Weltweit wandern › Alpen › Wandern mit Komfort › Dolomiten ›  Dolomiten mit Komfort
Dolomitendurchquerung mit Komfort

Höhepunkte der Dolomiten von Ost nach West erwandern

Entdecken Sie mit uns auf ausgesuchten Wanderungen die herrliche Naturlandschaft der Dolomiten. Nicht ohne Grund wurden Teile dieses einzigartigen Gebirges im Jahr 2009 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.

Preisab € 1.570,-
TermineEnde Juni bis Mitte September
Gruppengröße8-16 Teilnehmer
  • Wandern nur mit Tagesrucksack, Hauptgepäck wird täglich transportiert
  • Ausgesuchte Wanderungen durch Bilderbuchlandschaften
  • Pragser Wildsee, Drei Zinnen, Piz Boe, Croda di Lago Gruppe, Seiser Alm und Schlern, Rosengarten mit den markanten Vajolet Türmen
  • Fantastische Aussichten und Panoramen erwarten Sie auf jeder Etappe
  • Freuen Sie sich auf die bekannt gute Südtiroler Küche und den schmackhaften Wein
  • Mit qualifiziertem und erfahrenem Wanderführer von HAGEN ALPIN TOURS
Programmablauf
1. Tag: Ankunft in Toblach

Eigene Anreise nach Oy-Mittelberg. Treffpunkt der Gruppe ist der Parkplatz am Sportplatz in Oy. Wir treffen uns dort um 14.15 Uhr. Die Abfahrt erfolgt pünktlich um 14.30 Uhr. Autos können hier für die Zeit der Tour kostenlos geparkt werden. Busfahrt nach Toblach, gemeinsames Abendessen und Besprechung der bevorstehenden Wanderwoche.

Hinweis: Falls Ihnen die Abfahrtszeit um 14.30 Uhr zu knapp ist, empfehlen wir Ihnen mit Buchung der Reise eine Vorabnacht. Bei Bahnanreise holen wir Sie gerne am Bahnhof in Oy ab.

Blick über Toblach
2. Tag: Pragser Wildsee

Kurze Busfahrt nach Schmieden. Wir wandern taleinwärts, überschreiten den Weißlahnsattel (2.194 m), umrunden den Gipfel Zwölf Apostel und steigen zum tiefblauen Pragser Wildsee ab. Eine genussvolle Runde um den See und Fahrt zurück zum Hotel. Übernachtung in Toblach.

Gehzeit: 4,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 970 m / ↓ 760 m
Blick auf Pragser Wildsee
3. Tag: Die Drei Zinnen

Heute werden wir die Drei Zinnen auf einer attraktiven Wanderung hautnah entdecken! Unsere Tour startet in Landro (Höhlenstein) (1.409 m) und führt uns durch das einsame Rienztal auf spektakuläre Weise unserem Ziel entgegen. An der Drei Zinnen Hütte werden die Fotoapparate ausgepackt! Wir besichtigen die alten Stollenanlagen des 1. Weltkrieges oberhalb der Hütte und wandern dann direkt unter steilen Wandabbrüchen auf die Drei Zinnen zu. Von der Auronzohütte (2.300 m) bringt uns der Bus hinab in das weite Talbecken von Cortina d’Ampezzo zum Hotel in Cortina.

Gehzeit: 5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.080 m / ↓ 160 m
Erholung vor den Drei Zinnen
4. Tag: Croda da Lago - Cortina d´Ampezzo

Cortina d’Ampezzo ist der italienische Berg- und Skisportort in den Dolomiten. Hier wurden 1956 die Olympischen Winterspiele ausgetragen. Heute umwandern wir das Croda da Lago Massiv und überschreiten den Forc. Formin (2.465 m) und den Forc. Ambrizzola (2.277 m). Dabei haben wir die eindrucksvollen Gebirgsstöcke der Tofanen, des Monte Pelmo und zum ersten Mal die Marmolata vor uns. Ein breit angelegter Panoramaweg führt uns zum Rifugio Palmeri (2.046 m), unmittelbar am idyllischen Lago di Federa gelegen, hinab. Nach einer ausgiebigen Rast steigen wir durch herrliche Bergwälder hinab zu unserem Ausgangspunkt Cortina d‘Ampezzo. Übernachtung im Hotel in Cortina d’Ampezzo.

Gehzeit: 5,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 800 m / ↓ 1.310 m
Dolomiten mit Komfort
5. Tag: Besteigung Piz Boé (3.152 m) - Grödner Tal

Aussichtsreiche Busfahrt zum Pordoijoch (ca. 1 h) auf 2.240 m Höhe. Von hier geht es relativ steil und umgeben von wilden Felsenwänden 600 Meter hinauf zur Scharte und der Pordoihütte. Wenn das Wetter mitspielt, versuchen wir von hier unser Glück und besteigen den Piz Boé (3.152 m). Der Anstieg erfordert Trittsicherheit und ein wenig Kraxelei auf teilweise mit Eisenleitern und Seilen versichertem Gelände. Ab und zu müssen die Hände zur Hilfe genommen werden. Oben am Gipfel bietet sich ein atemberaubender Ausblick auf die Dolomiten. In der gemütlichen Fassahütte am Gipfel gibt es Cappuccino und Schutz vor Wind und Kälte. Beim Abstieg nehmen wir die Seilbahn und fahren dann weiter ins Grödner Tal zu unserem nächsten Hotel.

Hinweis: Der Piz Boé ist sehr hoch und steil und nur bei guten Verhältnissen machbar. Bei Schnee oder schlechtem Wetter findet der Wanderführer alternative Routen.

Gehzeit: 7 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.050 m / ↓ 380 m
Auf dem Piz Boe
6. Tag: Seiser Alm - Schlern

Busfahrt über Kastelruth nach Seis. Auffahrt mit der Panoramabahn zur Seiser Alm (1.769 m), Europas größter Hochalm (56 km ²) und seit Generationen als botanischer Garten Europas bewundert. Kontrastreich darüber werden wir das Symbol für Südtirol, das Felsenriff des sagenumwobenen Schlern mit seinen vorgelagerten Spitzen bewundern. Von der Seiser Alm aus steigen wir über den historischen, gut angelegten Touristensteig auf das Schlernmassiv. Mit seiner Vielzahl an nur hier vorkommenden Pflanzen wurde es zum Landschaftsschutzgebiet und Naturpark erklärt. Wir erreichen das Schlernhaus (2.457 m), eine der traditionsreichsten und am schönsten gelegenen Unterkünfte in den Dolomiten. Die Aussicht von hier auf den Rosengarten und den Latemar ist einfach überwältigend. Nach Pasta und Minestrone bleibt uns vielleicht noch Zeit für den lohnenden Abstecher auf den unweiten Gipfelaufbau des Mt. Petz (2.564 m), mit seiner noch umfassenderen Aussicht, die von der Brenta über den Ortler bis hin zum Großen Venediger reicht. Der Abstieg führt zuerst in einem weiten Bogen über das Plateau des Schlern und anschließend durch die sogenannte Bärenfalle hinunter nach Tiers (1.175 m). Der Weg ist eindrucksvoll, aber auch lang und Trittsicherheit erfordernd.

Gehzeit: 7 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 780 m / ↓ 1.430 m
Blick von Seiser Alm
7. Tag: Rosengarten

Panoramawanderung über drei Pässe mitten im Rosengarten. Wir fahren mit dem Wanderbus zur Frommeralm (1.745 m) und weiter mit dem Lift zur Kölnerhütte (2.337 m). Von hier geht es in leichter Kraxelei über Felsstufen (Drahtseile und Leitern) steil nach oben und über Geröll und Kare hinauf zum Tschagerjoch (2.630 m) - Gehzeit ca. 80 Minuten. Oben angekommen haben wir uns eine Pause verdient – wir genießen die herrliche Aussicht! Nach kurzem, steilem Abstieg, zweigt der Steig ab zum südlichen Teil des Rosengartens und führt in steilen Kehren hinauf zum Cigoladepass (2.560 m). Hier öffnet sich der Vajolónkessel mit der Ostseite der Rotwand, den Mugonispitzen, der Teufelswand und dem Masarégrat. Auf einem schönen Weg knapp an der senkrechten Südwand der Mugonispitze vorbei, geht’s bergab, bald aber in den Gegenanstieg hinauf zum Vajolonpass (2.550 m). An der Westseite steigen wir steil hinunter, es bietet sich ein atemberaubender Blick auf die gelbe Mauer der Rotwand. Zur Erleichterung geht es mit der Paolina Bahn (Sessellift) hinunter zur Bushaltestelle am Karerpass. Übernachtung im Hotel in Tiers.

Gehzeit: 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 850 m / ↓ 1050 m
Rosengarten - ab Rotwandhütte
8. Tag: Rücktransfer nach Oy-Mittelberg

Nach dem Frühstück bringt uns der Bus zurück nach Oy-Mittelberg (Fahrtzeit ca. 4,5 Std), von wo aus Sie die Heimreise in Eigenregie antreten können. Gerne können Sie auch noch ein paar Tage im schönen Allgäu verlängern!

Blick von der Alpspitze
Wichtiger Hinweis:
Es kann wetterbedingt jederzeit zu Änderungen im Tourenverlauf kommen!
Termine und Preise
Von Bis DZ EZ Wanderführer  
30.06.2022 07.07.2022 € 1.570,-  € 1.810,-  Stefan Doser
Buchen
Buchen ×
14.07.2022 21.07.2022 € 1.570,-  € 1.810,-  Harald Sauer
Buchen
Buchen ×
28.07.2022 04.08.2022 € 1.570,-  € 1.810,-  Norbert Gudt
Buchen
Buchen ×
18.08.2022 25.08.2022 € 1.570,-  € 1.810,-  Marion Zittenzieher
Buchen
Buchen ×
27.08.2022 03.09.2022 € 1.570,-  € 1.810,-  Marion Zittenzieher
Buchen
Buchen ×
03.09.2022 10.09.2022 € 1.570,-  € 1.810,-  Martin Oberrauch
Buchen
Buchen ×
10.09.2022 17.09.2022 € 1.570,-  € 1.810,-  Timo Bülles
Buchen
Buchen ×
Leistungen
  • 7 Übernachtungen im Gasthof oder Hotel mit Dusche/ WC, teilweise mit Sauna
  • Halbpension während der gesamten Reise
  • Busfahrt ab/ bis Oy-Mittelberg
  • Alle Transfers im Bus oder Taxi inkl. Mautgebühren laut Programm
  • Gepäcktransport (Transport des Hauptgepäcks von Gasthof zu Gasthof im Tal)
  • Seilbahnfahrten (am Tag 5, 6 und 7)
  • Qualifizierter Wanderführer von HAGEN ALPIN TOURS
  • Wanderurkunde
  • Schlauchschal (Buff) mit HAGEN ALPIN TOURS Motiv
Nicht inbegriffen:
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke (täglich Einkehrmöglichkeit unterwegs in Hütten oder Restaurants)
  • Persönliche Ausgaben, Eintrittsgelder
  • Trinkgelder (auch Guide und Busfahrer freuen sich über eine kleine Aufmerksamkeit
Unterkunft

Sie sind täglich in einem anderen Hotel oder Gasthof untergebracht. Wir arbeiten seit vielen Jahren sehr gut mit Traditionsbetrieben in den verschiedenen Orten zusammen. Die Häuser sind unterschiedlich, aber alle gut geführt und unsere Gäste sind dort willkommen und werden gut betreut und versorgt. Ein gesundes Frühstück und ein genussvolles Abendessen gehören dazu. Da wir jeweils nur für eine Nacht in jeder Unterkunft verbringen, müssen wir gelegentlich mit Auslagerungen rechnen. Deshalb geben wir im Voraus keine Unterkunftsliste bekannt, um Verwirrung zu vermeiden.

Verlängerungsmöglichkeit und nicht genutzter Rücktransfer

Bitten buchen Sie Ihre Verlängerungsnächte zusammen mit Abschluss der Reisebuchung. Falls Ihrerseits nicht anders gewünscht, buchen wir Ihre Verlängerungsnacht automatisch im Gasthof, in dem Sie die Anschlussnacht, bzw. die Vorabnacht, verbringen. Die Kosten für die Verlängerung richten sich nach der jeweiligen Unterkunft.

Bei nachträglicher Buchung, bzw. bei Buchung der Verlängerungsnächte ab 6 Wochen vor Reisebeginn, behalten wir uns vor, eine Gebühr von 15,- € je Vorgang zu berechnen.
Der Preis pro Übernachtung ist abhängig vom Gruppenhotel.

Hinweis: Für nicht genutzte Gruppentransfers und Fahrten ist keine Preisreduzierung möglich. Bitte informieren Sie uns, sollten Sie in Eigenregie verlängern und unsere Rückfahrt nicht in Anspruch nehmen, damit Wartezeiten und Missverständnisse vor Ort vermieden werden können. Vielen Dank!

Gruppengröße

8 - 16 Teilnehmer

Anforderung

Sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind zwingend erforderlich. Die Tagesetappen sind zwischen 5 und 7 Stunden lang mit Höhenunterschieden von bis zu 1.050 m im Auf- und 1.400 m im Abstieg. Bei manchen felsigen Passagen gibt es Eisenleitern und Stahlseile, es müssen die Hände zu Hilfe genommen werden. Sie tragen nur den Tagesrucksack, das Hauptgepäck wird von Unterkunft zu Unterkunft transportiert.

Klima

Das Klima der Dolomiten ist wechselhaft. Es kann in den begangenen Höhen bei Schlechtwettereinbruch in jedem Monat des Jahres schneien (jedoch bleibt der Schnee im Sommer nicht lange liegen). Rechnen Sie mit heißen, sonnigen Tagen ebenso wie mit frischem Wind und Regenschauern. Sonnen- und Regenschutz, Mütze und Handschuhe gehören auf alle Fälle mit ins Gepäck! Bitte packen Sie entsprechend der Ausrüstungsliste!

Reiseschutz

Bitte beachten Sie, dass der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Auslandsreisekrankenversicherung dringend empfohlen wird.
Auf unsere Homepage finden Sie weitere Informationen zu den möglichen Versicherungspaketen, die Sie über uns bei der HanseMerkur Versicherung abschließen können.

http://www.welt-weit-wandern.de/service/kontakt/reiseversicherung.html

Bitte geben Sie uns bei der Buchung Bescheid, ob Sie eine Reiserücktrittsversicherung wünschen.

Bitte beachten Sie, dass es dem Veranstalter obliegt, die Reise bei Nicht-Erreichen der erforderlichen
Mindestteilnehmerzahl 28 Tage vor Abreise abzusagen. In diesem Fall kann eine abgeschlossene Reiserücktrittsversicherung nur auf einen neuen Termin umgebucht werden. Eine Rückerstattung der Prämie ist leider nicht möglich, da die Leistung der Reiserücktrittsversicherung mit Abschluss beginnt.

Ausrüstung
  • Personalausweis, Bargeld in Euro mind. € 300,- pro Person, EC Karte, Krankenkassenkarte, Auslandskrankenversicherung
  • Reisetasche o. kleiner Koffer für das Hauptgepäck (bitte pro Person max. 15 kg)
  • Tagesrucksack ca. 25 Liter (max. 5 kg) inkl. Rucksackhülle
  • Gut eingelaufene, knöchelhohe Bergschuhe mit griffiger Profilgummisohle (Vibram), Klasse B oder B/C
  • 3 Paar Wandersocken
  • 2 Trekkinghosen (am besten Zipp-Off-Hosen) oder 1 x kurze Hose + 1 x lange Hose
  • Atmungsaktive Ober-und Unterbekleidung (2 Teile für tagsüber)
  • Fleece-Jacke oder wärmender Pullover
  • Wasserdichte Regenjacke mit Kapuze, Regen-Überhose (am besten beides aus Gore-Tex, 2 Lagen)
  • Wechselwäsche
  • Handschuhe, leichte Mütze oder Stirnband
  • Sonnenschutz (Hut, Tuch, Sonnenbrille, Sonnencreme u. Lippenschutz mit LSF 30)
  • Trinkflasche oder Trinkblase (mind. 1 Liter)
  • Tourenverpflegung für Zwischendurch (Müsliriegel, Nüsse, Trockenobst, etc.), kann aber vor Ort gekauft werden!
  • Erste Hilfe (Pflaster, Tape, etc., persönliche Medikamente)
  • Fotoausrüstung mit Ladegerät, evtl. Fernglas, Taschenmesser, Taschenlampe
  • Badesachen
  • Freizeitbekleidung und leichte Schuhe für abends
  • Kulturbeutel
  • Empfehlung: Teleskop-Wanderstöcke, kleiner leichter Regenschirm
Hinweise zur Anreise

Bahn:
Mit der Bahn erreichen Sie Oy-Mittelberg gut über die Strecke Ulm - Kempten, bzw. München - Kempten und weiter mit der Regionalbahn nach Oy-Mittelberg. Bitte buchen Sie sich Ihr Bahnticket nach Ihren Wünschen in Eigenregie. Bitte achten Sie bei der Rückfahrt auf genügend Spielraum, es kann immer Verzögerungen wegen großen Verkehrsaufkommens geben. Am besten, Sie buchen die Rückreise mit flexiblen Fahrtzeiten.

Sollten Sie ein nicht erstattbares Ticket der DB buchen, informieren Sie sich vor dem Kauf bitte bei uns, ob Ihre Tour bereits gesichert ist!

Transfer vom Bahnhof Oy-Mittelberg zum Gasthof:
Falls Sie mit der Bahn anreisen, bieten wir Ihnen eine kostenlose Abholung vom Bahnhof Oy-Mittelberg zur Unterkunft zu folgenden Zeiten an:

Montag bis Freitag: von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr;
Samstag und Sonntag: jeweils um 17:00 Uhr und 18:00 Uhr

Auto:
Sie können bequem mit dem Auto nach Oy-Mittelberg anreisen. Von Norden her kommend über die A7 Ulm - Füssen, bis Ausfahrt Oy-Mittelberg und weiter der Beschilderung nach Mittelberg folgend. Der Wagen kann in Mittelberg kostenlos geparkt werden (nähere Infos zum Parkplatz erhalten Sie am Anreisetag).
Hinweis: Falls Sie den Rücktransfer nach Oy-Mittelberg nicht nutzen wollen, gibt es keine Reduzierung des Reisepreises.

Karte
Gepäck

Der Gepäcktransport wird während der ganzen Reise organisiert. Ihr Hauptgepäck (10 – max. 15 kg!) wird von Unterkunft zu Unterkunft transportiert. Sie erhalten vor Ort einen Kofferanhänger zur Kennzeichnung Ihres Gepäckstücks.
Ihren Tagesrucksack mit Regenschutz, Brotzeit und Getränk tragen Sie während der Wanderungen selbst.

Stefan Doser
Stefan Doser
Das Allgäu ist seine Heimat und die Berge nah und Fern sein Spielplatz! Stefan ist ein erfahrener Alpenvereinsführer und geht mit viel Bedacht und einem verschmitzten Lächeln gern mit unseren Gruppen über die Alpen.
Harald Sauer
Harald Sauer
Harald ist ein erfahrener Wanderführer. Seit über 20 Jahren begleitet er nun schon Wandergruppen, überwiegend in den Alpen, von Zeit zu Zeit aber auch in Afrika (Kilimanjaro), der Türkei (Ararat), Ägypten, Neuseeland und Australien. Wenn er nicht gerade Gruppen führt, geht Harald seiner Arbeit als evangelischer Pastor nach.
Marion Zittenzieher
Marion Zittenzieher
Die Berge und vielleicht auch andere Gründe haben Marion etwas weiter nach Süden ziehen lassen. Die gebürtige Augsburgerin fühlt sich pudelwohl hier im Oberallgäu und führt mit großer Begeisterung und einem strahlenden Lächeln ihre Gruppen über die Alpen, ihre Begeisterung steckt an!
Norbert
Norbert Gudt
Kommt aus Lengenwang im Ostallgäu, wo er auch als Maschinenbautechniker arbeitet. Weil er seine Freizeit, Sommer wie Winter in den Bergen verbringt, hat er sich überlegt, gern auch mit Gruppen seine Leidenschaft zu teilen. Ob Bergschuhe, Bike oder Skier, Norbert ist am liebsten draußen unterwegs.
Timo Bülles
Timo Bülles
Den ganzen Sommer ist Timo unverdrossen in den Alpen unterwegs. Weder Bart noch Haare werden für 3 Monate geschnitten, Timo hat Besseres zu tun, nämlich mit unseren Gruppen über die Berge zu gehen. Lustig soll es zugehen, sollte es aber mal ernst werden, dann kommt der routinierte Profi zur Geltung, gell Timo!
Martin Oberrauch
Martin Oberrauch
Martin ist ein waschechter Südtiroler und lebt in Meran. Er muss also erst einmal nach Norden reisen, und die Alpen zu überqueren. Natürlich hat er viel von seiner Heimat zu berichten und von den Bergen im allgemeinen natürlich auch. Freuen Sie sich auf Berge und mehr!
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Welt-Weit-Wandern auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy