Weltweit wandern › Fernreisen › Nepal ›  Nepal intensiv mit Komfort

Nepal intensiv mit Komfort - Panoramatrekking im Annapurnagebiet

Das Annapurna-Gebiet bietet die einmalige Möglichkeit, bei einem einfachen Trekking unglaublich nah an gewaltige Eisriesen des Himalayas heran zu kommen. Die Aussichten auf die hohen Gipfel des gesamten Annapurna-Massivs sowie auf weitere Nachbarriesen, wie den Dhaulagiri mit seinen stolzen 8.167 m oder den markanten Machapuchare (6.933 m), der auch das Matterhorn des Himalayas genannt wird, sind überwältigend!

Preisab € 2.530,-
ReisezeitOktober bis April (siehe Rubrik "Klima"
Gruppengrößebuchbar ab 2 Teilnehmern
  • Ideale Nepal-Einsteigertour mit einer Mischung aus Bergen, Kultur und Natur
  • Abwechslungsreiches Trekking im Annapurna Gebiet
  • Sonnenaufgang vom Poon-Hill - Traumblicke auf zahlreiche 8.000er Gipfel
  • Übernachtung in komfortablen Lodges während des Trekkings
  • Kathmandu mit seinen kulturellen und religiösen Höhepunkten mit lokalem, englischsprachigem Reiseleiter mit besten Ortskenntnissen
  • Besuch des Chitwan-Nationalparks (UNESCO) mit Elefantenausritt, Flussfahrt und Tierbeobachtungen
  • komfortable Hotels im Chitwan Nationalpark und in den Städten
  • Termine nach Wunsch, buchbar ab 2 Personen

Zu Fuß unterwegs in ständig wechselnder, atemberaubender Kulisse, begleitet von einem qualifizierten Führer, der viel über Sitten und Gebräuche dieser bewundernswerten Gebirgsvölker zu berichten weiß – eine erholsame und lehrreiche Reise!

Richtig spannend wird es dann bei Ihrem Ausflug in den Chitwan Nationalpark. Auf Rücken von Elefanten unternehmen Sie einen Ritt und halten Ausschau nach Nashörnern, Tigern und Affen. Ein ausführliches Kulturprogramm im Kathmandutal rundet diesen erlebnisreichen Trekkingurlaub stilvoll ab.

mehrlesen
Ghandruk
Ghandruk
Annapurna Panorama Trekking
Annapurna Panorama Trekking

Programmablauf

1. Tag: Abflug

Abreise für den Übernachtflug nach Nepal..

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

Ankunft in Kathmandu am Tribhuwan International Flughafen. Empfang durch einen örtlichen Reiseleiter direkt am Flughafen und Transfer ins Hotel. Durch die ausgezeichnete Stadtlage bietet sich uns heute bereits die erste Gelegenheit, uns mit der Hauptstadt Nepals bekannt zu machen. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Kathmandu

Heute stehen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Kathmandus auf dem Programm – wir besichtigen den Hanuman Dhoka, den ehemaligen Sitz des Nepalesischen Königshauses, Pashupatinath, den heiligsten aller Hindu-Tempel, der dem Gott Shiva gewidmet ist und auch als Verbrennungsstätte bekannt ist, Swayambhunath, eine der ältesten buddhistischen Tempelanlagen der Welt und die Bodnath Stupa, ein Insel der Ruhe inmitten des quirligen Stadtlebens.
Unser englischsprachiger Reiseleiter ist bestens mit der Stadt vertraut und wird uns mit Sicherheit den einen oder anderen Geheimtipp offenbaren.

4. Tag: Von Pokhara nach Tikhedhunga (1.540 m)

Nach dem Frühstück fahren wir per Jeep nach Pokhara (ca. 5 – 6 h Fahrzeit). Alternativ ist auch ein 30-minütiger Inlandsflug nach Pokhara buchbar. Nach unserer Ankunft haben wir die Möglichkeit, nicht benötigtes Gepäck für die Trekkingtage zu deponieren. Zusammen mit unserer Sherpa-Crew fahren wir ca. 1,5 Std. weiter nach Nayapul (1.070 m), unserem Ausgangspunkt der bevorstehenden Trekkingtour. Nach einer gemütlichen Einstiegswanderung durch kleine Bauerndörfer beginnt der erste leichte Anstieg nach Tikhedhunga auf 1.540 m. Übernachtung in einer Lodge. (F/M/A).

Gehzeit: ca. 1,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 550 m / ↓ 100 m
5. Tag: Von Tikhedhunga nach Ghorepani (2.920 m)

Die erste größere Etappe steht uns bevor! Wir verlassen Tikhendhunga und wandern für die kommenden 2 h stetig treppauf vorbei an bewirtschafteten Berghängen und kleinen Ortschaften. Kurz vor Ulleri, einem der größeren Orte auf unserem Weg, sehen wir zum ersten mal die weiße Flanke des mächtigen Annapurna Süd mit 7.219 m! Ab hier geht es auf gut ausgebauten Wanderwegen gemächlicher weiter durch dichte Rhododendronwälder.
Tipp: kommen Sie zwischen Anfang und Mitte März nach Nepal und erleben Sie die Blütezeit der Nepalesischen Nationalblume im Annapurnagebiet! Der Kontrast zwischen dem tiefblauen Himmel, den weißen Gipfeln und den pinken Rhododendronblüten ist einmalig!
In Ghorepani (2.675 m) angekommen beziehen wir unsere Lodge. Je nach Wetter können wir von unserer Terrasse aus die atemberaubenden Blicke auf die umliegenden Gipfel genießen. Wir lassen den Abend bei Dal Bhat, Momos oder gebratenen Nudeln ausklingen. Übernachtung in der Lodge. (F/M/A).

Gehzeit: ca. 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.400 m / ↓ 50 m
6. Tag: Von Ghorenpani - Poon Hill (3.210 m) - Deurali

Bei unserer heutigen Wanderung lohnt es sich nicht, die Kamera zu verstauen! Beeindruckend und faszinierend sind die sich uns bietenden Ausblicke auf die genannten Berge zu unserer Linken. Von weitem flattern uns schon die bunten Gebetsfahnen entgegen, die auf dem höchsten Punkt des Deurali Passes (3.090 m) von gläubigen Buddhisten angebracht worden sind. Unsere Ziel, der kleine Ort Deurali aus 2.858 m Höhe ist bald erreicht. Wir genießen den freien Nachmittag, bevor wir wie gewohnt in einer Lodge Quartier beziehen. (F/M/A).

Gehzeit: ca. 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 690 m / ↓ 470 m
7. Tag: von Deurali nach Tadapani (2.630 m)

Langsam verlassen wir die uns bisher begleitenden Rhododendronwälder und gelangen in urwaldähnliche Gegend – in der Regenzeit kommt es vor, dass man hier am Weges-rand einen Pandabären gemütlich beim Fressen zusehen kann! Zu Beginn wandern wir in moderatem Auf und Ab und haben genügend Gelegenheiten, die Ausblicke auf Annapurna Süd und Machapuchare zu genießen. Nach dem Mittagessen, das uns wie jeden Tag in einer der Lodges unterwegs frisch zubereitet wird, geht es hinein in tieferes Unterholz. Das heutige Etappenende fordert nochmals etwas Kraft und Kondition – steil geht es hinauf, bis wir den Wald hinter uns gelassen und gleichzeitig Tadapani erreicht haben. (F/M/A).

Gehzeit: ca. 3,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 640 m / ↓ 1.040 m
8. Tag: Abstieg von Tadapani (2.630 m) nach Ghandruk (1.940 m)

Heute führt unsere Tour in leichtem Abstieg von Tadapani nach Ghandruk (1.940 m), wieder durch dichten Eichenwald, durchsetzt mit Rhododendren und Tannen. Freilaufende Pferde- und Büffelherden begegnen uns hier immer wieder, aber auch Vogelkundler kommen am heutigen Tag voll auf ihre Kosten. Unser Tagesziel Ghandruk ist ein bekanntes Gurungdorf, das als das Schönste im Khola-Tal gilt. Am Nachmittag bleibt noch genügend Zeit, dieses ausgiebig zu erkunden. Wir besuchen das schöne Kloster, das örtliche Museum mit vielerlei Handwerksgeräten und haben die Möglichkeit, von einer Einheimischen in traditionelles Gurung-Gewand gekleidet zu werden! (F/M/A).

Gehzeit: ca. 3,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 170 m / ↓ 860 m
9. Tag: Über Kimbu nach Pothana (1.890 m)

Der Morgen beginnt mystisch! Wir werden geweckt von den das ganze Dorf einnehmenden Meditationsklängen, die vom nahe gelegenen Kloster ausgehen. Verbunden mit dem Blick auf den im Morgenrot leuchtenden Machapuchare ist Gänsehaut vorprogrammiert! Der erste Teil unserer heutigen Tour führt uns steil hinab nach Kimbu (1.200 m) am Ufer des Modi Khola. Von dort bringt uns eine Steintreppe hinauf bis nach Deurali (2.150 m), von wo sich wieder ein überwältigender Blick auf die Gipfel des Annapurnagebietes eröffnet. Gemütlicher Abstieg nach Pothana (1.890 m) und Übernachtung in einer Lodge. (F/M/A).

Gehzeit: ca. 6,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 930 m / ↓ 920 m
10. Tag: Pothana – Kande - Pokhara

Das Frühstück des letzten Trekkingtages ist ein gebührender Abschluss für die hinter uns liegenden Tage in den Bergen! Wir genießen unser Oemlett (o.ä.) wenn möglich im Freien vor grandioser Kulisse! Gestärkt machen wir uns an den Abstieg durch Reisfelder und geschützte Wälder bis nach Kande (1.770 m). Hier werden wir abgeholt und das letzte Stück mit dem Fahrzeug nach Pokhara gebracht. Wir verabschieden uns von unserem Träger und Guide und haben am Nachmittag noch Zeit, uns an der belebten Uferpromenade des Phewa Sees zu entspannen. Übernachtung im Hotel. (F/-/)l.

Gehzeit: ca. 1,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 90 m / ↓ 380 m
11. Tag: Pokhara

Bei schönem Wetter machen wir uns frühmorgens auf zur Sonnenaufgangstour in Sarangkot. Der Aufstieg über ettliche Treppen lohnt sich auf jeden Fall! Nach dem Frühstück besichtigen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Pokharas. Wir fahren zum Jangchub Choeling Kloster, besuchen das Mountain Museum und die Devi’s Falls mit der nahegelegenen Höhle und haben außerdem die Möglichkeit, original tibetische Handwerkskunst zu kaufen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und kann z. B. für eine entspan-nende Bootsfahrt auf dem Phewa See genutzt werden.. (F/-/).

12. Tag: Fahrt zum Chitwan Royal National Park

Sehr zeitig am Morgen fahren wir rund 4 Stunden zum Chitwan Nationalpark, einem subtropischen Wald mit 70% Teakholzbäumen, durchzogen von Mooren, Sümpfen und Seen. Der Park ist Heimat der großen Rhinozerosse, Bisons, Affen, Krokodilen, Leoparden, dem Bengalischen Ti-ger und über 400 Vogelarten sowie vielen Reptilien. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Einführung in das Programm der folgenden Tage, können wir aktiv werden und die erste geführte Dschungelwanderung unternehmen. Am Abend erwartet uns eine traditionelle Tanzaufführung, bei der wir zum Abschluss herzlich eingeladen werden, mitzumachen. Übernachtung in der Dschungellodge. (F/M/A).

13. Tag: Dschungelsafari

Am Morgen fahren wir in ein nahegelegenes Dorf und erfahren Interessantes über die Lebensweise der dort einheimischen Bevölkerung – vielleicht erkennen wir das ein oder andere Gesicht vom Vorabend. Eine Flussfahrt über den Rapti bringt uns in eine ganz andere Welt: wir erleben das Leben im Dschungel pur und halten vom Boot aus Ausschau nach verschiedensten Vögeln, aber auch Krokodilen! Bei einer Tierbeobachtung machen wir Pirsch auf uns unbekannte Tiere. Krönender Abschluss ist sicherlich der Ritt auf einem Elefanten. Unterkunft in der Dschungellodge. (F/M/A)l.

14. Tag: Fahrt nach Dhulikhel

Nach dem Frühstück fahren wir per Jeep nach Dhulikhel, oder fliegen nach Kathmandu, um von dort aus nach weiter zu fahren. Oberhalb der Stadt, dessen gut erhaltene Altstadt mit Pagoden-Tempeln einen Besuch wert ist, befinden sich eine goldene Buddha-Statue und der Kali-Tempel. In dessen Nähe können wir von einer Aussichtsplattform bei klarer Sicht einen atemberaubenden Blick auf das zentrale Himalaya-Massiv genießen. Vor uns erheben sich u.a. die fünf höchsten Berge der Welt: Mount Everest, Lhotse, Cho O Yu, Makalu und Manslu. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. (F/-/-).

15. Tag: Sonnenaufgang über dem Himalaya und Bhaktapur

Nach dem Frühstück machen wir uns auf nach Bhaktapur, auch Bhadgaon genannt, und besuchen im Rahmen einer halbtägigen Stadtbesichtigung unter anderem den Durbar Platz mit einigen Tempeln, sowie den Nyatapola Tempel, das größte und berühmteste Beispiel nepalesischer Pagodenbaukunst. Wir fahren zurück nach Kathmandu und genießen dort zum Abschied ein letztes typisch nepalesisches Abendessen im Restaurant Rum Doodle (Transfer ab/ bis Hotel inklusive). Übernachtung im Hotel in Kathmandu. (F/-/A).

16. Tag: Fakultativer Rundflug über den Himalaya und Heimreise

Wenn es die Rückflugzeiten erlauben, können wir heute ganz früh die 05:30 Uhr Maschine für einen Rundflug über den Himalaya bei Sonnenaufgang nehmen! Spätestens danach verabschieden wir uns von diesem faszinierenden Land - Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Heimat. (F/-/).

17. Tag: Ankunft in Deutschland
Wichtiger Hinweis:
Es kann wetterbedingt jederzeit zu Änderungen im Tourenverlauf kommen!

Termine und Preise

Von Bis bei 2 Reisenden bei 3 - 5 Reisenden Bei 6 - 9 Reisenden bei 10 - 15 Reisenden  
01.10.2020 30.04.2021 € 3.030,-  € 2.960,-  € 2.740,-  € 2.530,- 
Buchen
Buchen ×

Einzelzimmerzuschlag: € 540,- p. P.

Aufpreis für zwei Inlandsflüge lt. Programm: € 50,- p. P.

Termin nach Wahl! Wir buchen Ihnen Ihre Nepal-Reise zum Wunschtermin ab 2 Personen!

Preise pro Person in Euro auf Basis der günstigsten Flugbuchungsklasse. Flugaufschläge möglich!

Gruppengröße

ab 2 Teilnehmern buchbar

Leistungen

  • Linienflug ab/bis Deutschland – Kathmandu in Economy Class
  • 14 Übernachtungen in Unterkünften lt. Programm (je nach Saison erfolgt die Unterbringung während des Trekkings möglicherweise in Mehrbettzimmern)
  • 6x Frühstück in Kathmandu, Pokhara und Nagarkot
  • 8x Vollpension (Frühstück, Mittag- und Abendessen) auf der Trekkingtour und im Chitwan NP
  • Ganztägige Stadtbesichtigung in Kathmandu inkl. Lalitpur, halbtägige Stadtbesichtigung in Bhaktapur mit qualifiziertem, englischsprechendem Reiseleiter
  • 6 Tage geführte Trekkingtour mit qualifiziertem, englischsprachigem Trekkingführer, inkl. Transport des Hauptgepäcks durch geschulte Träger (max. 10 kg / Per-son)
  • 2 Tage Dschungelprogramm im Chitwan Nationalpark (UNESCO), inkl. Elefantensafari, Flussfahrt und Tierbeobachtungen mit englischsprachigen Dschungelführern
  • Alle Transfers lt. Programm im Privat-PKW
  • Inlandsflüge in Nepal falls gebucht
  • Alle Trekkingpermits (ca. US$ 55,-)

Nicht inbegriffen

  • Visum (ca. Euro 35,-, wird bei Einreise am Flughafen ausgestellt)
  • Flughafensteuer für den Inlandsflug (ca. US$ 71 pro Person)
  • Ausreisesteuer (ca. Euro 15,-, bei Ausreise am Flughafen zu zahlen)
  • Trinkgelder (üblich sind pro Person ca. 10 USD / Tag für den Guide und 4 – 5 USD / Tag für den Träger), persönliche Ausgaben, etc.
  • Eventuell anfallende Flugzuschläge (abhängig vom Abflughafen und der Verfügbarkeit am Buchungstag)
Poon Hill Annapurna Panorama Trekking Ghandruk Ghandruk Ghandruk Annapurna Panorama Trekking

Anforderungen/Voraussetzung

Diese verhältnismäßig einfache Trekkingtour kann von jedem geübten Bergwanderer, der über gute Kondition und eine gute körperliche Konstitution verfügt, begangen werden. Tägliche Gehzeiten bis zu 6,5 Stunden mit Höhenunterschieden von bis zu 1.400 m im Aufstieg und 1.040 m im Abstieg sollten kein Problem sein. Technische Schwierigkeiten gibt es keine, allerdings sollten Sie über Trittsicherheit und Schwindelfreiheit verfügen. Unsere erfahrenen Sherpas achten bewusst auf eine langsame Eingewöhnung an die Höhenlage.

Poon Hill
Pothana
Annapurna Panorama Trekking
Annapurna Panorama Trekking

Einreisebestimmungen

Besucher aus Deutschland benötigen für die Einreise ein Visum, das nach Ankunft am Flughafen in Kathmandu ausgestellt wird.
Für die Erstellung des Visas sind am Flughafen Ihr Reisepass (noch mindestens 6 Monate gültig!) und ein Passfoto vorzulegen Die Gebühr für ein 30 Tage gültiges Touristenvisum beträgt 40,- US-Dollar. Visagebühren können auch in Euro oder anderen konvertiblen Währungen bezahlt werden, die von der Bank am Flughafen zum Dollar-Tageskurs umgerechnet werden. Kinder unter zehn Jahren bezahlen keine Visumgebühr.
Überprüfen Sie, ob das Visum tatsächlich den gewünschten Zeitraum umfasst und den aktuellen Tagesstempel aufweist, um Problemen bei der Ausreise und Strafgebühren zu vermeiden.

Trinkgelder

Für Guides, Träger und Fahrer ist Trinkgeld ein wichtiger Teil des Einkommens.
Üblich sind ca. 10 USD / Tag pro Person für den Guide und 4 – 5 USD / Tag für Träger und Fahrer.

Klima

Die angenehmsten Temperaturen herrschen von Oktober bis Ende November und von Mitte/ Ende Februar bis Ende April vor. Im Kathmandu-Tal und in Pokhara liegen diese bei 21 bis 26 °C, in den Tiefebenen des Chitwan NP können sogar bis zu 30° C erreicht werden und während der Trekkingtour können wir mit ca. 10 - 20 °C rechnen. Die Temperaturen sinken in den Bergen nachts aber auch in diesen Zeit auf unter 0 °C, warme Kleidung ist für Trekkings im Himalaya immer notwendig. Der Herbst, der das Ende der Regenzeit darstellt, bietet erfahrungsgemäß die besten Chancen auf klare Bergsicht, wobei sich im Frühjahr dafür traumhafte Fotomotive durch die blühenden Rhododendronbäume bieten.
Wem deutlich weniger Reisende wichtiger sind als wärmeres Wetter, der sollte zwischen Dezember und Ende Februar reisen. Die Temperaturen in der Nebensaison sind in den tieferen Ebenen moderat bis angenehm mild, wobei man in den Bergen in den höheren Gegenden auf alle Fälle mit Schnee rechnen muss. Nachts fallen die Temperaturen unter den Gefrierpunkt, ein warmer Schlafsack ist wichtig!

Essen und Trinken

Die nepalesische Küche ist sehr schmackhaft und basiert auf Reis, Kartoffeln, Hülsenfrüchten, Nudeln, frischem Gemüse und Fleisch. Die Würzung der Gerichte in den Restaurants und Lodges wird an westliche Gewohnheiten angepasst, wer es schärfer mag, kann aber auf alle Fälle auf seine Kosten kommen. Ein sehr empfehlenswertes und weit verbreitetes Gericht ist Dal Bhat, dessen Basis immer Reis mit Linsensuppe in Kombination mit verschieden zubereitetem Gemüse und Fleisch ist. Vegetarische Gerichte sind ohne Probleme erhältlich.
Beim Trinken ist Vorsicht geboten – trinken Sie niemals Wasser aus der Leitung, sondern kaufen Sie verschlossene Wasserflaschen oder trinken Sie ausschließlich abgekochtes, am besten gefiltertes Wasser. Während der Trekkingtour werden Ihnen täglich Tees angeboten, diese sind i.d.R. bedenkenlos zu trinken. Zur Sicherheit können Sie abgekochtes Wasser zusätzlich durch Chlor-Tabletten (o.ä., fragen Sie Ihren Apotheker) neutralisieren.

Gesundheit

Die medizinische Versorgung in Nepal entspricht nicht europäischem Standard. In den größeren Städten gibt es Krankenhäuser, in denen gängige Medikamente erhältlich sind und Notfallbehandlungen durchgeführt werden.
Wir empfehlen unbedingt den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung und die Mitnahme persönlicher Medikamente (u. a. z. B. Durchfallmittel, Mittel gegen Grippalen In-fekt, Desinfektions- und Wundheilsalbe/ -spray, Insektenschutzmittel für Chitwan, …).

Annapurna Panorama Trekking Annapurna Panorama Trekking Poon Hill Annapurna Süd 7.219 m Ghorepani Poon Hill

Ortszeit

In der europäischen Winterzeit ist uns Nepal 5 Stunden und 45 Minuten voraus.

Kathmandu Gewürze
Swayambhu Stupa Kathmandu
Bodnath Stupa Kathmandu
Durbar Square Kathmandu

Stromversorgung

Die Stromspannung beträgt in Nepal 230 Volt (50 Hertz) Wechselstrom. Europäische Geräte benötigen keinen Adapter.

Währung und Zahlungsmittel

Die Landeswährung in Nepal ist Rupie. 1 Rupie entspricht 0,0077 Euro (Stand 04.03.20). In den Städten und Hotels kann überwiegend auch mit Kreditkarte oder US-Dollar gezahlt werden, auf dem Land und in den Bergen sind Rupie nötig. Ein Umtausch von Euro in Rupie ist bei Ankunft am Flughafen, aber auch in zahlreichen Wechselstuben in Kathmandu und Pokhara möglich, ATM-Automaten sind vorhanden. Die Wechselkurse in den Hotels sind i.d.R. schlechter.

Gut zu wissen

Wenn Sie mit Ihrem Guide und Träger unterwegs sind, steht Ihr Wohl an oberster Stelle. Ihr Team wird sich nie unaufgefordert zum Essen zu Ihnen setzen, sondern getrennt von Ihnen speisen. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Ihre Mannschaft bitten wollen, mit Ihnen zu essen.
Nepal ist nach wie vor eines der ärmsten Länder der Welt, trotzdem wird Ihnen ein hohes Maß an Zufriedenheit begegnen. Bettel kommt nur äußerst selten vor, wenn überhaupt, bitten Sie Kinder um Geld oder Schokolade. Bitte kommen Sie diesen Bitten nicht nach! Sollten Sie Geldspenden tätigen wollen, wenden Sie sich am besten an Ihren Guide vor Ort.

Ausrüstungsliste

  • Seesack, Reisetasche oder großer Rucksack (wird während des Trekkings vom Träger getragen, maximales Gewicht während der Wanderung 10 kg pro Person)
  • Tasche zum Deponieren von Utensilien, die Sie während des Trekkings nicht benötigten
  • 1 Tagesrucksack ca. 30 – 35 Liter Volumen, für Flug als Handgepäck verwenden
  • gültiger Reisepass
  • 3 Passbilder (1x für das Visum, 2x für die Genehmigungen zur Wanderung)
  • Flugticket
  • Kreditkarte, EC-Karte, Bargeld in Euro oder US-Dollar (Umtausch vor Ort in nepalesische Rupien problemlos möglich), Brustbeutel
  • 1 warmer Schlafsack (Komforttemperatur 0° bis –7°)
  • Teleskop-Wanderstöcke
  • 1 Paar feste, eingelaufene und knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle
  • Trekkingsocken
  • 1 Paar Sport- oder Turnschuhe oder Sandalen
  • 1 Anorak aus 3-Lagen-Gore-Tex mit guter Kapuze
  • 1 Gore-Tex-Überhose
  • 1 Fleece Jacke oder Wollpullover
  • 2 Trekkinghosen
  • Trekkinghemden bzw. T-Shirts
  • warme Mütze, warme Handschuhe
  • Daunenjacke für Reisen im Winter
  • 1 Stirnlampe mit guten Batterien (eventuell Ersatzbatterien mitnehmen)
  • 1 Wasserflasche mit mindestens 1 l Fassungsvermögen, evtl. 1 Thermosflasche
  • Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnencreme
  • Bequeme & warme Schlafbekleidung
  • Fotoausrüstung
  • Plastiksäcke für Schmutzwäsche, als Regenschutz etc.
  • persönliche Medikamente (Verdauungsstörungen, Kopfweh, Erkältung, etc.)
  • Waschbeutel, kleines Handtuch, Badehose/-anzug
Chitwan NP
Chitwan NP Sonnenuntergang
Chitwan NP
Chitwan NP

Anschrift

Hagen Alpin Tours
Alois-Wagner-Str. 28
87466 Oy-Mittelberg

Kontakt

Tel. +49 8366 988893
Fax +49 8366 988894
hagen@welt-weit-wandern.de

Geöffnet

Mo - Fr ... 09:00 - 17:00
Sa & So ... geschlossen
© 2020 Hagen Alpin Tours
Erstellt mit Tramino
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Welt-Weit-Wandern auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy