Weltweit wandern › Alpen › Alpenüberquerung › E5 ›  E5 - Originalroute - Alpenüberquerung
E5 - Originalroute - Alpenüberquerung

Originalroute E5 von Oberstdorf nach Meran über das Timmelsjoch

Auf der Originalroute des Fernwanderwegs E5 von Oberstdorf nach Meran - diese abwechslungsreiche und spektakuläre Alpenüberquerung ist mittlerweile ein Klassiker geworden. Übernachtet wird im Wechsel in urigen Hütten und gemütlichen Gasthöfen.

Preisab € 1.150,-
TermineMitte Juni bis Mitte September
Gruppengröße8-16 Teilnehmer
  • Klassiker der Alpenüberquerung auf der Originalroute von Oberstdorf nach Meran
  • 9 Tage, 6 Täler, 3 Länder
  • 8 Übernachtungen: 3 x Hüttenübernachtung im Lager und 5 Übernachtungen in Gasthöfen und Hotels
  • Routenführung: Allgäuer, Lechtaler Alpen, Inntal, Ötztaler Alpen, Timmelsjoch, Passeiertal, Hirzer – wir folgen der Originalroute des Fernwanderwegs E5
  • Königsetappe Gletscherwelt: Braunschweiger Hütte und Überschreitung des Pitztaler Jöchl auf fast 3.000 Meter Höhe
  • Ideale Einteilung der Tagesetappen mit Bus- /Privattransfers auf Talstrecken
  • Bequeme Anreise mit PKW oder Bahn nach Oy-Mittelberg oder Nesselwang
  • Erste Übernachtung am Anreisetag in Oy-Mittelberg oder Nesselwang inklusive
  • In den Gasthöfen und Hotels im Tal Doppel- oder Einzelzimmer buchbar

Bunte Blumenwiesen und Grasberge in den Allgäuer Alpen, faszinierende Rundblicke auf die markanten Felszacken in den Lechtaler Alpen, die endlosen Gletscher und Bergriesen im Ötztal und schließlich das sonnige Finale in Südtirol.

Sehr gute Kondition und Trittsicherheit sind nötig. Die Route führt bis knapp unter die 3.000 Meter Grenze bei der Überschreitung des Pitztaler Jöchls.

Wir starten unsere E5 Original Touren während der Woche, um dem Besucherstrom am Wochenende auf der Kemptner und Memminger Hütte zu vermeiden. Die erste Nacht vor der Tour verbringen Sie im gut erreichbaren Gasthof in Oy-Mittelberg oder Nesselwang. Dort trifft sich die Gruppe, Sie werden von Ihrem Wanderführer begrüßt, der Ablauf der Alpenüberquerung und die Ausrüstung werden besprochen. Vorteil: Ihr PKW kann dort kostenlos abgestellt werden, Anreise mit der Bahn ist ebenfalls möglich.

Gute Ausrüstung, die Schutz vor Wind und Kälte bietet sowie knöchelhohe Bergschuhe mit griffiger Profilgummisohle sind erforderlich.

Bei unserer Variante der Alpenüberquerung „E5 Original“ ist die erste Übernachtung im Allgäu inklusive. Ihren PKW können Sie während Ihrer Tour kostenlos bei uns parken (Oy-Mittelberg oder Nesselwang). Sie folgen der Originalroute des Fernwanderweges „E5“ (Routenführung über das Timmelsjoch und das Passeiertal). Die Einteilung der Tagesetappen ist ideal: Wir nutzen den Vorteil, dass wir am ersten Wandertag früh starten können und erreichen schon am ersten Abend das Lechtal, wo wir im Gasthof übernachten. Somit bleibt uns am nächsten Tag viel Zeit für extra Gipfel von der Memminger Hütte aus.

Im Vergleich zu unseren anderen Varianten der Alpenüberquerung auf dem E5, ist diese Tour als anspruchsvollste Version zu beurteilen: die Tagesetappen sind teilweise lang und fordernd (Abstieg von der Memminger Hütte nach Zams; Überschreitung des Venetbergs und Nachmittags Aufstieg zur Braunschweiger Hütte). Zudem wird die gesamte Ausrüstung im Rucksack (8 bis 10 kg) von jedem selbst getragen (kein Gepäcktransport, anders als bei unseren anderen E5 Touren).

Eine ideal Vorbereitung ist unser Trainingscamp Allgäu:
https://www.welt-weit-wandern.de/alpen/allgaeu/trainingscamp-allgaeu.html

Für die Tour "E5 Original" gibt es eine Anschlusstour von "Meran zum Gardasee".:/alpen/wandern-mit-kindern/meran-gardasee-mit-kindern.html
Am besten Sie sehen sich den Film des WDR Wunderschön! Komm wir wandern weiter! an, hier wird die Etappe wunderbar dargestellt.

Wenn Sie den Fernwanderweg E5 ohne schweres Hauptgepäck planen, empfehlen wir Ihnen die Alpenüberquerung mit Gepäcktransport, den "E5 mit Komfort".

Tipp von den Profis:
Kennen Sie schon unsere Hüttentour durch das Karwendelgebirge, den Alpenhauptkamm und die Dolomiten:
München - Venedig

Programmablauf
1. Tag: Ankunft im Allgäu

Individuelle Anreise ins Allgäu. Die erste Übernachtung ist entweder im Gasthof in Oy-Mittelberg oder im benachbarten Nesselwang für unsere Gruppen gebucht. Die Gruppe trifft sich um 19.00 h an der Rezeption der Unterkunft mit dem Wanderführer. Nach einer kurzen Einweisung in den Ablauf der Wanderwoche gehen wir gemeinsam zum Abendessen.

Mittelberg
2. Tag: Aufstieg zur Kemptner Hütte und Abstieg nach Holzgau im Lechtal

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus nach Oberstdorf und weiter auf einer Mautstraße in die Spielmannsau (986 m). Unsere Wanderung kann beginnen. Der Weg führt uns durch den wilden Sperrbachtobel hinauf zur Kemptner Hütte (1.844 m). Bei unserer Mittagsrast genießen wir die prachtvolle Aussicht auf die steilen Grasflanken der Allgäuer Alpen. Ein kurzer Aufstieg noch bis zum Mädelejoch (1.974 m), dann überschreiten wir die Grenze Deutschland-Österreich und genießen den neuen Blick auf die Lechtaler Alpen. Nun geht es teils steil bergab, über die Roßgumpenalm und durch das Höhenbachtal zum heutigen Ziel nach Holzgau im Lechtal (1.103 m). Übernachtung im Gasthof in Holzgau.

Gehzeit: ca. 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.060 m / ↓ 950 m
E5 Kinder Pause auf der Kemptner Hütte
3. Tag: Zur Memminger Hütte

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus in das wildromantische Madautal (1.400 m). Wir starten unseren Aufstieg zur Memminger Hütte ab der Materialseilbahn. Der Aufstieg dauert ca. 2 1/2 Stunden zur Memminger Hütte (2.242 m). Nach der Mittagsrast können wir noch einen Gipfel besteigen (z.B. den Seeköpfle 2.562 m) oder im nahe gelegen Bergsee ein Bad nehmen. Auch Steinböcke lassen sich hier oben oft beobachten. In der herrlich gelegenen Alpenvereinshütte wird beim Essen zusammengerückt. Wer noch Energie übrig hat, kann den nahe gelegenen Seekogel (2.412 m) besteigen und die Lechtaler Alpen im Abendlicht bewundern.

Gehzeit: ca. 3 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 980 m / ↓ 40 m
Memminger Hütte
4. Tag: Über die Seescharte nach Zams im Inntal

Früh beginnen wir unseren heutigen Tag. Vorbei am Seewisee, indem sich die umliegenden Gipfel spiegeln, erreichen wir unser erstes Ziel, die Seescharte (2.599 m). Über Geröll und Schrofen gelangen wir zum Sattel, der zugleich Kreuzungspunkt der Fernwanderwege E5 und E4 ist. Wir genießen den grandiosen Gipfelrundblick über das Inntal. Endlos scheint der Abstieg über die Ober- und Unterlochalm nach Zams. Unser heutiges Nachquartier ist der historische Postgasthof Gemse, bewirtschaftet seit dem Jahr 1300. Beim gemütlichen Abendessen lassen wir den Tag ausklingen.

Gehzeit: ca. 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 430 m / ↓ 1.920 m
Länge: 14 km
Blick von der Seescharte
5. Tag: Vom Inn- über das Pitztal ins Ötztal

Die Venetbahn bringt uns auf 2.212 m hinauf. Auf unserer Wanderung entlang des Grates über den Gipfel des Venet (2.512 m) genießen wir das grandiose Alpenpanorama. Wir steigen ab zur Larcher Alm, wo wir uns die Brotzeit schmecken lassen. Kurz oberhalb von Wenns im Pitztal holt uns der Bus ab und fährt uns zum Ausgangspunkt für den Aufstieg zur Braunschweiger Hütte (2.760 m). Sofern Platz ist, wird unser Gepäck mit der Seilbahn hinaufbefördert. Der Weg führt steil aufwärts durch wilde Felslandschaft an einem Wasserfall vorbei bis zum imposanten Mittelbergferner. Die Hütte liegt im Reich der Pitztalgletscher und des ewigen Schnees. Wir genießen die großartige Abendstimmung und ein schmackhaftes Abendessen hier oben.

Gehzeit: ca. 7 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.500 m / ↓ 1.350 m
Länge: 16 km
Auf dem Venet entlang
6. Tag: Über das Pitztaler Jöchl nach Zwieselstein

Von der Braunschweiger Hütte aus wandern wir zum höchsten Punkt des Fernwanderwegs, dem Pitztaler Jöchl (2.996 m). Wir genießen die herrliche Aussicht auf die umliegenden Ötztaler Berge. Der Abstieg führt über das Jöchl zur Gedenkkapelle und weiter zur Sölden Arena. Nach dem Überqueren der Mautstraße erwartet uns ein einmaliger Panoramablick von den Stubaier Bergen bis hin zum Timmelsjoch. Die Löple Alm lädt zur gemütlichen Mittagsrast ein. Der Abstieg nach Zwieselstein führt uns durch Wälder abwärts zur Straße durchs Ventertal und leitet uns auf einer Pfadspur entlang der Venter Ache talauswärts. Übernachtung in Zwieselstein.

Gehzeit: ca. 6,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 300 m / ↓ 1.600 m
Länge: 17 km
Abstieg vom Pitztaler Jöchl über's Schneefeld
7. Tag: Übers Timmelsjoch nach St. Leonhard und zur Pfandler Alm

Die heutige Wanderung bringt uns übers Timmelsjoch (2.509 m) nach Rabenstein und damit über die Grenze von Österreich nach Südtirol. Zunächst geht es von Zwieselstein aus durch abwechslungsreiche Landschaft hinauf in Richtung Timmelsjoch. Auf österreichischer Seite an der Timmelsbrücke holt uns der Bus ab und fährt uns die letzten Höhenmeter auf den höchsten Punkt des Passes hinauf. Hier beginnen wir den Abstieg abseits der Passtrasse vorbei an schroffen Felsen und blühenden Almwiesen bis ins idyllische Bergdorf Rabenstein (1.419 m). Es erwartet uns schon der Transferbus, der uns ins Passeiertal fährt. Mit neuer Energie bewältigen wir den anstehenden Aufstieg zur idyllischen Pfandler Alm, einem der schönsten Übernachtungsplätze auf unserem Weg über die Alpen.

Gehzeit: ca. 6,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.080 m / ↓ 1.110 m
Länge: 16 km
Timmelsjoch Abstieg
8. Tag: Über den Hirzer nach Meran

Der letzte Wandertag führt uns von der Pfandler Alm zunächst durch dichten Wald, dann an Alpenrosenfeldern vorbei in Richtung der Riffelspitze (2.060 m). Wir bestaunen den einzigartigen Ausblick, der vom Ortlermassiv bis hin zur Adamello Gruppe und zurück bis zum Timmelsjoch reicht. In mäßigem Auf und Ab ist unsere letzte gemeinsame Mittagseinkehr erreicht und nach einer weiteren knappen Stunde auch die Seilbahnstation der Hirzer Bergbahn. Wir gleiten hinunter nach Meran, der aktive Teil der Reise geht nun zu Ende. Mit dem Bus fahren wir ins Stadtzentrum und beziehen unsere Hotelzimmer. Wir genießen die warmen Sonnenstrahlen Merans in einem Café oder beim Bummel durch die Stadt und lassen die vergangenen Wandertage nochmals Revue passieren. Am Abend haben wir allen Grund, unsere Tour „8 Tage - 6 Täler - 3 Länder“ bei Südtiroler Schmankerln und Rotwein zu feiern.

Gehzeit: ca. 4,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.060 m / ↓ 250 m
Länge: 9 km
E5 Finale
9. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück treten wir per Bus die Rückreise nach Oy-Mittelberg an. Die Ankunft ist je nach Verkehr gegen 14 Uhr. Wer noch Zeit hat, verlängert im Allgäu und erholt sich an den Badeseen in der Umgebung von Oy-Mittelberg oder stattet dem Märchenschloss Neuschwanstein einen Besuch ab. Eine Verlängerung in Meran ist ebenfalls über uns buchbar.

Unser Tipp:
Hängen Sie doch noch ein paar Tage im Allgäu dran! Das Märchenschloss Neuschwanstein in Füssen, Berggipfel mit fantastischen Ausblicken und idyllische Badeseen befinden sich in unmittelbare Umgebung von Oy-Mittelberg.

Heimfahrt durch das Vinschgau
Wichtiger Hinweis:
Es kann wetterbedingt jederzeit zu Änderungen im Tourenverlauf kommen!
Termine und Preise
Von Bis DZ EZ Wanderführer  
15.06.2022 23.06.2022 € 1.150,-  € 1.275,-  Thomas Hartmann
Buchen
Buchen ×
22.06.2022 30.06.2022 € 1.150,-  € 1.275,-  Timo Bülles
Buchen
Buchen ×
29.06.2022 07.07.2022 € 1.150,-  € 1.275,-  Walter Schramm
Buchen
Buchen ×
06.07.2022 14.07.2022 € 1.150,-  € 1.275,- 
Buchen
Buchen ×
13.07.2022 21.07.2022 € 1.150,-  € 1.275,- 
Buchen
Buchen ×
20.07.2022 28.07.2022 € 1.150,-  € 1.275,- 
Buchen
Buchen ×
27.07.2022 04.08.2022 € 1.150,-  € 1.275,-  Gloria Bukal
Buchen
Buchen ×
03.08.2022 11.08.2022 € 1.150,-  € 1.275,-  Verena Hübner
Buchen
Buchen ×
10.08.2022 18.08.2022 € 1.150,-  € 1.275,-  Marion Zittenzieher
Buchen
Buchen ×
17.08.2022 25.08.2022 € 1.150,-  € 1.275,-  Michael Kühnel
Buchen
Buchen ×
24.08.2022 01.09.2022 € 1.150,-  € 1.275,-  Walter Schramm
Buchen
Buchen ×
31.08.2022 08.09.2022 € 1.150,-  € 1.275,- 
Buchen
Buchen ×
07.09.2022 15.09.2022 € 1.150,-  € 1.275,-  Thomas Hartmann
Buchen
Buchen ×

Preise pro Person in Euro

EZ-Unterbringung in vier Gasthöfen/ Hotels

Verfügbarkeit auf Anfrage!

Privatgruppe

Sie wünschen sich mehr Individualität, oder finden keinen passenden Termin?
Kein Problem, gerne organisieren wir für Sie und Ihre Familie / Ihren Freundeskreis eine Privattour mit Wanderführer zum Wunschtermin.
Die Preise sind auf Anfrage und abhängig von der Gruppengröße und den verfügbaren Unterkünften.

Leistungen
  • 8 Übernachtungen: 5 Nächte in guten Gasthöfen oder Hotels (4x im Doppel- oder Einzelzimmer, 1x im Doppelzimmer mit Etagendusche)
    3 Hüttenübernachtungen in Mehrbettzimmern bzw. Lager (Memminger Hütte, Braunschweiger Hütte, Pfandler Alm)
  • Halbpension (am ersten und letzten Abend kein Abendessen inklusive)
  • Alle Transfers, Busfahrten laut Programm
  • Benutzung der Materialseilbahn zur Braunschweiger Hütte für Übernachtungsgepäck
  • 2 Seilbahnfahrten (Venet Bergbahn und Hirzer Seilbahn)
  • Kostenloser Parkplatz in Oy-Mittelberg oder Nesselwang (Stand Okt. 2021) für die Dauer der Wandertour, bzw. Bahnhofstransfer von Oy nach Mittelberg bei Zuganreise
  • Kostenlose, hochwertige Leihwanderstöcke der Marke Komperdell
  • Praktischer Rucksackbeutel von HAGEN ALPIN TOURS
  • Schlauchschal (Buff) mit E5 Motiv
  • Qualifizierter Bergwanderführer von HAGEN ALPIN TOURS
  • Wanderurkunde
Nicht inbegriffen:
  • Getränke und nicht aufgeführte Mahlzeiten. Mittags besteht immer Einkehrmöglichkeit in Almhütten oder Gasthöfen, außerdem kann in den Unterkünften ein Lunchpaket erworben werden. Wir bitten die Gäste davon abzusehen, sich vom Frühstück die Mittagsjause mitzunehmen.
  • Trinkgelder (auch Guide und Busfahrer freuen sich über eine kleine Aufmerksamkeit)
  • Persönliche Ausgaben, Eintrittsgelder
  • An- und Abreise nach/von Oy-Mittelberg
Unterkunft
Beispiel: Pfandler Alm
  • die Nächte verbringen Sie auf urigen Hütten
    im Mehrbettzimmer oder Lager
  • oder in gemütlichen Gasthöfen & Hotels
    im Doppelzimmer

Sie sind täglich in einem anderen Hotel oder Gasthof untergebracht. Wir arbeiten seit vielen Jahren sehr gut mit Traditionsbetrieben in den verschiedenen Orten zusammen. Die Häuser sind unterschiedlich, aber alle gut geführt und unsere Gäste sind dort willkommen und werden gut betreut und versorgt. Ein gesundes Frühstück und ein genussvolles Abendessen gehören dazu. Da wir jeweils nur für eine Nacht in jeder Unterkunft verbringen, müssen wir gelegentlich mit Auslagerungen rechnen. Deshalb geben wir im Voraus keine Unterkunftsliste bekannt, um Verwirrung zu vermeiden.

Verlängerungsmöglichkeit und nicht genutzter Rücktransfer

Zusatznächte:
Bitten buchen Sie Ihre Verlängerungsnächte zusammen mit Abschluss der Reisebuchung. Falls Ihrerseits nicht anders gewünscht, buchen wir Ihre Verlängerungsnacht automatisch im Gasthof, in dem Sie die Anschlussnacht, bzw. die Vorabnacht, verbringen.
Hinweis: Bei nachträglicher Buchung, bzw. bei Buchung der Verlängerungsnächte ab 6 Wochen vor Reisebeginn, behalten wir uns vor, eine Gebühr von 15,- € je Vorgang zu berechnen.
Der Preis pro Übernachtung ist abhängig vom Gruppenhotel.

Oy-Mittelberg
Krone/Rose:
ab € 58,- pro Erwachsener im DZ
ab € 68,- pro Erwachsener im EZ

Hotel Sonnenhang
ab € 69- pro Person im DZ
ab € 73,- pro Person im EZ

Meran (je nach Saisonzeit)
Hotel Europa Splendid
Juni/Juli:
ab € 91,- pro Erwachsener im DZ
ab € 106,- pro Erwachsener im EZ
Aug./Sept.
ab € 107,- pro Erwachsener im DZ
ab € 120,- pro Erwachsener im EZ

Hotel Kolping
ab € 78,- pro Erwachsener im DZ College
ab € 89,- pro Erwachsener im EZ College

Preise gültig für Übernachtung inkl. Frühstück

Spätere Rückfahrt von Meran nach Oy-Mittelberg:
Bei Buchung von Zusatznächten in Meran ist je nach Verfügbarkeit eine spätere Rückfahrt nach Oy-Mittelberg auf Anfrage möglich.
Die Kosten für die spätere Rückfahrt ab Meran liegen bei € 20,-/Person.
Hinweis: Für nicht genutzte Gruppentransfers und Fahrten ist keine Preisreduzierung möglich. Bitte informieren Sie uns, sollten Sie in Eigenregie verlängern und unsere Rückfahrt nicht in Anspruch nehmen, damit Wartezeiten und Missverständnisse vor Ort vermieden werden können. Vielen Dank!

Transfer des privaten PKW von Oy-Mittelberg nach Meran:
Auf Anfrage und nach Verfügbarkeit bieten wir den Service Ihren PKW zum Tourende von Oy-Mittelberg nach Meran zu bringen. 200€ pro Fahrzeug.

Gruppengröße

8 - 16 Teilnehmer

Anforderung

Gesunde körperliche Verfassung, sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind zwingend erforderlich. Ausdauer für Tagesetappen zwischen 6 und 8 Stunden und Höhenunterschiede von bis zu 1.500 m im Aufstieg und 2.000 m (!) im Abstieg. Es gibt auch felsige Passagen, bei denen die Hände zu Hilfe genommen werden müssen. Der Rucksack sollte nicht mehr als 8-10 kg wiegen. Die reine Gehzeit beträgt täglich zwischen 5 und 8 Stunden. Sie sollten alpine Erfahrung mitbringen!

Klima

Das Klima der Alpen ist wechselhaft. Es kann in den begangenen Höhen bei Schlechtwettereinbruch in jedem Monat des Jahres schneien (jedoch bleibt der Schnee im Sommer natürlich nicht lange liegen). Rechnen Sie mit heißen, sonnigen Tagen ebenso wie mit frischem Wind und Regenschauern. Die Temperaturen zwischen 2.000 m und 3.000 m variieren zwischen +12°C und –5°C im Juli und August. Sonnen- und Regenschutz, Mütze und Handschuhe gehören auf alle Fälle mit ins Gepäck! Bitte packen Sie entsprechend der Ausrüstungsliste!

Reiseschutz

Bitte beachten Sie, dass der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Auslandsreisekrankenversicherung dringend empfohlen wird.
Auf unsere Homepage finden Sie weitere Informationen zu den möglichen Versicherungspaketen, die Sie über uns bei der HanseMerkur Versicherung abschließen können.

http://www.welt-weit-wandern.de/service/kontakt/reiseversicherung.html

Bitte geben Sie uns bei der Buchung Bescheid, ob Sie eine Reiserücktrittsversicherung wünschen.

Bitte beachten Sie, dass es dem Veranstalter obliegt, die Reise bei Nicht-Erreichen der erforderlichen
Mindestteilnehmerzahl 28 Tage vor Abreise abzusagen. In diesem Fall kann eine abgeschlossene Reiserücktrittsversicherung nur auf einen neuen Termin umgebucht werden. Eine Rückerstattung der Prämie ist leider nicht möglich, da die Leistung der Reiserücktrittsversicherung mit Abschluss beginnt.

Ausrüstung
  • Personalausweis, Bargeld (ca. 300,- € p. Pers.), EC-Karte, Krankenkassenkarte, Auslandskrankenversicherung
  • Rucksack ca. 35 Liter - Gesamtgewicht: 8 kg für Frauen, 10 kg für Männer
  • Rucksackhülle bei Regen, Tipp: Rucksack mit einem großen Müllbeutel auskleiden, schützt den Inhalt vor Nässe
  • 1 leichter Rucksackbeutel für Transport vom Übernachtungsgepäck mit der Materialseilbahn. Erhalten Sie von uns gratis vor Beginn der Tour.
  • Gut eingelaufene, knöchelhohe Bergschuhe mit guter griffiger Profilgummisohle (Vibram), Klasse B oder B/C
  • 2 Paar Wandersocken
  • 2 bequeme Trekkinghosen (am besten Zipp-Off-Hosen, ansonsten zusätzlich 1x kurze Hose)
  • Atmungsaktive Ober-und Unterbekleidung (2 Teile tagsüber, 1 für abends)
  • Fleece-Jacke oder wärmender Pullover
  • Wasserdichte Regenjacke mit Kapuze, Regen-Überhose (am besten beides aus Gore-Tex, 2 Lagen)
  • Wechselwäsche (wasserdicht in Plastikbeutel verpackt)
  • Handschuhe, leichte Mütze oder Stirnband
  • Sonnenschutz (Hut, Tuch, Sonnenbrille, Sonnencreme u. Lippenschutz mit LSF 30)
  • Trinkflasche oder Trinkblase (mind. 1 Liter)
  • Tourenverpflegung für Zwischendurch (Müsliriegel, Nüsse, Trockenobst, etc.), kann aber vor Ort gekauft werden!
  • Hüttenschlafsack
  • Skiunterwäsche oder leichte Leggings als Schlafanzug auf den Hütten
  • Leichte Schuhe für die Abende in der Hütte (Badeschlappen o. Ä.)
  • Waschbeutel mit kleinen Packungen in Reisegröße, Ohropax
  • 1. Hilfe: (Blasenpflaster, Pflaster, Tape, etc.), Persönliche Medikamente
  • Kleiner, leichter Regenschirm
  • kleine Taschen- oder Stirnlampe, bzw. Handy mit Lampe, Fotoapparat mit Ladegerät, evtl. Taschenmesser
  • Empfehlung: Teleskop-Wanderstöcke
  • optional Badesachen, kleines Handtuch
  • ggf. leichter Sommerschlafsack (war 2021 nötig, da die Hütten aus Hygienegründen keine Decken mehr ausgeben durften, für 2022 noch offen, Info folgt vor Reisebeginn)
Hinweise zur Anreise

Bahn:
Mit der Bahn erreichen Sie Oy-Mittelberg gut über die Strecke Ulm - Kempten, bzw. München - Kempten und weiter mit der Regionalbahn nach Oy-Mittelberg. Bitte buchen Sie sich Ihr Bahnticket nach Ihren Wünschen in Eigenregie. Bitte achten Sie bei der Rückfahrt auf genügend Spielraum, es kann immer Verzögerungen wegen großen Verkehrsaufkommens geben. Am besten, Sie buchen die Rückreise mit flexiblen Fahrtzeiten.

Sollten Sie ein nicht erstattbares Ticket der DB buchen, informieren Sie sich vor dem Kauf bitte bei uns, ob Ihre Tour bereits gesichert ist!

Transfer vom Bahnhof Oy-Mittelberg zum Gasthof:
Falls Sie mit der Bahn anreisen, bieten wir Ihnen eine kostenlose Abholung vom Bahnhof Oy-Mittelberg zur Unterkunft zu folgenden Zeiten an:

Montag bis Freitag: von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr;
Samstag und Sonntag: jeweils um 17:00 Uhr und 18:00 Uhr

Auto:
Sie können bequem mit dem Auto nach Oy-Mittelberg anreisen. Von Norden her kommend über die A7 Ulm - Füssen, bis Ausfahrt Oy-Mittelberg und weiter der Beschilderung nach Mittelberg folgend. Der Wagen kann in Mittelberg kostenlos geparkt werden (nähere Infos zum Parkplatz erhalten Sie am Anreisetag).
Hinweis: Falls Sie den Rücktransfer nach Oy-Mittelberg nicht nutzen wollen, gibt es keine Reduzierung des Reisepreises.

Karte
Videos
Verena Hübner
Verena Hübner
Als waschechte Wienerin mit großer Liebe zu den Bergen verbindet Verena das Urbane mit dem Alpine. 2007 hat Verena Ihren ersten 4000er bestiegen - ein Wendepunkt im Leben der Österreicherin. Die Leidenschaft für die Berge hat Verena auf verschiedenen Wanderreisen in viele Länder dieser Welt geführt. Darunter Südtirol, Island, Peru, Marokko, Georgien, La Reunion, Kuba, Chile und Argentinien, natürlich kennt sie sich aber auch in den österreichischen Alpen gut aus! Nach vielen erfolgreichen Jahren im Konferenzmanagement ist sie Ihrer Leidenschaft und Berufung gefolgt und hat die Ausbildung zur behördlich autorisierten Bergwanderführerin absolviert. Ihr Motto ist: "Was man gerne macht, macht man auch gut", beim Führen von Gruppen über und durch die Alpen ist sie mit Herzblut dabei!
Foto Timmelsjoch
Gloria Bukal
Gloria ist für ihr Studium nach Österreich gezogen, damit sie mitten in den Bergen lebt. Am liebsten verbringt sie ihre freie Zeit beim Wandern oder auf Ski. Der E5 liegt ihr besonders am Herzen, was sie auch ihren Gruppen weitergeben möchte. Ob Informationen zur Region und Natur oder Tipps zur nächsten Hütte mit dem besten Kaiserschmarrn, Gloria ist immer offen und gibt ihre Liebe zu den Bergen an ihre Gäste weiter.
Michael Kühnel
Michael Kühnel
Micha kommt aus Stuttgart und hat vor einigen Jahren seinen Bankerjob gegen den des Bergwanderführers eingetauscht. Seither ist er jährlich mehr als 100 Tage am Berg unterwegs, am liebsten auf Weitwanderwegen wie dem E5. Für ihn sind neben dem sicheren Bergwandern auch das Aufzeigen der Schönheit und Vielfalt der Bergwelt wichtig. Dabei versprüht er Spaß und gute Laune und lässt sich durch fast Nichts aus der Ruhe bringen.
Marion Zittenzieher
Marion Zittenzieher
Die Berge und vielleicht auch andere Gründe haben Marion etwas weiter nach Süden ziehen lassen. Die gebürtige Augsburgerin fühlt sich pudelwohl hier im Oberallgäu und führt mit großer Begeisterung und einem strahlenden Lächeln ihre Gruppen über die Alpen, ihre Begeisterung steckt an!
Timo Bülles
Timo Bülles
Den ganzen Sommer ist Timo unverdrossen in den Alpen unterwegs. Weder Bart noch Haare werden für 3 Monate geschnitten, Timo hat Besseres zu tun, nämlich mit unseren Gruppen über die Berge zu gehen. Lustig soll es zugehen, sollte es aber mal ernst werden, dann kommt der routinierte Profi zur Geltung, gell Timo!
Walter Schramm
Walter Schramm
Walter ist waschechter Südtiroler und stammt aus Brunneck. Was liegt näher, also Wandergruppen seine großartige Heimat zu zeigen? Er verbringt seinen Bergsommer auf unterschiedlichen Routen, oft von Meran zum Gardasee oder in den Dolomiten, dem Vinschgau. Schön ist es halt überall in diesem Landstrich!
Thomas Hartmann
Thomas Hartmann
„Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben!“ So lautet nicht nur ein Gedicht von Christian Morgenstern, es ist auch das Credo von Thomas, zertifizierter Bergsport- und Bergwanderführer. Als ehemaliger Extremkletterer kennt er nicht nur bedeutende Berge und Wände der Alpen, sondern auch außeralpine Gefilde, wie die Anden, Zentralafrika, Berge des nahen Ostens, die Arktis, Karakorum und Himalaya, wo er an verschiedenen Achttausendern unterwegs war. Da aber alles im Leben einem Wandel unterzogen ist – auch Menschen und ihre Fähigkeiten verändern sich – sieht er gelassen in die Zukunft und sagt sich, dass alles im Leben seine Zeit hat. Die Eiger Nordwand oder der Everest müssen es wirklich nicht mehr sein. Freude und Glücklichsein erlebt man auch auf dem E5 oder auf dem Weg von München nach Venedig – zwei großartige Ziele, die Thomas mit Begeisterung für uns führt.
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Welt-Weit-Wandern auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy