Alaska - Erlebniswanderreise

Alaska, die letzte Grenze! Von der Straße aus ist die Wildnis und Unberührtheit der großartigen Region kaum zu erfassen. Nur zu Fuß eröffnen sich Ihnen die Seiten Alaskas, die so unvergleichbar sind: Weite und grenzenlose Tundra, gletscherbedeckte Bergzüge und grüne Küsten.

Von der Straße aus ist die Wildnis und Unberührtheit dieses großartigen Landes kaum zu erfassen. Nur zu Fuß eröffnen sich Ihnen die Seiten Alaskas, die so unvergleichbar sind: Weite und grenzenlose Tundra, gletscherbedeckte Bergzüge, unerstiegen und menschenleer, die Tiere der Wildnis, die immer für Kurzweil während der Exkursionen sorgen und auch die Menschen, die in diesem extremen Land leben und von der urgewaltigen Natur geprägt sind.

Bei dieser Wanderreise streifen Sie durch die weglose Tundra an der Südseite des 6100 m hohen Mount Denali (ehemals McKinley), besteigen leichte Gipfel mit atemberaubenden Ausblicken auf den höchsten Berg Nordamerikas, sehen die Tiere der Wildnis wie Bären, Wölfe und Karibus im Denali Nationalpark.

Spektakuläre Boots- und Fährfahrten führen zu Walen, Orcas, Seeottern und zahllosen Vögeln. Einzigartig ist das Erlebnis, wenn sich riesige Gletscher ins Meer wälzen. Es sind unvergessliche Momente für jeden, der dabei ist, wenn sich haushohe Eistürme unter Getöse ins Meer stürzen.

Gemütliche und rustikale Unterkünfte, typisch alaskanisch meist mit viel Holz gebaut, bieten Behaglichkeit und eine anregende Atmosphäre beim abendlichen Beisammensein.

mehrlesen

Programmablauf

1.Tag - Ankunft in Anchorage
Am Flughafen in Anchorage angekommen, nehmen Sie Ihren Mietwagen entgegen und machen sich auf den Weg in Ihr erstes Hotel, das Ramada Anchorage Downtown. Hier liegt bereits der Milepost Travel Guide und detailliertes Kartenmaterial für Ihre Wanderungen bereit. Am Nachmittag bietet sich ein erster Bummel durch Anchorage oder ein Spaziergang entlang des Coastal Trails an

2. Tag - Zur Kenai Halbinsel
Die Fahrt nach Seward führt am Turnagain Fjord entlang. Die erste Wanderung empfiehlt sich im Alyeska Skiresort auf dem Winner Creek Trail zur Crow Pass Mine. Anschließend können Sie noch einen Stopp in Portage einlegen. Das Besucherzentrum und/oder eine kleine Wanderung zum Byron Gletscher bieten sich hier an. Ankunft in Se-ward, Übernachtung in der Exit Glacier Lodge.

Gehzeit: 1,5 Stunde
Länge: 5 km
Höhenunterschied: ↑ 50 m/ ↓ 50 m

3.Tag - Orcas und kalbende Gletscher
Bei schönem Wetter haben Sie heute die Möglichkeit, an einer einzigartigen Schiffsfahrt im Kenai Fjord National Park teilzunehmen (fakultativ). Sie zählt zu dem Besten, was es in Alaska zu sehen gibt: Seeotter, Orcas, Delphine, Buckelwale, Seelöwen und zahllose Wasservögel erleben Sie genauso wie die kalbenden Gletscher am Ende der Fjorde. Wer lieber wandern möchte, unternimmt eine ausgedehnte Tageswanderung am Strand. Übernachtung in Seward

4.Tag – Wanderung zum Harding Icefield
Wenn Sie Lust haben, führt Sie eine lange Tageswanderung hinauf in die Gletscherwelt des Kenai Fjords National Park. Der Weg verläuft entlang des spektakulären Exit Glaciers und immer wieder haben wir grandiose Einblicke in die Eismassen und die Tierwelt. Tagesziel ist das Harding Icefield, das zweitgrößte Eisfeld Nordamerikas. Übernachtung in Seward.

Gehzeit: 6 Stunden
Weglänge: ca. 12 km
Höhenunterschied: ↑ 1.000m ↓ 1.000m

5. Tag - Prince William Sound
Heute geht es zurück nach Portage und durch den Anderson Memorial Tunnel nach Whittier. Dort besteigen Sie die Fähre, die Sie durch den Prince William Sound nach Valdez, dem Ende der Alaska Pipeline, bringt. Wenn Sie möchten, können Sie in Whittier noch eine Kurzwanderung zum Por-tage Gletscher Aussichtspunkt machen. Übernachtung in Valdez.

Gehzeit: 2 Stunden
Weglänge: 6 km
Höhenunterschied: ↑ 250m/ ↓ 250m

6.Tag - McCarthy
Über die landschaftlich reizvollen Richardson und Edgerton Highways kommen Sie nach Chitina am mächtigen Copper River. Weiter geht es auf der alter Kupfereisenbahntrasse nach McCarthy. Dieses historische Minenstädtchen verdankt seine Gründung der Entdeckung der reichsten Kupfermine der Welt: Kennecott. Wie wäre es, sich auf einer kleinen Wanderung in und um McCarthy mit den gletscherbedeckten Bergen der Wrangell Mountains vertraut zu machen? Sie haben die Möglichkeit die fantastische Kulisse der St.Elias/Wrangell Gebirges in Flugzeug zu erleben (fakultativ). Übernachtung im Ma Johnson’s Historic Hotel in McCarthy.

Gehzeit: 1,5 Stunden; Länge: 4 km
Höhenunterschied: ↑ 100m / ↓ 100m

7. Tag - Tagestour Wrangell Mountains
Für diese Tour nehmen Sie zunächst den Shuttlebus von McCarthy zur Erzaufbereitungsanlage der Kennecott Mine. Dort bleibt Zeit, diese große und interessante Anlage zu besichtigen. Zwischen 1911 und 1938 wurde hier das meiste Kupfer der Welt gefördert. Eine Wanderung könnte Sie entlang der Überreste der ehemaligen Erzseilbahn zur Bonanza Mine führen, wo Sie die herrliche Kulisse der Wrangell Mountains auf sich wirken lassen können.

Gehzeit: 7 Stunden, Länge: 14 km
Höhenunterschied: ↑ 1.300 m/ ↓ 1.300 m

8.Tag - Tangle Lake District
Heute verlassen Sie den Wrangell St. Elias Nationalpark und gelangen über den Richardson Highway entlang der Alaska Pipeline zum Tangle Lake. Auf dem Weg haben Sie noch eine Fotomöglichkeit für die Vulkane der St.Elias/Wrangell Berge, können sich die Alaska Pipeline im Detail anschauen und vielleicht auch das Rangerhauptquartier dieses Nationalparks besuchen. Nach dem Einchecken in das Tangle River Inn besteht die Möglichkeit am Abend eine Kanutour auf dem Tangle Lake zu unternehmen (fakultativ). Am Horizont leuchtet die Alaska Range im Abendrot.

9. Tag - Denali Highway und Nationalpark
Heute fahren Sie weiter über den Denali Highway zum Denali Nationalpark. Von Anfang an heißt es Augen auf und Ausschau halten nach Wölfen, Bären, Karibus und anderen Wildtieren, denn der Denali Nationalpark ist das Galapagos Alaskas! Nach dem Einchecken im Resort, wo Sie drei Nächte verbringen werden, holen Sie sich Ihre Nationalparktickets ab und machen, wenn Sie möchten, am Abend eine Kurzwanderung am Savage River. Mit Glück sehen Sie Bären mit Jungen, die in der Tundra nach Erdhörnchen graben. Die Wildnis hier beschert allen eine erlebnisreiche Zeit!

Gehzeit: 1,5 Std., Länge: 3 km
Höhenunterschied: ↑ 150m ↓ 150m

10. Tag - Denali Nationalpark
Heute verbringen Sie einen herrlichen Tag in der Wildnis des Denali National Park. Mit dem Park Shuttlebus gelangen Sie zum Eielsen Besucherzentrum. Auf der Fahrt sollten Sie Ausschau nach Grizzlys, Karibus, Elchen, Wölfen, Füchsen und anderen Wildtieren halten, die sich mit etwas Glück zeigen. Vom Besucherzentrum aus erwandern Sie vielleicht den Thorofare, von diesem Gipfel haben sie nämlich einen herrlichen Ausblick auf den Mt. Denali (falls er sich nicht hinter Wolken versteckt). Nach der Wanderung besteigen Sie den nächsten Shuttlebus fahren zum Parkhauptquartier zurück.

Gehzeit: 3 Stunden, Länge: 4 km
Höhenunterschied: ↑ 600m / ↓ 600m

11.Tag - Mount Healy
Eine Tageswanderung führt Sie hinauf in die Bergwelt des Denali Parks zum Mt. Healy wo Sie bei entsprechendem Wetter eine herrliche Fernsicht auf das Nenana River Tal und den Nationalpark genießen können..

Gehzeit: 5 Std., Länge: 13 km
Höhenunterschied: ↑ 700m / ↓ 700m

12. Tag - Talkeetna
Heute verlassen Sie den Denali Nationalpark in Richtung Talkeetna – früher Goldgräbernest, heute Ausgangspunkt für die Expeditionen zum Mount Denali. Bevor Sie in Talkeetna ankommen, könnten Sie noch eine Wanderung um den Byers Lake herum unternehmen. Von hier aus hat man einen der schönsten Blicke auf den mit über 6.000 m höchsten Berg Nordamerikas. In Talkeetna besteht die Möglichkeit die Gletscherwelt des Mount Denali zu über-fliegen (fakultativ).

Gehzeit: 4 Stunden; Länge: 8 km
Höhenunterschied: ↑ 100m / ↓ 100m

13. Tag - Anchorage
Heute geht s weiter von Willow zum Hatcher Pass. Dort können Sie noch einmal eine kurze Wanderung um die Independence Mine herum machen und sich so von der gewaltigen Bergeskulisse Alaskas verabschieden. In Anchorage bleibt noch Zeit für einen Einkaufsbummel.

Gehzeit: 2 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 350m / ↓ 350m

14. Tag – Rückflug
Nach dem Frühstück Fahrt zum Flughafen, Rückgabe des Mietwagens und Rückflug nach Deutschland.

15. Tag – Ankunft in Deutschland

Termine und Preise

Tour in Eigenregie: Gerne buchen wir für Siedie beschriebene Tour individuell zu Ihrem Wunschtermin damit Sie Alaska mit Mietwagen und detaillierter Tourenbeschreibung auf eigene Faust entdecken können. Fragen Sie bei uns an und lassen Sie sich beraten!

ReisezeitraumTeilnehmerDZEZ
Juni-September2€ 3.120,-€ 4.800,-
Juni-September3€ 2.720,-€ 4.400,-
Juni-September4€ 2.510,-€ 4.190,-

Preise pro Person in Euro.

Grizzly Bear Cabin - Denali

Unterkunft

  • 1 Nacht im Hotel in Anchorage
  • 3 Nächte in einer Lodge in Seward
  • 1 Nacht im Hotel in Valdez
  • 2 Nächte im Hotel in McCarthy
  • 1 Nacht in Cabins am Denali Highway
  • 3 Nächte in Cabins im Denali
  • 1 Nacht in Cabins in Talkeetna
  • 1 Nacht im Hotel in Anchorage

Leistungen

  • Mietwagen (SUV, 4×4: Dodge Nitro, Jeep Liberty o.ä.) ab/bis Flughafen Anchorage inkl. Teilkasko und zusätzlicher Versicherung für Glas und Reifen. Unbefestigte Straßen dürfen mit dem Mietwagen befahren werden.
  • 13 Übernachtungen in gemütlichen Hotels, Lodges und B&Bs, 3x Frühstück inklusive (Valdez, 2x McCarthy)
  • Milepost Alaska Travel Planner inkl. Karte und detaillierter Tourenbeschreibung
  • Ausflug Denali National Park inkl. Shuttlebus
  • Fährüberfahrt von Whittier nach Valdez (für Mietwagen und Personen)

Nicht inbegriffen

  • Flugverbindung Deutschland – Anchorage und retour: gerne machen wir Ihnen ein individuelles Angebot z.B. mit Icelandair oder Condor
  • Zusätzliche Meilen beim Mietwagen ($0,39 pro Meile)
  • Nicht angegebene Mahlzeiten und Getränke
  • Fakultative Ausflüge
  • Nationalparkgebühren
  • Trinkgelder, persönliche Ausgaben etc.

Fakultative Ausflüge

  • 3. Tag: Bootstour Kenai Fjord Nationalpark (ca. US $ 160,-; Tagesausflug)
  • 6. oder 7. Tag: Rundflug über den Wrangell St. Elias Nationalpark (ca. US $ 100,-; je nach Flugdauer und Anzahl der Personen)
  • 8. Tag: Kanutour auf dem Tangle Lake (Kanumiete ca. US $ 6,-/Std./Kanu)
  • 12. oder 13. Tag: Rundflug über den Mt. Denali (ca. US $ 90 - 120,-; je nach Flugdauer und Anzahl der Personen)

Klima

Das Wetter in den besuchten Gebieten ist sehr wechselhaft. Es muss sowohl mit Hitze als auch mit Regen (Temperaturen 0° bis 30°C) gerechnet werden. Im August kann es im Denali Park schon zu Nachtfrost kommen. Die riesigen Gletscher in den Wrangell Mountains verursachen kühles Wetter, während es im Landesinneren drückend heiß werden kann. Highlights des Alaska-Wetters sind die Mitternachtssonne im Juni und die Nordlichter im August.

Anforderungen/Voraussetzung

Kondition für Wanderungen bis zu 7 Stunden und Aufstiege bis zu 1.300 Höhenmeter. Alle Routen sind technisch einfach und ungefährlich. Sie wandern teilweise in absoluter Wildnis ohne Weg. Schwerpunkt der Reise ist das Erleben der Tierwelt und der Landschaft Alaskas.

Hinweise

Reisepass: Alle Reisenden, auch Kinder jeglichen Alters (Babies!) benötigen einen maschinenlesbaren Reisepass (bordeauxrot), der noch mindestens für die Dauer Ihres Aufenthaltes gültig sein muss. Reisepässe, die nach dem 25. Oktober 2006 ausgestellt wurden, müssen zusätzlich über biometrische Daten in Chipform verfügen (www.auswaertiges-amt.de). Ein Visum ist für deutsche Staatsbürger nicht erforderlich. Für Abreisen in die USA seit 12.01.2009 müssen sich deutsche Staatsbürger (und einige andere europäische Staatsangehörige, u.a. Niederlande, Luxemburg, Österreich, Schweiz) allerdings mindestens 72 Stunden vor Einreise in die USA über ESTA (Electronic System for Travel Authorization) unter folgender Homepage: https://esta.cbp.dhs.gov für die Einreise anmelden und einen Visa-Waiver beantragen. Seit 01.11.2011 wird für die Registrierung zudem eine Gebühr in Höhe von US$ 14,- erhoben. Hierfür müssen Sie eine gültige Kreditkarte besitzen.

Gepäck: Bitte nehmen Sie keine Hartschalen-Koffer mit, diese haben sich als unpraktisch erwiesen (besser: Rucksack oder Reisetasche). In Alaska, speziell in den Bergen, brauchen Sie keine feine Garderobe. Mit Jeans und T-Shirt ist man auch in besseren Lokalen gerne gesehen. Nehmen Sie nicht zuviel Kleidung mit. In manchen Übernachtungsorten gibt es Münzwaschmaschinen und Trockner.

Ausrüstungsliste

  • 1 Reisetasche oder einen Koffer (bitte aber keinen Hartschalenkoffer)
  • 1 Tagesrucksack ca. 30 – 40 Liter Volumen, für Flug als Handgepäck verwenden
  • Reisepass
  • Flugticket
  • Reiseschecks, Kreditkarte, Bargeld in USD $
  • 1 Paar Wanderschuhe mit guter Profilsohle (die Schuhe müssen über die Knöchel hinausreichen)
  • 2 Paar Wandersocken
  • 1 Paar Sport- oder Turnschuhe oder Sandalen
  • 1 Anorak, wind- und wasserdicht mit Kapuze (am besten aus Goretex)
  • 1 Überhose, wind- und wasserdicht (am besten aus Goretex)
  • 1 Pullover/Jacke (Wolle oder Faserpelz)
  • 2 lange Hosen, davon 1 Trekkinghose
  • 1 kurze Hose
  • 1 - 2 langärmelige Hemden, T-Shirts
  • Thermounterwäsche
  • Mütze und Handschuhe
  • 1 Stirnlampe oder Taschenlampe
  • 1 Wasserflasche mit mindestens 1 Liter Fassungsvermögen
  • 1 Badeanzug/-Hose
  • Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnencreme
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • persönliche Medikamente (Verbandsmaterial, Verdauungsstörungen, Kopfweh, Erkältung)
  • Teleskopskistöcke als Gehhilfe (Empfehlung)
Kenai Fjords Nationalpark
Kenai Fjords Nationalpark
Seward Hafen
Seward Hafen
DSC 0096
DSC 0096
Alaska Pipeline
Alaska Pipeline
Bär am Wasserfall
Bär am Wasserfall
Sonnenuntergang
Sonnenuntergang
StateofAlaska MichaelDeYoung Wonder Lake Denali
StateofAlaska MichaelDeYoung Wonder Lake Denali
StateofAlaska MattHage Homer
StateofAlaska MattHage Homer
Denali Nationalpark
Denali Nationalpark
Abenstimmung
Abenstimmung
Walbeobachtungen
Walbeobachtungen
Kayaking at Eklutna Lake - Nicole Geils
Kayaking at Eklutna Lake - Nicole Geils
Flower Moose - Wayde Carroll
Flower Moose - Wayde Carroll