Alpenüberquerung E5 mit Komfort - individuell

Sie möchten ganz individuell alleine, zu zweit oder mit Ihren Freunden auf dem E5 von Oberstdorf nach Meran wandern, dabei aber nicht auf unseren gewohnten Komfort verzichten? Diese Tour ist genau die Richtige für Sie! Im eigenen Tempo wandern Sie mit leichtem Rucksack über die Alpen, während Ihr Hauptgepäck im Tal für Sie transportiert wird. Die tägliche Dusche und ein gemütliches Bett bieten Ihnen viel Komfort.

Preisab € 1.190,-
Termine17.06. - 10.09.2019
Gruppengrößeab 2 Teilnehmern

Unsere Fernwandertour "E5 mit Komfort" beginnt ganz geruhsam in einem komfortablen Hotel in Oberstdorf.

In Abänderung zur klassischen Route Fernwanderweg E 5 schlafen Sie bei dieser Variante immer in gemütlichen Gasthöfen im Tal und nicht in den Alpenvereinshütten. Das gesamte Gepäck wird von uns für Sie von Unterkunft zu Unterkunft transportiert, Sie wandern immer nur mit dem Tagesrucksack. Wenn Sie ankommen, ist Ihr Gepäck bereits im Gasthaus und wartet auf Sie. Dennoch ist die Tour anspruchsvoll. Sie sollten problemlos 1.000 Höhenmeter im Aufstieg bewältigen. Die reinen Gehzeiten liegen zwischen 4 und 6 Stunden täglich. Die größte Höhe beträgt 2.988 Meter. Den Fernwanderweg E 5 in all seiner Schönheit und mit Komfort erleben! Wir starten die Touren "E5 mit Komfort" unter der Woche, um dem Besucherstrom am Wochenende aus dem Weg zu gehen.

Wer die "*Alpenüberquerung*":/alpen/alpenueberquerung/ noch mehr genießen und sich für die Wanderung mehr Zeit lassen möchte, dem empfehlen wir den Fernwanderweg E5 mit Gepäcktransport - entspannt. Für all diejenigen, die es bevorzugen in einer kleinen Gruppe mit max. 12 Teilnehmern zu wandern und sich den Luxus einer Übernachtung auf der Venet Gipfelhütte, sowie eines speziellen Abschlussabends mit Weinverkostung in Meran gönnen möchten, ist unser E5 Komfort Spezial perfekt geeignet.

Anmerkung der Spezialisten:
Kennen Sie schon unsere Komforttour mit Gepäcktransport durch das Karwendelgebirge, den Alpenhauptkamm und die Dolomiten: Traumpfad München - Venedig Komfort oder unsere Tour von Ehrwald nach Riva: Zugspitze - Gardasee mit Komfort .

mehrlesen

Programmablauf

1.Tag: Anreise nach Oberstdorf im Allgäu
Sie erreichen Oberstdorf mit der Bahn oder dem PKW. Im Ort ist eine Hotelübernachtung für Sie reserviert. Ihren PKW können Sie kostenpflichtig auf den öffentlichen Parkplätzen im Ort abstellen (derzeit €5,- pro Person).

2.Tag: Von Oberstdorf ins Lechtal
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Privatshuttle auf einer Mautstraße in die Spielmannsau (986 m). Ihre Wanderung kann beginnen. Der Weg führt Sie durch den wilden Sperrbachtobel hinauf zur Kemptner Hütte (1.844 m) (3 Std.). Bei der Mittagsrast genießen Sie die prachtvolle Aussicht auf die steilen Grasflanken der Allgäuer Alpen. Ein kurzer Aufstieg noch bis zum Mädelejoch (1.974 m), dann über-schreiten Sie die Grenze Deutschland-Österreich und genießen den neuen Blick auf die Lechtaler Alpen. Nun geht es teils steil bergab, über die Roßgumpenalm und durch das Höhenbachtal zum heutigen Ziel nach Holzgau im Lechtal (1.103 m). Transfer zum Gasthof..

Gehzeit: ca. 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.120 m / ↓ 910 m

3.Tag: Vom Lechtal ins Inntal
Ein 10minütiger Transfer und Sie sind am Ausgangs-punkt für die heutige Etappe angelangt, im idyllischen Bergdorf Kaisers (1.530 m). Auf schönem Steig erreichen Sie die Hütte für eine gemütliche Mittagsrast, das Kaiserjochhaus (2.310 m). Es folgt der Abstieg ins Inntal hinunter nach Pettnau (628 m). Wir wandern dabei durch die botanisch einzigartige Bergwelt der Lechtaler Alpen. Grund für diesen Artenreichtum ist die geologische Vielfalt dieses Gebietes. Über jenes Joch wurde im 12.-13. Jahrhundert das obere Lechtal erschlossen. Ein Taxi bringt Sie von Pettnau nach Zams.

Gehzeit: ca. 6 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 850 m / ↓ 1.680 m

4.Tag: Vom Inntal ins Pitztal
Die Venetbahn bringt Sie auf eine Höhe von 2.208 m. Auf Ihrer Wanderung entlang des Grates über den Gipfel des Venet (2.512 m) genießen Sie das grandiose Panorama. Abstieg zur gemütlichen Larcher Alm, wo eine leckere Brotzeit wartet. Frisch gestärkt machen Sie sich an den Abstieg nach Wenns (962 m) im Pitztal, zur heutigen Unterkunft.

Gehzeit: ca. 4,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 380 m / ↓ 1.550 m

5.Tag: Pitztal – Braunschweiger Hütte – Pitztaler Jöchl – Zwieselstein im Ötztal
Mit dem öffentlichen Bus geht die Fahrt bis zum Talschluss des Pitztals, nach Mittelberg. Bei der Gletscherstube beginnt der Aufstieg, zunächst am Wasserfall vorbei, bald mit Blick auf die Gletscher und die wilde Felslandschaft zur Braunschweiger Hütte (2.760 m). Die Hütte liegt im Reich des Pitztalgletscher und des ewigen Schnees. Nach einer typischen Hüttenmahlzeit wandern Sie zum höchsten Punkt des Fernwanderwegs, dem Pitztaler Jöchl (2.996 m). Sie genießen die herrliche Aussicht auf die umliegenden Ötztaler und Stubaier Alpen. Der Abstieg führt über das Pitztaler Jöchl zur Gedenkkapelle an der Gletscherbahn. Von hier haben Sie die Möglichkeit, bei Bedarf den Bus hinunter nach Zwieselstein im Ötztal zu nutzen (nicht inkludiert).

Gehzeit: ca. 5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.300 m / ↓ 350 m

6.Tag: Übers Timmelsjoch ins Passeiertal
Die heutige Wanderung bringt Sie übers Timmelsjoch (2.474 m) nach Rabenstein und damit über die Grenze von Österreich nach Südtirol. Von Zwieselstein aus geht es durch abwechslungsreiche Landschaft hinauf in Richtung Timmelsjoch. Der Abstieg führt vom Timmelsjoch hier abseits der Passtrasse vorbei an schroffen Felsen und blühenden Almwiesen bis ins idyllische Bergdorf Rabenstein (1.419 m). Transfer zum Gasthof ins Passeiertal. Es gibt verschieden Möglichkeiten, den Auf- oder Abstieg mit öffentlichem Bus zu verkürzen. Übernachtung im Gasthof im Passeiertal.

Gehzeit: ca. 5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 1.080 m / ↓ 1.100 m

7.Tag: Texelgruppe - Spronser Seen - Meran
Eine kurze Busfahrt und wir erreichen Pfelders, den Ausgangspunkt der letzten und sehr beeindruckenden Etappe. Sie durchwandern die Texelgruppe, über das Faltschalmtal zum Spronser Joch. Der Abstieg führt uns über die höchste Seenplatte Europas, die landschaftlich einmaligen Spronser Seen, weiter zur Oberkaser Alm. Nach einer gemütlichen Einkehr und Mittagsrast am Kasersee gelangen Sie über den Jägersteig zum Mutkopf, passieren eine alte Burgstätte und setzten den Weg fort zum Hochmut. Mit der Hochmut Seilbahn gleiten Sie hinunter nach Dorf Tirol und weiter mit dem Sessellift nach Meran. Sie übernachten hier im Hotel und lassen Ihre Alpenüberquerung genussvoll ausklingen.

Gehzeit: 6,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 960 m / ↓ 1.220 m

8.Tag: Heimreise
Mit dem Shuttlebus fahren Sie über die Alpen zurück nach Oberstdorf und treten von dort Ihre Heimreise an.

Wichtiger Hinweis:
Es kann wetterbedingt jederzeit zu Änderungen im Tourenverlauf kommen!

Leistungen

  • 7 Nächte in Gasthöfen & Hotels der Mittelklasse mit privatem Bad/Dusche, zum Teil auch Sauna
  • 5 x Halbpension (Übernachtung mit Frühstück in Oberstdorf und Meran)
  • alle Transfers laut Programm
  • Gepäcktransport des Hauptgepäcks von Unterkunft zu Unterkunft
  • Voucher für die gebuchten Unterkünfte und Taxifahrten
  • Detaillierte Wegbeschreibung und Kartenmaterial

Nicht inbegriffen

  • An- und Abreise nach/von Oberstdorf
  • Getränke und nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Transfers mit öffentlichen Bussen
  • Seil- und Bergbahnen
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben, Eintrittsgelder

Termin und Preis

TerminAnzahl TeilnehmerDZEZ
von Mitte Juni bis Mitte Septemberab 2-3 Teilnehmernab € 1.190,-ab € 1.380,-
von Mitte Juni bis Mitte Septemberab 4 Teilnehmernab € 1.090,-ab € 1.280,-

Preise pro Person.
Preise vorbehaltlich Verfügbarkeit der jeweiligen Unterkünfte lt. Kalkulation, es kann ggf. zu Preisänderungen kommen.

Anforderungen/Voraussetzung

  • Es handelt sich um eine individuelle Alpenüberquerung. Sie sind eigenständig und ohne Wanderführer unterwegs. Dementsprechend müssen Ihre Erfahrungen im alpinen Bereich sehr umfassend und aktuell sein. Sie brauchen eine sehr gute Orientierung, müssen sich mit Karte und Kompass zurechtfinden können. Auch bei schlechtem Wetter, Schneefall oder Nebel müssen Sie sich zu helfen wissen. Falls Sie Ihre Tour aus persönlichen Gründen vorzeitig abbrechen, ist keine Rückerstattung des Reisepreises möglich.
  • Um die Alpen zu überqueren brauchen Sie eine gesunde körperliche Verfassung, sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Sehr gute Kondition für Tagesetappen zwischen 4 und 6 Stunden und Höhenunterschiede von bis zu 1.200 m im Aufstieg und bis zu 1.500 m im Abstieg. Es gibt auch felsige Passagen, bei denen die Hände zu Hilfe genommen werden müssen. Die reine Gehzeit beträgt täglich zwischen 4 und 6 Stunden.

Klima

 Das Klima der Alpen ist wechselhaft. Es kann in den begangenen Höhen bei Schlechtwettereinbruch in jedem Monat des Jahres schneien (jedoch bleibt der Schnee im Sommer natürlich nicht lange liegen). Rechnen Sie mit heißen, sonnigen Tagen ebenso wie mit frischem Wind und Regenschauern. Sonnen- und Regenschutz, Mütze und Handschuhe gehören auf alle Fälle mit ins Gepäck! Bitte packen Sie entsprechend der Ausrüstungsliste!

Bildergalerie

Gruppe am Mädlejoch
Weg zur Anhalter Hütte
Abendstimmung
Braunschweiger Hütte
Timo auf der Braunschweiger
Auf dem höchsten Punkt!
Wegweiser E5
Rast am Timmelsjoch

Gepäck

Der Gepäcktransport wird während der ganzen Reise organisiert. Ihr Hauptgepäck (10-15 kg!) wird von Unterkunft zu Unterkunft transportiert. Ihren Tagesrucksack mit Regenschutz, Brotzeit und Getränk tragen Sie während den Wanderungen selbst.

Ausrüstungsliste

- Bargeld in Euro ca. 250 Euro pro Person, EC-Karte, Personalausweis. Krankenkassenkarte, Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittskostenversicherung
- Reisetasche o. kleiner Koffer für das Hauptgepäck (bitte pro Person 15 kg)
- Tagesrucksack ca. 30 Liter inkl. Rucksackhülle (für Kinder: kleiner Kinderrucksack, dem Alter entsprechend)
- Knöchelhohe Bergschuhe mit griffiger Profilgummisohle (Vibram), Klasse B oder B/C
- 3 Paar Wandersocken
- 2 Trekkinghosen (Zipp-Hosen) oder 1 x kurze Hose + 1 x lange Hose
- T-Shirts und Hemden (Funktionsmaterial)
- Wärmende Jacke (aus Merinowolle oder Fleece)
- Wasserdichte Regenjacke mit Kapuze, Regen-Überhose (am besten beides aus Gore-Tex, 2 Lagen)
- Wechselwäsche
- Handschuhe und Mütze (leichte Ausführung)
- Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz)
- Trinkflasche (mind. 1 Liter)
- Tourenverpflegung (Kraftriegel, Nüsse, etc.)
- Erste Hilfe (Pflaster, Tape, etc., persönliche Medikamente)
- Fotoausrüstung, evtl. Fernglas, Taschenmesser, Taschenlampe
- Badebekleidung (evtl. fürs Freibad oder Baden im Bergsee)
- Freizeitbekleidung und Schuhe für abends
- Kulturbeutel
- Empfehlung: Teleskop-Wanderstöcke, kleiner Regenschirm

Im Gänsemarsch Blütenpracht Austieg zur Memminger Hütte Hängebrücke Hoch oben!
Bahn

Anreise mit der Bahn

RIT-Ticket

Aufgrund von Änderungen seitens der Deutschen Bahn wird das RIT Ticket ab Sommer 2019 nicht mehr angeboten.

Startpunkt E5 in der Spielmannsau
Startpunkt E5 in der Spielmannsau
Abstieg nach Holzgau!
Abstieg nach Holzgau!
Gruppe im Wald
Gruppe im Wald
E5 - Braunschweiger Hütte
E5 - Braunschweiger Hütte
Pitztaler Jöchle
Pitztaler Jöchle
E 5 - leckerer Kaiserschmarrn
E 5 - leckerer Kaiserschmarrn
E 5 - Vieh am Ventberg
E 5 - Vieh am Ventberg
E 5 - über dem Passeiertal
E 5 - über dem Passeiertal
E5
E5