Bulgarien - Pirin- und Rila Gebirge

Mit leichtem Gepäck bis zum höchsten Punkt des Balkans! Erklimmen Sie auf dieser Wanderreise die höchsten Berge Bulgariens und lassen Sie sich überwältigen von den unterschiedlichen Eindrücken dieses Landes.

Bulgarien... ein Land der reichen, unberührten Natur und Tierwelt, der Geschichte, der schönen Architektur und der orthodoxen Kunst, aber vor allem ein Land mit einigen der schönsten Berglandschaften Europas! Noch unberührt vom Massentourismus bietet Bulgarien atemberaubende Einblicke in authentische, ländliche Dörfer mit traditioneller Architektur vor einem Bergpanorama das seines gleichen sucht.

Auf diesem aufregenden Wanderabenteuer erleben Sie die besten bulgarischen Alpenwanderungen mit Besuch der höchsten Gipfel der Balkanhalbinsel - Mount Musala im Rila Gebirge (2.925 m) und der Riese des Pirin Gebirges - Vihren (2.914 m).

Sie werden riesige Nationalparks mit kristallklaren Gletscherseen entdecken, die von imposanten, schroffen Gipfeln, großen Almwiesen oberhalb der Baumgrenze, Flüssen, seltener Vegetation und reichem Tierleben umgeben sind. Die Reise ist so angelegt, dass Sie in abgelegene Regionen mit wunderschönen und unberührten Naturlandschaften gelangen. Sie werden auch das eindrucksvollste bulgarische Kloster erkunden - das Rila-Kloster, das ein bemerkenswertes UNESCO-Weltkulturerbe ist. Sie übernachten in charmanten Städten/Dörfern, wo Sie die köstliche bulgarische Küche sowie die berüchtigten bulgarischen Weine probieren können.

Diese Reise ist anspruchsvoll in Bezug auf die körperliche Verfassung, die für die Wanderungen erforderlich ist. Jeder, der zum Beispiel die klassischen Rundwanderwege rund um den Mont Blanc bewältigt hat, sollte mit den Wanderungen auf diese Reise umgehen können. Wanderer deren Fitness nicht alle Wanderungen zulässt, können einige der täglichen Wanderungen überspringen, ohne den Zeitplan der restlichen Gruppe zu beeinflussen.

Das Pirin Gebirge, dessen höchster Berg mit 2.914 m der Vihren ist, wird von vielen Bulgaren als das schönste Gebirge des Landes bezeichnet. Es besticht durch seinen alpinen Charakter mit steilen Felswänden, einzigartigen geologischen Formationen und unberührte Natur. Seit 1963 ist das 40.000 ha große Gebiet ein Nationalpark, in dem auch Wölfe heimisch sind. Aufgrund des Marmor- und Kalksteinvorkommens erstrahlen viele der Berge in heller Farbe.

Über dem Rila Gebirge thront der Musala. Mit seinen 2.925 m ist er der höchste Berg der gesamten Balkanhalbinsel und der sechst höchste Gipfel Europas. Das spektakuläre Aussehen ist eine Folge der zwei vergangenen Eiszeiten - schroffe, zackige Felsformen, fast immer schneebedeckte Gipfel und tiefe Schluchten. Ein großer Teil des Rila Gebirges ist ein Natur Reservat, das eine Vielzahl unterschiedlicher Tiere beheimatet. Darunter Bären, Wölfe, Adler, Bergziegen und viele weitere.

Sie wohnen in kleinen, familiären Hotels und Pensionen mit privatem Bad. Vier Nächte schlafen Sie in Bansko, einer Stadt mit ca. 8.900 Einwohnern direkt am Fuße des Pirin Gebirges. Die letzten drei Nächte verbringen Sie im Raum Govedartsi. Am Abend dürfen Sie sich stets auf die Köstlichkeiten der bulgarischen Küche freuen.

Unser deutschsprachiger, einheimischer Guide kennt sich vor Ort bestens aus und erzählt, bzw. zeigt Ihnen mit Freude alles wissens- und sehenswerte der Region.

mehrlesen

Programmablauf

1.Tag – Flug nach Sofia, Transfer nach Bansko
Flug von Deutschland nach Sofia und 3-stündiger Transfer zum Hotel in Bansko. Direkt am Fuße des Pirin Gebirges gelegen bietet dieser Ort für die kommenden vier Wandertage einen idealen Ausgangspunkt. Auch kulturell und kulinarisch hat Bansko einiges zu bieten. Beim gemeinsamen Abendessen können wir uns davon überzeugen.

2.Tag – Bansko - Polezhan Gipfel - Bansko
Nach dem Frühstück verschaffen wir uns bei der 40-minütigen Fahrt zur Gotze Delchev Hütte (1.412 m) einen ersten Eindruck über die Umgebung. Von dort geht es mit dem Sessellift zur Hütte Bezbog (2.248 m). Am schönen Bezbog See beginnt unsere Wanderung zum Polezhan Gipfel (2.851 m). Der Weg schlängelt sich durch Kiefernwäldern auf und ab. Der Panoramagipfel Polezhan ist wegen der zahlreichen umliegenden Bergseen und Gipfel einmalig im Pirin Gebirge. Vom Aussichtspunkt genießen wir einen wunderschönen Blick auf die Bergseen Popovo und Gorno Polezhansko (2.710 m), welcher der höchste Bergsee in Bulgarien ist. Anschließend geht es mit dem Lift zurück nach Bansko. Dort Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Gehzeit: 4,5 - 5,5 Stunden
Tour: ↑ 650 m / ↓ 650 m
Weglänge: 8 km

3. Tag – Bansko - Banderischki Seen - Bansko
Heute geht es nach dem Frühstück zu einem der schönsten Teile des Pirin Gebirges – den malerischen Seen der Banderischki Runde. Nach einer kurzen Fahrt bis zur Vihren Hütte (1.950 m) beginnen wir unsere Wanderung. Wir wandern vorbei an einigen der 16 Gletscherseen, die während unseres Aufstiegs mit ihrer Schönheit glänzen. Der Wanderweg führt uns direkt ins Yulen Natur Reservat, in dem wir durch Kiefernwälder zur Damyanitsa Hütte absteigen. Von hier folgen wir dem schattigen Pfad entlang des Damyanitsa Flusses bis zum Gebiet um Karierata, wo unser Bus zurück nach Bansko schon auf uns wartet.

Gehzeit: 6 - 7 Stunden
Tour: ↑ 700 m / ↓ 1.100 m
Weglänge: 16 km

4.Tag – Bansko - Vihren (2.914 m) - Bansko
Frühstück und Fahrt zur Vihren Hütte (1.950 m). Die heutige Wanderung lässt jedes Bergsteigerherz höher schlagen! Vihren mit seiner Nordflanke ist der höchste Berg des Pirin Gebirges und fällt aufgrund des hellen Marmorgesteins schon von weitem auf. Unterwegs stoppen wir beim Baikusheva Mura Baum (1.300 Jahre alt). Dieser Baum ist eine riesengroße Weißtanne, die nach dem Forstaufseher Baikushev benannt wurde, der den Baum im Jahre 1897 entdeckt hat. Der Weg führt uns zuerst über eine grasbewachsene Hochebene und später über ein verkarstetes Kar durch den Zirkus Kasanite, wo oft Herden von Gämsen zu sehen sind. An den Djamdjievi Skali Felsen wächst das sehr seltene Edelweiß. Nach einem letzten, steilen Anstieg über schroffes Felsgelände, das Trittsicherheit fordert, erreichen wir den Gipfel des Vihren. Der zweithöchste Berg Bulgariens bietet einen faszinierenden Rundumblick! Es geht zurück zur Vihren Hütte. Anschließend bringt uns der Bus zurück nach Bansko wo ein wohl verdientes Abendessen auf uns wartet.

Gehzeit: 6 - 7 Stunden
Tour: ↑ 1.000 m / ↓ 1.000 m
Weglänge: 9 km

5.Tag – Bansko - Rila Klooster - Govedartsi
Heute wechseln wir unseren Standort. Wir verlassen Bansko und fahren bis zum bekannten und wunderschön gelegenen Rila-Kloster. Gegründet im 10. Jahrhundert ist es Bulgariens bedeutendstes und größtes Kloster und Teil des UNESCO-Welterbes. Das Kloster ist eines der meist besuchten Sehenswürdigkeiten Bulgariens und zieht jedes Jahr zahlreiche ausländische und einheimische Gäste an. Hinter den 20 Meter hohen Mauern bewundern wir die schönen Gebäude mit einmaligen Malereien. Zwischen 1816 und 1847 wurde das Kloster von Bulgarischen Meistern und durch reiche Spenden des Volkes in dem Zustand gebaut, wie es heute zu sehen ist. Die Lage des Klosters sowie die einzigartigen Wandmalereien lassen uns staunen. Nach dem Besuch des Klosters wandern wir zum Grab des Heiligen Iwan Rilski. Auf dem Weg nach Govedartsi besuchen wir die Pyramiden von Stob. Wir wandern durch die beeindruckenden Sandformationen und genießen die atemberaubende Aussicht auf die ganze Umgebung.

Gehzeit: 2,5 Stunden
Tour: ↑ 400 m / ↓ 400 m
Weglänge: 5 km

6.Tag – Berghütte Pionerska - Sieben Rila Seen - Govedartsi
Unser Fahrer bringt uns nach dem Frühstück zur Berghütte Pionerska, von wo aus wir den Sessellift zur Berghütte bei den Rila Seen (2.150 m) nehmen und somit die ersten 630 Höhenmeter schwebend überwinden. Nicht ohne Grund handelt es sich bei den Sieben Rila-Seen um die meistbesichtigten Seen Bulgariens. Jeder See verdankt seinen Namen einem bestimmten Merkmal. Der erste trägt z.B. den Namen „Niere“, er verfügt über das steilste Ufer, das „Auge“ ist mit 37,5 m Tiefe der tiefsten See und die „Träne“, liegt mit 2.535 m am höchsten. Von hier aus bietet sich ein unglaubliches Panorama über alle Seen, das Vitosha Gebirge und die Weite des Balkans. Wir wandern am Gipfel des Maliovica vorbei und steigen ab ins Maliovica Tal. Anschließend kurze Fahrt zum familiären Hotel in Govedartsi.

Gehzeit: 7 Stunden
Tour: ↑ 800 m / ↓ 1.200 m
Weglänge: 18 km

7.Tag – Borovets - Berghütte Musala - Gipfel Musala
Zum Abschluss erwartet uns heute noch ein Highlight. Wir freuen uns darauf, den höchsten Berg Bulgariens zu erklimmen und nach Mühen und Anstrengungen mit einem traumhaften Blick belohnt zu werden. Per Transfer geht es nach Borovets, dem ältesten Skiort des Landes und von dort per Gondel zum Gipfel des Yastrebets (2.369 m). Zuerst wandern wir durch die höchste Region des Skigebiets bis hin zur Berghütte Musala, ab hier wird es felsiger. Ein kurzer aber sehr steiler Aufstieg führt uns hinauf zum Gipfel des Musala. Auf 2.925 m Höhe befinden wir uns auf dem höchsten Punkt der Balkanhalbinsel. Ein atemberaubender Blick auf die Berge des Rila-, des Pirin-, des Vitosha, des Sredna Gora Gebirges, sowie die majestätisch dahinter liegende Balkan-Gebirgskette werden uns faszinieren. Nach einer ausgiebigen Rast geht es auf gleichem Weg zurück nach Govedartsi.

Gehzeit: 6 - 6,5 Stunden
Tour: ↑ 750 m / ↓ 750 m
Weglänge: 13 km

8.Tag – Transfer nach Sofia und Rückflug
Nach einem letzten Frühstück findet unser ca. 2-stündiger Transfer nach Sofia statt. Je nach Abflugzeit haben wir evtl. noch Gelegenheit zur Altstadtbesichtigung (in Eigenregie).

Wichtiger Hinweis: Es kann jederzeit zu wetterbedingten Änderungen im Tourenverlauf kommen!

Termine und Preise

Von Bis DZ EZ Info Wanderführer
29.06.2019 06.07.2019 € 1.220,-  € 1.370,- 
Buchen
Buchen ×
20.07.2019 27.07.2019 € 1.220,-  € 1.370,- 
Buchen
Buchen ×
24.08.2019 31.08.2019 € 1.220,-  € 1.370,- 
Buchen
Buchen ×
14.09.2019 21.09.2019 € 1.220,-  € 1.370,- 
Buchen
Buchen ×

Preis pro Person in Euro.

Leistungen

  • Linienflug mit Lufthansa ab/bis Frankfurt nach Sofia (weiter Flughäfen auf Anfrage möglich; Steuern und Gebühren inklusive, Stand September 2018)
  • Flughafentransfer ab/ bis Flughafen Sofia zum Hotel
  • 7 Nächte in familiären 3*-Hotels oder Pensionen im Doppel- oder Einzelzimmer mit Dusche/WC – 4 Nächte in Bansko, 3 Nächte in der Govedartsi Region
  • Halbpension während der ganzen Reise
  • Lunchpakete
  • Besichtigungen lt. Programm
  • Kosten für 3 Seilbahnfahrten (Bezbog, 7 Rila-Seen und Borovets)
  • Alle Transfers zu und von den Wanderungen lt. Programm ab/bis Hotel
  • Transport des Hauptgepäcks von Unterkunft zu Unterkunft
  • Qualifizierter, deutschsprechender Wanderführer von Hagen Alpin Tours

Nicht inbegriffen

  • Aufpreis für eventuelle Flugzuschläge (abhängig von der Flugvakanz)
  • Getränke und nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Kosten für Versicherungen (Auslandskrankenschutz, Reiserücktrittskostenversicherung)
  • Persönliche Ausgaben
  • Eintrittsgelder zu Sehenswürdigkeiten und Museen
  • Trinkgelder (Ihr Guide und Busfahrer freuen sich über eine kleine Aufmerksamkeit)

Gruppengröße

6 - 12 Teilnehmer

Anforderung/Voraussetzung

Sehr gute Kondition, Trittsicherheit und guter Gesundheitszustand sind zwingend erforderlich. Die Tagesetappen sind zwischen 4,5 und 7 Stunden lang (reine Gehzeit) mit Höhenunterschieden von bis zu 1.000 m im Aufstieg und 1.200 m im Abstieg. Bei manchen felsigen Passagen müssen die Hände zur Hilfe genommen werden. Sie tragen nur den Tagesrucksack, das Hauptgepäck wird bei Unterkunftswechsel für Sie weiter transportiert. Programmänderungen (wetterbedingt oder aufgrund Kondition der Teilnehmer) durch den Wanderführer sind vor Ort möglich. Jeder Wanderer nimmt auf eigenes Risiko an den geführten Wanderungen teil.

Klima

Das Klima ist im Sommer i.d.R. mild, in den Gebirgsorten liegen die Temperaturen meist zwischen 16 und 27 °C. In den höheren Lagen und Gipfelregionen kann es allerdings deutlich kälter werden, auch mit Niederschlägen ist stets zu rechnen. Bis Mai kann es zu Schneefällen im Gebirge kommen.

Ausrüstungsliste

  • Personalausweis, Bargeld in Euro, EC-Karte (auf den Hütten kann nur mit Bargeld bezahlt werden)
  • Reisetasche für das Hauptgepäck
  • Tagesrucksack ca. 30 Liter Volumen
  • Feste, gut eingelaufene, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle
  • 2 Paar Wandersocken
  • bequeme Wanderhose, kurze Hose
  • Pullover oder Jacke
  • Anorak mit Kapuze und Regen-Überhose aus Gore-Tex
  • atmungsaktive Ober- und Unterbekleidung (Merinowolle)
  • Wechselwäsche
  • Mütze, Handschuhe
  • Kopfbedeckung gegen Sonne, Sonnenbrille, Sonnencreme
  • Lippenschutz
  • Trinkflasche (mind. 1 Liter)
  • leichte Turnschuhe für die Abende im Hotel
  • Kulturbeutel, kleines Handtuch
  • Erste Hilfe (Pflaster, Tape, etc.)
  • Taschenlampe mit Ersatzbatterien
  • Teleskopwanderstöcke
  • Tipp: Kleidung, Waschbeutel etc. sortiert in verschiedene Plastikbeutel, schützt den Inhalt vor Nässe und gliedert den Rucksackinhalt
  • Badebekleidung
  • Bequeme Freizeitbekleidung

Ab und an kommt es vor, dass Aufgabegepäck bei den Flügen verspätet in Bulgarien ankommt. Daher empfehlen wir die Wanderschuhe sowie Gegenstände die zwingend für die Wanderungen benötigt werden im Handgepäck zu transportieren.

Musala Peak
Rila Seen
Sieben Rila Seen
Vihren Peak und Kutelo Peak
Stob Pyramiden
Rila Kloster
Trekking Musala Peak
Rila Seen