Huayhuash Trekking

Die Trekkingtour in der Cordillera Huayhuash gilt als eine der schönsten Routen in den Anden Perus, zur Vorbereitung unternehmen Sie eine Tageswanderungen in der Cordillera Blance von Huaraz aus, optimal für die Akklimatisierung.

Preisab € 2.350,-
TermineApril - September
Gruppengrößeab 2 Teilnehmern
Dauer16 Tage
  • Trekking in der Cordillera Huayhuash, der schönsten Bergwelt Perus
  • Akklimatisieren bei Tageswanderungen von Huaraz aus
  • Kulturelle Höhepunkte Perus bei leichten Wanderungen intensiv erleben

Peru ist einzigartig, und das in vieler Hinsicht. Perus Naturlandschaften sind unglaublich vielfältig und reichen von den verschiedenen Gebirgszügen der Anden mit imposanten Eisriesen, fruchtbare Täler, weitläufigen Hochebenen, trockensten Wüsten und im Osten der Urwald des Amazonas. Die Republik Peru grenzt an Ecuador, Kolumbien, Brasilien, Bolivien, Chile und an den Pazifik, bedeckt eine Fläche von der knapp vierfachen Größe Deutschlands und ist damit das drittgrößte Land Südamerikas.
Wir führen Sie bei dieser Tour nach Huaraz, die Bergsteigerstadt in der Cordillera Blanca. Beim Trekking durchqueren Sie die Cordillera Huayhuas, übernachten an malerischen Bergseen und überqueren bis zu 4.700 m hohe Pässe. Die Route gilt als eine der Schönesten in Peru.

Programmablauf
1. Tag: Ankunft in Lima

Nach der Ankunft am Flughafen vom Lima werden wir bereits von unserer Reiseleitung erwartet, die uns ins Hotel begleitet. Übernachtung im Hotel in Lima.

Übernachtung im El Tambo II
Mahlzeiten inklusive: Keine

Küste vor Lima
2. Tag: Lima - Huaraz

Nach dem Frühstück im Hotel werden wir zum Busbahnhof gebracht, um den öffentlichen Bus nach Huaraz zu nehmen.
Nach ca. 9 Stunden Fahrt erreichen wir das Herz der Anden auf einer Höhe von 3.052 m. Von dort aus werden wir in unser Hotel gefahren.

Übernachtung im Suiza Peruana Hotel
Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen (im Bus)

Cordillera Huayhuash 1
3. Tag: Huaraz - Wilcacocha See

Ganztägige Wanderung zum Willcacocha-See (Private Dienstleistungen)
Begleiten Sie uns zu einer großartigen Akklimatisierungswanderung, während wir in der Cordillera Blanca Mountain Range südwestlich von Huaraz wandern, um Zeit in der Natur an zwei unberührten Anden-Gletscherseen zu verbringen.
Vom Rumichuco Bridge, etwa 20 Minuten von Huaraz entfernt, beginnen wir eine allmählich ansteigende Wanderung mit Blick auf schneebedeckte Gipfel zu den Seen. Der Aufstieg dauert etwa vier Stunden. Unterwegs passieren wir traditionelle Lehmhäuser, umgeben von üppigen Farmland und lebendigen Bergwildblumen der peruanischen Anden und treffen mit etwas Glück einige lokale Quechua-Menschen in ihrer traditionellen bunten Kleidung.

Angkommen am Ararcocha-See (3693 m) setzen wir unsere Wanderung zum Willcacocha-See (3725 m) fort und genießen ein Mittagessen am Ufer des Sees, während wir die umliegende Schönheit genießen. Nachdem wir Zeit hatten, die sich in seinem ruhigen Wasser spiegelnden imposanten Gipfel zu bewundern, wird uns unser Transport abholen und nach Huaraz zurückbringen.

Übernachtung im Suiza Peruana Hotel
Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen

Typisch Peru
4. Tag: Huaraz – Huayhuash Trek (Huaraz – Chiquian – Cuartelhuain)

Früh morgens brechen wir auf und fahren etwa zwei Stunden südlich entlang der asphaltierten Straße in die Stadt Chiquian. Unterwegs machen wir an einem Aussichtspunkt halt, um dieses Segment der Cordillera Huayhuash zu bewundern. Wir überqueren Pocpa Village und Pallca Mine und nähern uns dem Eingang des Rondoy Valley auf 4050 m; die Landschaft öffnet sich zu sanften Graslandschaften, dominiert von den schneebedeckten Gipfeln der Cordillera Huayhuash. Wir schlagen unser Lager in Cuartelhuain auf, auf 4170 m.

Fahrstrecke: 162 km - Dauer: 5 Stunden

Übernachtung im Cuartelhuain Camp
Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Blick auf die Cordillera Huayhuash
5. Tag: Cuartelhuain – Cacananpunta Pass – Janca

Wir starten den Tag mit der Überquerung des Cacananpunta Pass (4650 m), am nördlichen Ende des Massivs. Hier befindet sich die kontinentale Wasserscheide, der Wohnort des Andenkondors. Von hier aus führt ein rauer Abstieg durch die mehrfarbige Landschaft zu einem wunderschönen, flachen und grasbewachsenen Campingplatz in Janca (4230 m), nicht weit vom Mitucocha-See entfernt. Wir haben diesen Tag relativ kurz gehalten, um uns an die Höhe zu gewöhnen, aber für diejenigen, die sich immer noch energiegeladen fühlen, gibt es die Möglichkeit einer kurzen Wanderung zum See.

Übernachtung im Janca Camp
Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Gehzeit: 5-6 Stunden
Länge: 8,3 km
Die Hagens beim Trekking
6. Tag: Janca – Carhuac Pass – Carhuacocha

Die heutige Wanderung zum Carhuac Pass (4625 m) dauert etwas länger, ist aber nicht allzu steil und bietet herrliche Aussichten auf den Yerupaja, den mit 6634 m höchsten Berg der Huayhuash. Beim Abstieg erreichen wir schließlich den Rand eines Hängetals, von dem aus wir auf das kristallklare blaue Wasser des Carhuacocha-Sees hinunterblicken können. Unser Campingplatz, der unterhalb des Sees (4152 m) liegt, ist von einer unglaublichen Aussicht auf Gipfel und hängende Gletscher umgeben, die uns mit ihrer imposanten Präsenz überragen.

Übernachtung im Carhuacocha Camp
Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Gehzeit: 5-6 Stunden
Länge: 9,8 km
Lagerplatz Lagune Carhuacocha
7. Tag: Carhuacocha – Siula Pass – Huayhuash

Heute ist es ideal etwas früher aufzustehen, um den Sonnenaufgang über dem See und den verschneiten Gipfeln von unserem Campingplatz aus zu erleben. Die heutige Wanderung ist ein langer, allmählicher Aufstieg aus einem blühendem Tal, begleitet von der Pracht sämtlicher Gipfel. Bevor wir den steilen Anstieg zum felsigen Siula Pass (4810m) bewältigen, kommen wir an drei atembezaubernden Seen vorbei, die uns mit ihrem kristallklarem Wasser überzeugen. Nach dem anspruchsvollen Aufstieg steigen wir zum Huayhuash Camp (4340 m) ab und schlafen am Fuße des Mount Trapecio und der drei Gipfel von Jurua.

Übernachtung im Huayhuash Camp
Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Gehzeit: 8-9 Stunden
Länge: 14 km
Carhuachocha Pass 4.700 m
8. Tag: Huayhuash - Trapecio Pass – Pampa Cuyoc

Wir setzen unsere Wanderung fort und steigen 680 m auf, um den vierten Pass, einen der höchsten Pässe unserer Wanderung, Trapecio Punta (5020 m) zu erreichen. Auf dem Pass haben wir eine ausgezeichnete Aussicht auf die umliegenden Gipfel. Als nächstes steigen wir einen sehr steilen und steinigen Weg etwa 250 m hinab und überqueren eine alte Gletschermoräne, bevor wir unser Lager erreichen: ein grasiges Tal am Fuße des spektakulären Cuyoc Peak. Wir campen auf den Ebenen von Cuyoc auf 4511 m.

Übernachtung im Pampa Cuyoc Camp
Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Gehzeit: 7-8 Stunden
Länge: 11,4 km
Cordillera Huayhuash 14
9. Tag: Pampa Cuyoc – Santa Rosa Pass – Cutatambo

Wir beginnen die Wanderung des Tages mit einem sehr steilen Aufstieg zum Santa Rosa Pass, der sich auf 5057 m befindet. Dort genießen wir die unglaubliche Panoramaaussicht auf Yerupaja, Siula Grande, Sarapo, Rasac, Jurau usw.. Dann beginnen wir unseren Abstieg und gelangen schließlich zum Cutatambo Camp, das im Calinca Valley auf 4250 m liegt, einen Steinwurf vom Camp von Joe Simpson entfernt, bevor er den Siula Grande bestieg.

Übernachtung im Cutambo Camp
Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Gehzeit: 5-6 Stunden
Länge: 5,2 km
Cordillera Huayhuash 8
10. Tag: Cutatambo

Optionale Wanderung oder Erholung auf dem Campingplatz.
Ein entspannter Tag, um diese dramatische Landschaft mit eisigen Gletschern und kristallklaren Seen zu erkunden oder Joe Simpsons Basislager zu erkunden. Wir haben die Möglichkeit, den Cerro Gran Vista zu besteigen, einen Panorama-Aussichtspunkt, von dem aus wir einige der Gipfel der Cordillera Huayhuash sehen können.

Übernachtung im Cutambo Camp
Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Cordillera Huayhuash 12
11. Tag: Cutatambo – Huayllapa – Huatiac

Auf dem Rückweg durch das Sarapococha Valley steigen wir zu etwas wärmeren Bedingungen zu dem abgelegenen Dorf Huayllapa (3577 m) ab und genießen unterwegs herrliche Ausblicke auf alpine Wasserfälle. Am Nachmittag führt uns ein weiterer steiler Aufstieg nach Huatiac, eine hoch gelegene Weidewiese auf 4320 m, die im Schatten von Diablo Mudo, dem "stummen Teufel", liegt. Dies ist wahrscheinlich der härteste Tag der gesamten Wanderung, mit einer anstrengenden Nachmittagsetappe und oft heißen Temperaturen.

Übernachtung im Huatiac Camp
Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Gehzeit: 8-9 Stunden
Länge: 16,5 km
Cordillera Huayhuash 5
12. Tag: Huatiac – Punta Tapush Pass – Gashpapampa

Endlich ein sehr gemütlicher Tag, an dem wir den Punta Tapush Pass (4770 m) überqueren und dann etwa eine Stunde lang in unser nächstes Lager in Gashpapampa auf 4520 m absteigen. Vom Campingplatz aus werden wir einen herrlichen Sonnenuntergang hinter dem Mount Diablo Mudo genießen.

Übernachtung im Gashpapampa Camp
Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Gehzeit: 4 Stunden
Länge: 6,5 km
Cordillera Huayhuash 9
13. Tag: Gashpapampa – Yaucha Pass – Jahuacocha

Wir wandern hinunter ins Angoshcancha-Tal durch einen Wald aus Quenual (Papierbaum) -Bäumen. Dann steigen wir zu unserem achten und letzten Pass auf: dem mit Schotter bedeckten Yaucha Pass, auf 4850 m. An einem klaren Tag gibt es prächtige Aussichten auf die höchsten Gipfel der Huayhuash-Kette und Fernsicht auf die imposanten Gipfel der Cordillera Blanca. Hier ist ein weiterer guter Ort, um Andenkondore zu beobachten. Ein langer Abstieg führt uns schließlich zu der unbeschreiblich schönen Laguna Jahuacocha, die weithin als eines der landschaftlichen Juwelen der gesamten Region gilt. Übernachtung auf 4050 m.

Übernachtung im Jahuacocha Camp
Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Gehzeit: 4-5 Stunden
Länge: 9,2 km
Cordillera Blanca 5
14. Tag: Jahuacocha

Der Jahuacocha-See liegt auf 4100 m unter den gletscherbedeckten Westhängen von Yerupaja, Jirishanca, Rasac, Rondoy und El Toro. Tagsüber und bei Mondlicht ist es ein exquisit wunderschöner Ort mit reichlich Vogelleben (Puna-Ibis, Andengänse und mehr) und die Möglichkeit zu großartigen Wanderungen rund um und über den See. Der See und der nahe gelegene Fluss bieten uns die Möglichkeit unser Abendessen selbst zu fangen, da es der Lebensraum vieler Forellen ist.

Optional können wir hier einen Ruhetag einlegen oder eine Wanderung zum Rondoy-Pass oder unterhalb des Yerupaja zum Solteracocha-See unternehmen.

Übernachtung im Jahuacocha Camp
Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Superb Cooking
15. Tag: Jahuacocha – Mancanpunta Pass – Pocpa – Chiquian – Huaraz

Nach erfolgreichem Abschluss dieser besonderen Version des verkürzten Huayhuash-Trekking-Rundkurses genießen wir ein frühes Frühstück und brechen vom Lager zum Ort Huaraz auf. Wir steigen zum Mancanpunta-Pass auf 4550 m auf und machen dort eine kurze Rast an
einem Aussichtspunkt, um unsere letzte atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Andenketten zu genießen. Nun folgt ein steiler, steiniger Weg nach Pocpa (3550 m). In Pocpa erwartet uns unser privater Transport, um uns zurück nach Huaraz zu bringen, wo wir uns nach dem erlebnisreichen Abenteuer ausgiebig erholen können.

Busfahrt: 140 km - Dauer: 4 Stunden

Übernachtung im Suiza Peruana Hotel
Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen

Gehzeit: 5-6 Stunden
Länge: 11,5 km
Horses and Quilcayhuanca waterfal
16. Tag: Huaraz – Lima

Frühstück im Hotel

Zur richtigen Zeit beginnen wir unsere Rückreise zum Flughafen Lima (ca. 09 Stunden). Das Mittagessen wird unterwegs serviert.

Die Busfahrt endet am Flughafen Lima (Wir empfehlen einen Abflug um 23.00 Uhr).

Mahlzeiten inklusive: Frühstück, Mittagessen

Quilcayhuanca
Wichtiger Hinweis:
Es kann wetterbedingt jederzeit zu Änderungen im Tourenverlauf kommen!
Termine und Preise
Von Bis DZ EZ  
06.07.2024 21.07.2024 € 2.350,-  € 2.650,- 
Buchen
Buchen ×
10.08.2024 25.08.2024 € 2.350,-  € 2.650,- 
Buchen
Buchen ×
07.09.2024 22.09.2024 € 2.350,-  € 2.650,- 
Buchen
Buchen ×

Preis pro Person.

Leistungen

Inbegriffen:
* 12-tägiges Huayhuash-Rundkurs-Festabfahrtsprogramm (Geteilte Dienstleistungen)
* Ganztägige Willcacocha-Tour (Private Dienstleistungen mit örtlichem englischsprachigem Reiseführer)
* Touristenbusticket LIMA / HUARAZ / LIMA
* Eintritte für die genannten Sehenswürdigkeiten inklusive
* Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf
* Doppelbelegung von Zelten mit Thermarest-Schlafunterlagen
* Alkoholfreie Getränke
* Küchen- und Speisezelte
* Koch und Feldpersonal
* Pferde und Fahrer
* Solarenergielampen
* Eko-Toiletten
* Angemessene Müllentsorgung
* Erste-Hilfe-Set und Sauerstofftank

Nicht inbegriffen:
  • Linienflug ab/bis Deutschland - Lima (gerne buchen wir für Sie auf Anfrage den Linienflug ab Ihrem Wunschflughafen zu tagesaktuellen Preisen hinzu)
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke
  • Nationale und internationale Flughafensteuern und -gebühren
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Schlafsäcke (kann für jeweils USD 146 pro Trekking, pro Person gemietet werden)
  • Trekkingstöcke (kann für jeweils USD 72 pro Trekking, pro Person gemietet werden)
Gruppengröße

ab 2 Personen

Anforderung

Trekking: Sie sind mit einer erfahrenen Trekkingmannschaft unterwegs. Zelte, Isotherm-Matten, Kochausrüstung werden gestellt. Einen warmen Schlafsack bringen Sie selbst mit. Das gesamte Gepäck wir von Mulis transportiert. Als Gepäckstück für das Trekking eignet sich ein Seesack (kein Hartschalenkoffer). Sie wandern mit leichtem Tagesrucksack. Die komplette Verpflegung ist beim Trekking inklusive. Sie verbringen 5 Nächte in geräumigen Zwei-Mann-Zelten, immer auf Höhen zwischen 4.000 und 4.200 m. Vor dem Trekking verbringen Sie zwei Nächte in Huaraz auf 3.300 m Höhe bei Tageswanderungen, um sich an die Höhe zu gewöhnen. Die täglichen Gehzeiten liegen bei 4 bis 7 Stunden täglich, maximale Höhendifferenz liegt bei 700 m.
Höhe: Sie verbringen die meiste Zeit der Reise auf Höhen über 3.000 m, was eine Belastung für Herz und Kreislauf darstellt. Wichtig für die Höhenanpassung ist es, gerade in den ersten Tagen sehr viel zu trinken. Voraussetzung ist eine gute Gesundheit und Kondition.

Klima

Peru befindet sich auf der Südhalbkugel, d.h. die Jahreszeiten sind konträr zu den europäischen. Die Monate Juni bis August verzeichnen zwar die niedrigsten Temperaturen, die Wetterlage ist aber stabil (Sonne, keine Wolkenbildung) und daher ist der peruanische „Winter“ die Hochsaison für Bergsteiger. Die Temperaturen sind in Peru im Allgemeinen niedriger als man in Äquatornähe vermutet (kalter Humboldtstrom und Höhenlage!). Am Abend und in der Nacht kühlt es ziemlich ab. In Huaraz und am Titicacasee kann die Temperatur nachts bis 5°C (besonders im Frühjahr und Herbst) absinken. Lima hat eine mittlere Jahrestemperatur von 18°C. Die höchsten Temperaturen werden im Süden in den Monaten Januar und Februar erreicht und liegen bei 31 °C. Am kältesten ist es im Süden üblicherweise in den Monaten von Juli bis September. In dieser Zeit kann das Thermometer auf 11°C fallen. Die Küste ist regenarm. Die durchschnittlichen Niederschlagsmengen betragen hier nur 40 mm jährlich (Lima 40-50 mm). Von Mai bis November tritt starke Nebel- und Wolkenbildung auf, die so genannte "Garua" (Nebelregen). In der übrigen Zeit des Jahres ist das Wetter warm und sonnig. Im Februar beträgt die durchschnittliche Temperatur an der Küste 23,5°C, im August 16,1°C.
Beste Reisezeit: der Winter in Peru, also unsere Sommermonate.

Reiseschutz

Bitte beachten Sie, dass der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Auslandsreisekrankenversicherung dringend empfohlen wird.
Auf unserer Homepage finden Sie weitere Informationen zu den möglichen Versicherungspaketen, die Sie über uns bei der Allianz Versicherung abschließen können. Über den QR-Code können Sie direkt online eine Versicherung bei der Allianz abschließen.

Bitte geben Sie uns bei der Buchung Bescheid, ob Sie eine Reiserücktrittsversicherung wünschen.

Bitte beachten Sie, dass es dem Veranstalter obliegt, die Reise bei Nicht-Erreichen der erforderlichen
Mindestteilnehmerzahl 28 Tage vor Abreise abzusagen. In diesem Fall kann eine abgeschlossene Reiserücktrittsversicherung nur auf einen neuen Termin umgebucht werden. Eine Rückerstattung der Prämie ist leider nicht möglich, da die Leistung der Reiserücktrittsversicherung mit Abschluss beginnt.

Ausrüstung
  • 1 Reisetasche oder Seesack (kein Hartschalenkoffer für das Trekking)
  • 1 Tagesrucksack ca. 30 Liter Volumen, für Flug als Handgepäck verwenden
  • Reisepass
  • Flugticket
  • Kreditkarte, Bargeld in $ USD
  • 1 Schlafsack, kleines Packmaß, bis -10°C tauglich,
  • 1 Paar Trekkingschuhe mit guter Profilsohle (Vibram Sohle); die Schuhe müssen über die Knöchel reichen
  • 2 Paar Wandersocken
  • 1 Paar Sport- oder Turnschuhe oder Sandalen
  • 1 Anorak, wind- und wasserdicht mit Kapuze (am besten aus Goretex)
  • 1 Überhose, wind- und wasserdicht (am besten aus Goretex)
  • 1 Pullover/Jacke (Wolle oder Faserpelz)
  • 1 Trekkinghose
  • 1-2 langärmelige und kurzärmelige Hemden, T-Shirts
  • Thermounterwäsche (auch als Schlafanzug beim Trekking verwendbar)
  • Warme Mütze und Handschuhe
  • Bequeme Freizeitkleidung
  • 1 Wasserflasche mit mindestens 1 l Fassungsvermögen
  • Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnencreme
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Persönliche Medikamente (Verbandsmaterial, Verdauungsstörungen, Kopfweh, Erkältung)
  • Teleskopstöcke als Gehhilfe (Empfehlung)
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Welt-Weit-Wandern auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy