Weltweit wandern › Alpen › Wandern mit Komfort › Meran-Gardasee ›  Meran - Gardasee - Entspannt
Meran - Gardasee - Entspannt

Tour zum WDR Film in der Sendung Wunderschön, "Komm, wir wandern weiter!", Sendetermin 18.09.2016

Großartige Berge und Wanderwege erleben, von Meran bis zum Gardasee. Meraner Höhenweg, Blick auf den Ortler, Stilfser Joch und mehr.

Preisab € 1.480,-
TermineJuli - September
Gruppengröße8-16 Teilnehmer
  • Programm der Sendung „Wunderschön“-WDR mit Tamina Kallert
  • Von Südtirol ins Trentino, Vinschgau und das ursprüngliche Martelltal
  • Zwei Tage auf dem Meraner Höhenweg, von Dorf Tirol bis Naturns
  • Auf dem Gletschererlebnispfad rund um die Marteller Hütte
  • Der besondere Ort: Zufallhütte – mit Übernachtung
  • Über das Madritschjoch nach Sulden und zu Fuß durch die traumhafte Brenta
  • Paradeaussicht von der Düsseldorfer Hütte auf Ortler, Mt. Zebu und Königsspitze
  • Historischer Übergang von Nord nach Süd über das Stilfser Joch
  • Gardasee – Baden und mediterrane Lebenslust
  • Gepäcktransport, Übernachtung in Gasthöfen, Hotels und Hütten

Sie beginnen Ihr Bergabenteuer in einem der beliebtesten Orte Südtirols, im Herzen von Meran. Die Hochmuthseilbahn verkürzt den Einstieg in den Meraner Höhenweg, dem Sie auf zwei Tagesetappen folgen. Es ist interessant zu sehen, wie tüchtige Bergbauernfamilien hier oben leben und arbeiten. Genießen Sie die großartigen Ausblicke ins Tal und auf die umliegenden Gipfel.

Eine Nacht verbringen Sie im schönen Ort Naturns, bevor es wieder ins Gebirge geht. Durch das Martelltal und über den Marteller Höhenweg, welcher den Blick auf die ersten Gletschergipfel frei gibt, wandern Sie in Richtung Zufallhütte. Gletscherriesen bilden während der nächsten beiden Wandertage ein atemberaubendes Panorama.
Die Zufallhütte ist eine der bekanntesten Hütten in den Alpen, wie schön, dort zu übernachten! Ein Highlight der Woche erwartet Sie tags darauf mit der Überschreitung des Madritschjochs, welches eine Höhe von 3.125 Metern aufweist. Oben angekommen werden Sie überwältigt sein vom Anblick des Ortlers, des Monte Zebrus und der Königsspitze! Die nächsten beiden Nächte verbringen Sie im bekannten Bergort Sulden. Die Tagestour zur Düsseldorfer Hütte ist Genuss vom ersten bis zum letzten Schritt, großartiges Panorama auf das Ortler Massiv und schmackhaftes Essen auf der Hütte sind gewiss. Das Stilfser Joch überqueren Sie im Bus, genießen den großartigen Blick von luftiger Höhe und unternehmen vom Joch aus eine Wanderung. Ab Madonna di Campiglio, Ihrem nächsten Ziel, warten die Brenta Dolomiten auf Sie! Mit der Gondel überwinden Sie die ersten Höhenmeter, um die Zeit in der beeindruckenden Welt der Brenta-Dolomiten voll ausnutzen zu können. Ein eindrucks-volles Erlebnis ist es, zwischen all diesen berühmten Kletterfelsen hindurch zu wandern. Eine kurzweilige Seilbahnfahrt bringt Sie hinunter zum Molveno See, dem angeblich tiefsten See im Trentino. Am letzten Wandertag erreichen Sie dem Höhenrücken über dem Sarcatal folgend schließlich das Rifugio San Pietro. Die Belohnung für die Anstrengungen der letzten Wandertage stellt der malerische Blick auf Ihr Wochenziel dar – bewundern Sie das tiefe Blau des wunderschönen Gardasees, welcher umgeben von Bergen und gesäumt von schmucken Orten auf Sie wartet.

Bei dieser Alpenüberquerung sind gute Kondition und Trittsicherheit unbedingt erforderlich. Die Route führt zudem bis an die 3.000-Meter-Grenze hinauf, Schneefall ist in dieser Höhe zu jeder Zeit des Jahres möglich. Hochwertige Ausrüstung, die Schutz vor Wind und Kälte bietet sowie Bergschuhe mit griffiger Profilgummisohle sind ein Muss.

Programmablauf
1. Tag: Ankunft in Meran

Eigene Anreise nach Oy-Mittelberg. Der Treffpunkt der Gruppe ist der Parkplatz am Sportplatz in Oy um 14.15 Uhr. Die Abfahrt erfolgt pünktlich um 14.30 Uhr. Autos können hier für die Zeit der Tour kostenlos geparkt werden. Busfahrt nach Meran, gemeinsames Abendessen und Besprechung der bevorstehenden Wanderwoche. Hinweis: Falls Ihnen die Abfahrtszeit um 14.30 Uhr zu knapp ist, empfehlen wir Ihnen mit Buchung der Reise eine Vorabnacht im Gasthof Krone oder Rose zu buchen.
Bei Bahnanreise holen wir Sie gerne am Bahnhof in Oy ab.

Mittelberg
2. Tag: Meraner Höhenweg

Der Meraner Höhenweg ist einer der beliebtesten Wegstrecken in den Alpen. Per Transfer geht es ab Hotel zur Talstation der Hochmuth Bergbahn, welche uns zum Ausgangspunkt unserer Tour bringt. Auf 1.350 m Höhe wandern wir los in Richtung Westen. Wir überblicken den Talkessel von Meran und schauen auf Dörfer, Bergwiesen und Wälder hinunter. Über uns ragen hell leuchtende Felsgipfel gen Himmel. Übernachtung in der Nasereithütte (1.523 m).

Gehzeit: ca. 4,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 600 m / ↓ 440 m
Meraner Höhenweg 2. Tag weite Sicht
3. Tag: Meraner Höhenweg - Naturns

Wir folgen dem Meraner Höhenweg auf einem weiteren Wegabschnitt Richtung Westen. Die “1.000 Stufen Schlucht" fordert etwas Kondition. Immer wieder bietet ein erfrischender Wasserfall oder Bergbach Gelegenheit zur kurzen Rast. Mit der Bergbahn geht es hinunter nach Naturns, wo wir im Gasthof übernachten.

Gehzeit: ca. 4,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 450 m / ↓ 690 m
Rauher Bichl nahe Naturnser Alm
4. Tag: Martelltal - Zufallhütte

Ein kurzes Stück fahren wir Richtung Reschenpass, biegen aber bald ins Martelltal ab. Das markante Kerbtal verläuft ziemlich geradlinig und ist sowohl von steilen Talhängen flankiert als auch von über 3.700 m hohen, vergletscherten Gipfeln der Ortlergruppe umrahmt. Cevedale, Zufrittspitze oder Laaser Spitze – alle diese Gipfel finden wir mitten im Stilfser Joch Nationalpark. Überraschend: Das Martelltal bietet besonders für den Erdbeeranbau ein günstiges Klima. Wir fahren bis auf 1.800 m Höhe und wandern über die sehr schön gelegene Lyfialm entlang dem Marteller Höhenweg hinauf zur Zufallhütte (2.265 m), einer der bekanntesten Hütten der Alpen und unserem heutigen Nachtquartier! Optional kann man nach einer kleinen Pause auf der Zufallhütte eine Nachmittagswanderung zur Marteller Hütte unternehmen.

Gehzeit: ca. 4 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 770 m / ↓ 260 m
Martelltal mit Zufall- Wasserfall
5. Tag: Zufallhütte – Madritschjoch - Sulden

Eine absolut aussichtsreiche Etappe erwartet uns heute. Stetig bergauf und erst am Ende etwas steiler geht es auf das 3.125 m hohe Madritschjoch. Die höchsten und berühmtesten Berge Südtirols stehen wie aufgereiht vor uns: Ortler (3.905 m), Mt. Zebu (3.735 m) und Königsspitze (3.851 m). Kurze Pause und Fototermin! Der Abstieg führt über Altschneefelder der Skipisten. Einkehr auf dem Weg zur Schaubachbahn und Fahrt hinab nach Sulden. Wir übernachten zwei Nächte in diesem ruhigen und doch prominenten Bergsteigerdorf, in dem Reinhold Messner ein Museum und ein Restaurant mit Yak-Spezialitäten besitzt.

Gehzeit: 4 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 880 m / ↓ 530 m
Tamina auf dem Weg zum Madritschjoch
6. Tag: Sulden – Düsseldorfer Hütte

Sulden, das Bergdorf auf 1.900 m Höhe, ist ein Paradies für Wanderer und Bergsteiger. Wir unternehmen eine Tageswanderung zur Düsseldorfer Hütte. Entlang eines rauschenden Baches führt der Weg vorbei an grünen Bergwiesen immer mit Blickkontakt zu König Ortler. Die Hütte liegt auf stolzen 2.721 m Höhe und wird von Südtiroler Hüttenwirten bestens betreut. Wir kehren ein, rasten und bewundern die großartige Aussicht auf die uns gegenüberliegenden Gletscherberge Ortler und Königsspitze. Zurück in Sulden ist ein Besuch des Museums von Reinhold Messner möglich (fakultativ).

Gehzeit: ca. 4,5 - 5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 890 m / ↓ 890 m
Düsseldorfer Hütte
7. Tag: Sulden – Stilfser Joch – Madonna di Campiglio

Auf einer der ältesten Passstraßen der Alpen, dem Stilfser Joch, fahren wir mit unserem Privattransfer zur Passhöhe von 2.757 m. Hier starten wir zur kurzen Wanderung auf einem Teilstück der Via Alpina. Alternativ gibt es die Möglichkeit, ein Stück des Goldseewegs zu wandern (Kosten für Sessellift nicht inkl.). Nach einer Pause auf dem Joch mit wunderbarer Aussicht geht die Fahrt weiter zu unserem heutigen Ziel, dem Ort Madonna di Campiglio im Trentino. Hotelübernachtung.

Gehzeit: 2 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 100 m / ↓ 350 m
Wandern am Stilfser Joch
8. Tag: Über die mächtigen Brenta Dolomiten

Eine Seilbahn bringt uns hinauf auf den 2.442 m hohen Passo Groste, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung durch die faszinierende Welt der Brenta Dolomiten. Im Süden reihen sich Cima Groste (2.901 m), Cima Brenta (3.150 m) und Cima Tosa (3.173 m) aneinander. Unser Weg verläuft östlich unterhalb des Kammes und bringt uns über blumenreiche Almböden und zwei Pässe zum Rifugio La Montanara (1.525 m), wo wir einkehren. Je nach Wegbeschaffenheit steigen wir zur Bergstation der Molveno-Gondel ab und schweben hinunter ins Tal, oder legen alternativ auch das letzte Stück zu Fuß zurück. Privattransfer zur nahe gelegenen Unterkunft.

Gehzeit: ca. 5,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 450 m / ↓ 1.390 m
Brenta
9. Tag: Molveno See - Riva del Garda

Eine kurze Busfahrt bringt uns zum Tennosee. Nach der Besichtigung des alten Bergdorfes Canale di Tenno, das zu den schönsten Ortschaften Italiens zählt, wandern wir auf einem alten Maultierpfad hinauf zur Mittagshütte, von welcher aus wir den ersten Blick auf unser Ziel genießen können! Nachdem wir uns gestärkt und am fantastischen Blick auf den unter uns liegenden Gardasee satt gesehen haben, steigen wir hinab nach Varone. Mit dem Bus sind es nur noch wenige Minuten bis nach Riva. Bei einem guten italienischen Essen lassen wir gemeinsam unsere großartige Alpenüberquerung ausklingen.

Gehzeit: 3,5 Stunden
Höhenunterschied: ↑ 150 m / ↓ 550 m
Wanderfreuden mit Blick auf den Gardasee
10. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück bringt uns der Privatbus zurück über Meran nach Oy-Mittelberg ins Allgäu. Wir verabschieden uns und treten die individuelle Heimfahrt an. Falls Sie in Riva, Meran oder im Allgäu verlängern möchten, bitten wir Sie, uns bei Buchung der Reise Bescheid zu geben.

Bergschuhe mit Gardasee
Wichtiger Hinweis:
Es kann wetterbedingt jederzeit zu Änderungen im Tourenverlauf kommen!
Termine und Preise
Von Bis DZ EZ Wanderführer  
06.07.2022 15.07.2022 € 1.495,-  € 1.655,-  Michael Barth
Buchen
Buchen ×
13.07.2022 22.07.2022 € 1.495,-  € 1.655,-  Marion Zittenzieher
Buchen
Buchen ×
20.07.2022 29.07.2022 € 1.495,-  € 1.655,-  Timo Bülles
Buchen
Buchen ×
27.07.2022 05.08.2022 € 1.495,-  € 1.655,-  Anna Maria Wolf
Buchen
Buchen ×
03.08.2022 12.08.2022 € 1.495,-  € 1.655,- 
Buchen
Buchen ×
10.08.2022 19.08.2022 € 1.495,-  € 1.655,-  Stefan Drexelius
Buchen
Buchen ×
17.08.2022 26.08.2022 € 1.495,-  € 1.655,-  Paul Pienz
Buchen
Buchen ×
24.08.2022 02.09.2022 € 1.495,-  € 1.655,-  Gloria Bukal Hans Böhmig
Buchen
Buchen ×
31.08.2022 09.09.2022 € 1.495,-  € 1.655,-  Paul Pienz
Buchen
Buchen ×
07.09.2022 16.09.2022 € 1.495,-  € 1.655,-  Lena Szilus
Buchen
Buchen ×

Preise pro Person

Leistungen
  • 7 Übernachtungen in guten Gasthöfen oder Hotels mit privatem Bad/Dusche/WC
  • 2 Übernachtungen in Hütten im Lager/ Mehrbettzimmer
  • Halbpension während der gesamten Reise
  • Alle Transfers, Bus- und Bahnfahrten ab / bis Oy-Mittelberg
  • Gepäcktransport (Transport des Hauptgepäcks von Gasthof zu Gasthof im Tal)
  • 6 x Seilbahn- und Bergbahnfahrten laut Programm
  • Kostenlose, hochwertige Leihwanderstöcke der Marke Komperdell
  • Schlauchschal (Buff) mit HAGEN ALPIN TOURS Motiv
  • Qualifizierter Wanderführer von HAGEN ALPIN TOURS
  • Wanderurkunde
Nicht inbegriffen:
  • An- und Abreise nach/von Oy-Mittelberg
  • Getränke, nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • persönliche Ausgaben (z. B. Eintrittsgelder, ect.)
  • Trinkgelder (auch Guide und Busfahrer freuen sich über eine kleine Aufmerksamkeit)
Unterkunft

Sie sind täglich in einem anderen Hotel oder Gasthof untergebracht. Wir arbeiten seit vielen Jahren sehr gut mit Traditionsbetrieben in den verschiedenen Orten zusammen. Die Häuser sind unterschiedlich, aber alle gut geführt und unsere Gäste sind dort willkommen und werden gut betreut und versorgt. Ein gesundes Frühstück und ein genussvolles Abendessen gehören dazu. Da wir jeweils nur für eine Nacht in jeder Unterkunft verbringen, müssen wir gelegentlich mit Auslagerungen rechnen. Deshalb geben wir im Voraus keine Unterkunftsliste bekannt, um Verwirrung zu vermeiden.

Beispiel: Nasereithütte
  • die Nächte verbringen Sie auf urigen Hütten
    im Mehrbettzimmer oder Lager
  • oder in gemütlichen Gasthöfen & Hotels
    im Doppelzimmer
Verlängerungsmöglichkeit und nicht genutzter Rücktransfer

Zusatznächte:
Bitten buchen Sie Ihre Verlängerungsnächte zusammen mit Abschluss der Reisebuchung. Falls Ihrerseits nicht anders gewünscht, buchen wir Ihre Verlängerungsnacht automatisch im Gasthof, in dem Sie die Anschlussnacht, bzw. die Vorabnacht, verbringen.

Hinweis: Bei nachträglicher Buchung, bzw. bei Buchung der Verlängerungsnächte ab 6 Wochen vor Reisebeginn, behalten wir uns vor, eine Gebühr von 15,- € je Vorgang zu berechnen.
Der Preis pro Übernachtung ist abhängig vom Gruppenhotel.

Oy-Mittelberg
Krone/Rose:
ab € 58,- pro Erwachsener im DZ
ab € 68,- pro Erwachsener im EZ

Hotel Sonnenhang
ab € 69- pro Person im DZ
ab € 73,- pro Person im EZ

Meran (je nach Saisonzeit)
Hotel Europa Splendid
Juni/Juli:
ab € 91,- pro Erwachsener im DZ
ab € 106,- pro Erwachsener im EZ
Aug./Sept.
ab € 107,- pro Erwachsener im DZ
ab € 120,- pro Erwachsener im EZ

Hotel Kolping
ab € 78,- pro Erwachsener im DZ College
ab € 89,- pro Erwachsener im EZ College

Riva
Hotel Centrale:
ab € 72,- pro Erwachsener im DZ
ab € 110,- pro Erwachsener im EZ

Preise gültig für Übernachtung inkl. Frühstück

Spätere Rückfahrt von Riva oder Meran nach Oy-Mittelberg:
Bei Buchung von Zusatznächten in Riva oder Meran ist je nach Verfügbarkeit eine spätere Rückfahrt nach Oy-Mittelberg auf Anfrage möglich.
Die Kosten für die spätere Rückfahrt liegen bei € 30,-/Person.
Hinweis: Für nicht genutzte Gruppentransfers und Fahrten ist keine Preisreduzierung möglich. Bitte informieren Sie uns, sollten Sie in Eigenregie verlängern und unsere Rückfahrt nicht in Anspruch nehmen, damit Wartezeiten und Missverständnisse vor Ort vermieden werden können. Vielen Dank!

Gruppengröße

8 - 16 Teilnehmer

Anforderung

Gesunde körperliche Verfassung, sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Ausdauer für Tagesetappen mit bis zu 5, 5 Stunden und Höhenunterschieden von bis zu 1.000 m im Auf- und 1.400 m im Abstieg. Die Wege sind gut begehbar, oft aber steinig und mit Geröll oder Wurzelwerk durchzogen.

Klima

Das Klima der Alpen ist wechselhaft. Es kann in den begangenen Höhen bei Schlechtwettereinbruch in jedem Monat des Jahres schneien (jedoch bleibt der Schnee im Sommer natürlich nicht lange liegen). Rechnen Sie mit heißen, sonnigen Tagen ebenso wie mit frischem Wind und Regenschauern. Sonnen- und Regenschutz, Mütze und Handschuhe gehören auf alle Fälle mit ins Gepäck!

Reiseschutz

Bitte beachten Sie, dass der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Auslandsreisekrankenversicherung dringend empfohlen wird.
Auf unsere Homepage finden Sie weitere Informationen zu den möglichen Versicherungspaketen, die Sie über uns bei der HanseMerkur Versicherung abschließen können.

http://www.welt-weit-wandern.de/service/kontakt/reiseversicherung.html

Bitte geben Sie uns bei der Buchung Bescheid, ob Sie eine Reiserücktrittsversicherung wünschen.

Bitte beachten Sie, dass es dem Veranstalter obliegt, die Reise bei Nicht-Erreichen der erforderlichen
Mindestteilnehmerzahl 28 Tage vor Abreise abzusagen. In diesem Fall kann eine abgeschlossene Reiserücktrittsversicherung nur auf einen neuen Termin umgebucht werden. Eine Rückerstattung der Prämie ist leider nicht möglich, da die Leistung der Reiserücktrittsversicherung mit Abschluss beginnt.

Ausrüstung
  • Personalausweis, Bargeld in Euro ca. 300,- pro Person, EC Karte, Krankenkassenkarte, Auslandskrankenversicherung
  • Reisetasche o. kleiner Koffer für das Hauptgepäck (bitte pro Person max. 15 kg)
  • Tagesrucksack ca. 25 Liter (max. 5 kg) inkl. Rucksackhülle
  • Gut eingelaufene, knöchelhohe Bergschuhe mit guter griffiger Profilgummisohle (Vibram), Klasse B oder B/C
  • 3 Paar Wandersocken
  • 2 Trekkinghosen (Zipp-Hosen) oder 1 x kurze Hose + 1 x lange Hose
  • T-Shirts und Hemden (Funktionsmaterial)
  • Wärmende Jacke (z. B. aus Merinowolle oder Fleece)
  • Wasserdichte Regenjacke mit Kapuze, Regen-Überhose (am besten beides aus Gore-Tex, 2 Lagen)
  • Wechselwäsche
  • Handschuhe, leichte Mütze oder Stirnband
  • Sonnenschutz (Hut, Tuch, Sonnenbrille, Sonnencreme u. Lippenschutz mit LSF 30)
  • Trinkflasche oder Trinkblase (mind. 1 Liter)
  • Tourenverpflegung für Zwischendurch (Müsliriegel, Nüsse, Trockenobst, etc.), kann aber vor Ort gekauft werden!
  • Erste Hilfe (Pflaster, Tape, etc., persönliche Medikamente)
  • Fotoausrüstung, evtl. Fernglas, Taschenmesser, Taschen- oder Stirnlampe
  • Badebekleidung, kleines Handtuch
  • Freizeitbekleidung und leichte Schuhe für abends
  • Kulturbeutel
  • Empfehlung: Teleskop-Wanderstöcke, kleiner, leichter Regenschirm
  • Für die Hüttenübernachtungen:
  • Hüttenschlafsack (auf der 1. Hütte für ca. € 20,- erhältlich)
  • Leichte Schuhe für die Abende in der Hütte (Badeschlappen o. Ä.)
  • Waschbeutel mit kleinen Packungen in Reisegröße und Ohropax
Hinweise zur Anreise

Bahn:
Mit der Bahn erreichen Sie Oy-Mittelberg gut über die Strecke Ulm - Kempten, bzw. München - Kempten und weiter mit der Regionalbahn nach Oy-Mittelberg. Bitte buchen Sie sich Ihr Bahnticket nach Ihren Wünschen in Eigenregie. Bitte achten Sie bei der Rückfahrt auf genügend Spielraum, es kann immer Verzögerungen wegen großen Verkehrsaufkommens geben. Am besten, Sie buchen die Rückreise mit flexiblen Fahrtzeiten.

Sollten Sie ein nicht erstattbares Ticket der DB buchen, informieren Sie sich vor dem Kauf bitte bei uns, ob Ihre Tour bereits gesichert ist!

Transfer vom Bahnhof Oy-Mittelberg zum Gasthof:
Falls Sie mit der Bahn anreisen, bieten wir Ihnen eine kostenlose Abholung vom Bahnhof Oy-Mittelberg zur Unterkunft zu folgenden Zeiten an:

Montag bis Freitag: von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr;
Samstag und Sonntag: jeweils um 17:00 Uhr und 18:00 Uhr

Auto:
Sie können bequem mit dem Auto nach Oy-Mittelberg anreisen. Von Norden her kommend über die A7 Ulm - Füssen, bis Ausfahrt Oy-Mittelberg und weiter der Beschilderung nach Mittelberg folgend. Der Wagen kann in Mittelberg kostenlos geparkt werden (nähere Infos zum Parkplatz erhalten Sie am Anreisetag).
Hinweis: Falls Sie den Rücktransfer nach Oy-Mittelberg nicht nutzen wollen, gibt es keine Reduzierung des Reisepreises.

Karte
Gepäck

Der Gepäcktransport wird während der ganzen Reise organisiert, d.h. das Hauptgepäck (max. 15 kg) wird von Gasthof zu Gasthof transportiert. Jeder trägt bei den Wanderungen seinen Tagesrucksack mit Regenschutz, Brotzeit und Trinken. Für zwei Hüttenübernachtungen tragen Sie das zusätzliche Übernachtungsgepäck jeweils selbst (keine Materialseilbahn möglich).

Videos
Profilbild Hans Böhmig
Hans Böhmig
Die Bergwelt ist sein Leben, vom Allgäu bis zu den Dolomiten ist ihm nichts fremd. Aber auch die Mittelgebirge sind seine Bergheimat. Die Aussage „Natürlich auf Tour“ ist bei Hans Programm. Die Faszination mit Menschen unterwegs zu sein, im Sommer und im Winter, macht ihm großen Spaß. Für ihn als Übungsleiter lässt sich die Natur und der Bergsport gut miteinander verbinden. Aber auch Genuss und Entspannung ist ein Teil seiner Lebensart. Hans' Credo, alles zu seiner Zeit.
Anni Wolf
Anna Maria Wolf
Aufgewachsen und wohnhaft in den Gesäusebergen in der Steiermark, im Ennstal, dies ist so ziemlich in der Mitte von Österreich. Sie ist Sommer wie Winter viel auf umliegenden Bergen wie Totes Gebirge, Niedere bis Hohe Tauern, Nationalpark Gesäuse, Nationalpark Kalkalpen, Eisenerzer Alpen, Salzkammergut oder auch Richtung Niederösterreichische Voralpen unterwegs. Nun hat siemehr Zeit und kann ihre Liebe zu den Bergen vermehrt ausleben. Die letzten Jahre war sie auch gern in Tirol (Ötztal, Stubaital, Paznauntal), um einige 3000er-Gipfel zu erklimmen. Ebenso am E5 unterwegs.
Paul Pienz
Paul Pienz
Paul ist ein erfahrener, Tiroler Bergwanderführer aus dem Ötztal. Er kommt also aus dem Herzen der Alpen und ist Sommer wie Winter in den Bergen unterwegs. Mit seiner Begeisterung für die Schönheiten des Alpenraumes wird jede Wanderung zu einem wahren Naturerlebnis-
Foto Lena Wandern
Lena Szilus
Aufgewachsen in den Kärntner Nockbergen in Österreich bringt Lena eine große Liebe zur Natur und zum Wandern mit. Als gebürtige Hamburgerin verbindet sie weltoffene Neugierde mit dem Interesse an Natur und Mensch. Bewegung unter freiem Himmel, Faszination an den Wundern der Natur und die Begegnung mit Menschen erfreut ihr Herz! Mit großem Vergnügen und viel Charme teilt sie diese Leidenschaft mit Gruppen auf Wanderungen durch die Berglandschaft der Alpen!
Foto Timmelsjoch
Gloria Bukal
Gloria ist für ihr Studium nach Österreich gezogen, damit sie mitten in den Bergen lebt. Am liebsten verbringt sie ihre freie Zeit beim Wandern oder auf Ski. Der E5 liegt ihr besonders am Herzen, was sie auch ihren Gruppen weitergeben möchte. Ob Informationen zur Region und Natur oder Tipps zur nächsten Hütte mit dem besten Kaiserschmarrn, Gloria ist immer offen und gibt ihre Liebe zu den Bergen an ihre Gäste weiter.
Marion Zittenzieher
Marion Zittenzieher
Die Berge und vielleicht auch andere Gründe haben Marion etwas weiter nach Süden ziehen lassen. Die gebürtige Augsburgerin fühlt sich pudelwohl hier im Oberallgäu und führt mit großer Begeisterung und einem strahlenden Lächeln ihre Gruppen über die Alpen, ihre Begeisterung steckt an!
IMG 20200903 095902 0
Stefan Drexelius
Die Alpen sind Stefan sehr vertraut, von Kindheit an. Er hat gleich zwei Hobbies zum Nebenberuf gemacht: neben seiner Tätigkeit als Wanderführer ist Stefan ein begnadeter Fotograf. Falls Sie bei Ihrer Tour über die Alpen übers Tipps von einem Profi freuen, melden Sie sich bei Stefan Fototermin an!
Timo Bülles
Timo Bülles
Den ganzen Sommer ist Timo unverdrossen in den Alpen unterwegs. Weder Bart noch Haare werden für 3 Monate geschnitten, Timo hat Besseres zu tun, nämlich mit unseren Gruppen über die Berge zu gehen. Lustig soll es zugehen, sollte es aber mal ernst werden, dann kommt der routinierte Profi zur Geltung, gell Timo!
Michael Barth
Michael Barth
Geboren in Garmisch und aufgewachsen im Allgäu ist Michael natürlich ein leidenschaftlicher Bergsportler. Ob zu Fuß, beim Klettern, mit Ski oder Mountainbike. So oft es geht ist er irgendwo auf den schönsten Routen zwischen Allgäu und Gardasee unterwegs.
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Welt-Weit-Wandern auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy