Weltweit wandern › Fernreisen › La Réunion ›  La Réunion - Vulkaninsel im Indischen Ozean

La Réunion - Vulkaninsel im Indischen Ozean

La Réunion ist eine zauberhafte Insel. Sie fliegen tausende Kilometer nur um gefühlt wieder in Europa zu landen. Zumindest was die Kultur, die Sprache und zum Teil das Essen betrifft - überall finden Sie Altbekanntes.

Preisab € 1.290,-
Termineindividuell wählbar
Gruppengrößeab 2 Teilnehmern
  • Helbourg: malerisches Dorf im Cirque de Salazie
  • Eingehtour auf den Piton d `Anchaing
  • Trekking vom Cirque de Salazie durch den Cirque de Mafate zum Cirque de Cilaos
  • Besteigung des Piton de Neiges (3.070 m): höchster Berg der Insel
  • Aktiver Vulkan Piton de la Fournaise
  • Besuch des Nationalparks
  • St. Rose und die vom Vulkan geprägte, wilde Südküste
  • Ausklang in St. Gille am Indischen Ozean
  • Tour individuell ab 2 Personen buchbar

Auf dieser geologisch blutjungen Insel (gerade einmal 3 Mio. Jahre) bietet sich Ihnen eines der meteorologisch und botanisch vielfältigsten Ozeanparadiese der Welt.

Durch die grüne Hölle des Cirques de Salazie und die dürren Heiden des Cirques de Mafate geht es schließlich hinauf zu den schroffen Hängen aus längst erkalteten Lava, die den höchsten Berg und gleichzeitigen Ursprung der Insel, den Pîton de Neige, säumen.
Im Wiederspruch zu seinem Name ist der über 3.000 Meter hohe, erloschene Schildvulkan so gut wie nie verschneit. Höchstens ein leichter Raureif hebt sich von dem schwarzen Gestein ab.

Übernachtet wird auf mit Fahrzeugen unerreichbaren Hütten, die vor über 150 Jahren von geflüchteten Zuckerohr Sklaven errichtet wurden. Aus Angst vor der Rache ihrer einstigen Herren zogen sie sich in weit abgelegene Gebiete zurück, in denen ihre Nachfahren noch heute leben.

mehrlesen

Programmablauf

1. Tag - Abflug

Flug von Deutschland nach La Réunion in Eigenregie.

2. Tag - Ankunft

Ankunft am Flughafen bei St. Denis. Fahrt vom Flughafen zum Hotel „le Relais de Cimes“ in Hell-Bourge. Übernachtung und Abendessen im Hotel. Während der Fahrt durch die Berge kann man erstmals die exotische Pracht der Insel bestaunen. Ganze Berghänge sind komplett überwuchert.

Am Flughafen
3. Tag - Piton d´ Anchaing

Eingehtour vom Hotel zum Hausberg von Hell-Bourg zum Akklimatisieren und Umsehen. Genießen Sie die üppige Vegetation und die vielen Pflanzen des Cirques de Salazie vom 1.352 m hohen Piton d´Anchaing der steil über das Tal hinausragt.

Gehzeit: 4 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 750 m / ↓ 750 m
Hellbourg
4. Tag - Hell-Bourg - Grand Place

Früh am morgen wird gepackt und aufgebrochen. Mit dem Rucksack geht es in Richtung Grand Place Ihrem heutigen Tagesziel. Durch die tropischen Wälder und an Steilhängen entlang beginnt unser Trip durch den Dschungel. Übernachtung in einer Hütte (Gite) in der Siedlung Grand Place der Hâutes.

Gehzeit: 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 600 m / ↓ 1.100 m
Coeur de Mafate, Grand Place les Hauts
5. Tag - Grand Place - Roche Plate

Im Gegensatz zur verschwenderischen Pracht des Cirque de Salazie der vergangenen Tage, zeigt sich der Cirque de Mafate kahl und schroff. Steine und Felsen dominieren das Landschaftsbild. Felswände ragen neben den Wegen auf und Bäche durchströmen die wilde Gegend. In Roche Plate angekommen beziehen Sie Quartier in der Hütte Chez Juliette im Ort.

Gehzeit: 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 800 m / ↓ 300 m
Gite auf La Reunion
6. Tag - Roche Plate - Marla

Früh morgens wird heute nach Marla aufgebrochen. Sie erreichen das Tal der Trois Roches. Entlang erkalteter Lavaströme geht es weiter durch den Cirque de Mafate. Nach der Überquerung des Rivière des Galets machen Sie eine Pause an der Furt. Nachmittags steigen Sie nach Marla auf. Sie übernachten in der Hütte Chez Mr Bègue.

Gehzeit: 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 800 m / ↓ 600 m
La Réunion
7. Tag - Marla - Cilaos

Heute verlassen Sie den Cirque de Mafate und gelangen in den kleineren und besser erschlossenen Cirque du Cilaos. Nach dem 2-stündigen Aufstieg gelangen Sie zum Pass Col du Taibit. Es folgt der lange Abstieg nach Cilaos. Ein Bus bietet sich für die letzten 5 km Strecke an. In Cilaos, das für seine guten Linsen bekannt ist, übernachten Sie in einem Stadthotel.

Gehzeit: 5-6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 600 m / ↓ 1.100 m
Cilaos Straße mit Kolonialbauten
8. Tag - Cilaos - Caverna Bufour (2.478 m)

Heute beginnt der große Aufstieg zum Piton den Neiges.
Es geht zum Ausgangspunkt der Wanderung. Von hier aus stetig bergauf zur Caverna Bufour bis kurz vor dem Gipfel. Oben wird es kalt und windig, die Jacken sollten griffbereit sein. Frühes Abendessen und Übernachtung auf der Hütte. Wer zum Gipfel will sollte früh ins Bett.

Gehzeit: 5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 900 m / ↓ 0 m
Sentier Piton des Neiges
9. Tag - Piton de Neiges (3.069 m) - Cilaos

Heute geht es um 4 Uhr morgens los. Der Sonnenaufgang vom 3.000er Piton de Neiges aus gesehen ist ein überwältigender Anblick den man sich nicht entgehen lassen sollte. Anschließend kehrt man zur Caverna Bufour zurück und bekommt Frühstück. Der gemächliche Abstieg bringt Sie über den gleichen Weg zurück zum Ausgangpunkt der Tour und somit zu Ihrem Mietwagen.

Gehzeit: 7 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 600 m / ↓ 1.100 m
Sonnenuntergang am Gifpel
10. Tag - Piton de la Fournaise

Zu einem der aktivsten Vulkane weltweit führt Sie diese letzte Tour. Eine Wanderung durch den Nationalpark und die Mondlandschaft in über 2.000m Höhe ist ein echtes Erlebnis. Der Weg zum Vulkan selbst ist oft wegen Eruptionen gesperrt. Die Tour ist recht lang und ein letzter Kraftakt, der aber mit einem weiteren Gipfel und dem Ausblick auf den Indischen Ozean belohnt wird. Sie übernachten in der Vulkan Hütte.

Gehzeit: 5 Stunden
Vulkan Piton de la Fournaise
11. Tag - St. Rose

Heute sehen Sie sich die Lava aus nächster Nähe an. Im teilweise verschütteten Dorf St. Rose können Sie die erkalteten Steinmassen bestaunen. Auch die namensgebende Kirche Sainte Rose ist betroffen und war lange bis zur Eingangstür von erkaltetem Vulkangestein umgeben. Übernachtung im Hotel vor Ort.

Wasserfall
12. Tag - St. Gilles

Transfer entlang der Südküste nach St. Gilles. Anschließend Zeit zur freien Verfügung im Hotel. Es bieten sich verschiedene Aktivitäten an. Ein Besuch im Botanischen Garten der Insel oder des Aquariums am Hafen. Auch der Strand und das Meer sind natürlich eine Option.

Sonnenuntergang La Reunion
13. Tag - Heimreise oder Verlängerung

Fahrt zum Flughafen, Rückflug erfolgt in Eigenregie oder individuelle Verlängerung.

Wichtiger Hinweis:
Es kann wetterbedingt jederzeit zu Änderungen im Tourenverlauf kommen!

Termine und Preise

Von Bis DZ EZ  
01.01.2021 31.12.2021 € 1.670,-  € 2.450,- 
Buchen
Buchen ×

Wunschtermine individuell buchbar.
Preise pro Person in Euro.

Unterkunft

Verschiedene Hütten in den Orten auf dem Weg und Übernachtungen in landestypischen Hotels

Leistungen

  • Begrüßung am Flughafen St. Denis, La Réunion
  • Mietwagen für Fahrten zwischen den Wanderungen oder Transfers
  • 11 Übernachtungen in Hotels oder Herbergen (Hütten) inkl. Halbpension
  • Wanderungen lt. Programm
  • Detaillierte Infos zu den Wanderungen und Wanderkarten
  • Wanderurkunde
Nicht inbegriffen:
  • Linienflug ab/bis Deutschland nach St. Denis, La Réunion (gerne buchen wir für Sie auf Anfrage den Linienflug ab Ihrem Wunschflughafen)
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben etc.

Anforderung / Voraussetzung

Gesunde körperliche Verfassung, sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Ausdauer für Tagesetappen zwischen 4 und 6 Stunden und Höhenunterschiede bis zu 1.000 m im Aufstieg und bis zu 1.100 m im Abstieg. Es gibt auch felsige Passagen und seilversicherte Strecken, bei denen die Hände zu Hilfe genommen werden müssen. Beim Trekking wird das persönliche Gepäck (Kleidung, Waschzeug, etwas Verpflegung, Getränk) selbst getragen, der Rucksack sollte nicht mehr als 8-10 kg wiegen.

Klima

  • Da sich La Réunion auf der Südhalbkugel befindet, verlaufen die Jahreszeiten genau entgegen-gesetzt zu jenen in Mitteleuropa, sind aber durch die Nähe zum Äquator weniger ausgeprägt. In den Monaten November bis April fällt sehr viel Regen bei Temperaturen zwischen 25°C unc 35°C. Von Ja-nuar bis März gibt es oft Wirbelstürme, meist ist die Ostseite der Insel betroffen. Die Westseite hat zur gleichen Zeit oft ungetrübte Sonnentage zu bieten.
  • In den Bergregionen bleiben auch im Sommer angenehm kühle Temperaturen bestehen. Die Monate Mai bis Oktober werden zu den Wintermonaten gezählt, die im Gegensatz zu den Sommermo-naten eher trocken ausfallen und sich daher gut zum Wandern eignen. Die Temperatur in den Bergen beträgt ca. 15°C und an der Küste 25°C.
  • Eine sehr gute Reisezeit zum Wandern sind die Monate Mai bis Oktober. Die Temperaturen sind moderat, 15°C bis 25°C. Meist ist es angenehm sonnig. Ein Wechsel erfolgt jedoch oft rasch, mit kurzen Regenschauern ist zu rechnen.

Ausrüstungsliste

  • Reisetasche für die Fluganreise
  • Reisepass
  • Rucksack ca. 30 Liter (Empfehlung für das Rucksackgewicht: max. 8 kg)
  • Rucksackhülle
  • Bergschuhe mit guter Profilsohle
  • 2 Paar Wandersocken
  • Bequeme Berghose
  • Kurze Hose
  • Pullover oder Jacke
  • Anorak mit Kapuze und Regen-Überhose (am besten beides aus Gore-Tex, 2 Lagen)
  • Atmungsaktive Ober- und Unterbekleidung
  • Wechselwäsche (wasserdicht in Plastikbeutel verpackt)
  • Leichte Mütze, dünne Handschuhe, Halstuch
  • Kopfbedeckung gegen Sonne und Kälte, Sonnenbrille, Sonnencreme
  • Lippenschutz
  • Trinkflasche (mind. 1 Liter)
  • Tourenverpflegung (Riegel, Nüsse, etc.)
  • Leichte Turnschuhe oder Badeschlappen für die Hütte
  • Hüttenschlafsack
  • Kulturbeutel
  • Kleines Handtuch
  • Erste Hilfe (Pflaster, Tape, etc.)
  • Taschenlampe
  • Teleskopskistöcke als Gehhilfe
  • Badebekleidung
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Welt-Weit-Wandern auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy