Weltweit wandern › Alpen › Wandern mit Komfort › Urwege ›  Auf Urwegen II - Südtiroldurchquerung
Auf Urwegen II - vom Vinschgau ins Eisacktal - Alpenüberquerung

Durchquerung Südtirols auf urzeitlichen Wegen

Vom Vinschgau ins Eisacktal, bzw. "Auf Urwegen durch die Alpen - Teil II" ist unsere Fortsetzung zur Tour "Urwege I" - auf den Spuren von Ötzi & Co. geht es weiter gen Süden.

Preisab € 1.310,-
Termine15.07. - 16.09.2022
Gruppengröße8-16 Teilnehmer
  • Über hohe Jöcher und durch faszinierende Naturlandschaften
  • Besiedlungsgeschichte hautnah erleben
  • Die Spronser Seen, die höchste Seenplatte Europas
  • Besuch uralter mystischer Kult- und Wallfahrtstätten
  • Vinschgau, Passeiertal, Sarntal und Eisacktal
  • Panoramen und Tiefblicke vom Feinsten - Südtirols schönste Seiten
  • Komfortable Unterkünfte mit Gepäcktransport

Wie einst die ersten Jäger und Hirten durchstreifen wir das Hochgebirge und erleben hautnah die Besiedlungsgeschichte der Hochtäler Südtirols.

Über 5 Jöcher führt uns diesmal die Tourenwoche vom Vinschgau bis unmittelbar vor die Zackentürme der Dolomiten.

Für alle Liebhaber einsamer Pfade und faszinierender Naturlandschaften vor kulturhistorischem Hintergrund wurde diese Tour sorgfältig konzipiert. Freuen Sie sich auf Naturschönheiten und lassen Sie den Blick über die höchstgelegene Seenplatte Europas (Spronser Seen) schweifen! Aber auch der Besuch alter Kultstädten, wie die „Stoanernen Mandln“ und einer der höchsten Wallfahrtsstätten Europas (Latzfonser Kreuz) stehen auf dem abwechslungsreichen Programm. Nicht zuletzt erwarten uns atemberaubende Panoramen und die legendäre Südtiroler Gastlichkeit, die die Tourenwoche wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.

Wir übernachten wie gewohnt in Hotels oder Gasthöfen im Tal, das Hauptgepäck wird dabei wie immer von Unterkunft zu Unterkunft transportiert. Gewandert wird mit leichtem Tagesrucksack.

Programmablauf
1. Tag: Allgäu - Südtirol

Sie erreichen Oy-Mittelberg im Allgäu über die A7 oder mit der Bahn über Kempten. Ihren PKW können Sie am Treffpunkt für die Dauer der Tour parken. Gerne holen wir Bahnfahrer vom Bahnhof in Oy-Mittelberg ab. Der Treffpunkt ist um 14:15 Uhr, die Abfahrtszeit in Richtung Vinschgau pünktlich um 14:30 Uhr. Um 19.00h finden Begrüßung und Einweisung in die bevorstehende Wanderwoche durch unseren Wanderführer im ersten Hotel statt. Beim gemeinsamen Abendessen stimmen wir uns ein.

Sonnenuntergang Panoramaweg Mittelberg
2. Tag: Marteller Höhenweg und Göflaner Alm

Heute erwartet uns der höchste Marmorbruch Europas. Kurze Fahrt nach Thal im Martelltal, von hier aus geht es über Erdbeerplantagen hinauf zum Kreuzjöchl. Auf einem aussichtsreichen Gratweg wandern wir genussreich weiter bis zur Göflaner Scharte. Noch ein kurzes Stück bergab und wir kehren ein in der Göflaner Alm - das Essen hier oben ähnelt eher
dem eines Gourmetrestaurants! Wir genießen die Köstlichkeiten und den wunderbaren Blick. Weiter geht es auf dem Göflaner Marmorweg vorbei an eindrucksvollen Marmorblöcken zum Haslhof, unserem Ziel für heute. Ein Transfer bringt uns zurück zu unserem Hotel.

(=> bitte beachten, diese Angaben ersetzen die Katalogangaben!)

Gehzeit: 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.135 m / ↓ 905 m
Göflaner Alm
3. Tag: Von Schlanders (Vinschgau) über das Tascheljöchl nach Kurzras (Schnalstal)

Nach dem Frühstück legen wir ein kurzes Stück per Transfer zurück und beginnen unsere Wanderung bei einem Weiler hoch oberhalb von Schlanders auf 1.450 m. Wir steigen auf zum Neuwaal und verfolgen diesen entlang der oft in hölzernen Wasserrinnen geführten Waals. Weiter geht es auf dem Talweg bis zur bewirtschafteten Kortscher Alm auf 1.970 m gelegen und von hier aus zum Talende, an welchem der eigentliche Jochanstieg beginnt. Wir wandern vorbei an mehreren kleinen, idyllisch gelegenen Bergseen und erreichen schließlich auf einer Höhe von 2.770 m das Tascheljöchl. Eine kleine Steinhütte dient als Ersatz für die einstige Heilbronner Hütte. Von nun an geht es aussichtsreich bergab bis zur bekannten Berglalm (2.214 m), die durch Ihre Traumlage besticht. Weiter geht es durch schöne Lärchenwälder und das landschaftlich urtümliche Lagauntal hinunter nach Kurzras (2.011 m) zu unserer Unterkunft.

Gehzeit: 7 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.350 m / ↓ 800 m
Vinschgau
4. Tag: Vom Schnalstal über das Eisjöchl nach Pfelders

Zum Ausgangspunkt unsrer Tour im Naturpark Texelgruppe nutzen wir morgens einen Transfer. Über den archäologischen Wanderweg Nr. 8 marschieren wir durch das einsame Pfossental – hier oben liegen auf 2.000 m Höhe Bergdörfer, die einst ganzjährig besiedelt waren. Die hohe Weiße (3.281 m), deren Name sich von den weißen Marmorbergflanken gut herleiten lässt, bildet ein beeindruckendes Panorama am Talende. Über das Eisjöchl (2.900 m) wandern wir auf bequemem Pfad zur schön gelegenen Stettiner Hütte. Von hier aus steigen wir ab nach Pfelders und lassen uns die letzte Wegetappe zur Unterkunft in Platt vom Taxi chauffieren.

Gehzeit: 7,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.195 m / ↓ 1.220 m
Blick ins Schnalstal
5. Tag: Spronser Joch und Spronser Seen

Eine einmalig schöne Wanderung zum Highlight der
Texelgruppe erwartet uns heute! Von Pfelders geht es über das Faltschalmtal zum Spronser Joch. Der Abstieg führt uns über die höchste Seenplatte Europas, die landschaftlich einmaligen Spronser Seen, weiter zur Oberkaser Alm. Nach einer gemütlichen Einkehr und Mittagsrast am Kasersee gelangen wir über den Jägersteig zum Mutkopf, passieren eine alte Burgstätte und setzen unseren Weg fort zum Hochmut. Mit der Seilbahn gleiten wir hinunter nach Dorf Tirol. Wir genießen die eindrucksvollen Tiefblicke auf Meran und das Burggrafenamt, sowie auf den alten Besiedlungsweg der Pfelderer. Wir beziehen Unterkunft in der Nähe.

Gehzeit: 6,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 960 m / ↓ 1.220 m
6. Tag: Von Hafling über den Tschöggler Berg ins Sarntal

Nach dem Frühstück wandern wir über einen alten Alm- und Verbindungsweg von Hafling aus ins Sarntal. Wir überschreiten den aussichtsreichen Tschöggler und besuchen die sagenumwobenen „Stoanerne Mandln“. Der Möltner Kaser und der Gasthof Putzenkreuz bieten sich als Einkehrmöglichkeiten an. Durch lichte Wälder wandern wir auf einem alten Kreuzweg direkt nach Sarnthein im Sarntal und nehmen vor dort für den kurzen Weg zur Unterkunft den öffentlichen Bus.

Gehzeit: 6,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 770 m / ↓ 1.085 m
Mittagsrast Moltner Kaser
7. Tag: Dem Himmel so nah - zum Latzfonser Kreuz mit Übergang ins Eisacktal

Die ersten Höhenmeter überwinden wir heute per Seilbahn und gelangen so mühelos hinauf zum Pichlberg. Von hier aus wandern wir über einen aussichtsreichen Kammweg und erklimmen dabei die Gipfel des Sattele und Plankenhorn, sowie die der Getrumspitze, für die wir ein wenig Trittsicherheit benötigen. Abstieg über den urzeitlich anmutenden Gertrumsee. Weiter über die Lücklscharte zur Wallfahrtsstätte Latzfonser Kreuz mit bekannt guter Einkehrmöglichkeit. Ein grandioser Blick auf die Geislergruppe in den Dolomiten erwartet uns. Gestärkt machen wir uns auf den Weg hinunter nach Latzfons, wo wir übernachten werden.

Gehzeit: 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 560 m / ↓ 1.450 m
Lazfonser Kreuz
8. Tag: Heimreise

Am letzten Tag findet ein gemeinsames Frühstück und die anschließende Rückreise mit dem Bus nach Oy-Mittelberg statt. Die Ankunft erfolgt je nach Verkehr gegen 15 Uhr (ohne Gewähr). Wer noch Zeit hat, verlängert im Allgäu und erholt sich an den Badeseen in der Umgebung von Oy-Mittelberg.

Heimfahrt durch das Vinschgau
Wichtiger Hinweis:
Es kann wetterbedingt jederzeit zu Änderungen im Tourenverlauf kommen!
Termine und Preise
Von Bis DZ EZ Wanderführer  
15.07.2022 22.07.2022 € 1.310,-  € 1.510,-  Theresa Widmer
Buchen
Buchen ×
29.07.2022 05.08.2022 € 1.310,-  € 1.510,-  Theresa Widmer
Buchen
Buchen ×
05.08.2022 12.08.2022 € 1.310,-  € 1.510,-  Jürgen Wölfle
Buchen
Buchen ×
26.08.2022 02.09.2022 € 1.310,-  € 1.510,-  Günther Wölfle
Buchen
Buchen ×
09.09.2022 16.09.2022 € 1.310,-  € 1.510,-  Günther Wölfle
Buchen
Buchen ×

Preise pro Person

Leistungen
  • 7 Übernachtungen in Gasthöfen, Pensionen mit Halbpension
  • Gepäcktransport (Transport des Hauptgepäcks von Gasthof zu Gasthof im Tal)
  • Alle Transfers, Bus- und Bahnfahrten laut Programm
  • 3 Seilbahnfahrten inklusive
  • Kostenloses Parken in Oy-Mittelberg während der gesamten Wanderwoche bzw. bei Zuganreise kostenloser Bahnhofstransfer ab Oy nach Mittelberg zum Gasthof
  • Kostenlose, hochwertige Leihwanderstöcke der Marke Komperdell
  • Kostenloser Brotzeitbeutel
  • Qualifizierter Wanderführer von HAGEN ALPIN TOURS
  • Wanderurkunde
  • Kostenlose Parkmöglichkeit in Nesselwang während der Wanderwoche
Nicht inbegriffen:
  • An- und Abreise nach/ von Oy-Mittelberg
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke
  • Persönliche Ausgaben, Eintrittsgelder
  • Trinkgelder (auch Guide und Busfahrer freuen sich über eine kleine Aufmerksamkeit)
Unterkunft

Sie sind täglich in einem anderen Hotel oder Gasthof untergebracht. Wir arbeiten seit vielen Jahren sehr gut mit Traditionsbetrieben in den verschiedenen Orten zusammen. Die Häuser sind unterschiedlich, aber alle gut geführt und unsere Gäste sind dort willkommen und werden gut betreut und versorgt. Ein gesundes Frühstück und ein genussvolles Abendessen gehören dazu. Da wir jeweils nur für eine Nacht in jeder Unterkunft verbringen, müssen wir gelegentlich mit Auslagerungen rechnen. Deshalb geben wir im Voraus keine Unterkunftsliste bekannt, um Verwirrung zu vermeiden.

Verlängerungsmöglichkeit und nicht genutzter Rücktransfer

Bitten buchen Sie Ihre Verlängerungsnächte zusammen mit Abschluss der Reisebuchung. Falls Ihrerseits nicht anders gewünscht, buchen wir Ihre Verlängerungsnacht automatisch im Gasthof, in dem Sie die Anschlussnacht, bzw. die Vorabnacht, verbringen. Die Kosten für die Verlängerung richten sich nach der jeweiligen Unterkunft.

Bei nachträglicher Buchung, bzw. bei Buchung der Verlängerungsnächte ab 6 Wochen vor Reisebeginn, behalten wir uns vor, eine Gebühr von 15,- € je Vorgang zu berechnen.
Der Preis pro Übernachtung ist abhängig vom Gruppenhotel.

Hinweis: Für nicht genutzte Gruppentransfers und Fahrten ist keine Preisreduzierung möglich. Bitte informieren Sie uns, sollten Sie in Eigenregie verlängern und unsere Rückfahrt nicht in Anspruch nehmen, damit Wartezeiten und Missverständnisse vor Ort vermieden werden können. Vielen Dank!

Gruppengröße

8 - 16 Teilnehmer

Anforderung

Gesunde körperliche Verfassung, sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Ausdauer für Tagesetappen zwischen 5 und 7,5 Stunden und Höhenunterschiede bis zu 1.200 m im Aufstieg und bis zu 1.220 m im Abstieg. Es gibt auch felsige Passagen und seilversicherte Strecken, bei denen die Hände zur Hilfe genommen werden müssen und alpine Erfahrung notwendig ist.

Klima

Das Klima der Alpen ist wechselhaft. Es kann in den begangenen Höhen bei Schlechtwettereinbruch in jedem Monat des Jahres schneien (jedoch bleibt der Schnee im Sommer natürlich nicht lange liegen). Rechnen Sie mit heißen, sonnigen Tagen ebenso wie mit frischem Wind und Regenschauern. Die Temperaturen zwischen 2.000 m und 3.000 m variieren zwischen +12°C und –5°C im Juli und August. Sonnen- und Regenschutz, Mütze und Handschuhe gehören auf alle Fälle mit ins Gepäck! Bitte packen Sie entsprechend der Ausrüstungsliste!

Reiseschutz

Bitte beachten Sie, dass der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Auslandsreisekrankenversicherung dringend empfohlen wird.
Auf unsere Homepage finden Sie weitere Informationen zu den möglichen Versicherungspaketen, die Sie über uns bei der HanseMerkur Versicherung abschließen können.

http://www.welt-weit-wandern.de/service/kontakt/reiseversicherung.html

Bitte geben Sie uns bei der Buchung Bescheid, ob Sie eine Reiserücktrittsversicherung wünschen.

Bitte beachten Sie, dass es dem Veranstalter obliegt, die Reise bei Nicht-Erreichen der erforderlichen
Mindestteilnehmerzahl 28 Tage vor Abreise abzusagen. In diesem Fall kann eine abgeschlossene Reiserücktrittsversicherung nur auf einen neuen Termin umgebucht werden. Eine Rückerstattung der Prämie ist leider nicht möglich, da die Leistung der Reiserücktrittsversicherung mit Abschluss beginnt.

Ausrüstung
  • Personalausweis, Bargeld in Euro mind. € 300,- pro Person, EC Karte, Krankenkassenkarte, Auslandskrankenversicherung
  • Reisetasche o. kleiner Koffer für das Hauptgepäck (bitte pro Person max. 15 kg)
  • Tagesrucksack ca. 25 Liter (max. 5 kg) inkl. Rucksackhülle
  • Gut eingelaufene, knöchelhohe Bergschuhe mit griffiger Profilgummisohle (Vibram), Klasse B oder B/C
  • 3 Paar Wandersocken
  • 2 Trekkinghosen (am besten Zipp-Off-Hosen) oder 1 x kurze Hose + 1 x lange Hose
  • Atmungsaktive Ober-und Unterbekleidung (2 Teile für tagsüber)
  • Fleece-Jacke oder wärmender Pullover
  • Wasserdichte Regenjacke mit Kapuze, Regen-Überhose (am besten beides aus Gore-Tex, 2 Lagen)
  • Wechselwäsche
  • Handschuhe, leichte Mütze oder Stirnband
  • Sonnenschutz (Hut, Tuch, Sonnenbrille, Sonnencreme u. Lippenschutz mit LSF 30)
  • Trinkflasche oder Trinkblase (mind. 1 Liter)
  • Tourenverpflegung für Zwischendurch (Müsliriegel, Nüsse, Trockenobst, etc.), kann aber vor Ort gekauft werden!
  • Erste Hilfe (Pflaster, Tape, etc., persönliche Medikamente)
  • Fotoausrüstung mit Ladegerät, evtl. Fernglas, Taschenmesser, Taschenlampe
  • Badesachen
  • Freizeitbekleidung und leichte Schuhe für abends
  • Kulturbeutel
  • Empfehlung: Teleskop-Wanderstöcke, kleiner leichter Regenschirm
Zusätzliches
Wandern mit Hunden

Auf Anfrage sind auf dieser Tour Hunde möglich. Ggf. kann es zu Auslagerungen kommen, sollte eines der Gruppenhotels keine Hunde erlauben. Alle für den Hund anfallenden Kosten sind vor Ort zu begleichen, rechnen Sie mit ca. 10,- - 20,- € / Nacht in den Unterkünften und ggf. Zusatzkosten seitens der Transporteure. Bitte bringen Sie eine Hundedecke und einen Napf sowie ausreichende Kotbeutel für Ihren Hund mit. In den Seilbahnen herrscht oft die Maulkorbpflicht. Dieser sollte im Gepäck also auch nicht fehlen. Wir setzen voraus, dass Ihr Hund fit, bergerfahren und gut erzogen ist.

Hinweise zur Anreise

Bahn:
Mit der Bahn erreichen Sie Oy-Mittelberg gut über die Strecke Ulm - Kempten, bzw. München - Kempten und weiter mit der Regionalbahn nach Oy-Mittelberg. Bitte buchen Sie sich Ihr Bahnticket nach Ihren Wünschen in Eigenregie. Bitte achten Sie bei der Rückfahrt auf genügend Spielraum, es kann immer Verzögerungen wegen großen Verkehrsaufkommens geben. Am besten, Sie buchen die Rückreise mit flexiblen Fahrtzeiten.

Sollten Sie ein nicht erstattbares Ticket der DB buchen, informieren Sie sich vor dem Kauf bitte bei uns, ob Ihre Tour bereits gesichert ist!

Transfer vom Bahnhof Oy-Mittelberg zum Gasthof:
Falls Sie mit der Bahn anreisen, bieten wir Ihnen eine kostenlose Abholung vom Bahnhof Oy-Mittelberg zur Unterkunft zu folgenden Zeiten an:

Montag bis Freitag: von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr;
Samstag und Sonntag: jeweils um 17:00 Uhr und 18:00 Uhr

Auto:
Sie können bequem mit dem Auto nach Oy-Mittelberg anreisen. Von Norden her kommend über die A7 Ulm - Füssen, bis Ausfahrt Oy-Mittelberg und weiter der Beschilderung nach Mittelberg folgend. Der Wagen kann in Mittelberg kostenlos geparkt werden (nähere Infos zum Parkplatz erhalten Sie am Anreisetag).
Hinweis: Falls Sie den Rücktransfer nach Oy-Mittelberg nicht nutzen wollen, gibt es keine Reduzierung des Reisepreises.

Karte
Gepäck

Der Gepäcktransport wird während der ganzen Reise organisiert. Ihr Hauptgepäck (10 – max. 15 kg!) wird von Unterkunft zu Unterkunft transportiert. Sie erhalten vor Ort einen Kofferanhänger zur Kennzeichnung Ihres Gepäckstücks.
Ihren Tagesrucksack mit Regenschutz, Brotzeit und Getränk tragen Sie während der Wanderungen selbst.

Günther Portrait
Günther Wölfle
Günther begleitet unsere Wandergruppen auf allen Wegen über und durch die Alpen. Ganz besonders liegen ihm Touren auf historischen Wegen am Herzen - ein Augenmerk legt er auch auf die Geschichte der Gegend. Dank seines großem Wissens eine Bereicherung! Er achtet aufs Detail, vermutlich aus beruflicher Gewohnheit, unseren Gästen ist´s recht.
Theresa Widmer
Theresa Widmer
Jung und dynamisch, beides trifft auf Theresa zu. In der Schweiz und im Allgäu aufgewachsen, waren die Berge, Sommer wie Winter, immer mit im Spiel. Sie kennt sich in den Alpen prima aus und hat schon einige Gruppen souverän und sicher vom Allgäu nach Südtirol geführt.
Jürgen Wölfle
Jürgen Wölfle
Der Allgäuer steckt mit seiner Bergleidenschaft an. Er nimmt die Bergwelt nicht nur mit allen Sinnen, sondern auch gerne mit seinem Fotoapparat auf. Die Allgäuer Berge mit Schnee- oder Bergschuhen, Urwege und Vinschgau sind sein Revier. Immer mit der Ruhe und genießen nicht vergessen!
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Welt-Weit-Wandern auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy