nicht andocken. In diesem Fall unternehmen wir eine andere Wanderung.

Gehzeit: 4 Stunden, schwere Wanderung
Höhenunterschied: ↑ 0 m / ↓ 600 m

7.Tag: Das ursprüngliche Teneriffa
Am heutigen Tag lernen wir die Berbergeschichte der Ureinwohner Teneriffas kennen. Eine der eindrucksvollsten Wanderungen im Anagagebirge. Auf verschlungenen Pfaden wandern wir zum mystischen Höhlendorf Chinamada. Noch heute wohnen einige Menschen hier in den für das Dörfchen typischen Wohnhöhlen. Beim Besuch des Aussichtspunktes genießen wir den grandiosen Ausblick auf die steil ab-fallende Nordküste der Insel. Bei einer Pause können wir typisch kanarischen Ziegenkäse und Landwein probieren.

Gehzeit: 3 Stunden, leichte Wanderung
Höhenunterschied: ↑ 300 m / ↓ 300 m

8.Tag: Abreise
Anschlussprogramm oder Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Hinweis: Es kann jederzeit zu wetterbedingten Änderungen im Tourenverlauf kommen!

Termine und Preise

Von Bis DZ EZ Info
20.01.2018 27.01.2018 € 1.290,-  € 1.350,- 
Buchen
Buchen ×
10.02.2018 17.02.2018 € 1.490,-  € 1.590,- 
Buchen
Buchen ×
24.03.2018 31.03.2018 € 1.490,-  € 1.590,- 
Buchen
Buchen ×
14.04.2018 21.04.2018 € 1.290,-  € 1.350,- 
Buchen
Buchen ×
12.05.2018 19.05.2018 € 1.280,-  € 1.350,- 
Buchen
Buchen ×
06.10.2018 13.10.2018 € 1.280,-  € 1.350,- 
Buchen
Buchen ×
03.11.2018 10.11.2018 € 1.280,-  € 1.350,- 
Buchen
Buchen ×
01.12.2018 08.12.2018 € 1.280,-  € 1.350,- 
Buchen
Buchen ×

Preise pro Person in Euro.

Leistungen

  • Charterflug ab/bis Deutschland – Teneriffa inkl. Steuern u. Gebühren
  • Flughafentransfers
  • 6 Übernachtungen inkl. Halbpension im Hotel Puerto Palace****
  • 1 Übernachtung während der Teide Besteigung im Rifugio di Altavista (vor Ort zu zahlen € 25,-) ohne Verpflegung
  • Transfers zu den Ausgangspunkten der Wanderungen
  • 6 geführte Wanderungen lt. Detailprogramm
  • Bootsfahrt am Tag 6 (Masca Schlucht)
  • Sondererlaubnis zur Teide Gipfelbesteigung
  • Wanderführer von HAGEN ALPIN TOURS
  • Wanderurkunde

Nicht inbegriffen

  • Mittagessen in Tavernen oder Picknick, Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Die Talfahrt vom Teide mit der Seilbahn und die Übernachtungskosten im Rifugio di Altavista sind nicht im Reisepreis enthalten. (Seilbahnfahrt 13,50 € + Übernachtung 25,-€ pro Person)
  • Flughafen -und Kerosinzuschläge
Hotel Puerto Palace

Unterkunft

Hotel Puerto Palace****

Die großzügige Anlage liegt in der Nähe des Taoro Parks in Puerto de la Cruz und verfügt über eine schöne Poollandschaft mit zwei Süßwasserpools und zwei Jacuzzis, Sonnenterrassen und Poolbar mit Sitzterrasse. Auf dem Dach befindet sich eine FKK Terrasse mit Swimmingpool und einem Whirlpool. Wer nach dem Wandern noch nicht genug hat, kann sich bei den vom Hotel angebotenen Sportmöglichkeiten austoben, wie z. B. Volleyball, Badminton, Minigolf und Tischtennis. Tennis und Fitness gegen Gebühr.
Die Zimmer sind komfortabel eingerichtet und verfügen über Bad/WC, Föhn, Klimaanlage, Telefon, TV, Mietsafe, kleinen Kühlschrank und Balkon. Frühstück und Abendessen in Buffetform. Zum Strand sind es etwa 20 Gehminuten.

Schutzhütte Rifugio de Altavista: In der Höhe von 3.260 m bietet die Schutzhütte „Refugio de Altavista“ uns die Übernachtungsmöglichkeit. Die Betten im Refugio sind bezogen und warm. Wenn ihr in „eigener Wäsche“ schlafen möchtet, bringt einen leichten Hüttenschlafsack mit oder leichte Wechselsachen (Funktionsunterwäsche o. Leggins, Shirt).
Das Refugio ist mit einer kleinen Küche ausgestattet. Geschirr vom Teller bis zur Gabel, Töpfe ist alles vorhanden, auch Wasserkocher, Mikrowelle und zwei Herdplatten. Trinkbares, sauberes Trinkwasser gibt es nicht. Es ist eine Selbstversorgerhütte, also muss die Verpflegung für Abendessen und Früh-stück mitgebracht werden, zudem mind. 3 Liter Wasser. Vor der Tour gehen wir gemeinsam in den Supermarkt, um die Verpflegung zu besorgen. Vom Hotel erhalten wir zudem ein Lunchpaket.
Katzenwäsche ist angesagt: Im Refugio gibt es ein kleines Waschbecken und je zwei Toiletten. Keine Duschen. Bitte auch zum Zähneputzen das eigene Wasser nutzen, nicht das Leitungswasser im Rifugio.
Morgens, vor dem Aufbruch bereiten wir uns einen heißen Tee für den Aufstieg. Neuerdings steht auch ein Kaffeeautomat (Becher 2,- €) und ein Erfrischungsgetränkeautomat im Refugio.

Gruppengröße

4 - 12 Teilnehmer

Anforderungen / Voraussetzungen

Gute Kondition für die einfachen Wanderungen bis zu 6 Stunden, Aufstiege bis zu 700 Höhenmeter (beim Teide 1.000 m!). Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ist erforderlich. Bei den Wanderungen kann es teilweise heiß werden, am Teide, oberhalb von 2.500 m ist manchmal auch mit Schnee und Sturm zu rechnen.
Es werden keine konditionellen Höchstleistungen erwartet. Die Tagesetappen sind so gewählt, dass jeder, der gesund ist und über eine solide Grundkondition verfügt, teilnehmen kann. Technische Schwierigkeiten oder gefährliche, ausgesetzte Passagen gibt es nicht. Die Pfade sind meist leicht begehbar, teilweise aber auch steinig und steil. Falls Sie unsicher sind, ob Sie die Voraussetzungen erfüllen, können Sie sich bei HAGEN ALPIN TOURS gerne ausführlich über die Schwierigkeit der Tour und auch über notwendige Ausrüstung informieren.

Klima

Luft- und Wassertemperaturen liegen im Winter um die 20° C, in höheren Lagen ist es entsprechend kühler (ca. 12-15° C). Es kann zu starken Niederschlägen kommen, die aber nie sehr lange anhalten. Das Klima ist ideal für Wandertouren.
Die Kanarischen Inseln haben mit einer Durchschnittstemperatur von 21 Grad im Jahresmittel eines der besten Klimas der Welt. Die beste Reisezeit ist somit im Grunde rund um das Jahr. Der Nordostpassat, eine Luftströmung in 600 bis 2000 Meter Höhe, sorgt für Feuchtigkeit und ist für die überwältigende Vegetationsfülle zuständig. Die dem Passat abgewandten Seiten der Inseln (Süd-Südwestseite) sind heiß, trocken und wenig fruchtbar. Im Kontrast dazu sind die Nord- und Nordostseiten der Insel subtropisch-feucht. Klimascheide sind die Berge, wo Sie sich meist aufhalten. In den Staulagen kondensieren die Wolken und führen zu Nässe, Nebel und empfindlicher Kühle. Besonders angenehm wird der Passatwind empfunden, der fast immer weht und auch im Sommer die intensive Sonne erträglich macht. (Wichtig ist hier ein guter Sonnenschutz). Wie überall sinkt die Temperatur pro 1000 Meter um etwa 6,5 Grad. Am Pico de Teide ist daher gelegentlich mit Schnee und Frost zu rechnen. Nie sollte ein guter Regenschutz, Pullover, lange Hose und eine Kopfbedeckung im Rucksack fehlen, um für die wechselhaften Bedingungen in den Bergen gerüstet zu sein. Knöchelhohe Wanderschuhe mit gutem Profil sind nötig.

Weitere Informationen

Ausrüstungsliste

  • 1 Reisetasche oder Koffer
  • 1 Tagesrucksack ca. 25 - 30 Liter Volumen, für Flug als Handgepäck verwenden
  • Pass, Flugticket
  • Reiseschecks, Kreditkarte, Bargeld in Euro
  • 1 Paar knöchelhohe Wanderschuhe mit guter Profilsohle
  • 2 Paar Wandersocken
  • 1 Paar Sport- oder Turnschuhe oder Sandalen
  • 1 Anorak, wind- und wasserdicht mit Kapuze (am besten aus Goretex)
  • 1 Regenüberhose
  • 1 Pullover/Jacke
  • 1 lange Hose
  • 1 kurze Hose zum Wandern
  • 1-2 Hemden, T-Shirts
  • Mütze und Handschuhe
  • ausreichend Trinkflaschen für insgesamt mindestens 3 l Fassungsvermögen
  • Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnencreme
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • persönliche Medikamente (Verbandsmaterial, Verdauungsstörungen, Kopfweh,
  • Erkältung)
  • Teleskopskistöcke als Gehhilfe (Empfehlung)
  • Waschbeutel
  • Badehose/Anzug
Masca Panorama
Teneriffa
Wanderwoche auf Teneriffa
An der Steilküste von Teneriffa
Chinamada
Chinamada
Chinamada 4
Chinamada 4
Masca Schlucht
Masca Schlucht
Masca Schlucht 5
Masca Schlucht 5
Teno Alto
Teno Alto
Teno Alto 2
Teno Alto 2
Masca Schlucht 2
Masca Schlucht 2
Im Teide Nationalpark
Im Teide Nationalpark
Der Pico de Teide auf Teneriffa
Der Pico de Teide auf Teneriffa