Weltweit wandern › Alpen › Wandern mit Komfort ›  Zugspitze - Gardasee mit Komfort - Alpenüberquerung
Zugspitze - Gardasee mit Komfort - Alpenüberquerung

Alpenüberquerung mit Komfort auf besonderer Route

Die Alpen überqueren von der Zugspitze zum Gardasee - von Deutschlands höchstem Gipfel zu Italiens beliebtesten See!

Preisab € 1.320,-
TermineJuli und August
Gruppengröße8-16 Teilnehmer
  • Komfortwandern mit Gasthofübernachtung und Gepäcktransport
  • Wanderungen am Fuße der Zugspitze
  • Starttag Montag, um An- und Abreise-Staus am Wochenende zu umgehen
  • Traumhafte Ausblicke in den Stubaier Alpen
  • Umgeben von 3.000ern im Reich des Ötzi
  • Sonniges Bergsteigereldorado im Trentino
  • Alpenländlicher Bergsommer, Südtiroler Schmankerl und mediterrane Lebenslust

Von der Zugspitze zum Gardasee: Einmal quer über die Alpen von Deutschlands höchstem Gipfel zu Italiens beliebtestem See – während Sie in dieser einmaligen Landschaft zu Fuß unterwegs sind, wird Ihr Gepäck von uns jeweils zur nächsten Unterkunft transportiert. Sie wandern nur mit leichtem Tagesrucksack und übernachten im Tal in gemütlichen Gasthöfen und Hotels. Auf Ihrem Weg von Nord nach Süd durchwandern Sie spektakuläre Höhenzüge, stehen staunend vor mächtigen Gletschern und genießen Südtiroler Jausen auf blühenden Almwiesen.

Ihre Tour beginnt immer montags, um den Wochenendverkehr mit vielen Staus und langen Wartezeiten zu umgehen. Sie starten am Fuße der Zugspitze und wandern zunächst in die „Alpenhauptstadt“ Innsbruck. Von hier marschieren Sie weiter entlang der imposanten Gletscher der Stubaier und Ötztaler Alpen ins gemütliche Schnalstal in Südtirol. Sie gelangen ins mondäne Madonna di Campiglio, von wo aus Sie die mächtigen Brenta-Dolomiten überschreiten. Eine Übernachtung in der Umgebung des malerischen Lago di Molveno stimmt Sie ein auf das besondere Flair des Trentinos. Am mediterranen Gardasee lassen Sie Ihre Alpenüberquerung dann bei einem Glas italienischen Rotweins gemeinsam mit der Gruppe ausklingen.

Bei dieser Alpenüberquerung sind gute Kondition und Trittsicherheit unbedingt erforderlich. Die Route führt zudem bis an die 3.000-Meter-Grenze hinauf und damit in den Bereich des ewigen Schnees. Hochwertige Ausrüstung, die Schutz vor Wind und Kälte bietet, sowie Bergschuhe mit griffiger Profilgummisohle sollten daher immer dabei sein.

Programmablauf
1. Tag: Ankunft in Lermoos

Eigene Anreise nach Lermoos. Es gibt gute Bahnverbindungen über München und Garmisch, aber auch Parkmöglichkeiten sind vorhanden (gegen Gebühr). Treffpunkt ist um 19:00 Uhr mit dem Wanderführer und den Teilnehmern der Wanderwoche an der Rezeption. Nach der Begrüßung bekommen wir beim gemeinsamen Abendessen eine Einweisung in die bevorstehende Tour.

Lermoos
2. Tag: Am Fuße der Zugspitze

Die Zugspitze ist mit 2.962 m Höhe der höchste Berg Deutschlands und gleichzeitig Grenzberg zu Österreich. Ehrwald liegt am Fuße der Zugspitze und bereits in Tirol. Wir wandern durch das beschauliche Leutaschtal, welches vom Wettersteingebirge im Norden und der Mieminger Kette im Süden begrenzt wird. Besonders beeindruckend ist der Blick auf die Hohe Munde – ein imposanter, 2.650 m hoher Berg mit einem riesigen Gipfelplateau. Wir überschreiten die Mieminger Kette über den 2.059 m hohen Pass Niedere Munde und steigen dann ab in Richtung Telfs im Inntal. Von hier Transfer nach Innsbruck in unser Hotel für die zweite Nacht.

Gehzeit: 7 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 880 m / ↓ 1.500 m
Aussicht von der Niederen Munde
3. Tag: Durch die Stubaier Gletscherwelt

Die Busfahrt ins Stubaital ist alleine schon sehr reizvoll. Wir nutzen eine Bergbahn, um unsere Tagesetappe etwas zu erleichtern und wandern ab der Berg- oder Mittelstation entlang des mächtigen Gaiskarferners in über 3.000 m Höhe zur Hildesheimer Hütte. Nach einer deftigen Jause steigen wir am Mittag auf alten Schmugglerpfaden ab ins wildromantische Windachtal. Übernachtung im Gasthof in Vent im Ötztal.

Gehzeit: 5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 300 m / ↓ 1.250 m
Tag 2 Stubaier Gletscher
4. Tag: Im Reich des Ötzi

Schon sehr früh starten wir heute im Bergsteigerdorf Vent (1.900 m) und gelangen in ca. 3 Stunden durch das malerische Niederthai zur Martin-Busch-Hütte. Wir gönnen uns eine erste Rast und genießen den fantastischen Panoramablick auf die unzähligen 3.000er. Frisch gestärkt durchqueren wir die weitläufige, hochalpine Landschaft bis zur 3.019 m hoch gelegenen Similaunhütte. Nicht weit von hier, genau auf der Grenze von Österreich und Italien wurde vor 20 Jahren am Hauslabjoch die Eismumie „Ötzi“ gefunden. Unsere ausgiebige Mittagspause machen wir im Angesicht des vor uns aufragenden 3.600 m hohen Similaun, bevor wir am Nachmittag durch das Tisental ins Südtiroler Schnalstal absteigen. Per Transfer geht es nach Naturns, unserem heutigen Übernachtungsort.

Gehzeit: 8 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.200 m / ↓ 1.350 m
Sonniger Aufstieg zur Martin-Busch-Hütte
5. Tag: Entlang der südöstlichen Ortlergruppe ins "Tal der Sonne"

Nach dem Frühstück fahren wir über Meran ins waldreiche Ultental. Hier beginnen wir unsere heutige Wanderetappe durch das ursprüngliche Kirchbergtal. Das Ultental ist noch weitgehend vom Massentourismus verschont und wird von der südöstlichen Ortlergruppe flankiert. In dieser einmaligen Fels- und Waldkulisse setzen wir unseren Weg weiter fort bis zum 2.449 m hohe Rabbijoch, in dessen Nähe sich der malerische Haselgrubersee befindet. Nach einem kurzen Abstieg gelangen wir nach ca. 3 Stunden zur Haselgruber Hütte, in der wir uns die verdiente Brotzeit schmecken lassen. Danach Abstieg ins „Tal der Sonne“ (Val di Sole) nach Piazzola di Rabbi und Transfer nach Madonna di Campiglio, wo wir übernachten.

Gehzeit: 7 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1000 m / ↓ 1.150 m
Am Rabbijoch
6. Tag: Über die mächtigen Brenta Dolomiten

Mit dem Bus gelangen wir zur Groste Seilbahn, welche uns hinauf bringt auf den 2.442 m hohen Passo Groste. Von hier startet unsere Wanderung durch die faszinierende Welt der Brenta Dolomiten. Im Süden reihen sich Cima Groste (2.901 m), Cima Brenta (3.150 m) und Cima Tosa (3.173 m) aneinander. Unser Weg verläuft östlich unterhalb des Kammes und bringt uns über blumenreiche Almböden und zwei Pässe zum Refugio La Montanara (1.525 m). Dort lassen wir uns die italienische Küche hoch oben über dem kristallklaren Lago di Molveno schmecken. Der See gilt als der tiefste See des Trentinos und liegt mitten im Naturpark Adamello-Brenta, in dem vor geraumer Zeit wieder Braunbären angesiedelt wurden. Übernachtung in der Umgebung.

Gehzeit: 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 450 m / ↓ 1.400 m
Brenta
7. Tag: Durch das sonnige Trentino nach Riva del Garda

Heute bringt uns der Bus am Morgen zum Ausgangspunkt unserer Wanderung. Wir starten entweder von Lundo oder Dro. Von Dro aus durchqueren wir das Sarcatal und steigen auf einem gesicherten Steig auf zum Dosso Grande. Das Sarcatal von Sarche bis zum Gardasee liegt zu unseren Füßen. Vorbei an alten Bergwerksstollen und durch das Klettergebiet von Massone steigen wir ab nach Arco. Beginnend in Lundo geht es hinauf auf den langgezogenen Bergrücken, der die beiden Täler „Val Lomasone“ und „Valle del Basso Sarca“ voneinander trennt. Wir wandern überwiegend durch bewaldetes Gebiet, teils auf Forststraßen, teils auf befestigten Wegen. Mittags können wir uns in San Giovanni al Monte stärken, bevor wir unseren letzten Abstieg hinunter nach Arco in Angriff nehmen. Nach dem wir uns dort am feinen italienischen Eis gelabt haben, bringt uns der Bus nach Riva del Garda, wo wir an unserem letzten Abend ausgiebig den Abschluss einer erlebnisreichen Wanderwoche feiern. Übernachtung in Riva del Garda.

ab Dro:
Gehzeit: 4 - 4,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 470 m / ↓ 500 m

ab Lundo:
Gehzeit: 5,5 - 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 720 m / ↓ 1.400 m

Gehzeit: 4 h
Höhenunterschied: ↑ 490 m / ↓ 520 m
Auf dem Weg nach Arco
8. Tag: Verlängerung am Gardasee oder Heimreise

Nach dem Frühstück erfolgt die Rückreise mit dem Privatbus nach Lermoos oder eine individuelle Verlängerung am malerischen Gardasee in Eigenregie (auch der Rücktransfer erfolgt bei Verlängerung in Eigenregie).

Unser Tipp:
Hängen Sie doch noch ein paar Tage in der Zugspitzregion dran!

Bergschuhe mit Gardasee
Wichtiger Hinweis:
Es kann wetterbedingt jederzeit zu Änderungen im Tourenverlauf kommen!
Termine und Preise
Von Bis DZ EZ Wanderführer  
26.07.2021 02.08.2021 € 1.320,-  € 1.470,- 
Buchen
Buchen ×
02.08.2021 09.08.2021 € 1.320,-  € 1.470,-  Günther Wölfle
Buchen
Buchen ×
23.08.2021 30.08.2021 € 1.320,-  € 1.470,-  Hubert Wolf
Buchen
Buchen ×
Leistungen
  • 7 Übernachtungen in guen Gasthöfen oder Hotels mit privatem Bad/Dusche/WC, teilweise mit Sauna
  • Halbpension während der gesamten Reise
  • Gepäcktransport (Transport des Hauptgepäcks von Gasthof zu Gasthof im Tal)
  • Transfers und Busfahrten lt. Programm
  • Seilbahn-/Bergbahnfahrten lt. Programm
  • Qualifizierter Wanderführer von HAGEN ALPIN TOURS
  • Wanderurkunde
Nicht inbegriffen:
  • An- und Abreise nach Lermoos
  • Getränke, nicht aufgeführte Mahlzeiten (täglich Einkehrmöglichkeit unterwegs in Hütten oder Restaurants)
  • Trinkgelder (auch Guide und Busfahrer freuen sich über eine kleine Aufmerksamkeit)
  • Persönliche Ausgaben, Eintrittsgelder
Unterkunft

Sie sind täglich in einem anderen Hotel oder Gasthof untergebracht. Wir arbeiten seit vielen Jahren sehr gut mit Traditionsbetrieben in den verschiedenen Orten zusammen. Die Häuser sind unterschiedlich, aber alle gut geführt und unsere Gäste sind dort willkommen und werden gut betreut und versorgt. Ein gesundes Frühstück und ein genussvolles Abendessen gehören dazu. Da wir jeweils nur für eine Nacht in jeder Unterkunft verbringen, müssen wir gelegentlich mit Auslagerungen rechnen. Deshalb geben wir im Voraus keine Unterkunft Liste bekannt, um Verwirrung zu vermeiden.

Verlängerungsmöglichkeit und nicht genutzter Rücktransfer

Bitten buchen Sie Ihre Verlängerungsnächte zusammen mit Abschluss der Reisebuchung. Falls Ihrerseits nicht anders gewünscht, buchen wir Ihre Verlängerungsnacht automatisch im Gasthof, in dem Sie die Anschlussnacht, bzw. die Vorabnacht verbringen. Die Kosten für die Verlängerung richten sich nach der jeweiligen Unterkunft.

Bei nachträglicher Buchung, bzw. bei Buchung der Verlängerungsnächte ab 6 Wochen vor Reisebeginn behalten wir uns vor, eine Gebühr von 15,- € je Vorgang zu berechnen.
Der Preis pro Übernachtung ist abhängig vom Gruppenhotel.

Hinweis: Für nicht genutzte Gruppentransfers und Fahrten ist keine Preisreduzierung möglich. Bitte informieren Sie uns, sollten Sie in Eigenregie verlängern und unsere Rückfahrt nicht in Anspruch nehmen, damit Wartezeiten und Missverständnisse vor Ort vermieden werden können. Vielen Dank!

Gruppengröße

8 - 16 Teilnehmer

Anforderung

Gesunde körperliche Verfassung, sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, auch Gruppenfähigkeit. Ausdauer für Tagesetappen zwischen 4 und 7,5 Stunden und Höhenunterschiede von bis zu 1.100 m im Auf- und 1.200 m im Abstieg. Es gibt felsige Passagen, bei denen die Hände zu Hilfe genommen werden müssen.

Klima

Das Klima in den Bergen ist wechselhaft. Es kann in den begangenen Höhen bei Schlechtwettereinbruch in jedem Monat des Jahres schneien, auch wenn dieser i.d.R. im Sommer nicht lange liegen bleibt. Rechnen Sie mit heißen, sonnigen Tagen ebenso wie mit frischem Wind und Regenschauern. Sonnen- und Regenschutz, Mütze und Handschuhe gehören auf alle Fälle mit ins Gepäck!

Reiseschutz

Bitte beachten Sie, dass der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Auslandsreisekrankenversicherung dringend empfohlen wird.
Auf unsere Homepage finden Sie weitere Informationen zu den möglichen Versicherungspaketen, die Sie über uns bei der HanseMerkur Versicherung abschließen können.

http://www.welt-weit-wandern.de/service/kontakt/reiseversicherung.html

Bitte geben Sie uns bei der Buchung Bescheid, ob Sie eine Reiserücktrittsversicherung wünschen.

Bitte beachten Sie, dass es dem Veranstalter obliegt, die Reise bei Nicht-Erreichen der erforderlichen
Mindestteilnehmerzahl 28 Tage vor Abreise abzusagen. In diesem Fall kann eine abgeschlossene Reiserücktrittsversicherung nur auf einen neuen Termin umgebucht werden. Eine Rückerstattung der Prämie ist leider nicht möglich, da die Leistung der Reiserücktrittsversicherung mit Abschluss beginnt.

Ausrüstung
  • Personalausweis, Bargeld in Euro ca. € 250,- pro Person, EC Karte, Krankenkassen-karte, Auslandskrankenversicherung
    * Reisetasche o. kleiner Koffer für das Hauptgepäck (bitte pro Person max. 15 kg)
  • Tagesrucksack ca. 25 Liter (max- 5 kg) inkl. Rucksackhülle
  • Gut eingelaufene, knöchelhohe Bergschuhe mit griffiger Profilgummisohle (Vibram), Klasse B oder B/C
  • 3 Paar Wandersocken
  • 2 Trekkinghosen (am besten Zipp-Off-Hosen) oder 1 x kurze Hose + 1 x lange Hose
  • Atmungsaktive Ober-und Unterbekleidung (2 Teile tagsüber, 1 für abends)
  • Fleece-Jacke oder wärmender Pullover
  • Wasserdichte Regenjacke mit Kapuze, Regen-Überhose (am besten beides aus Gore-Tex, 2 Lagen)
  • Wechselwäsche
  • Handschuhe, leichte Mütze oder Stirnband
  • Sonnenschutz (Hut, Tuch, Sonnenbrille, Sonnencreme u. Lippenschutz mit LSF 30)
  • Trinkflasche oder Trinkblase (mind. 1 Liter)
  • Tourenverpflegung für Zwischendurch (Müsliriegel, Nüsse, Trockenobst, etc.), kann aber vor Ort gekauft werden!
  • Erste Hilfe (Pflaster, Tape, etc., persönliche Medikamente)
  • Fotoausrüstung mit Ladegerät, evtl. Fernglas, Taschenmesser, Taschenlampe
  • Badesachen
  • Freizeitbekleidung und leichte Schuhe für abends
  • Kulturbeutel
  • Empfehlung: Teleskop-Wanderstöcke, kleiner leichter Regenschirm
Hinweise zur Anreise
Anreise Zugspitze

Bahn:
Sollten Sie mit der Bahn an die Zugspitze reisen und ein nichterstattbares Ticket der DB buchen wollen, informieren Sie sich vor dem Kauf bitte bei uns, ob Ihre Tour bereits gesichert ist! Bitte fragen Sie uns auch, in welchem Ort Ihre erste Übernachtung stattfinden wird.

Auto:
Sollten Sie mit dem PKW anreisen, gibt es diverse Parkmöglichkeiten. In Ehrwald gibt es z. B. am Sonnenhanglift einen kostenlosen Parkplatz (Änderungen vorbehalten). Wir informieren Sie mit den Reiseunterlagen 14 Tage vor Reisebeginn über Ihre erste Unterkunft und die besten Parkmöglichkeiten in deren Nähe.

Karte
Gepäck

Der Gepäcktransport wird während der ganzen Reise organisiert. Ihr Hauptgepäck (10 – max. 15 kg!) wird von Unterkunft zu Unterkunft im Tal transportiert. Sie erhalten vor Ort einen Kofferanhänger zur Kennzeichnung Ihres Gepäckstücks.
Ihren Tagesrucksack mit Regenschutz, Brotzeit und Getränk tragen Sie während den Wanderungen selbst.

Günther Portrait
Günther Wölfle
Günther begleitet unsere Wandergruppen auf allen Wegen über und durch die Alpen, ganz besonders liegen ihm Touren auf historischen Wegen am Herzen - ein Augenmerk legt er auch auf die Geschichte der Gegend. Dank seines großem Wissens eine Bereicherung! Er achtet aufs Detail, vermutlich aus beruflicher Gewohnheit, unseren Gästen ist´s recht.
Foto Hubert Wolf
Hubert Wolf
Kommt aus dem Gesäuse, einem Nationalpark im Herzen Österreichs und ist schon ein Leben lang auf vielfältige Art in den Bergen unterwegs. Für an Botanik interessierte Mitwanderer der passende Tourenführer.
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Welt-Weit-Wandern auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy